Pflegestellenversager

  • 14. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Paulemaus ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 28 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
IMG-20230614-WA0003.jpg

Tja wat soll ick sagen, nu ham wa selbst als Versager versagt. Klein Zara hat doch noch ein schönes Zuhause gefunden, wo sie die Einzelprinzessin ist.
Sie war ja zwischenzeitlich durchoperiert worden, also Tumore in der Gesäugeleiste entfernt, gleich kastriert und anschließend noch die Rolllider. Sie hat echt was durchgemacht.
Wenn man soviel mitmacht mit dem Pflegling, ist es emotional eine sehr schwierige Sache dann doch noch loszulassen.
 

Anhänge

Es ist doch immer wieder erstaunlich, welche Schätze man hinter völlig zerzausten, heruntergekommenen Fassaden findet. Und Zara ist das beste Beispiel dafür. Wenn ich mir das erste Bild anschaue und dann jetzt... Wir vermissen sie.
 
Die beste Zeit, um wieder so ein vernachlässigtes Dingelchen zu einem schönen Hund zu machen.

Respekt, ich könnte es ehrlich gesagt nicht, so Pflegestelle sein. Ich hatte zwar für meine aktuelle Mikrobe nen Pflegevertrag, aber es war von Anfang an klar, dass ein Abgabevertrag kommen "muss". Also habe ich auch irgendwie "versagt".

Schön, dass du das mit soviel Herz machst. Auch wenn es ab und an traurig ist.
 
IMG_20230729_075233.jpg
Es nimmt einfach kein Ende...
Mausi ist vor zwei Wochen eingezogen. 12 Jahre alt und die fast übliche Geschichte. Vorbesitzerin war eine alte Dame, die ins Pflegeheim musste, Familie hatte keine Lust oder Zeit oder what ever. Nu hat die Betreuerin uns gefunden...
Mal schaun, wie der Kaiser sagt
 

Anhänge

... und es ist so, wie ich es mittlerweile schon hunderte Male gehört, gelesen, gesehen habe.
Madame stammt aus dem bigshelter in Rumänien, wurde als ganz junge Hündin vermittelt und jetzt nach so langer Zeit eben leider einfach abgewickelt. Die Kinder der Dame sollen wohl auch beim TA gewesen sein mit der Aussage : einschläfern, verkaufen, vermitteln egal Hauptsache weg.
Der damals tätige Verein fühlt sich natürlich nicht zuständig...
Es ist zum heulen.
 
Das schäbige Verhalten der Nachkommen der Halterin kommentiere ich lieber nicht. Aber dass der vermittelnde Verein sich nicht zuständig fühlt, ist nochmal ein Kapitel für sich.
In seinen Verträgen liest sich das sicher anders. Da machen sie bestimmt keine Reklame damit, dass sie sich für einmal vermittelte Tiere nicht mehr interessieren.
 
@Milu Die erinnert mich an Ansha, der ab und zu auf der Berliner Runde mit war. Jans Nachbarhund.
Wisst ihr schon , wie sie verträglich ist und welche Baustellen sie hat?
 
Das schäbige Verhalten der Nachkommen der Halterin kommentiere ich lieber nicht. Aber dass der vermittelnde Verein sich nicht zuständig fühlt, ist nochmal ein Kapitel für sich.
In seinen Verträgen liest sich das sicher anders. Da machen sie bestimmt keine Reklame damit, dass sie sich für einmal vermittelte Tiere nicht mehr interessieren.
Nicht schön, aber das der Verein nach mindestens 10 Jahren nicht mehr sagt "nehmen wir zurück" kann ich irgendwo auch verstehen...
 
Nicht schön, aber das der Verein nach mindestens 10 Jahren nicht mehr sagt "nehmen wir zurück" kann ich irgendwo auch verstehen...
Naja, ich hab diverse Tierschutzvereine durch. Und bisher ist mir nur einer begegnet, der auch nach 12 Jahren Hunde zurückgenommen hat. Is selten, aber möglich.
 
Die gefällt mir gut auf dem Bild. Von der würde ich gern mehr sehen.
Kommt noch.
Im Moment ist Sie noch ziemlich verwirrt und braucht einfach Zeit um sich zu orientieren. Sie ist sehr zurückhaltend und alles was neu ist macht ihr erst einmal Angst. Dazu gehört leider auch die Platte. Sie lässt sich nicht gerne fotografieren, ist eher distingiert.
Sie soll wohl ihr Leben lang keinen Freilauf gehabt haben. Von daher bin ich froh, dass Amy und Adolf ihr soviel Ruhe vermitteln. Und Pippa mit ihrem jugendlichen Frohsinn zeigt ihr, dass das Leben auch Spaß machen kann.
Die erste Woche war ich noch gar nicht zuhause. Sie hat mich zwar gerochen, weil ihr großes Bett nur noch bei den Schuhen Platz gefunden hat. Direkt beieinander sind wir gerade einmal 5 Tage, weil in der zweiten Woche nochmals Abwesenheit erforderlich war. Sie zeigt sich immer mehr als eine sehr sensible feine Dame. Bei Hundebegegnungen ist sie anfangs zwar nach vorne gegangen, aber das löst sich langsam auf. Es hat niemand mit ihr an ihren Ängsten gearbeitet. Sie ist glücklicherweise schlau und lernt auch in ihrem Alter viel dazu. Muss sie jetzt auch einfach durch.
Für die kurze Zeit ihrer Anwesenheit passiert erstaunlicherweise viel bei ihr. Gestern traute sie sich erstmals auf die Couch und hat die Streicheleinheiten regelrecht genossen, sich auf den Rücken gewälzt und zarte Fingerknabbereien verteilt.
Meine holde Gattin war heute mit Ihr bei ihrem Friseur, durch Vermittlung der Betreuerin. Sie musste getrimmt werden, das Deckhaar war schon richtig drahtig und das lief entspannt, sie kannte es. Auch die ihr bekannten Hunde sind kein Problem mehr und sie hat sich so ein kleines Bisschen in Wolfgang verliebt, weil der eben locker und entspannt ist und gute Leckers verteilt. Wenn Sie ihn sieht fängt Sie an zu fiepen und will sofort hin.
Im Garten ist es immer noch schwierig, da ist Distanz angesagt. Da muss Sie noch ne Schlepp tragen. Immerhin kam sie bei den Regengüssem heute in unserem Unterstand und hat sich hinter meinem Stuhl versteckt, als ich mich King Arthur gewittmet hatte.
Drinnen ist sie entspannter, drängt sich sogar dazwischen, wenn ich mit den Anderen schmusen.
 
Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht und dass der Neuzugang Ruhe und ein bisschen Sicherheit finden kann.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Pflegestellenversager“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Bine1976
danke, danke, danke! :love:
Antworten
22
Aufrufe
2K
Bine1976
Bine1976
Zurück
Oben Unten