Königsbrunn- Jäger erschiesst Hunde vor Augen der Besitzerin

Das widerspricht doch nicht dem, was ich geschrieben habe?
Sie setzen sie nicht wieder aus (was ich für die Katzen schlimm bis nicht lebenswert finde).
Meine Frage war, ob das gesetzlich so geregelt ist

Edit: ich hab ein 'nicht' vergessen... ändert natürlich meinen ganzen Beitrag :wand:

Wenn sie sie wieder raussetzen, fangen Jäger sie vermutlich wieder ein und bringen sie erneut ins TH - darum sucht man ja nach möglichen Einigungen, so wie ich das sehe.

Das im Film gezeigte TH liegt - was diesen Kontext betrifft - sehr ungünstig total im Grünen und vermutlich zwischen X Jagdrevieren und Bauernhöfen (wo hier in der Gegend immer noch große Vorbehalte gegen die Kastration herrschen).

In anderen Tierheimen hier in der Ecke ist die Lage meines Wissens nicht ganz so dramatisch.




Was die rechtliche Frage angeht, kann ich das nicht mit Bestimmtheit sagen und weiß nicht, ob die Rechtslage bezüglich verwilderter Katzen eindeutig ist. Die einen schimpfen über Tierschutzvereine, die eingefangene verwilderte Katzen, kastrieren und freisetzen und berufen sich auf das Gesetz. Die anderen sehen in verwilderten Katzen Wildtiere, für die niemand zuständig ist und die wieder in die Natur gehören. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Frage bereits irgendwo in D eindeutig geklärt ist. Vielleicht interessiert dazu folgender Link:

 
  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi helki ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 14 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich finde schon, dass das Hobby zu jemandem passt, der empfiehlt, es mit billigen Hühnern zu probieren und ihnen bei Nichtgefallen "den Hals umzudrehen" :)

Ich glaube ich hatte nicht 'Hals umdrehen' empfohlen, sondern 'Kopf ab'. Kleiner aber feiner Unterschied.
 
Ich glaube ich hatte nicht 'Hals umdrehen' empfohlen, sondern 'Kopf ab'. Kleiner aber feiner Unterschied.
Es ging glaube ich auch nicht um "nicht gefallen " sondern wenn s aus irgendwelchen Gründen nicht so funktioniert wie angedacht. Ich war ja auch eine davon die das so empfohlen hat und auch selber habe ich das so gehandhabt . Es ging glaub ich ncijt mal und aktive töten sondern zum ausprobieren ob greifvögel Fuchs oder Marder da sind . Und ja da Oper ich lieber ein Huhn für paar Euro fünfzig als ein Zucht Huhn das einfach im Einkauf deutlich teurer ist . Dem wildtier schmeckt s im Zweifelsfall genau so gut wie ein teures
 
Es ging glaube ich auch nicht um "nicht gefallen " sondern wenn s aus irgendwelchen Gründen nicht so funktioniert wie angedacht. Ich war ja auch eine davon die das so empfohlen hat und auch selber habe ich das so gehandhabt . Es ging glaub ich ncijt mal und aktive töten sondern zum ausprobieren ob greifvögel Fuchs oder Marder da sind . Und ja da Oper ich lieber ein Huhn für paar Euro fünfzig als ein Zucht Huhn das einfach im Einkauf deutlich teurer ist . Dem wildtier schmeckt s im Zweifelsfall genau so gut wie ein teures

1.- Doch es wurde dazu geraten, bei Nichtgefallen (bzw. "wenn es keine Freude macht") einfach "Kopf ab".

Um genau zu sein, war der Wortlaut: "1 Jahr alte Hennen kriegst du ab 2 Euro das Stueck. Kauf dir 4 oder 5 und dann siehst du was ist. Ob die gefressen werden oder dir das keine Freude macht, dann halt Kopf ab und man hat nicht groß was investiert."

Nachzulesen unter "Austausch unter Hühnerhaltern", Beitrag #233.


2.- Mir erschließt sich nicht, warum man lieber Hühner der Gefahr aussetzt, von Greifvogel, Fuchs oder Marder getötet zu werden, statt einfach direkt die Unterbringung so zu sichern, dass kein Fuchs oder Marder an die Tiere rankommt. Ich meine, es kann doch auch nach dem Versuch immer noch ein Fuchs, Marder oder Greifvogel daherkommen und die scheinbar lebenswerteren Hühner abgreifen, auch wenn der Versuch mit den offenbar weniger lebenswerten Hühnern anderes ergeben hat. Wieso überhaupt die Tiere dem Risiko aussetzen?
 
Wieso überhaupt die Tiere dem Risiko aussetzen?
Weil die Hühner, wenn ich mich richtig erinnere, einen sehr großen Garten mit Wald etc. zur Verfügung haben und da sicher ein lebenswerteres Leben führen, als in einem kleinen komplett mit Netz von allen Seiten geschlossenen Gelände?
 
2.- Mir erschließt sich nicht, warum man lieber Hühner der Gefahr aussetzt, von Greifvogel, Fuchs oder Marder getötet zu werden, statt einfach direkt die Unterbringung so zu sichern, dass kein Fuchs oder Marder an die Tiere rankommt. Ich meine, es kann doch auch nach dem Versuch immer noch ein Fuchs, Marder oder Greifvogel daherkommen und die scheinbar lebenswerteren Hühner abgreifen, auch wenn der Versuch mit den offenbar weniger lebenswerten Hühnern anderes ergeben hat. Wieso überhaupt die Tiere dem Risiko aussetzen?

Weil ich meinen Hühnern durch die Gefahr Freilauf auf unserem über 5.000m² großen, wild bepflanztem Grundstück inklusive Wäldchen bieten kann - statt einer 20 bis 50m² großen Voliere.

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich ein Huhn in Freiheit mit Gefahr sein wollen, statt ein Huhn in Sicherheit in einer Voliere.

IMG_20180508_152032.jpg

IMG_20180513_152437.jpg
 

Anhänge

Das mit dem Freilauf kann ich nachvollziehen - wobei der hier bekrittelte Satz meines Wissens zunächst im Kontext mit einem Hühnerstall fiel (dessen Bild wurde doch im Fred auch gezeigt, wenn mich nicht alles täuscht), mit dem getestet werden sollte. Und in dem Zusammenhang erschließt sich mir eben nach wie vor nicht, warum man den nicht direkt entsprechend hätte sichern, sondern stattdessen billige, offenbar weniger lebenswerte Hühner austesten lassen sollte.

Die Unterscheidung zwischen lebenswerteren Tieren und scheinbar weniger lebenswerten Tieren in diesem Kontext finde ich nach wie vor daneben.
 
Das mit dem Freilauf kann ich nachvollziehen - wobei der hier bekrittelte Satz meines Wissens zunächst im Kontext mit einem Hühnerstall fiel (dessen Bild wurde doch im Fred auch gezeigt, wenn mich nicht alles täuscht), mit dem getestet werden sollte. Und in dem Zusammenhang erschließt sich mir eben nach wie vor nicht, warum man den nicht direkt entsprechend hätte sichern, sondern stattdessen billige, offenbar weniger lebenswerte Hühner austesten lassen sollte.

Die Unterscheidung zwischen lebenswerteren Tieren und scheinbar weniger lebenswerten Tieren in diesem Kontext finde ich nach wie vor daneben.

Hä? Der Stall ist doch sicher und war es von Anfang an, er ist schließlich gemauert und steht auf einer Betonplatte. :verwirrt:
Es ging darum ob Freilauf möglich ist oder ob der Fuchs sie sich dann holt.
 
Mal so ganz OT, es zieht sich aber mittlerweile durch einige Threads : Dieses neu gelebte Landwirtschafts/ Jagd und Life Style " Gedöns" wird mir, als jemanden, der in erster Linie der Hunde wegen hier ist, aber auch gerne mal in dem ein oder anderen Thread mitliest oder rumquakt, in dem aber auch drin ist, was drauf steht,- ehrlich gesagt allmählich too much.

LG. Barbara
 
Mal so ganz OT, es zieht sich aber mittlerweile durch einige Threads : Dieses neu gelebte Landwirtschafts/ Jagd und Life Style " Gedöns" wird mir, als jemanden, der in erster Linie der Hunde wegen hier ist, aber auch gerne mal in dem ein oder anderen Thread mitliest oder rumquakt, in dem aber auch drin ist, was drauf steht,- ehrlich gesagt allmählich too much.

LG. Barbara
dann lies doch in den Hundethemen :verwirrt:
Auf das Hühnerthema hier kamen übrigens nicht die Hühnerhalter :hinweis:
 
Mal so ganz OT, es zieht sich aber mittlerweile durch einige Threads : Dieses neu gelebte Landwirtschafts/ Jagd und Life Style " Gedöns" wird mir, als jemanden, der in erster Linie der Hunde wegen hier ist, aber auch gerne mal in dem ein oder anderen Thread mitliest oder rumquakt, in dem aber auch drin ist, was drauf steht,- ehrlich gesagt allmählich too much.

LG. Barbara

Warum schreibst du dann staendig in Huehnerhalter, Ouessant Schafe, Schafherden und Jaeger erschiessen mal wieder irgendwas Threads? :lol:
 
Ich hab weder im Hühnerhalter noch im Schafsthread je was geschrieben, - und in diesem hier ging's ursprünglich um erschossene HUNDE.

Und die Reaktion ist eigentlich genau das , was ich meine, danke.

. LG. Barbara
 
Das mit dem Freilauf kann ich nachvollziehen - wobei der hier bekrittelte Satz meines Wissens zunächst im Kontext mit einem Hühnerstall fiel (dessen Bild wurde doch im Fred auch gezeigt, wenn mich nicht alles täuscht), mit dem getestet werden sollte. Und in dem Zusammenhang erschließt sich mir eben nach wie vor nicht, warum man den nicht direkt entsprechend hätte sichern, sondern stattdessen billige, offenbar weniger lebenswerte Hühner austesten lassen sollte.

Die Unterscheidung zwischen lebenswerteren Tieren und scheinbar weniger lebenswerten Tieren in diesem Kontext finde ich nach wie vor daneben.
Das mit dem Freilauf kann ich nachvollziehen - wobei der hier bekrittelte Satz meines Wissens zunächst im Kontext mit einem Hühnerstall fiel (dessen Bild wurde doch im Fred auch gezeigt, wenn mich nicht alles täuscht), mit dem getestet werden sollte. Und in dem Zusammenhang erschließt sich mir eben nach wie vor nicht, warum man den nicht direkt entsprechend hätte sichern, sondern stattdessen billige, offenbar weniger lebenswerte Hühner austesten lassen sollte.

Die Unterscheidung zwischen lebenswerteren Tieren und scheinbar weniger lebenswerten Tieren in diesem Kontext finde ich nach wie vor daneben.


Füttert ihr eure Hunde nur mit aas von vor altersschwäche gestorbenen hühnern? Oder sind die Hühner in der futterdose weniger lebenswert?
Der Fuchs frisst nunmal Hühner . Liegt in der Natur der Sache . Und ich hänge an meinem billigen Hühnern genau so wie am den teuren rassehühnern und es tut mir auch leid wenn eines durch habicht und Fuchs abhanden kommt. Andererseits freu ich mich aber auch wenn der habicht und Fuchs seine jungen durch bekommt. Und warum ich dafür unbedingt teurere Hühner kaufen soll verstehe ich nicht. Auch hier laufen die Hühner dem ganzen Tag frei und der Nacht Stall ist sicher und zu. Eine voliere wirklich madersicher zu machen ist extrem aufwendig und meines Erachtens für mehr als max 60 qm fast nicjt machbar mit untergrabschutz Strom obenrum netz und was weiß ich. Dem Huhn ist es egal wie viel es gekostet hat wenn es ein schönes freies Leben führen darf. Und wie gesagt dem Fuchs der vom vegetarierdasein nicjt viel hält auch .
 
Dann formuliere ich anders: Warum liest du dann staendig in solchen Themen? Likes verteilste ja wohl nicht ohne zu lesen was da steht.
Wenn mich ein Thema nervt oder nicht interessiert, dann lese ich das nicht. Ist ganz einfach.
 
EDIT - Das lass ich jetzt besser...
 
Dann formuliere ich anders: Warum liest du dann staendig in solchen Themen? Likes verteilste ja wohl nicht ohne zu lesen was da steht.
Wenn mich ein Thema nervt oder nicht interessiert, dann lese ich das nicht. Ist ganz einfach.

Weiß man vorher doch gar nicht immer, dass wieder mal ein Fred in die Richtung Landwirtschafts/ Jagd und Life Style "Gedöns" gelaufen ist oder gar nicht das drinsteht, was man vermutet hatte.

Manchmal stehen auch einige Beiträge zwischen all dem Landwirtschafts/ Jagd und Life Style "Gedöns", die man eben doch lesen möchte / interessant findet. Und dennoch nervt es einen dann ggf., zum xten Mal (überspitzt ausgedrückt) von der Großartigkeit der Jagd zu lesen o.Ä.
 
Aber wenn doch Beiträge, die nicht meiner Meinung entsprechen, nerven, darf ich nicht in so einem großen Forum aktiv sein

Und wie oben schon geschrieben: gerade in diesem Thread hier geht es a) um Jäger und wurde b) das Hühnerthema von jemandem eingebracht, der eure Meinung teilt
 
Manchmal stehen auch einige Beiträge zwischen all dem Landwirtschafts/ Jagd und Life Style "Gedöns", die man eben doch lesen möchte / interessant findet. Und dennoch nervt es einen dann ggf., zum xten Mal (überspitzt ausgedrückt) von der Großartigkeit der Jagd zu lesen o.Ä.

Ich machs mir da einfach. Wenn einer der zu diesem Thema üblichen Verdächtigen in einem normalen Thread was schreibt, scrolle ich einfach weiter.
In den anderen speziellenThreads lese ich nicht mit.

Beim Hühnerhalter-Thread habe ich eine Zeitlang mitgelesen, weil ich mit Hühnerhaltung geliebäugelt habe, dann aber schnell festgestellt, dass der Thread nicht meins ist.

Ich finde Hobbyjäger shi.ce und habe keine Lust, mich mit solchen Leuten auseinander zu setzen. Dazu ist mir meine Zeit und Energie zu schade. Insofern fällt es mir nicht schwer, entsprechende Beiträge oder Foristen zu ignorieren.
 
Aber wenn doch Beiträge, die nicht meiner Meinung entsprechen, nerven, darf ich nicht in so einem großen Forum aktiv sein.

Huch...wer bestimmt das?
Natürlich kann ich in einem grossen Forum von gewissen Themen und Leuten genervt sein. Bei so vielen verschiedenen Leuten und Einstellungen ist es doch normal, dass ich nicht jede Ansicht teile und nicht jeden sympathisch finde.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Königsbrunn- Jäger erschiesst Hunde vor Augen der Besitzerin“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Podifan
Das treibt mir die Zornesröte ins Gesicht :mad: Hoffentlich hat die Richterin den Amts Vet. zu ihm nach Hause geschickt um nach den 2 Baby Kätzchen zu gucken :mad:
Antworten
3
Aufrufe
875
Yannik
Yannik
peggo
Ich denke das jeder der seinen Hund streicheln lässt es gut meint ;) Ich habe noch nie erlebt das ein Kind was vorher anständig gefragt hat ob es den oder die Hunde streichen darf dann mehr geschlagen als gestreichelt hat :confused: selbst die kleinen Zwerge waren dann trotzdem so vorsichtig...
Antworten
39
Aufrufe
3K
Manny
Rehlein
Servus an alle die aus Königsbrunn bei Augsburg oder Umgebung kommen. Ich wollte mal fragen ob nicht jemand hir wohnt und ab Montag dem 14. im laufe der Woche mal Zeit, Lust und Laune hat mit seinem, meinem Hund und mir Gassi zu gehen. Ich bin mal für ne Woche auf Besuch bei meiner Mutter mit...
Antworten
0
Aufrufe
1K
Rehlein
Anna D.
Hat eigentlich irgendjemand was rausbekommen? Gibts in dieser Sache Neuigkeiten?:confused::confused:
Antworten
79
Aufrufe
6K
peggo
Lewis7
Schade dass die Behörden doch eh nur das Geld interessiert, welches er hinterzogen hat.
Antworten
3
Aufrufe
746
shaitaninchen
shaitaninchen
Zurück
Oben Unten