Kampfhundesteuer in Aachen bis zu 2.208,00 DM

Astrid

Gesundheitsapostel™
20 Jahre Mitglied
Aachner-Narchrichten 29.11.2000

Auch in Aachen achtfacher Steuersatz vorgesehen.

Kampfhunde werden teuer

Aachen. Auch in Aachen soll in Zukunft eine gesonderte Steuer für Kampfhunde eingeführt werden. Nach den Plänen der Verwaltung soll der Steuersatz für diese Hunde achtmal so hoch wie der übliche Hundesteuersatz sein.

Ist für einen Hund normalerweise ein Betrag von 174 Mark an Steuer vorgesehen, so ist für einen gefährlich eingestuften Hund die Summe von 1392 Mark zu zahlen. Wer mehr als drei Kampfhunde hält muss sogar einen Betrag von 2208 Mark je Hund zahlen. Dies sieht eine Vorlage des Städtischen fachbereiches Steuern an den Finanzausschuss und Rat der Stadt vor. Die geplante Änderung soll nach Vorschlag der Verwaltung zum 1. Januar 2001 in Kraft treten.
Das Bundesverwaltungsgericht hat in einer Grundsatzentscheidung die Erhöhung einer erhöhten Steuer für Kampfhunde für rechtens erklärt und die Festsetzung eines achtfachen Steuersatzes nicht beanstandet. Unter die geplante Steuererhöhung sollen die folgenden Rassen fallen:
American Staffordshire, Bandog, Bordeaux-Dogge, Bullterrier, Chinesicher Kampfhund, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Mastino Espanol, Mastino Napolitano, Pitbull Terrier, Römischer Kampfhund, Staffordshire Bullterrier, und Tosa Inu sowie alle Kreuzungen dieser Rassen. Steuerermäßigungen und -befreiungen werden für diese als gefährlich eingestuften Tiere ausgeschlossen.
Eine Ausdehnung der höheren städtischen Steuer auf zum Beispiel Akbas, Berger de Brie, Bullmastiff, Carpatin, Dobermann, Estrela-Berghund, Kangal, Komodor, Pyrenäenberghund oder Rottweiler ist nicht vorgesehen. Jedoch kann im Einzelfall die erhöhte Steuer auch für solche Hunde Anwendung finden, die vom Ordnungsamt als gefährlich eingestuft wurden.
Dies kann zum Beispiel sein, wenn ein Hund wiederholt in gefahrdrohender Weise Menschen angesprungen hat, die Angriffslust des Tieres über das natürliche Maß hinausgeht oder es sich nach amtsärztlichem Gutachten als bissig erwiesen hat.

Zahl wird ermittelt

Die Anzahl der Hunde, die unter diese Änderung der Hundesteuersatzung fällt, wird nach Auskunft des städtischen Presseamtes derzeit von der Verwaltung ermittelt.
--------------------------------------------

Gott sei Dank sind alle Kamphundehalter Millionäre!!!!!!

munky2.gif

www.de-adit.de

Astrid und die Sabberbande
 
Hi Astrid !
rolleyes.gif


Ich habe die Berichte von Aachen versehentlich unter Verordnungen/Rechtliches geschrieben.
Da ich davon betroffen bin, war ich beim Erstellen ziemlich durcheinander.

Ja es ist schon heftig was da auf mich zu kommt. Eigentlich wollte ich noch einen 'KH' aufnehmen, aber das hat sich hiermit wohl erledigt.

Eine kleine Hoffnung bleibt mir noch, da ich im Kreis Aachen wohne kann es sein das es etwas weniger wird, aber auch nur etwas.

In Monschau ist fast neben uns steigt sie auf
DM 1056,-- na ja das wären immerhin über DM 300,--.

Ich werd sehen was da kommt, wie ich es auf die Reihe kriege, keine Ahnung.


Trotzallem
schöne Grüße




Image01.gif
merlin
bigball3.gif
dog6.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kampfhundesteuer in Aachen bis zu 2.208,00 DM“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Podifan
Danke! Bin ich aber auch so hin gekommen. Mir scheint, der Städte- und Gemeindebund hat Mal wieder die Werbetrommel geschlagen. Von denen kommen die Vorlagen für die Satzungen und etliche Räte machen es sich leicht und übernehmen diese Vorlagen ohne sie zu hinterfragen.
Antworten
4
Aufrufe
278
Podifan
Podifan
Podifan
Kann nur mit gefährlich dienen :rofl: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
2
Aufrufe
415
La Traviata
La Traviata
Meizu
Ok, aber das hat jetzt nichts mit der Gefährlichkeit der Rasse und der etwaigen Möglichkeit der Gemeinden, erhöhte Hundesteuer zu beschließen zu tun, weswegen ich die Kurve zu diesem Link nicht gekriegt habe..
Antworten
13
Aufrufe
1K
matty
Crabat
Sachsen-Anhalt,hier zahlt man auch trotz Wesenstest erhöhte Steuer:asshat:
Antworten
17
Aufrufe
2K
Joki Staffi
Joki Staffi
SteffiundBoomer
Hallo Leute :hallo: Da ich am Freitag endlich den Termin bei unserem BM habe bin ich gestern auf die grandiose Idee gekommen, mir UNSERE Hundersteuersatzung anzugucken. Und siehe da: Auf Antraf wird für 1Jahr Steuerbefreiung gewährt, wenn der Hund aus einem Tierheim oder einer ähnlichen...
Antworten
15
Aufrufe
2K
SteffiundBoomer
SteffiundBoomer
Zurück
Oben Unten