Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hündin bellt,knurrt,schnappt während dem Streicheln

  1. Hallo an alle!
    Wir haben seit 4 Wochen unsere Hündin bei uns. Sie ist knapp 2 Jahre alt und kommt aus dem TH. Sie war dort ca 2 Monate,dorthin kam sie aus Rumänien,wir wissen nicbt,was ihr dort wiederfahren ist.
    Grundsätzlich ist sie eine super liebe,offene und menschenbezogene Hündin. Wir haben sie alle schon sehr lieb gewonnen.
    Jetzt ist folgendes schon 3 mal passiert. Man streichelt sie,kommt ihr am Kopf zu nahe,sie knurrt,bellt,schnappt. Die ersten 2 Male absolut nachvollziehbar, da wie gesagt,man ihr zu nahe gekommen ist. Allerdings ist es eben das dritte Mal passiert,mein Sohn streichelt sie am Rücken,sie bellt und knäppt nach ihm... Wo könnte hier das Problem liegen? Für einige Antworten wäre ich sehr dankbar.
    Viele Liebe Grüße
     
    #1 DracuLara
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Der Hund will nicht gestreichelt werden.
    Vllt überseht und übergeht ihr andere Signale von ihr und sie weiss sich nicht anders zu helfen, als zu schnappen?

    Wie alt ist das Kind?

    Aus der Entfernung ganz schwer was zu raten.
    Ich würd dem Hund mehr Ruhe geben, sie nicht bedrängen, ggf Maulkorbtraining und eine Trainer holen und sie beim Tierarzt durchchecken lassen, vllt hat sie Schmerzen.
     
    #2 MadlenBella
  4. Was sagt denn das Tierheim? Vielleicht gibt es dort jemand, der den Hund besser einschätzen kann, als wir hier. Die haben den Hund ja zwei Monate erlebt.
     
    #3 embrujo
  5. Nicht streicheln? Es scheint dem hund nicht zu gefallen. Wenn sie sich weiter normal benimmt, sich anleinen lässt, ein paar kommandos befolgt, würde ich mal abwarten. Vielleicht kommt das noch. Es ist aber sehr unpraktisch in sachen tierartztbesuch zum beispiel. Was sagt die tierschutzorga dazu? Die sollten ihr trainer mal vorbei schicken um zu schauen was genau wann passiert.
     
    #4 toubab
  6. Nicht streicheln,klar. Nur passiert das so schnell,da kann man schlecht noch schneller reagieren. Ist ja auch nur 3 mal bisher vorgekommen und nichts schlimmes passiert. Mein Sohn ist 12 Jahre alt. Normal lässt sie sich von jedem Streicheln, ist wie gesagt sehr offen und geht auf alle zu. Ich denke ja auch,dass sie sich bedrängt gefühlt hat,allerdings,wie gesagt,jetzt beim dritten Mal können wir es uns nicht erklären. Bei den ersten beiden Malen,ganz klar,da ist uns das sofort aufgefallen.
    Ich werde mich mal beim Tierheim melden,eventuell können die mir was sagen. Danke euch
     
    #5 DracuLara
  7. Sie könnte Schmerzen haben.
    In Rumänien werden die Hunde häufig mit Drahtschlingen eingefangen. Manche entwischen und haben die Drahtschlinge trotzdem noch um den Hals.
    Manche werden daran aufgehängt.
    Manche erdrosseln sich langsam selbst, weil sie damit irgendwo hängen bleiben.

    Es kann tausend Gründe geben.
    Das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein schwer traumatisierter Hund, welcher aber nicht in Aggressivität fiel, sondern einfach nur dankbar ist für die Menschen, die ihm ersichtlich Gutes wollen.

    Nichtsdestotrotz sitzt so ein Trauma tief und das Tier agiert meist reflexhaft, sprich ohne darüber nachdenken zu können.


    Allen anderen Vorschreiberlingen schließe ich mich an.
    Erkundigungen einholen.
    Den Hund genauestens beobachten, wann und wieso solches Verhalten auftritt.
    Das Streicheln an dieser Stelle unterlassen, mindestens solange, bis geklärt ist, wieso sie darauf so wie beschrieben reagiert.
    Niemals von hinten anpacken, immer erst freundlich vorn vorne ansprechen, damit sie sehen kann, was die Menschenhand tut.
     
    #6 Leroy
  8. Vielen Dank,ich habe ehrlich gesagt nicht zuerst dran gedacht,mich beim tierheim zu melden,da wor mit einem anderen TH schon mal schlechte Erfahrungen gesammelt hatten. Ich hab direkt schon Antwort erhalten und soll mich morgen mit einem Trainer in Verbindung setzen.
    Danke an alle und eine gute Zeit!
     
    #7 DracuLara
  9. Dieses Verhalten kenne ich kurioserweise von ziemlich vielen osteuropäischen Hunden, ich finde das ziemlich "typisch".
    Bekannte von uns hatten kürzlich erst einen zweijährigen Mini-Schäferhund aus Ungarn übernommen, der war genauso, ließ sich anfassen, ließ sich streicheln, aber ab und an, ziemlich unvorhersehbar, schnappte er um sich, wenn man ihn anfasste und biss dann auch. Er hat auch seinen neuen Besitzer beim Umlegen des Geschirrs einmal gebissen. Zigmal ging es gut, einmal halt nicht.

    Diese Hunde haben in der Regel vom Menschen nicht viel Gutes erfahren und oft auch schon gelernt, wie sie sich Menschen vom Leibe halten können, wenn die ihnen zu sehr auf die Pelle rücken. Viele wurden auch gewaltsam eingefangen und an kurzen Ketten gehalten, wo sie bei Misshandlungen keine Möglichkeit zum Ausweichen hatten.

    Der Trainer wird sich die Situation anschauen und Euch beraten, wie Ihr das Problem in den Griff bekommen könnt.

    Gruß
    tessa
     
    #8 tessa
  10. Unser (Th.) Hund hat zwar nie geschnappt oder gebissen, aber die ersten Monate ist es schon einige Male vorgekommen, daß er mitten unterm Streicheln weggedöst ist.
    Wenn er dann halb aufgewacht ist musste er schlagartig mit ernstem Bellen und Knurren scheinbar für seine Sicherheit sorgen. Sobald er ganz da war hat er sich gleich wieder rangekuschelt. Nach dem Motto, ist ja doch alles in Ordnung, bin ja gar nicht mehr im Tierheim o. ä.
    Denke das gibt sich mit der Zeit. Hat noch nicht die volle Sicherheit um zu entspannen.
    Bei unserem war das bald weg.

    P. S. Erst mal nur streicheln wenn es dem Hund gefällt. Also die Gestik und Körpersprache beachten. Oder warten bis er selbst kommt und Kuscheln einfordert.
     
    #9 ny00070
  11. Danke an alle,ich hatte ein nettes Gespräch mit dem Trainer und es ist dann auch nicht mehr vorgekommen. Hat sich alles ganz gut eingespielt. Viele Grüße
     
    #10 DracuLara
  12. Danke für die Rückmeldung!
    Kannst Du den Hund jetzt besser "lesen" oder was war die Lösung?
     
    #11 Itsme
  13. Ja,ich denke,wir können sie einfach besser einschätzen jetzt. Sie zeigt doch recht deutlich,was ihr nicht behagt
     
    #12 DracuLara
  14. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hündin bellt,knurrt,schnappt während dem Streicheln“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden