Groszek, Epilepsikranker, 3 jähriger Notfallrüde

scully

15 Jahre Mitglied
291-groszek02.jpg

Groszek, der nur 50 cm hohe Langhaarschäferhundmischling ist der ärmste Hund, der im Tierheim in Swarzedz sitzen muss.
Das ist die Aussage einer Tierheimmitarbeiterin, die ihn tagtäglich um sich hat.
Warum ist er der ärmste Hund? Warum braucht er so dringend ein Zuhause?
Ich werde es Ihnen sagen, und ich hoffe, das Sie nach dem nächsten Satz weiterlesen.

Groszek hat Epilepsie und er bekommt auch Anfälle.
Er ist ein 3 jähriger Rüde, ein junger Hund also, der das ganze Leben noch vor sich hat.
Er aber steht unter unheimlichen Stress im Tierheim und muss dort dringend raus! In diesem Tierheim leben ca. 150-200 Hunde.
Die meisten von ihnen leben draussen in Zwingern oder an Ketten, die Rentnergang oder kranke Hunde leben im Haus. Oft halten sich im Haus – in einem Raum – bis zu 20 Hunde auf.
Auch Groszek lebt nun mit im Haus. Besser gesagt, er lebt momentan im Tierärztezimmer mit einem weiteren kranken Hund zusammen, da er dort einigermaßen die Ruhe bekommt, die er so furchtbar nötig hat.
Er muss natürlich, wenn der Tierarzt Hunde behandelt, aus dem Zimmer raus zu den vielen anderen Hunden im Haus, was ihn wiederum stresst.
Bevor Groszek ins Haus zog. Gab es eine lange Zeit, in der er draussen im Zwinger lebte.
In dieser Zeit bekam er sehr oft epileptische Anfälle, da er mit dem vielen Lärm und Stress um sich herum absolut nicht klar kam.
Wie gut, das sich die Pfleger dort – nach ihren Möglichkeiten – um jeden Hund kümmern und sie ihnen auch wichtig sind. Denn nur so konnten sie Groszeks Krankheit erkennen und ihm etwas Stress nehmen.

Aber das reicht nicht aus, denn dieser liebe, sensible, ruhige und kranke Hund braucht ein festes, ruhiges Zuhause, damit die Anfälle weniger werden, vielleicht sogar irgendwann ganz aufhören.
Groszek bekommt seit Kurzem Tabletten, die ihm recht gut helfen. Seine Anfälle sind auch dadurch schon weniger geworden.

Tabletten müssten die neuen Halter Groszek wahrscheinlich weiterhin geben. Man kann Hunde sehr gut auf diese Tabletten einstellen, das zeigen viele Epilespiekranke Hunde, die durch eine genau abgestimmte Medikation keine Anfälle mehr bekamen.
Die neuen Halter sollten sich bewußt sein, das der regelmäßige Gang zum Tierarzt ein Muß ist.
Auch kann ein Leben mit einem Epilepsiekranken Hund eine Belastung sein.
Die Lebenserwartung ist übrigends bei einem Epilepsiekranken Hund nicht geringer, als bei einem gesunden.

Ich möchte Sie gern auf eine Seite verweisen,
die die Krankheit Epilepsie genau erklärt und auch der Sie zudem vieles über die Anfallarten, Therapien und Medikationen lesen können.


Wenn Sie nun sagen:
Der Groszek, das ist trotz seiner Krankheit UNSER Hund, und sein Wohlergehen soll bei uns im Vordergrund stehen,
dann würden wir uns sehr freuen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten würden.

Natürlich vermitteln wir Groszek geimpft, gechipt und er bekommt vor seiner Ausreise einen EU-Heimtierpass.

TSV Hundehilfe Polen e.V.


Frau Du Beau
Tel: 04184/1355
oder
Frau Möhring
Tel: 02066/902304
hundehilfe-polen@gmx.de
 

Anhänge

Für Groszek wird es langsam eng, da Ewa, die herzensgute und aufopfernde Pflegerin im TH einen neuen Job annehmen wird und nur noch in ihrer Freizeit den Hunden im TH helfen kann.
Sie schrieb gestern:

Ich suche sehr dringend für Groszek ein neues Zuhause. Er ist sehr lieb und sanft. Er verträgt sich mit anderen Hunden. Er leidet unter Epilepsie und bekommt täglich ein Medikament - Luminal. Ich gebe es ihm täglich, da ich Angst habe, dass er sonst ein Anfall bekommt und dann von anderen Hunden verletzt wird. In einer ruhigen Familie würde es ihn bestimmt besser gehen. Die Tabletten sind billig, ca. 18,0 Zloty im Monat.
Ich habe Angst, dass wenn ich nicht immer da bin, er einfach vergessen wird...
Meine Chefin gibt ihm keine Vermittlungschancen. Was es bedeuten kann, wage ich hier nicht zu schreiben...

Mitte Februar geht eine Fahrt in dieses TH und unsere 1. Vorsitzende wird sich Groszek nochmals genauestens ansehen und auch nach der Häufigkeit und Art der Anfälle fragen.
Im März ( ein Datum gibt es noch nicht) könnte er kommen, wenn sich jemand für ihn findet!
 
Groszek ist reserviert :) Es muss nur noch die VK positiv sein, dann kann er schon in 10 Tagen sein neues Leben beginnen!!
 
Wir sind so froh!!

Groszek wird in genau einer Woche zu seinem neuen Frauchen und 2 netten Kindern nach GLückstadt (Nähe HH) ziehen *freuwieblöd* :)
 
Ich freue mich mit dir :)

Er ist ja auch traumhaft schön :love:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Groszek, Epilepsikranker, 3 jähriger Notfallrüde“ in der Kategorie „Vermittelte Tiere“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Ninchen
Antworten
11
Aufrufe
615
Ninchen
kitty-kyf
Bei der Haltung, die man in den Staaten ja oft sieht, ist es eher verwunderlich, dass es solche schlimmen Vorfälle nicht öfters gibt.
Antworten
3
Aufrufe
471
pat_blue
pat_blue
kitty-kyf
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
377
kitty-kyf
kitty-kyf
Spicy
Antworten
1
Aufrufe
679
Spicy
sleepy
Ah okay. Ja das stimmt. Beeindruckend. Da haben die Eltern was richtig gemacht :)
Antworten
5
Aufrufe
728
MadlenBella
MadlenBella
Zurück
Oben Unten