Erziehungsfrage bei Staff-Bull Welpe und Kleinkind

So sage ich auch aus Überzeugung, dass ich gewaltfrei meine Hunde erziehe. Denn 99 Prozent der Zeit komme ich ohne einen Schnauzgriff, einen "Alphawurf", einen Leinenruck, einen PET Corrector etc. aus und erziehe meine Hunde mit Spaß, Freude und Kuscheleien.

Es ist wohl eine Definitionsfrage, wie jeder den Begriff GewLtfreie Hundeerziehung definiert. Für mich spielt dabei die Frage, wie man überwiegend mit seinen Hunden umgeht, um den Alltag zu bestreiten, die entscheidende Rolle bei dieser Frage.

Aber so hat es nicht viel Sinn, darüber zu diskutieren.
Um sich sinnvoll über etwas zu unterhalten oder auch auseinanderzusetzen, müsste man schon Klarheit darüber haben, wovon man eigentlich spricht.

Aber was solls. Du erziehst überwiegend gewaltfrei und nennst das gewaltfrei.
Kennst du viele Leute, die nach dieser Definition nicht gewaltfrei erziehen? Die überwiegend Gewalt anwenden? Ich nicht.

Ich erziehe überwiegend gewaltfrei, nenne das aber nicht gewaltfrei, denn Gewalt ist Gewalt, auch wenn sie nicht täglich oder stündlich oder andauernd angewendet wird, sondern nur sporadisch.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi snowflake ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 32 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
@snowflake

Mir ist egal, wie man das nennt. Jeder hat da seine eigene Definition für und hält das eine dafür und das andere für etwas Anderes. Ich habe hier im Forum zum Beispiel oft gelesen, dass Hunde aus disziplinarischen Gründen weggeschickt oder ignoriert werden oder sogar weggesperrt werden. Das finde ich persönlich schlechter, weil ich glaube, dass es dem Hund mehr ausmacht, als ein kurzer Anschi.ss nachdem die Welt wieder in Ordnung ist. Andere Wiederum sperren ihre Hunde in Boxen, um Situationen zu vermeiden, bei denen der Hund (gewaltsam) gemaßregelt werden muss. Die Hunde sitzen dann Stunden lang in Boxen, damit sie nicht etwas kaputt machen oder anstellen können. Für mich ist das schlimmer und bedeutet mehr Gewalt als ein Leinenruck zum Beispiel.

Für mich ist es kein Widerspruch zu erklären, dass man gewaltfrei erzieht, obwohl man in besonderen Momenten auch "Gewalt" anwenden muss, wie zum Beispiel mal einen Leinenruck.

Ich kenne übrigens keinen, der mit anderen, egal ob Mensch oder Tier ausschließlich im Kuschelmodus unterwegs ist. Auch zwischen Menschen, die harmonisch miteinander leben, kommen aggressive Emotionen hoch und wird Gewalt angewendet, auch wenn das subtil verläuft.

Hundehalter, die in meinen Augen mit Gewalt erziehen, sind Leute, die sich ständig in einem Kampf und Wettstreit mit ihren Hunden befinden und wo ständig geklärt werden muss, wer sich durchsetzt. Da besteht der Spaziergang an der Leine fast nur aus Gezerre und Gerucke und wird mehr gemaßregelt und sich aufgeregt, als Spaß zu haben. Zu Hause muss der Hund ständig auf seinen Platz oder in die Box, oder wird ignoriert.

Das ist bei uns eben nicht der Fall. Meine Hunde dürfen sonziemlich alles, außer zu mir, meinen Mitbewohnern, oder den tierischen Mitbewohnern aggressive Handlungen begehen. So ist es bei uns in der Regel auch sehr harmonisch und zauberhaft friedlich.

Wenn jemand dieses friedliche Zusammenleben stört, was sehr selten vorkommt, werde ich böse und dann ist lange Zeit wieder Frieden.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 28 Personen
Also entweder erzieht man ohne Gewalt oder mit - ein bisschen Gewalt ab und zu ist eine Erziehung mit Gewalt.
Eigentlich nicht schwer - mit oder ohne, nicht rudelintern, hündisch etc.:rolleyes:

Und psychische Gewalt ist auch nicht "gewaltfrei";)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Erziehungsfrage bei Staff-Bull Welpe und Kleinkind“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Dobermum
Ich glaube wir reden einwenig aneinander vorbei. Dass die richtige Lösung zweifelsfrei ist, dass der Hund auf dem Platz bleibt und ruhig ist, wenn Besuch kommt, daran besteht kein Zweifel. Meine Hunde kümmern sich gar nicht um Besucher, die den Raum betreten, es sei denn, dass ist ausdrücklich...
Antworten
28
Aufrufe
4K
procten
Grazi
AmStaff-Mix Hulk Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. AmStaff-Mix, American Staffordshire Terrier-Mischling, American Pitbull Terrier-Mischling, Pitbull-Mix, erfahrene Hundehalter gesucht Name: Hulk Rasse: American Staffordshire x American Pitbull Terrier Geschlecht...
Antworten
0
Aufrufe
62
Grazi
Grazi
AmStaff x Pitbull Lino Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. AmStaff-Mix, American Pitbull Terrier-Mischling, American Staffordshire Terrier-Mischling, Pitbull-Mix, größere Kinder möglich Name: Lino Rasse: American Staffordshire x American Pitbull Terrier Geschlecht...
Antworten
0
Aufrufe
66
Grazi
Grazi
AmStaff-Mix Rudi Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. AmStaff-Mix, American Staffordshire Terrier-Mischling, bedingt verträglich, erfahrene Hundehalter gesucht Name: Rudi Rasse: American Staffordshire Terrier x Boxer x Labrador Geschlecht: Rüde Kastrationsstatus...
Antworten
0
Aufrufe
95
Grazi
Grazi
AmStaff x OEB Maisy Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. AmStaff-Mix, American Staffordshire Terrier-Mischling, OEB-Mix, Old English Bulldog-Mischling, größere Kinder möglich, verträglich nach Sympathie Name: Maisy Rasse: American Staffordshire Terrier x Old English...
Antworten
0
Aufrufe
65
Grazi
Zurück
Oben Unten