Durchgeknallt

Hi!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Meike:

das ist mir ja alles ganz klar, aber die Straßenseite wechseln muß ich. An Ecken die ich nicht einsehen kann muß ich ihn kuz nehmen.

[/quote]

Dann versuche doch wenigstens, die Bedeutung des Kurznehmens zu variieren.
Nimm in irgendwo in der Pampa ohne Hunde weit und breit kurz - genau so, wie du es an den Ecken tust - und schwupp bekommt er was Leckeres oder du lässt einfach wieder lang oder leinst ihn ab oder ...
Dann ist das Kurznehmen weniger Signal. Musste ich mit Spunk im Wald mit dem Anleinen auch so machen. Sobald Leinchen dran war, kam der große Radarblick nach dem pot. Spielkameraden: "Wo isser, wo isser?"

Hat sich recht schnell gebessert, wird aber auch schnell wieder schlecht - je nachdem, wie sehr ich drauf achte, nicht nur dann mal fix anzuleinen.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Das ist ein Teufelskreis. Wenn wir einen Hund in der Ferne sehen nehme ich ihn nicht kurz nur wenn wir auf einer Höhe sind, das reicht natürlich dann schon und er merkt meine Unsicherheit. Aber wie soll ich das ändern?

[/quote]

Deine Unsicherheit erst mal in den Griff kriegen - zumindest versuchen.

Regel Nr.1:
Was andere Leute denken/sagen, ist scheißegal.

Regel Nr.2:
Nicht auf ein Gespräch oder so mit Leuten einlassen (du wirst abgelenkt und hibbelig), entweder eine kurze Auskunft bei freundlihcer Nachfrage oder aber Ignorieren oder müdes Lächeln (wenn's sein muss) für Anmache.

Regel Nr.3:
Am besten hast du Scheuklappen und sieht nichts und niemanden mehr. Sprich: Du ignoriest Anmachobjekte von Spike komplett. Du findest z.B. just in dem Moment des Erscheinens des Objektes einen ungeheuerlich interessanten Stein, den du sofort eingehend untersuchen musst (besser noch kurz vor Erscheinen).
Wichtig dabei: Immer brav an Regel Nr. 1 denken.
smile.gif


<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Ablenkung gibt es da nicht für ihn, der sieht weder mich noch irgendwas anderes, nur den anderen Hund, ist der weg ist alles wieder in bester Ordnung für ihn...

[/quote]

Kommen die blöden vierbeinigen Deppen da an, tackert Frauchen aus - das ist unheimlich. Weg mit den Deppen!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Mit dem Anschreien habe ich kein Problem, bevor ein anderer Hund an meinen geht...

[/quote]

Ist halt die Frage, wie Spike deine Ausraster in diese Richtung interpretiert. Ich könnte schwören, Ömmes bekäme den Totalausfall! Schreien ist nix gut bei ihm.
Ich bleibe da lieber wie ich bin: Cooooooool.
biggrin.gif


So haben wir schon eine Dackel-Heckgeruchskontrolle (!) ohne Blödmacherei und einen liebestollen Labbi auf Hündinnensuche in 10cm Nase-Nase überstanden.
smile.gif


Bei Ömems ist allerdings auch superoffensichtlich, dass er aus Unsicherheit so blöde den Macker markiert, eigentlich will er nur aus der Situation raus. Naja, und da halt nicht so cooool wie sein Frauchen ist
biggrin.gif
, macht er halt einen auf groß und gefährlich. Aber er lernt schon fleißig, dass es auch anders geht.
Übrigens mag er auch keine Welpen - die sind so unberechenbar udn wuselig. Mit einem Zaun dazwischen hat er einen 17-wöchtigen Tibetterrier, der freundlich seine Nase durch den Zaun steckte, ganz doof angemacht. Da hat der Kleine sich dann mal wieder schnell verdünnisiert. Hatte mich zuerst üebrrascht, dass Ömmes so reagiert hat, da der Kleine wirklich ausgesprochen freundlich ankam. Naja, im Nachhinein kommt es mir recht einleuchtend vor.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Sabine gab mir einen Tip für die Ecken: Glöckchen umbinden! Hört sich doof an, aber da wissen dann Hundehalter die mir entgegenkommen das da jemand ist. Die ersten Male werden sie wohl denken das da ne Katze kommt, aber sie werden sicherlich Rücksicht nehmen, bzw. aufmerksam werden.

[/quote]

Wenn bei euch immer dieselben laufen, kann das durchaus recht feinfunktionieren.
smile.gif
Passt ja auch gut zu Weihnachten.

Achja: Sei doch nicht so böse zum Spike. Er muss sich doch auf dich gerade da verlassen können, wo er nicht mit klar kommt. Wie würde Spike wohl die Situation beschreiben? Vllt. ganz ähnlich wie du? Könnte sein, oder?


Schönen Gruß,
Tharin
 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Tharin ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 16 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hi nochmal!


Jetzt hatte ich glatt vergessen:
Wenn du da nun so völlig gedankenversunken Steine begutachtest - oder auch mal Grashalme oder Maulwurfhügel (sind übrigens klasse, weil da Hund auch gleich noch buddeln kann), solltest du unbedingt chamäleonartig mit einem Auge auf Spike schielen und sofort, wenn er auch nur einen Anflug von Ablassen vom "Feind" zeigt, belohnen (kond. Verstärker).


Noch einen schönen Gruß,
Tharin

PS: Ömmsie kann jetzt schon zu mir kommen (an der langen Leine), wenn er eine Katze erblickt und nur ein Sekündchen angestarrt hat. Wir haben aber auch sehr kooperative Katzen, die rennen nicht weg. Wie auch die Kaninchen hier.
 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
Hi Tharin,

ach was andere über mich denken ist mir so ziemlich schnuppe, es sei denn die denken: "Sieh mal wieder typisch Kampfhund so wie der sich benimmt." Das geht mir dann echt nahe...

Ich hab dir ja gesagt das ich ihn die ersten Male angeschriehen habe, das war falsch, sicher, ich mach das auch nicht mehr. Im Moment lasse ich ihn absitzen (klappt dann für 2 Sekunden, dann wieder Kommando, wieder hinsetzen, wieder aufstehen, wieder Kommando,...).

Wir hatten ja schonmal darüber gesprochen. Aber ich schwör dir, alles andere ist für ihn unwichtig - selbst die tollsten Leckerlis. Spike ist ja sowieso auf nichts richtig fixiert.

Bis zu einer gewissen Distanz klappt es, aber selbst wenn wir auf der anderen Straßenseite sind reicht das aus um den Hund anzubellen.

Ich weiß schon das es ein Fehler ist wenn ich ihm signalisiere: "Ups da kommt wieder ein Hund, oh Gott, oh Gott benimm dich bloß". Auf Entferung geht das auch noch aber bei ca. 10m ist es wieder vorbei und das kann man ja nicht immer vermeiden.

Er muß ja keinen Hund lieben, nur das Bellen und Knurren sollte aufhören..

Es ist ja auch kein Terrotorialverhalten - das hat er überall...

Lieben Gruß
Meike

996141720.jpg


 
Hallo!

Hast Du es schon mal mit einem Haltitraining versucht?
Wichtig dabei ist natürlich den halti positiv zu kondtionieren bevor Du ihn einsetzt, d.h. Halti aufziehen, wieder abziehen, Halti aufziehen, füttern, bis der Hund lernt aha...halti...futter.
Erst dann setzt Du den Halti draussen ein.
Wichtig ist auch, dass Du den Hund am Halsband führst und nicht am Halti, befestige eine zweite Leine oder das andere Ende der Leine am Halti und versuche erstmal Spaziergänge ohne Konflikte mit Halti zu machen.
Wenn das alles wunderbar klappt, kannst Du anfangen, ihn einzusetzen.
Bei unsere "Problemfällen haben wir gute Erfolge erzielt.

Tyson and Mum
 
Hi Mum,

was soll das brigen? Ist nicht böse gemeint, aber ich verstehe den Sinn nicht so ganz... *dummbin*

Lieben Gruß
Meike

996141720.jpg


 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 7 Personen
[Hi!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Meike:

ach was andere über mich denken ist mir so ziemlich schnuppe, es sei denn die denken: "Sieh mal wieder typisch Kampfhund so wie der sich benimmt." Das geht mir dann echt nahe...

[/quote]

Ei, aber bei nem weißen Bulli, der wie ein Irrer rumblökt.
smile.gif

Musst du dir abgewöhnen, dass es dir was ausmacht. Klar, ist es toller, wenn du gleich mal einen positiven Eindruck hinterlässt - oder zumindest keinen negativen.

Aber was soll's? Wer ist dir wichtiger? Spike oder die Leute?
Na, also. Wessen Gefühle zählen also mehr? Genau.

Übe mal das Ignorieren, das kann man wirklich lernen - EHRLICH!
Mit der Zeit kannst du immer mehr doofe Gestalten ignorieren. Und das Tolle: Du bist dann auch wirklich viel gelassener.

So im Prinzip kann dich doch fast die ganze Welt mal am Allerwertesten lecken, oder?
Na also.

Die Leute, die nicht checken, was du grade mit dem Spike machst, haben halt Pech, dass sie leider ohne deine Erklärung weiterleben müssen - kommt halt nicht jeder in den Genuss dieses Privilegs.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Ich hab dir ja gesagt das ich ihn die ersten Male angeschriehen habe, das war falsch, sicher, ich mach das auch nicht mehr. Im Moment lasse ich ihn absitzen (klappt dann für 2 Sekunden, dann wieder Kommando, wieder hinsetzen, wieder aufstehen, wieder Kommando,...).

[/quote]

Ist das irgendwie toll für ihn? Oder kotzt es ihn vllt. doch eher so richtig an?
Was verbindet er also dann mit gleichzeitigen Ereignissen? Etwa: "Oh, jippi, gleich muss ich wieder Sitzen, das macht so Spaß!"

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Wir hatten ja schonmal darüber gesprochen. Aber ich schwör dir, alles andere ist für ihn unwichtig - selbst die tollsten Leckerlis. Spike ist ja sowieso auf nichts richtig fixiert.

[/quote]

Das ändert sich.
Zuerst war Ömmes ALLES egal - auch Hunde. Er war einfach zu fertig (körperlich und seelisch). Dann kam er wieder zu Kräften und der kleine Irre kam zum Vorschein.
wink.gif

Und jetzt sind wir grade auf dem Weg zum kleinen Sonnenschein.

In der Zeit des auschließlich kleinen Irren konnte ich Ömmes generell mit Futter super belohnen - das Dumme dran war, dass er dann mal gleich giftig wurde, um das Futter und mich für sich zu haben.
Das war ziemlich doof.
Und kam ein pot. den kleinen Ömmsie gefährdender Hund des Weges - also in Ömmsies Augen gefährdend - konnte ich dennoch mit Leckerlis rumwedeln - keine Chance. Erst den bedrohlichen Heinz da vertrieben, dann fressen, war da Ömmsies Meinung.

Also hab ich es mit klass. Kond. probiert. Das verhalf dann zu kleinen Leckerchenkrümelregen, da Bellen und Fressen dann doch etwas komplizierter ist und diese bösen kleinen Krümel wieder rausgeflogen kommen.

Jetzt aber muss er sich schon einigermaßen akzeptabel benehmen, wenn er was haben will. Bellt er blöde rum, hat er halt verloren und ich kuck mir alles Mögliche andere an. Es fällt ihm jetzt schon mal öfter ein, dass er ja doch mal zu mir kommen könnte, statt am anderen Ende der Leine rumzuhopsen. Achja: Ich fasse ihn nicht kurz, sondern hol mir lieber nasse Füße in der Wiese, wenn das zu machen ist. Kurzfassen nur mal, wenn's gar nicht anders geht, aber ungern.

Übrigens bringt es bei Ömmes (und auch bei Spunk) generell recht viel, ein pot. Verbellobjekt gar nicht zu bemerken.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Bis zu einer gewissen Distanz klappt es, aber selbst wenn wir auf der anderen Straßenseite sind reicht das aus um den Hund anzubellen.

[/quote]

Äh, also bei uns sind die Straßen nicht so breit, dass ich sie für eine große Distanz halten würde.
Zudem hat Spike ja auch bei Straßen tollen Erfolg, die anderen verschwinden immer, oder?

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>
Auf Entferung geht das auch noch aber bei ca. 10m ist es wieder vorbei und das kann man ja nicht immer vermeiden.

[/quote]

BOAR, 10m ist doch SUPER!
Davon kann ich mal grade träumen. Außer ich habe mal ganz viel Glück und Ömmes ist total relaxed und kuckt nur.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Er muß ja keinen Hund lieben, nur das Bellen und Knurren sollte aufhören..

[/quote]

Hm, also wenn Ömmes nur bellen und knurren täte, aber Hunde eigentlich gut fände, wäre mir das 100x lieber als umgekehrt.

Und überlege dir wirklich mal, wie Spike wohl die Situation schildern würde.


Schönen Gruß,
Tharin

PS: Ich denke, Haltvorschlag ist einerseits zum Abbrechen des Blickkontaktes zum anderen Hund, andereseits auch zur Sicherheit für dich, dass zu keine 3m Bremsweg hast, wenn er losprescht.
 
Meike :verlegen:)

Nu' komma wieder runter :verlegen:) Hab' ich Dir doch auch gestern am Telefon gesagt und Tharin hier ebenfalls mehrfach:

Der erste Schritt zur Besserung ist, daß Du Dich selbst mal ein bißchen entspannst und Dir auch ruhig ein wenig mehr zutraust. Du kannst es nicht allen gleichzeitig rechtmachen und wenn doch, dann kommen "Leute" an letzter Stelle. Wichtig ist, daß Du wieder ohne Angst mit Deinem Hund auf die Straße gehen kannst.

"Freu" Dich auf den nächsten Spaziergang mit Deinem Hund (auch wenn's regnet) und "freu" Dich auch (rechtzeitig!!), wenn Du Leute mit'm anderen Hund triffst.... klingt blöde, weiß ich auch, aber das hilft schon ungemein. Damit beginnst, Du diesen Teufelskreis zu durchbrechen und bereitest die Grundlage für weitere Motivationen Deines Hundes - mal ganz allgemein ausgedrückt.

Wenn's brennen sollte, hast Du ja auch meine Rufnummer.

Achja, aus aktuellem Anlaß, sozusagen: Ich hatte Dir gestern von dem verfeindeten Husky unseres Nachbarn erzählt. Genau dieser kam mir heute morgen entgegen und krempelte sich bereits die Ärmel hoch. Die Straße, die uns getrennt hat, ist knapp 5 Meter breit. Alle drei sind ruhig im Abstand von 5 Metern auf gleicher Höhe nebeneinander gelaufen, der Husky auf der einen Seite, meine zwei Schlitzohren auf der anderen. Kein Ton, kein Groll, kein Nix.

Und warum? Weil ich freundlich-gelassen geblieben bin: "Hei seht mal, wer da is... denn kennt Ihr doch..." Der Nachbar hat sich zwar herumgedreht, weil er dachte, ich meinte jemanden hiner ihm, mir aber wurscht - Klassenziel erreicht.

Gruß, Sab.:verlegen:)

P.S.: Danke übrigens für Deine nette "Post" !! Ich hab' mich riesig gefreut :verlegen:)))





Tierschinder haben denselben Gesellschaftsstatus, wie Kinderschänder .... keinen.
 
Hallo Meike,
ich habe viel an Dich und Deine Probleme gedacht, nun, wenn man sich kennt, man fühlt doch viel mehr mit.

Ich stimme Sabine sehr zu, Menschen können zwar nicht mit Hunden reden, aber Menschen-Seelen und Hunde-Seelen haben einen Weg gefunden, um zu reden.

Jetzt mal ein Beispiel aus unserem Leben, auch wenn es nicht ganz paßt. Elko sollte kastriert werden, ich hatte natürlich Angst, ich hatte ja erst einen Hund, der über die Regenbogenbrücke gegangen war. Hundebein rasiert, Blutabnahme, Elko wollte es sich nicht gefallen lassen. Ich habe nette Worte gesagt, dachte ich! Anpfiff vom Tierarzt: "Harms, sei nicht so nervös, es überträgt sich ja alles auf den Hund!"
Er hatte Recht, die Seelen haben gesprochen, Worte sind dann nicht so wichtig!

Denke an die redenden Seelen, Deine muß A....loch sagen, dann hat für Spike der Rudelführer es so entschieden. Es ist dann keine Bedrohung, sondern eine Nebensache.

Ich drücke Dir so die Daumen, Du schaffst es, Du bist toll! Eben ein geeigneter Rudelführer, der den Überblick hat!
Liebe Grüße, Heike mit Rotti Elko, der die Pfoten drückt
 
Hallo Meike,

ich weiß noch, was du probieren könntest und zwar habe ich das auch von einem Hundetrainer erklärt bekommen.Wenn du siehst das ein Hund kommt und Spike losbrüllt, dann drehe dich blitzschnell um und verpasse ihm dabei einen ordendlichen Ruck und laufe in die andere Richtung (also vom Hund weg)!! Für SDpike ist das sehr unangenehm, weil er ja als "Verlierer" dasteht,dadruch das "er" wegläuft. Das muß aber wirklich schnell gehen und wenn du dann wegläufst, spreche mit ihm in einem ganz hellen freudigen Ton,so das er sich auf dich konzentriert.Alleine durch den Ruck wenn du dich umdrehst, wird er verdattert sein und dann wird er sich auch mehr auf dich konzentrieren.Hat bei Kira auch gewirkt
smile.gif
Und dann versuchst du erneut an dem Hund vorbeizugehen und wenn er wieder loslegt, beginnt das gleich Spiel von vorne.Ich hoffe es klappt, probier es mal aus.

liebe grüße Manuela+Bullis

kskleinejamy.jpg


snooze.gif


 
Hallo ihr Lieben!

Ich bin ja schon gaaaanz ruhig. Nein, im ernst, ich habe mir eure Ratschläge sehr zu Herzen genommen, ich glaube der größte Fehler war das ich es anderen Leuten recht machen wollte, aber nicht meinem Hund.

Ich werde es jetzt mit einem Mix aus Sabs und Tharins Vorschlägen probieren. Sab, deinen Tip wenn Hunde frei sind (du weißt was ich meine
smile.gif
) und Tharins Tips für jeden Tag.

Manu: Danke auch dir für die Tips, aber ich werde es so probieren, die Sache mit dem Leinendruck artet bei uns nämlich ins Gegenteil aus: Hund kommt, Spike kriegt nen Ruck - Böser Hund, immer wenn ich einen Hund sehe ruckt da jemand (Sabine, du kannst das einfach am besten schildern!
smile.gif
).

ich danke euch allen sehr, ihr habt euch so viel Mühe gegeben uns helfen zu wollen, DANKE!

Mensch, da bin ich echt gerührt (und nicht nur davon - Sabine, Tharin und Mom wissen wofür noch).

Ach jetzt hab ich meinen Moralischen.. Nutzt das aus, das hält nicht lange an!
wink.gif


Alles Liebe
Meike
Tharin: Du mußt dir Spike einfach mal ansehen!
biggrin.gif


996141720.jpg


 
Hi Meike :verlegen:)

Kannst Du uns schon berichten, ob sich ggfs. Besserungen mit Spike eingestellt haben?

Sab.:verlegen:)





Tierschinder haben denselben Gesellschaftsstatus, wie Kinderschänder .... keinen.
 
Hi Sabine,

kann ich !
smile.gif


Gestern ist was ganz tolles passiert - Tobias geht mit Spike und trifft unseren Nachbarn mit der Hündin, die beiden gehen die Straße längs und wer kommt da auf der anderen Seite? Natürlich ein kläffender Hund.

Ich stand oben am Fenster weil ich das Gebelle gehört habe. Aber es war nicht Spike. Tobias hat ihn absitzen lassen und er hat nur ein wenig gegrummelt.

Hab mich gefreut wie ein Schneekönig.

Na ja, ich befürchte fast das war Zufall. Obwohl, in der Hundeschule hat er sich auch sehr gut benommen, keinen angeknurrt, allerdings waren auch nur 3 Hunde da die auch noch ordentlich Abstand gehalten ahben.

Aber immerhin!

Ich hoffe das war kein einmaliges Erlebnis denn wir konnten noch keinen Hund zum üben auftreiben bis auf die Hündin und da klappt es ganz gut.

Aber ich halte mich an die Tips, versprochen!

smile.gif


Lieben Gruß
Meike

996141720.jpg


 
Hi!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Meike:

Ich stand oben am Fenster weil ich das Gebelle gehört habe. Aber es war nicht Spike. Tobias hat ihn absitzen lassen und er hat nur ein wenig gegrummelt.

[/quote]

Na, das klingt doch schon recht gut.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Na ja, ich befürchte fast das war Zufall. Obwohl, in der Hundeschule hat er sich auch sehr gut benommen, keinen angeknurrt, allerdings waren auch nur 3 Hunde da die auch noch ordentlich Abstand gehalten ahben.

[/quote]

Und da glaubst du noch an Zufall?
wink.gif


<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Aber immerhin!

[/quote]

Aber wirklich!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Aber ich halte mich an die Tips, versprochen!

[/quote]

smile.gif


Tharin
 
Hallo meike,

ich wollt nur wissen,wie es dir mit deinem "sorgenkind" geht...
hat sich besserung eingestellt?

neugierige grüsse

manu
 
Hi Manu,

nachdem ich diese freudigen Erlebnisse hatte... Nun ja... Abends geht mein Freund mit Spike und der Nachbarshündin. Spike bellt und knurrt immer noch, ich meine aber es wäre schon weniger geworden.

Trotzdem macht das gassi gehen immer noch keinen Spaß.

Sabine gab mir einen guten Tip, allerdings sind hier Hunde zum üben einfach Mangelware. Bei Flori geht es alles sehr gut, aber er regt sich immer noch tierisch über jeden anderen Hund auf.

Aber da gibt es doch noch was positives: Mein Freund (der ist da nicht so ängstlich wie ich) hat ihn mit Flori und einem unkastrierten Rüden laufen lassen.

Allerdings kannte Spike den Rüden. Aber bis auf ein paar Rempeleien ist nichts passiert obwohl seine Flori dabei war.

Für mich sind das alles schon kleine Fortschritte, ich hoffe wir können das noch ausbauen
smile.gif


Na ja, ich gebe die Hoffnung nicht auf! Danke dir für deine Nachfrage.

Lieben Gruß
meike



996141720.jpg


 
Hi!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Meike:

Für mich sind das alles schon kleine Fortschritte, ich hoffe wir können das noch ausbauen
smile.gif

[/quote]

Hört sich eher nach großen Fortschritten an.
smile.gif


Gruß,
Tharin
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Durchgeknallt“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Podifan
Halter von Listenhunden sollten endlich aufhören, sich durch nicht zutreffende Schuldzuweisungen in die Rolle von Schuldigen drängen zu lassen. Ganz klar darauf hinweisen : Es gibt leider kriminelle und absolut zur Hundehaltung disqualifizierte Leute. Das hat weder mit dem Charakter der...
Antworten
17
Aufrufe
2K
marismeña
marismeña
MarionC
Ja, hatte ich vergessen. Auf die Leckerlies hat er auch hingewiesen! Ich werd jetzt wirklich mal anfangen, unterwegs Leckerlies mitzunehmen. Bisher habe ich ihn ja 3mal am Tag äußerst kräftig gefüttert, weil er wirklich extremst mager gewesen ist. Aus diesem Grund hatte er unterwegs dann...
Antworten
26
Aufrufe
1K
MarionC
MarionC
K
Hallo meine Lieben! Danke erst mal für Eure Antworten!!! Also,an dem unausgelastet kann es nicht liegen!Wie spielen sehr viel!Eigentlich die meiste Zeit!Da ich z.Zt.Kurzarbeit habe,ist es noch besser,da ich super viel Zeit mit ihm verbringe!Ich habe einen ganzen Kartoon mit Spielseilen und...
Antworten
6
Aufrufe
2K
kuschelmonster
K
Zurück
Oben Unten