Dogscooter

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi MyEvilTwin :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Kyra
Hallo zusammen,
ich habe mir heute spontan einen Dogscooter gekauft. Eigentlich wollte ich nur einen Roller für die Familienausflüge. Da nervt mich das Fahrrad immer unglaublich, weil man dank Kinder und Hund gefühlt 100mal absteigen muss.
Nun war bei dem Teil eine Antenne und Zugleine inklusive, ein Zugeschirr habe ich mir vor ein paar Jahren schonmal gekauft und es staubt nun im Keller ein.
Wie bringt man dem Hund denn das ziehen am Scooter bei? Also die erste Zeit nebenher laufen lassen und dann? Wenn die Kinder vorauslaufen zieht sie schon immer an der Leine? Kann man sowas dafür ausnutzen?
Ich bin grad etwas planlos.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • DobiFraulein
Hallo zusammen,
ich habe mir heute spontan einen Dogscooter gekauft. Eigentlich wollte ich nur einen Roller für die Familienausflüge. Da nervt mich das Fahrrad immer unglaublich, weil man dank Kinder und Hund gefühlt 100mal absteigen muss.
Nun war bei dem Teil eine Antenne und Zugleine inklusive, ein Zugeschirr habe ich mir vor ein paar Jahren schonmal gekauft und es staubt nun im Keller ein.
Wie bringt man dem Hund denn das ziehen am Scooter bei? Also die erste Zeit nebenher laufen lassen und dann? Wenn die Kinder vorauslaufen zieht sie schon immer an der Leine? Kann man sowas dafür ausnutzen?
Ich bin grad etwas planlos.
Ich bin kein Fachmann, aber ich glaube, Roller ziehen und Kinder dabei passt von der Geschwindigkeit her nicht zusammen
 
  • Kyra
Ich bin kein Fachmann, aber ich glaube, Roller ziehen und Kinder dabei passt von der Geschwindigkeit her nicht zusammen
Ja nee, ich dachte nur um ihr das ziehen überhaupt beizubringen. Ich weiß ja das sie zieht wenn die Kinder vorrauslaufen. Sie dann eben fürs ziehen vor dem Scooter zu loben und das dann mit einem Kommando belegen? Das sie so überhaupt erstmal weiß worum es geht. Später würde ich das ohne die Kinder machen.
 
  • DobiFraulein
Sorry, dann hatte ich dich missverstanden :hallo:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Candavio
Ich hätte auch eine Frage...
Kann ich auch mit einem sardischen Riesendackel scootern ?
Ziehen und rennen tut Zabi ja für sein Leben gerne, da könnte ich das ja auch mal ausnützen.
Natürlich keine Gewalttouren und nicht jeden Tag... einfach nur just vor fun :D
 
  • Crabat
Beim Scooter ist die Faustregel: der Hund darf/ muss das Vierfache seines Körpergewichtes ziehen.
Scooter ca 15 Kg + Dein Gewicht.
Also 20 kg Hund zieht 80 kg.

Canicross, also Laufen ist bei kleinen Hunden meistens schlauer.
 
  • Candavio
Beim Scooter ist die Faustregel: der Hund darf/ muss das Vierfache seines Körpergewichtes ziehen.
Scooter ca 15 Kg + Dein Gewicht.
Also 20 kg Hund zieht 80 kg.

Canicross, also Laufen ist bei kleinen Hunden meistens schlauer.
Zabi ist 44 cm und wiegt 19 kg.
Proportionsmäßig aber halt "dackelig", sprich etwas länger als hoch.
Über die 80 kg komm ich locker :rolleyes:, er soll mich aber auch nicht ausschließlich ziehen, ich wollte schon eher mittreten.
Polly lief auch am Rad, aber eben meistens frei, was bei Zabi nicht ginge.
Und da ich die Hundeleine in der Hand halte, ist mir das bei der Wuchtbrumme etwas "na ja"...
Von daher dachte ich an so einen Roller.
Wirklich "laufen" geht mit meinen operierten Knien leider nicht, war ich aber auch nie ein Fan von, ehrlich gesagt ;).
 
  • Crabat
ausschließlich ziehen, ich wollte schon eher mittreten.
Ja natürlich. Aber Du kannst nur unterstützen, der Hund zieht. Und das ist die Faustregel dazu. Mittreten muss jeder Fahrer, egal mit welchem Hund.
 
  • MadlenBella
Ich würde bei ihm auch die Vorderbeine vorher röntgen lassen, die stehen doch schief, bin ich der Meinung.
 
  • Candavio
Ja natürlich. Aber Du kannst nur unterstützen, der Hund zieht. Und das ist die Faustregel dazu. Mittreten muss jeder Fahrer, egal mit welchem Hund.
Aber wenn ich den Roller eher so als Radl-Ersatz nehme, sprich eigentlich um ihm die Möglichkeit des Rennens zu geben, weniger um eigentlich zu ziehen, dann müsste das, nach Gesundheits-Check natürlich, doch auch möglich sein :gruebel: ?
 
  • Crabat
:kp: Du kannst machen was Du willst. Du hast gefragt ob man das machen kann. Man kann vieles machen, aber empfohlen ist es halt nicht. Dafür ist der Hund zu klein, bzw. Du zu schwer.
Du kannst selbst Roller fahren und der Hund rennt nebenher.
 
  • Candavio
:kp: Du kannst machen was Du willst. Du hast gefragt ob man das machen kann. Man kann vieles machen, aber empfohlen ist es halt nicht. Dafür ist der Hund zu klein, bzw. Du zu schwer.
Du kannst selbst Roller fahren und der Hund rennt nebenher.
Äh, so gesehen, war das auch meine Intension, nur das ich ihn nicht nebenher, sondern vorne weg laufen lassen wollte.
War nur irgendwie falsch ausgedrückt...:gruebel:.
Also, das würde gehen ?
 
  • Crabat
Er läuft doch vorne weg, weil er zieht? Du schaffst es doch gar nicht sein Tempo zu treten, sonst würde er ja nebenher laufen.

Ich würde mir halt überlegen ob die doch mehrere hundert Euro teure Ausstattung sich lohnt, wenn der Hund eigentlich nicht geeignet ist.
 
  • Candavio
Er läuft doch vorne weg, weil er zieht? Du schaffst es doch gar nicht sein Tempo zu treten, sonst würde er ja nebenher laufen.

Ich würde mir halt überlegen ob die doch mehrere hundert Euro teure Ausstattung sich lohnt, wenn der Hund eigentlich nicht geeignet ist.
Danke für deine Gedankengänge :hallo:.
Ich merke grade, das ich mir da bisher nicht wirkliche viele Gedanken drum gemacht habe, hab ich beim Radeln auch nie.
Hund an Fahrrad gewöhnt und los gings...
Muss ich wirklich nochmal in mich gehen...
 
  • Kyra
Ich finde es schwierig den Hund vorweg laufen zu lassen und mitzutreten. Die Leine vorn soll ja auf Spannung sein, was echt schwer ist, wenn man mittritt. Da braucht man echt Gefühl für, das nicht immer die Zugleine kurz durchhängt, wenn ich trete und der Hund irritiert ist weil der Zug weg ist.

Ich habe es ehrlich gesagt aufgegeben, mottreten bekomm ich nicht hin und zum allein ziehen ist mein Hund zu klein.

Dennoch liebe ich meinen Dogscooter und mache gern Touren damit mit dem Hund. Der Hund läuft halt frei mit. Macht Spaß, mein Scooter ist total leicht und ich fahre seit dem absolut kein Rad mehr, sondern nehm für alles den Roller.
 
  • Lucie
. Ich habe so einen Stadtroller und trete selbst, die Mädls müssen mich nicht ziehen und sind wenn wir damit unterwegs sind sichtbar zufrieden dass ich endlich schnell genug bin. Emil ist kleiner und kürzer gebaut, da passt mein Tempo zu Fuß perfekt.
 
  • Candavio
So, okay, ziehen lassen ist nicht, hab ich kapiert ;).
Aber so wie @Lucie oder @Kyra das machen, müsste auch mit Zabi klappen :dafuer:.
Gut, dann bitte mal wieder euer Schwarm-Wissen :hallo:.
Was zeichnet einen Scooter aus, bzw was sollte/muss er haben ?
Ich bin bei Ebay z.B. darüber gestolpert :
Tretroller City Scooter Roller Master 20" / 16" Zoll Dogscooter V-Break Schwarz | eBay
Würde sowas für den Anfang reichen, oder wenn nein, warum eben nicht.
Wäre toll, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet.
Schon mal ein dickes DANKE :fuerdich:
 
  • Crabat
Wenn er nicht zieht, was ist denn dann der Vorteil ggü. dem Fahrrad?
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Dogscooter“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten