Alpha-Theorie - was meint ihr dazu?

Das ist klar, aber mir gings um die Frage: gibt es Dominanz zwischen Hund und Mensch? Zwischen Hunden erleben wir das alle ständig und auf jedem Spielplatz.

Und ganz konkret: Muss ich wirklich das Alpha-A ... heraus kehren, um meinen Dogo zum Befolgen von Befehlen zu kriegen? Ist es Angst, Stress oder Dominanz wenn er auf mein Bett pisst? Eigentlich ist die Definition ja egal, aber in dem Falle hängt der Einsatz der Mittel davon ab und bisher höre ich von jedem Trainer was Anderes.
Einmal ist der Hund kontrollkomplexbehaftet, beim nächsten Trainer ist er traumatisiert, der nächste diagnostiziert Dominanz - und der Einsatz der Erziehungsmethoden ist ebenso vielfältig. Und der nächste vermutet ein Schilddrüsenproblem, weil mein Hund sich aufführt wie der Henker, wobei ich ihn ganz einfach für extrem verzogen halte.

Ist es nicht vielmehr so, dass es Mischformen gibt und man als Hundebesitzer aus dem Bauch entscheiden soll, was passt?
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi elcheueberall ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 32 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Also, das Schilddrüsenproblem ist zwar grade in Mode und wird immer gern als erstes gemutmaßt, hat aber ansonsten den Vorteil, dass man es leicht nachweisen oder ausschließen kann, und zwar mit einem Bluttest deutlich exakter als nach Bauchgefühl. ;)

Und dann kann man es auch behandeln, und zwar mit Medikamenten, nicht mit Trainingsmethoden.

Bei allem anderen geb ich dir Recht! :)
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 17 Personen
10 meinungen zu dominanz und rangordnung aus dem deutschen hundemagazin (leider nur teil2)


geht nicht direkt um den alpastatus aber nicht unintressant
 
Bevor man über Dominanz spricht, muß man erstmal den Begriff definieren. Ich tu das mal frei nach Dr. Udo Gansloßer:

Dominanz ist keine Eigenschaft eines Individuums sondern die Bezeichnung für eine Beziehungseigenschaft!!!!
Diese ist dadurch gekennzeichnet, dass sich der Rangniedrige freiwillig dem Ranghöheren unterordnet. Dies tut er nur solange, wie er auch in einer individuellen Kosten-Nutzen-Analyse selber Vorteile aus der Beziehung zieht!
Man bezeichet Tier A über Tier B dann als dominant, wenn es sich diesem gegenüber wenigstens 20-30mal durchgesetzt hat!

Günter Bloch macht seit Jahren Vorträge zu dem Thema: Wie verhält sich ein wölfischer Alpha? Um mit Vorurteilen aufzuräumen, die über das angebliche Verhalten eines Alphas existieren. Und dann stellt sich noch die Frage, inwieweit die bei wölfen gemachten Beobachtungen auf haushundegruppen bzw. auf Mensch-Hund-Gruppen übertragbar sind. Da ist eigentlich noch alles offen und es gibt jede Menge Meinungen!

Jetzt aber zu deiner Frage, ob es Dominanz zwischen Hund und Mensch gibt:

Ich glaube ja. Wie erklärt es sich sonst, daß viele Hunde sich innerhalb menschlicher Familien ihren "Boss" suchen? Und das ist oft nicht derjenige, der den Hund füttert oder sich am meisten mit dem Hund beschäftigt.
Oder daß es bestimmte Menschen gibt, die irgendwie sofort von Hunden respektiert werden? Ich kenne solche Menschen, die einfach selber eine solche - mentale - Autorität ausstrahlen, ohne dabei roh oder laut zu sein!
Deswegen mußt du ganz sicherlich nicht zum Alpha-A... werden! Sondern mit einer ruhigen konsequenten, souveränen Art und Weise deinen Hund überzeugen. Der beobachtet dich den ganzen Tag und der registriert sofort, wo deine Schwächen liegen.

Jedenfalls kann man sich nicht irgendein Verhaltenspixel eines Hundes nehmen und sagen: So, weil er sich hier so oder so verhält, zeigt er dadurch, daß er über dir stehen will. Das ist Schwachsinn!
Wenn dein Hund deine Kommandos nicht befolgt, dann beherrscht er sie entweder nicht oder er hat keine ausreichende Motivation dazu. Kommandos kannst du nochmal neu aufbauen und festigen, damit du sicher sein kannst, daß er sie beherrscht, die Motivation kannst du steigern!
 
als ci sich bei mir eingewoehnt hat war ich anfangs nur eine (supertolle) ressource, die es vor anderen zu vrteidigen galt und die sie auch immer belaestigen konnte wenn sie lustig war. fuer sie war es auch ziemlich bloed, dass die ressource das nicht aktzptiert hat und sie fuer ihr penetrantes getue zwangsignoriert wurde. mit zwangignoriert mein ich anbinden und jedes aufmerksamkeitsheischendes gehabe so lange ignorieren bis es aufhoert um sie dann wieder loszumachen.

sie hat so nicht nur gelernt mich mehr zu respektieren sondern hat (wenn auch erst mit knapp drei jahren) endlich gelernt sich zu beherrschen.
sichr wollte ci nie wirklich die macht uebernehmen, aber hunde versuchen auch auf sehr charmante weise ihren willen zu kriegen (und zwar viel oefter als durch agressives verhalten).
auf jeden fall solle man dem hund grenzen setzen, ob mn das tut um seine Alphaposition zu staerken oder wie man es nennt, man muss dem hund fuer den hund verstaendliche signale geben, so dass der hund versteht, was er darf und was er lassen soll und wenn der hund den menschen versteht und ihm vertraut wird er in ihm auch einen starken menschlichen beschuetzer sehen.
genau das ist fuer mich die Verantwortung der Alphaposition, meinem hund den schutz zu bieten den er braucht um furchtlos durchs leben zu gehen...
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 6 Personen
gute definition alphatierchen!

zum Artikel: Ich bin da grad fast umgefallen. eine der Quellen (ich nenne keine Namen), die da so strikt erklärt, es gäbe keine Dominanz, hat mir höchstpersönlich erklärt, dass mein Hund keinen Kontrollkomplex hat, sondern es ein Dominanzproblem wäre. Ich pack es wirklich nicht mehr!!!
 
Zum Motivation steigern: Gerade wurde mir von Trainerseite geraten, die Leckerli wegzulassen. Folge: NULL Motivation, mein Lob alleine ist ihm ja egal. Vorher gings bereits ganz gut, jetzt stehen wir wieder bei null. ich glaube, wir streichen die Trainer, dann kommen wir vielleicht zurecht.
 
elcheueberall da weiss man echt nicht mehr ob man lachen oder weinen soll...
 
Wenn dein Hund auf Leckerchen anspringt: Nutz diese Chance, um Gottes willen!

Andere würden den Göttern auf Knien danken für einen verfressenen Hund! ;)
 
zum thema leckerchen sagt herr nijboer:


ich hab ja von dem mann bis heute nix gelesen... und ich weiss auch nicht ob ich es je wieder tuen ;) werd, aber hier zumindest mal eine stellungnahme...
 
Ehm - mal ganz im Ernst - was will uns dieser Artikel sagen??? :verwirrt:

Natürlich hat das Füttern aus der Hand eine "Bedeutung für den Hund", sonst könnte man es auch lassen. Und wenn es bloß das "Futter" ist...

Und natürlich, das weiß zumindest der, der Augen hat und sie zum Sehen benutzt, funktioniert positive Motivation genau so lange, wie nicht etwas anderes eine stärkere Motivation ist.

Oder ein stärkerer Motivator?

Wenn du einen Hund hast, der unbedingt und vor allem anderen gefallen will, kannst du ihn über Belohnung (als Signal für "Hast du gut gemacht!) vermutlich überall hinbringen.

Aber jagen und stöbern oder in Büffelchens Fall zB Schwimmen gehen ist vielleicht soo toll, dass du mit egal welchem tollen Leckerchen nicht dagegen anstinken kannst.

Es gibt einfach Fälle, da hilft nur "aversiv". - Stark verkürzt gesagt: Wenn der Hund dem selbstbelohnenden nicht erwünschten Verhalten nachgibt, muss das für ihn so unangenehm ausfallen, dass das Leckerchen oder Lob oder einfach das Unterlassen des Verhaltens demgegenüber plötzlich enorm an Attraktivität gewinnt.

So - das heißt aber doch nicht, dass man nicht bei einem verfressenen Hund in anderen Fällen (oder eben als Motivationsverstärker - nicht als einziger Motivation) mit Leckerchen arbeiten kann und sollte.

Jaha, der Hund schaut immer nur auf die Leckerli. Erstmal eher selten auf dich. Schon klar. Aber immerhin schaut er überhaupt mal, und macht, was er soll. Weil er weiß, wofür.

Warum sich dann das Leben unnötig schwermachen und von ihm verlangen, mehr auf ideelle Belohnungen auszusein?

Versteh ich echt net!
 
Ehm - mal ganz im Ernst - was will unser dieser Mensch sagen??? :verwirrt:
Das habe ich mich auch schon nach einem dreistündigen Abendvortrag in Düsseldorf gefragt, bei dem ich etwas über Mensch-hund-Kommunikation erfahren wollte.
Ich weiß aber jetzt, wie sein Leben mit seiner Frau Anneliese aussieht!! Und das er ein sehr gutes marketingkonzept hat.

Nochmal zu den Leckerchen: Ich bestätige auch oft über Leckerchen und empfehle vielen Kunden die Handfütterung. Wenn man auf einige Dinge achtet, ergeben sich auch keine Probleme:
der Hund darf nicht den eindruck bekommen, er manipuliere den Menschen, heißt Leckerchen gibt es nicht für nothing!
Man muß sehr schnell aufhören, den hund über das Leckerchen zu locken, sonst hat man schnell den Effekt, daß Hund sich erst mal vergewissert, ob Mensch auch Leckerchen hat, sonst zeigt er den Stinkefinger.
Man muß wissen, daß es jede Menge stärkere reize als futter gibt, man darf sich also nicht darauf verlassen, daß der Hund sich fürs Leckerchen entscheidet.
 
Seh ich genauso.
(Nur für den Fall dass einer meinen etwas wirren Beitrag oben nicht verstanden hat! :) )
 
OT: J.N. hat gute Futterbeutel entworfen. Abgesehen davon gibt es in der Hoelle sicherlich ein lauschiges kleines Plaetzchen, dass speziell fuer ihn und M.R. reserviert ist.
 
Martin "mein spezieller Freund" Ruetter
 
klein bisserl off topic: man kann über Jan Nijboer bestimmt ausgiebig diskutieren, (positiv) beeindruckend finde ich allerdings seine Sichtweise zu "Streß bei Hunden"
 
Die kenn ich ehrlich gesagt gar nicht.

Hatte bisher eher den (vagen) Eindruck, seine Thesen lösten "Stress beim Halter" aus. ;)
 
so wie meine trainer, ich brauch langsam ein Buch über Aggressionsverhalten des Besitzers ... knurr ...

ich dachte auch erst, toll, der denkt an NIX anderes als Leckerli, es gibt derzeit keinen stärkeren Reiz. So sah er nämlich vor 4 Wochen aus:



Und jetzt soll ich die leckerli weglassen, ich soll außerdem plastikflaschen nach ihm werfen und unser beider verbleibende Nerven zerrütten. Und fliegenklatschen soll ich auch einsetzen, weil vor denen hat er panische Angst. so ein müll.
 
kenn diese theorie auh nicht und den artikel zu leckerchen fand ich auch recht aussagelos..

das einzige was mir danach klar war ist dass herrnijboer wohl nicht zu den menschen gehoert die im prk enten fuettern..:D
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Alpha-Theorie - was meint ihr dazu?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Ich habe gelesen, dass die Zulassung der Produkte mit diesem Wirkstoff seit dem 31.1.23 abgelaufen ist (wurde von der Herstellerfirma Neudorff bestätigt) und es auch nicht mehr im Handel erhältlich ist, bis auf Restmengen vielleicht. Gruß tessa
Antworten
4
Aufrufe
756
tessa
Grazi
Alpha ist glücklich vermittelt! :) Grüßlies, Grazi
Antworten
1
Aufrufe
207
Grazi
Grazi
S
Antworten
0
Aufrufe
545
Schorschi
S
Grazi
Alpha hat ein Zuhause gefunden! :) Grüßlies, Grazi
Antworten
1
Aufrufe
599
Grazi
Grazi
Crabat
Antworten
1
Aufrufe
624
Crabat
Crabat
Zurück
Oben Unten