Acht Monate auf Bewährung wegen Hundeangriff

watson

KSG-Mutti™
20 Jahre Mitglied
Acht Monate auf Bewährung wegen Kampfhundangriff


Sportlehrer Martin S. erinnert sich an die dramatische Begegnung mit dem American Staffordshire Terrier noch genau: "Er stand da und hat die Zähne gefletscht." Sekunden später griff der Kampfhund "Gina" an: "Er sprang mich an und hat mir in den Unterarm gebissen." So geschehen am 6. April diesen Jahres auf dem Schulgelände der Gesamtschule Alter Teichweg. Gestern stand Patricia H. (20) wegen des Vorfalles vor dem Jugendgericht. Das Urteil: acht Monate Jugendstrafe auf Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Kampfhund, der vom Gericht bereits beschlagnahmt worden war, wird nun endgültig eingezogen.
Der schmächtige Lehrer erzählt, dass er damals gerade mit Schülern Unterricht auf dem Sportplatz hatte. Ein paar Meter weiter habe er drei Jugendliche gesehen, unter anderem die Angeklagte mit dem unangeleinten Kampfhund . "Ich habe sie ganz normal angesprochen, dass Hunde auf dem Schulgelände verboten sind, sie haben das auch eingesehen." Dann die Blitz-Attacke des Hundes: "Für mich war das ein klarer Angriff, kein Anspringen zum Spielen." Die Angeklagte riss das Tier weg. Der Lehrer trug zwei Wunden am Arm davon.
Patricia H., eine schlanke, kindlich anmutende Frau mit langem roten Haar, versucht die Sache klein zu reden. Sie zeigt kaum Einsicht. "Ich hatte meinen Hund immer an der Leine", sagt sie, nur auf jenem Gelände habe sie es nicht für notwendig gehalten. Weil der Platz eingezäunt war, habe sie keine Gefahren gesehen. "Ich habe ein bisschen mit meinem Hund gespielt." Der Lehrer sei mit einem erhobenen Arm auf sie zugekommen. Vielleicht habe ihr Hund da gemeint, sie werde angegriffen, fällt ihr ein.
Obwohl sie dort selbst früher zur Schule ging, will sie Hundeverbotsschilder an den Schuleingängen nicht gekannt haben. Einmal rutscht ihr heraus: "Okay, ist klar, dass man auf dem Schulgelände nicht mit Hunden läuft."
Der Hund sei ihr "Baby", "ich liebe ihn mehr als meine Eltern", sagt die Angeklagte betroffen. Es kommt heraus, dass der Kampfhund zuvor bereits zweimal Personen anfiel: eine 75-jährige Dame, die leicht am Arm verletzt wurde. Ein anderes Mal eine 44-jährige Frau: "Der Hund hat mir in den Oberschenkel gebissen", sagt sie vor Gericht.
Die Verteidigung fordert Freispruch, hilfsweise eine Verwarnung. Das Gericht folgt dem Antrag der Staatsanwaltschaft.
Patricia H., bisher unbestraft, weint, als der Richter ihr ins Gewissen redet: Die Angeklagte habe die Pflicht gehabt, auf ihren Hund aufzupassen, dass er niemanden schädigt, dies habe sie gewusst. "Sie hatten den Hund nicht im Griff." Es werde nun darauf hinauslaufen, dass "der Hund zu töten ist". Schlimm sei, dass "Sie den Hund auf einem Schulgelände laufen ließen, in der Nähe von Kindern". Und: "Der Hund darf nie wieder in Ihre Hände. Sie sind damit überfordert."
 
  • 19. April 2024
  • #Anzeige
Hi watson ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Selbst ein Hamster wäre für das Mädel wohl zu viel......

Warum hat man ihr das Tier nicht nach dem ersten oder zweiten Vorfall abgenommen? Sie muß doch damals schon so dämlich gewesen sein....



hüpfende Grüße
0000007.gif
Sibse und Gipsy
 
Hi,

ich bin der Meinung, daß solch falsch verstandene Tierliebe genauso schlimm ist, wie einen Hund scharf zu machen. Die Folgen für die Opfer sind nämlich dieselben. Ich kannte mal einen Pit-Mix, der war der absolute Boß in seiner Familie. Als er anfing, nach dem Kind der Familie zu schnappen, wurde er 'aus persönlichen Gründen' abgegeben. So was darf es einfach nicht geben!
Jeder sollte seinen Hund soweit im Griff haben, daß es gar nicht zu solchen Vorfällen kommen kann. Damit meine ich übrigens auch Kleinhunde.
Und ein Minimum an Sachkenntnis kann ich doch wohl auch erwarten, wenn sich jemand einen Hund anschafft.
Aber solange es Hundehalter gibt, die der Meinung sind, seinen Hund zu lieben reiche völlig aus, solange wird es auch Beißunfälle geben!

Alexis

asthanos.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Acht Monate auf Bewährung wegen Hundeangriff“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Goldenrusty
Ich würde eine angeordnete Therapie unter Androhung einer Freiheitsstrafe für angemessen und sinnvoll halten. Wer soetwas macht, hat ganz klar eine Schraube locker und gehört in Behandlung.
Antworten
9
Aufrufe
915
procten
Lewis7
Ein Hund tötet einen Menschen oder ein Tier? ist deswegen die gesamte Rasse schlecht???? Ein Mensch tötet einen Menschen oder ein Tier= Ist deswegen die ganze Rasse schlecht??? Gewalt gegen Gewalt ist das echt eine Lösung???
Antworten
12
Aufrufe
807
R
Klopfer
ach ich sag nicht zu den Schäferhunden *Mundzukneif*
Antworten
9
Aufrufe
690
Bulli-Maus
Bulli-Maus
Lewis7
Tierquälerei: Sechs Monate auf Bewährung Germeringer wieder verurteilt VON ANGELA WALSER Germering - Er war betrunken und zugekifft und hatte sich selbst nicht mehr unter Kontrolle. Als das zehn Wochen alte Hundebaby Paco dann auch noch auf die Couch pinkelte......... Du musst registriert...
Antworten
0
Aufrufe
579
Lewis7
Sammie
Ich kann es einfach nicht glauben. 6 Monate auf Bewährung?? Das ist ja wohl nur lachhaft. Was kommt als nächstes?? Schlägt er dann Kinder tot, weil sie seine Blumen pflücken??? ARMES DEUTSCHLAND!!!
Antworten
2
Aufrufe
1K
Rotti-Manu
Rotti-Manu
Zurück
Oben Unten