Züchtung von Kampfhunden soll EU-weit verboten werden

Jordana

Züchtung von Kampfhunden soll EU-weit verboten werden

Berlin setzt sich für Harmonisierung der Vorschriften ein

Brüssel (AP) Die Züchtung und Einfuhr von Kampfhunden soll nach dem Willen der Bundesregierung in der gesamten Europäischen Union verboten werden. Beim Rat der EU-Innen- und Justizminister am Donnerstag in Brüssel will sich die Bundesregierung für ein EU-weites Zucht-, Einfuhr- und Handelsverbot einsetzen. Nationale Maßnahmen gegen gefährliche Hunde könnten in einem gemeinsamen Markt ohne Grenzkontrollen leicht umgangen werden, hieß es in der deutschen Delegation. Auch Luxemburg hatte beim Agrarrat im Juli bereits eine entsprechende Initiative zum Schutz der Bürger ergriffen.

Die in den EU-Mitgliedstaaten geltenden Regelungen zur Abwehr von Gefahren, die von Kampfhunden ausgehen, weichen inhaltlich erheblich voneinander ab. Die EU-Innen- und Justizminister werden am Donnerstag voraussichtlich die EU-Kommission beauftragen, einen Vorschlag zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften auszuarbeiten. Lediglich Großbritannien hat dem Vernehmen nach bislang darauf verwiesen, dass das Thema in die Zuständigkeit der Mitgliedstaaten fällt.

Angesichts sich häufender Unfälle hatten die Bundesländer im Sommer Zucht- und Handelsverbote für bestimmte Hunderassen wie Pitbulls und Bullterrier erlassen. Sie führten außerdem Leinen- und Maulkorbpflicht ein. Eine bundesweit einheitliche Regelung scheiterte Anfang des Monats an Meinungsverschiedenheiten in der Bundesinnenministerkonferenz.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Züchtung von Kampfhunden soll EU-weit verboten werden“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

kyon
@Tina: GENIAL:lol: Ich habe auch den Eindruck, dassdie Conti-Züchter wirlich straff organisiert sind und eben strenge standards haben - bei den OEBs ist halt alles n bisi chaotisch...
Antworten
15
Aufrufe
8K
Buroni
B
quini
Hi quini, solche seltenen Schätzchen... Guck doch mal hier: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Ich hab' mal nachgesehen, der hat einiges von Willis und von Cavill. Gruß Alexis
Antworten
1
Aufrufe
577
Alexis
Alexis
N
Heute war im Fernsehen (weiß den Sender nicht mehr) eine Sendung über das Züchten von Hunden. So war die Sendung nicht schlecht und sehr informativ. Aber der Schlußsatz des Moderatoren war einfach nicht zu glauben. Er meinte: " Ja, liebe Zuschauer, vielleicht züchten Sie sich Ihre Hunde ja schon...
Antworten
0
Aufrufe
1K
N
Crabat
Das ist sehr schade. Für einen kurzen Moment hatte ich sowas wie eine wage Hoffnung :(
Antworten
4
Aufrufe
666
MyEvilTwin
MyEvilTwin
guglhupf
Und das obwohl Zitat: "Wien hat das schärfste Tierhaltegesetz Österreichs. Wir haben es bereits elf Mal verschärft,werden weitere Maßnahmen setzen, um die Menschen und vor allem die Kinder der Stadt bestmöglich zu schützen", so Sima.[...] Zitat Ende Wann man mal merkt das es keine absolute...
Antworten
3
Aufrufe
621
bxjunkie
Zurück
Oben Unten