TV-Tipp 8. Oktober

  • Claudy&Joey
gefunden auf

Nachtcafé am 08.10.04 um 22.00 Uhr im SWR
Mensch und Hund
Moderation: Wieland Backes
Gäste bei Wieland Backes

u.a. mit Kampfhunde-Züchtern und -Opfern, Tierschützern, Luxushundefrauchen und Moderatoren-Kollegin Bettina Böttinger über die Beziehung zwischen 'Mensch und Hund'. Deren ernüchternde Erkenntnis nach ihrem Besuch beim Hundepsychologen: 'Ich dachte, ich habe das Sagen, aber mein Hund hat mich völlig im Griff!'
Sei es als Sozialpartner, Blindenhund oder Flirthilfe - der Hund gilt landläufig als der beste Freund des Menschen. Manch einer behauptet gar, sein Hund verstehe ihn besser als jeder Mensch. Dementsprechend werden die geliebten Vierbeiner verwöhnt, verhätschelt und mit Luxusgütern ausgestattet. Über fünf Millionen Mal sind die Deutschen mittlerweile auf den Hund gekommen. Bei manchem Scheidungsprozess wird um Bello ebenso erbittert gestritten wie um das elterliche Sorgerecht. Allerdings teilen nicht alle Leute diese Hundeliebe. Wer selbst keinen Hund hat, jedoch ständig mit dessen Hinterlassenschaften und Gebell konfrontiert wird, mutiert schnell zum Hundefeind. Wer schon von einem Hund angefallen wurde, hat unter Umständen eine Phobie fürs Leben.
Ist der Hund tatsächlich der beste Freund des Menschen? Oder nur die perfekte Ersatzbeziehung? Was macht ihn zum Schoßhund? Und was zur Kampfmaschine? Wie sieht es aus, das Leben mit dem geliebten Vierbeinern? Und wird Herrchen seinem Hundchen mit der Zeit tatsächlich immer ähnlicher?

Die Gäste:
Bettina Böttinger ist absoluter Rauhaardackelfan. Und das, obwohl ihre Hündin Nicki im Auto regelmäßig zur Cholerikerin wurde: Bellend, springend und tobend raubte sie ihrem Frauchen den letzten Nerv. In der Not kaufte sich die 'B.trifft'-Moderatorin ein größeres Auto, doch Nicki tobte weiter. Schließlich suchte Böttinger Rat beim Hundepsychologen der von ihr produzierten Reihe 'Eine Couch für alle Felle'. Das ernüchternde Ergebnis: 'Ich dachte, ich habe das Sagen, aber mein Hund hat mich völlig im Griff!'
Ortlieb Lothary sieht man schon an, dass er der Boss über seine Hunde ist. Fast 20 Jahre züchtete der kräftige Bayer Bullterrier, eine Rasse, die seit 2000 als eine der gefährlichsten überhaupt gilt. Doch Lothary wehrt sich gegen das gängige 'Kampfhund'-Klischee: Nicht die Hunde seien schuld, sondern die unfähigen Besitzer. Als einer von vielen Züchtern beteiligte er sich daher an der Klage vor dem Bundesverfassungsgericht gegen ein Zuchtverbot bestimmter Rassen, denn: 'Es gibt keine gefährlichen Rassen, nur dumme Halter!'
Dass verantwortliche Halter ihren Hund im Griff haben, dachte Silke Ruschke bis vor einigen Jahren auch. Doch dann sprang sie der 70-Kilo-Mastino einer befreundeten Polizistin ohne Grund und Vorwarnung an, riss ihr ein Stück aus der Unterlippe. Nach mehreren Operationen und Therapien hat sie den Schock einigermaßen überwunden. Für sie ist seither klar: Rassen wie Bullterrier, Pittbulls oder Staffords braucht man nicht, sie sollten verboten werden. Aber nicht nur das: 'Beißende Hunde gehören eingeschläfert!'
Christiane Rohn hält von solchen Forderungen wenig. Die 35-jährige Oberschwäbin plädiert für das Lebensrecht und die Würde aller Tiere - auch für die von Kampfhunden. Seit Jahren rettet sie die verhaltensauffälligen und aggressiven Vierbeiner - ebenso wie Pferde, Kamele oder Lamas - vor dem Einschläfern und gibt ihnen auf ihrem 'Gnadenhof' ein neues Zuhause. Mit großem Erfolg: Allein die Arbeit mit bislang mehr als 3000 Tieren brachte ihr die internationale Anerkennung als 'Hundeflüsterin'. Sie ist überzeugt: 'Auch Hunde verdienen eine zweite Chance!'
Bei Hunden sieht Axel Althaus rot. Hundekot auf Straßen und Spielplätzen, nerviges Gekläffe und immer neue Beißvorfälle lassen für ihn nur eine Schlussfolgerung zu: Ein völliges Verbot privater Hundehaltung! Im Frühjahr diesen Jahres rief er daher die Internetseite [Link weg :eg:] ins Leben, sein Weg, um mit ignoranten Hundebesitzern ins Gericht zu gehen. Was ihn am meisten aufregt: 'Hunde haben in Deutschland eine größere Lobby als Kinder - das ist doch krank!'
Für Manuela Vobach und ihren Mops Scarlett hat Hundegegner Althaus nur ein ungläubiges Kopfschütteln übrig. Denn die Berliner Geschäftsfrau umsorgt ihre Hundedame wie eine kleine Prinzessin: frisch zubereitete Drei-Gänge-Menüs, Diamanthalsband, lackierte Krallen und Designer-Mäntelchen. Sieht das Schoßhündchen sein Luxusleben von anderen Vierbeinern bedroht, kann es durchaus auch mal Zähne zeigen. Die Besitzerin entschuldigend: 'Manchmal glaubt sie, sie sei ein Rottweiler!'
An der Bar:
Seit knapp einem Jahr geht Caroline Dahl nicht mehr ohne Kollege Teddy zur Arbeit. Dahl ist Psychotherapeutin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Stuttgarter Olgahospitals. Teddy, ein Bearded Collie, ist einer der wenigen Therapiehunde Deutschlands. Schwanzwedelnd und mit viel Einfühlungsvermögen schafft er es, das Eis zwischen Patient und Therapeut zu brechen. Ein Schritt, für den die Ärzte oft Monate brauchen. Dahl weiß: 'Der Hund bemerkt Stimmungen viel besser als wir Menschen und reagiert instinktiv richtig.'

Quelle: sr-online


hört sich doch interessant an :eg:... Den Herrn Lothary kenn' ich; ich denke, durch den sind "unsere Interessen" ganz gut vertreten ;)...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Claudy&Joey :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • sleepy
Danke, Claudy. Super Tip!

Das ist ja wohl Pflichtprogramm!!!!
Ich koche jetzt schon vor Wut, wenn ich mir den Komiker vorstelle, der ein Verbot privater Hundehaltung fordert. Andererseits - ganz schön mutig, in DIESER Runde... :D
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Midivi
ist notiert
 
  • Shikoku
Na toll ... wir empfangen kein SWR :(
 
  • Claudy&Joey
Shikoku schrieb:
Na toll ... wir empfangen kein SWR :(
oje... Da muss ich direkt mal nachschau'n, ob wir das empfangen... und wenn dann nimm ich 's auf jeden Fall auf ;)...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • sleepy
So. Heute ist es so weit.

Und denen, die kein SWR empfangen, gebe ich mal einen heißen Tip: nistet euch mit einem Eimer Popcorn und einem Fläschchen Proseco bei Bekannten ein, die 'ne Schüssel auf dem Dach haben...:D

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen. Hoffentlich kann Herr Lothary die Gelegenheit nutzen, zur Abwechslung mal wieder etwas wirklich Positives an die ungläubige Nation weiterzugeben.
 
  • Chrisi
Noch ein Tipp für die, die es heute nicht sehen können:

Wiederholung morgen, leider schon sehr früh um 8.45
 
  • Minime
Ein weißer Bulli mit Monokel ! SÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜSSSSSSSSSSSSSSSS !!!
Mathieu
 
  • staff-boxer-mam
Als der Hundefein Althaus auf den Bulli zeigte und sagte dieser Bullterrier ist zum Kämpfen, zum töten von Menschen gezüchtet worden, und dann meinte Lachen sie nur weil der Lothary anfing zu glucksen , haben alle, sogar die vom Mastiono angefalen worden ist, lauthals gelacht. Für mich hate dieser Typ einfach nur eine an der Klatsche. Private Hundehaltung will er gänzlich verbieten lassen!!!!! Voll der Spasti!!!!!
 
  • sleepy
Über den angeblichen Hundehasser brauchen wir wohl nicht weiter zu sprechen.Arm im Geiste, kann ich da nur sagen. Nicht mal zum Aufregen hat es bei mir gereicht. Ich hab' mich köstlich über den Herrn amüsiert.

Und Herrn Lothary kann man getrost weiterhin auf "Mission" schicken. Er hat nicht nur einwandfrei argumentiert sondern auch als Person einen extrem korrekten, gelassenen Eindruck gemacht, wie ich finde.

Ein bißchen schade, daß es insgesamt relativ wenig echte Diskussion, sondern mehr Geplänkel gab.
 
  • Minime
staff-boxer-mam schrieb:
Als der Hundefein Althaus auf den Bulli zeigte und sagte dieser Bullterrier ist zum Kämpfen, zum töten von Menschen gezüchtet worden, und dann meinte Lachen sie nur weil der Lothary anfing zu glucksen , haben alle, sogar die vom Mastiono angefalen worden ist, lauthals gelacht. Für mich hate dieser Typ einfach nur eine an der Klatsche. Private Hundehaltung will er gänzlich verbieten lassen!!!!! Voll der Spasti!!!!!

Der Witz war das der Bulli auch lachte (bzw. bellte :D )
Also dieser Althaus ist echt mal ein Idiot, und ich finde er wirkt kalt(hat die ganze Sendung über versucht nicht zu lachen). Die Augen...uahhh....er sieht nicht freundlich aus im gegensatz zu O.Lothary, oder der Dame die die Hunde resozialisierte.
Aber die Frau die vom Mastino angegriffen wurde, hätte sich länger mit den bösen Killerkampfis beschäftigen sollen bevor sie rumerzählt das Mastinos gegen Gladiatoren gekämpft haben :sauer:
Was ich gut fand war, das Listenhunde größten Teils im positiven Sinne besprochen wurden, auch zum Kommentar der TV-Moderatorin Bettina Böttinger das der Bulli auch Babysitter genannt wird/wurde.

Mathieu
 
  • Jack&Theo&Chris
Bei diesem " Beißvorfall " hatte ich auch den Eindruck, als ob der Mastino nur die Mundwinkel der Frau ablecken wollte und dabei mit einem Zahn an der Lippe hängengeblieben wäre.

Hat das jemand ebenso in Erinnerung ?
 
  • Samantha
Nachtcafe

Wer hat gestern diese Sendung gesehen?
 
  • sleepy
Naja, ich weiß nicht recht. Die Fotos von der frischen Wunde sahen eigentlich weniger nach "nur hängengeblieben" aus. Da würde ich gar nichts beschönigen wollen, aber trotzdem muß man ganz einfach sagen, daß die geschilderte Situation, in der dieser Unfall passierte, doch recht brisant war. Ich würde eher - mal wieder - von Dummheit und/oder Blauäugigkeit der Besitzer sprechen.
 
  • Chrisi
Bettina Böttinger machte mir zu viel Werbung für die von Ihr produzierte Sendung
Eine Couch für alle Felle.
Konnte es zum Schluss nicht mehr höhren.
 
  • Jack&Theo&Chris
Ein richtiger Biss war es aber auch nicht. Wenn der Mastino richtig zugebissen hätte, würde die Frau heute wahrscheinlich ohne Unterkiefer rumlaufen.
Vor allem die Aussage, dass der Hund plötzlich an ihre Lippe gesprungen sei und ebensoschnell wieder losgelassen hätte und nach dem Sprung sich ganz normal verhalten hätte als ob nichts gewesen sei, hört sich eher wie ein Unfall denn wie ein Angriff an.
 
  • Minime
Aber auch nicht nach feinem abschlecken und dann nur hängen geblieben ;) Ich denke aber das es nur ein Schnapper war, auch da der Hund gleich wieder von ihr abgelassen hat.
Mathieu
 
  • sleepy
Ob nun "richtiger" Biß oder nicht - Kinners, sowas darf nicht passieren! Und sowas passiert auch normalerweise nicht, wenn man ein bißchen Grips im Hirn hat und zusätzlich ein gewisses Verantwortunsgefühl sein Eigen nennen kann.

Wie kann ich mir denn einen Hund in's Haus holen, von dessen Vorgeschichte nichts bekannt ist, gleich am allerersten Tag (!!!) umziehen, das verwirrte Tier da mitten rein stellen und dann auch noch gleich fremde Leute in das ganze Wirrwar bringen? Da muß ein Hund ja kirre werden.
 
  • dirk_bonn
Natürlich darf so etwas nicht passieren - es wird aber immer wieder passieren. Auch für mich hörte sich das mehr nach einem völlig überforderten Hund an der in der Situation reagierte - nur eben leider falsch - doch wer bezahlt die Rechnung für so etwas - das Opfer und der Hund (mit seinem Leben)... das das alles grausam ist - keine Frage - aber das man sich nun noch aufregt das sich die Halter nach einem Therapieplatz umgesehen haben ist schon heftig.

Über den Tierfreund im gestreiften Hemd ist im prinzip jedes Wort zwei zuviel - ein Schwachkopf der ersten Güte ....

Es ist erstaunlich wie ruhig bei dem emotionalen Thema alle geblieben sind ....

LG dirk
 
  • Caro-BX
Also Herrn Lothary würde ich gerne häufiger und auf allen Sendern sehen. Er hat das Klasse gemacht und es war ja sicher auch nicht seine erste Talkshow. Ein riesiges Dankeschön hierfür an ihn!

Immerhion war ich von dem "Mastino-Opfer" insofern überrascht, dass sie nicht gegen alle Hunde gewettert hat. Allerdings fande ich es Schade, dass niemand der Dame erklärt hat, dass die frischgebackenen Halter des Mastinos durchaus nicht mit Sachverstand gehandelt haben. (Und die Zuverlässigkeit aus dem Beruf zu schließen, hat mir ein großes Lachen entlockt.:)). (Ich halte jedenfalls Polizisten für ganz normale Menschen, die sich auch nicht an jede Regel halten (z.B. auch mal zu schnell fahren, einen über den Durst trinken, falsch parken...)

Wie schon zuvor geschrieben:
1. Ich hole mir keinen Hund mitten im Umzug neu in die Familie!
2. Am selben Tag der Ankunft des neuen Vierbeiners lade ich auch keinen Besuch ein!
3. In den ersten Tagen beobachte ich meinen Hund genau, um seine Reaktionen kennenzulernen.

Ich fand auch, dass die Verletzung "nur" nach Anspringen und aus Versehen mit einem Fangzahnhängen bleiben aussah. Ganz ehrlich, wenn ein Mastino aus Absicht um anzugreifen zubeißen würde, sähe sicherlich "das Loch" entsprechend größer aus.

Leider hat auch niemand nachgefragt, ob sie vielleicht den Hund direkt zuvor intensiv angeschaut hat. Und ebenso hat ihr niemand erklärt, dass in unserem Lande auch viele andere schwere Gesichtverletzungen auf das Konto von Dackel, Westie und Co. gehen - und daher die Forderung "große Hunde" zu verbieten völlig "unnütz" wäre, um ähnliche Verletzungen zu vermeiden.

Und nach der Sendung habe ich mich gefragt, ob der Hund wohl wirklich "eingeschläfert" wurde, ich meine, vom TA, nach enstprechender Prüfung und Anordnung durch die zuständigen Ämter oder ob nicht vielleicht einfach die Dienstpistole mißbraucht wurde?

Über den Hundefeind braucht man ja kein weiteres Wort verlieren. Insgesamt jedoch eine sehr positiv geführte Talkrunde, die auch immer wieder betont hat, wie wichtig Hunde für Menschen sind und wielange dies schon "Kultur" ist.

Caro-BX
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp 8. Oktober“ in der Kategorie „Wichtige Ankündigungen & Veranstaltungstipps“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten