oder kl. Wohnung... keine Ahnung wo ich mit Listi studieren soll...Hilfeeeee!!!

  • StaffiMum
Hi ihr Lieben!

Bin 22 Jahre und habe einen Staff Bull, den ich sehr liebe.

Ab Oktober hoffe ich, dass ich einen Studienplatz habe... nur da ich nirgens hingehe ohne meinen Hund aber mir trotzdem realistisch gesehen im Studium natürlich auch das Geld fehlt große Sprünge (Wesenstest, KH-Steuer, Studiengebühren usw.) zu machen, habe ich keine Ahnung in welcher/m Stadt/Dorf (vllt in Dorf wohnen und in Stadt studieren?) ich mich bewerben soll!!!???

Habt ihr irgendeine Idee für mich????

Wohnung oder WG mit Listi ist allein schon ein Problem....

Wg der Steuer könnte ich den Hund auch einfach in NDS angemeldet lassen, wenn ich da noch gemeldet bin, oder?

Ach so und auch wenn ich kein Geld für den Wesenstest hab (müsste ich notfalls trotzdem zusammensparen...) .... der alte Kerl hat ne schwere Tumor-OP hinter sich, leidet an schweren Herzproblemen und darf auf keinen Fall Stress (Wesenstest) haben aber auch keinen Maulkorb tragen.... also abgesehen vom Geld ist es aus tierärztlicher Sicht nicht möglich.

Ich sehe grad, es sieht alles echt ziemlich aussichtslos aus, doch ohne Doggie geht es wirklich nirgendswo hin und vllt hat ja doch jemand ne Idee, wie es ohne Stress klappt mein Hundebaby mit meinen Studiumsplänen und Wohnungssuche zu vereinen.....


Ich danke Euch im voraus!

LG und check hands von dem grunzenden Hundeschweinchen zu meiner Rechten ;)

Jess
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi StaffiMum :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • *SpanishDream*
In einem BL ohne Rasselisten dürfte es doch gar nicht so schwer sein, oder?
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • KiT
Ich denke erstmal solltest du dir klar drüber werden wo du studieren willst ? dorf wohnen - stadt studieren kommen halt dann noch fahrtkosten auf dich zu... manchmal muss man einfach nur mal persönlich mit hund und vermieter sprechen...
 
  • persilia
am Besten wäre es in Niedersachsen zu bleiben, da hättest du schon makl keine Probleme wegen dem Hund.
 
  • Summer05
Von unseren 16 Bundesländern sollten mindestens Niedersachsen, Thüringen und Sachsen in Frage kommen.
Niedersachsen und Thüringen haben keine Verordnung, manche Gemeinden/Städte aber dennoch eine "Kampfhundesteuer".
In Sachsen gibt es zwar eine Hundeverordnung, aber der StaffBull steht nicht auf der Liste.

Thüringen und Sachsen sind vielleicht aus der Sicht schon interessant, dass hier die Lebenshaltungskosten allgemein noch etwas günstiger sind - was für Studenten ja doch von Bedeutung ist.

:hallo:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • lektoratte
Hannover ist wohl zum Wohnen immer noch recht günstig, und das Semesterticket gilt auch im Umland. Die Verkehrsverbindungen mit Öffis nach Laatzen oder Lehrte usw. sind zB recht gut. Rasselisten gibt es auch keine, und der Staffbull ist ein kleiner Hund, da gibt es vermutlich nicht so viele Probleme.

Vielleicht sagst du nochmal, was du eigentlich studieren willst?

Dann gibt es auch BLs, in denen der Staffbull nicht gelistet ist. Berlin, meine ich? - Müsstest du dich mal in die einzelnen Hundeverordnungen der Länder einlesen.

LG und guten Start!
 
  • knut_schkugel
Hi,

vielleicht wär Österreich noch eine Alternative - immerhin sind wir ja schon sehr beliebt zum Studieren für deutsche Studenten :D

lg Nina
 
  • PzychoPOPGroove
Hannover ist wohl zum Wohnen immer noch recht günstig, und das Semesterticket gilt auch im Umland. Die Verkehrsverbindungen mit Öffis nach Laatzen oder Lehrte usw. sind zB recht gut. Rasselisten gibt es auch keine, und der Staffbull ist ein kleiner Hund, da gibt es vermutlich nicht so viele Probleme.

Vielleicht sagst du nochmal, was du eigentlich studieren willst?

Dann gibt es auch BLs, in denen der Staffbull nicht gelistet ist. Berlin, meine ich? - Müsstest du dich mal in die einzelnen Hundeverordnungen der Länder einlesen.

LG und guten Start!


in hannover zahlt man den hohen satz...
 
  • lektoratte
Du meinst, Hundesteuer?

Aber man kann ja eben auch gut im Umland wohnen und reinpendeln. Haben damals viele meiner Kommilitonen gemacht.

Wie sieht's in Lehrte, Burgdorf, Wunstorf, Neustadt, Langenhagen.... aus?
 
  • Bulli-Maus
In Mainz hat man auch keine höhere Steuer und unsere Uni ist schön :D Allerdings sind die Mieten nicht so ganz ohne, aber mit einer WG sicher machbar. Ich kenne einige WG's die auch schon Leute mit Hund aufgenommen haben.

Wesenstest ist allerdings Pflicht, da gibts bestimmt auch humane Prüfer die deinem Hund nichts unmögliches zumuten ;) Maulkorbbefreiung könntest du aufgrund ärztlicher Empfehlung evtl. erreichen unser OA ist bei anständigen Leuten auch nicht so streng.
 
  • braunweißnix
naja also jena ist so ganz und gar nicht billig..da zu wenig wohnraum zur verfügung steht (ich habe heute meine wohnung bei wg-gesucht rein gestellt und heute schon 5 anfragen bekommen, obwohl mitten im semester - die leute die direkt vorm semester suchen, müssen sogar auf umliegende dörfer/städte ausweichen) auch steuer ist hier nicht gerade billig, da man nichts ablegen muss, und man somit keine chance hat, auf eine normale und gesenkte hundesteuer zu kommen. zudem die großen wohnungsvermieter beschlossen haben keine sokas mehr zu genehmigen. gibt aber natürlich auch noch andere, so dass es nicht ausgeschlossen ist. generell ists natürlich einfacher als mit den ganzen auflagen.
wie gesagt alles nur für jena. bei den anderen unistandorten weiß ichs natürlich nicht.
 
  • mönchen1611
Universitätsstadt Göttingen, da laufen überall Studenten rum :lol:
In Niedersachsen ist es auch und soweit ich weiß gibt es keine höheren Steuern (weiß es aber nicht ganz genau) :hallo:
 
  • Podifan
Jetzt schon!:unsicher::(

Finde es eine Sauerei, dass es solche Satzungen, im Rasselisten freien NDS noch gibt!:sauer:
Scheint aber sonst nicht viele zu stören!?:verwirrt:
 
  • mönchen1611
Das ist natürlich wirklich blöd... :sauer:
 
  • StaffiMum
Dankeeee....

erstmal für eure Antworten!

Also ich möchte gerne Grundschul- oder Sonderschullehramt studieren! (Werde mich für beides bewerben, mal sehen wo ich angenommen werde!).

Mein NC ist nicht schlecht, aber auch nicht so gut dass ich auf jeden Fall genommen werden. Insofern werde ich mich nicht einfachg so entscheiden können, wo ich gerne hin will.


Werde mich aber nur in Städten bewerben, wo mein Kleener keinen Wesenstest brauch! Ist ja logisch, der ist einfach zu alt für so nen Stress, dass tu ich ihm doch nicht an, nur weil sich irgendwelche Politiker einen Sündenbock für die schrecklichen Unfälle mit Hunden augesucht haben!

In Niedersachsen muss ich pro Monat ca. 167 Euro zusätzlich berappen um die Studiengebühren zu bezahlen (500 Eur pro Semester, also 1000 Eur im Jahr). Und ganz ehrlich, als Sudent... woher soll ich soviel Geld nehmen???

Alles blöd irgendwie.... Denke auch schon über Sachsen u Thüringen nach. Aber in Erfurt zb müsste ich obwohl es keine Rasseliste gibt "KH-Stezer" bezahlen.


In Leipzig... denk mal das wäre ne gute Idee und ich glaub da gibts auch keine KH Steuer.... Aber selbst hier in Niedersachsen hatte ich Probleme ne Wohnung mit Listi zu finden.... Wie sieht dass denn in Leipzig usw aus????


Und gibt es da auch ne Hundepension, die Staffis aufnehmen, denn wenn ich in die Uni gehe soll der alte Kerl nicht allein bleiben (er ist schon etwas senil)....

Selbst hier in NDS nehmen viele Hundepensionen aus Prinzip keine Listis auf....


Es ist echt eine Schande, dass einem alles so erschwert wird. Es wäre alles so einfach, wenn nen wichtiger Politiker mal begreifen würde, was dass für eine Diskriminierung für einen rechtschaffeneden Bürger ist.... Und ich werde trotzdem immer wieder einen Nursedog halten.

LG
 
  • Scotty
Erkunde dich erst mal welche Uni fuer dich in Frage kommt, dann ueber das Finanzielle.

Da dein Hund, wie du schreibst, schon aelter ist. Kann es sehr gut moeglich sein, dass du keinen WT machen musst.
 
  • StaffiMum
Würde gerne in Kassel oder Gießen studieren, aber da krieg ich entw. keine Wohnung, muss KH Steuer bezahlen, WT machen (oder gilt das wirklich nicht für nen krebs- und herzkranken Hund?????)

Auch nach RLP (Landau) wäre ich gern gegangen oder nach Schleswig Holstein(Kiel oder Flensburg).


Aber da ich meinen Süßen nieeee abgeben werden (allerhöchstens ihn erlösen, wenn er leidet), denke ich dass ich in den genannten Städten auf jeden Fall nen Wesenstest machen muss, ODER????


Sonst bleibt für mich dann /wg der Studiengebühren) nur Leipzig und Erfurt.....

Das schon mal dazu was ich eigentl möchte und jetzt die Frage was geht????


In welchen der genannten Städte ist man denn einsichtig in Bezug auf WT von sooo alten kranken Kandidaten???

Oder kennt ihr da wen den man fragen kann???

LG
 
  • Honey81
Also ich weiß das Grundschulgedönne auch in Koblenz studiert werden kann... Rund um Koblenz wie WW wohnst du relativ günstig, bist aber schnell da...
Hier hast du je nach Ort keine erhöhte Steuer, aber halt die Sachkunde....
 
  • StaffiMum
Sachkunde mach ich... ich tu alles, nur Hundi ist zu alt um Wesenstest zu schaffen- sonst hatte ich vllt mal nen Hund.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „oder kl. Wohnung... keine Ahnung wo ich mit Listi studieren soll...Hilfeeeee!!!“ in der Kategorie „Ich biete/suche: Wohnraum von und für Hundehalter“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben