Liza und große Hunde :-(

L

LaTaLiMiesMom

... wurde gelöscht.
Hallo,


also unser Lizchen hat Probleme mit großen,meist recht aufdringlichen Hunden,egal ob Rüde oder Hündin.

Kommt einer von der Sorte auf sie zu,versteckt sie sich hinter uns,kneift den Schwanz ein,bellt und schnappt warnend zu.Beißen tut sie nicht oder sich auf den anderen drauf stürzen,nur warnen.Wir versuchen dann immer weg zu gehen,damit sie sich hinter uns nicht noch stärker vorkommt.Die Hunde weichen zwar dann erst zurück,doch kommen im nächsten Moment wieder an und das Spiel beginnt von vorne.Wie gesagt nur! wenn sie von denen aufdringlich beschnüffelt oder betatscht wird.
Lady,Tapsi und Minnie mögen zwar auch nicht aufdringlich beschnüffelt werden,doch wenn sie warnen,geht das Gegenüber und akzeptiert das.
Irgendwie scheinen die Liza aber nicht ganz ernst zu nehmen und ich entschuldige mich bei den Besitzern dann für ihr Schnapp-Verhalten,was meiner Meinung nach aber auch nicht richtig sein kann.Schließlich können sie ihre Hunde doch auch mal zurecht weisen,oder nicht?Ich wollte mich auch nicht ständig beschnüffeln lassen.Mir ist schon klar,das Hunde,die sich nicht kennen,damit erst mal Kontakt aufnehmen,doch manche treiben es echt zu weit und die missfallen Liza dann.Normales beschnüffeln lässt auch sie sich gefallen.
Sonst hat sie keine Probleme mit anderen Hunden,wenn sie in Ruhe gelassen wird,spielt sie mit ihnen,egal ob groß oder klein.
Soll ich sie einfach "machen" lassen?

Grüße aus NRW

LaTaLiMiesMom

imgProxy.ASP
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi LaTaLiMiesMom ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 12 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo,

ich muß ganz ehrlich sagen, daß ich bei sowas überhaupt keine Hemmungen habe, den Besitzern zu sagen, das sie ihren Hund ranholen sollen. Tun sie das nicht hab ich ebenfalls keine Hemmungen den anderen Hund fortzuscheuchen. Für mich ist es ein Akt der Höflichkeit einen Hund ranzunehmen, wenn man sieht, daß der andere (wenn möglich noch kleinere) Hund Angst hat. Tun sie es nicht, müssen sie nach einer Aufforderung (die sie nicht befolgen) mit den Konsequenzen rechnen.

Schließlich ist es dein Hund, der wahrscheinlich richtig große Angst hat dann, und nicht ihrer.

Gruß Baaneez

Baaneezsteht_small.jpg
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
Hallo baaneez,


den meisten Leuten ist es leider schnurz
frown.gif
.
Die kriegen das gar nicht mit,auch wenn man sie darauf aufmerksam macht,die reden und reden und reden....ist mir jetzt schon desöfteren aufgefallen.Oder sie sagen nur kurz: Fiffi hör auf, dann machen sie wieder was anderes,egal ob Fiffi gehört hat oder nicht
frown.gif


Grüße aus NRW

LaTaLiMiesMom

imgProxy.ASP
 
Genau das Problem hat meiner auch. Heute erst wieder, da hat ihn ein junger Goldie beschnuffelt und zwar ausgiebigst, ist auch dauernd um ihn rum gerannt, wollte ihn zum Spielen auffordern (was Joe ja leider nicht kapiert) und mein Kleiner hat sich dann jedesmal scharf umgedreht und geknurrt, manchmal schnappt er auch, aber beißen tut der dabei auch nicht, eben nur warnen: "Hey, hör auf damit!"

Die beste Erfahrung hab ich damit gemacht, wenn ich einfach weitergehe, noch während die Hunde sich beschnuffeln, und dann vielleicht ein paar Meter weiter weg stehen bleib. Dann fühlt er sich nicht so stark, wenn ich gar nicht erst dabei bin.

Meine "Entschuldigung" an das andere Herrchen/Frauchen fällt meistens so aus: "Mein Hund ist schon ein paarmal angegriffen und auch gebissen worden, deswegen kriegt er immer Angst, wenn einer so aufdringlich ist." Standard-Antwort der Meisten: "Der/Die tut ihm aber nix."
biggrin.gif
Ich: "Ja, aber das weiß er ja nicht."

Ist wohl Liza auch schon gebissen worden? *hoff nicht*

Naja, jedenfall wenn Joe sieht, dass ich weitergehe, dann hält er sich auch nicht allzu lang mit dem Hund auf so nach dem Motto: "Hab jetzt keine Zeit für lange Schnufflereien; ich muss weiter!"
wink.gif


Viele Grüße an euch und eure Vierbeiner!

york4807.jpg

Claudy & Kampfcocker Joey


 
Hallo Claudy,


sie ist jetzt nur vor kurzem mal in den Popo gekniffen worden,so dass sie Pipi gemacht hat und auch etwas Fell verloren hat.Ein Eurasier hat sie erwischt,als wir mit dem Fahrrad da längst gefahren sind.Sie hatte da schon ziemliche Panik (Hatte ich damals auch ins Forum geschrieben).Ich könnte aber jetzt nicht genau sagen,ob sie ihr Problem schon vorher hatte,mir fällt es nur jetzt im Moment extrem auf
frown.gif
früher war es nicht sooo schlimm oder wir sind nicht vielen aufdringlichen Hunden begegnet.

Grüße aus NRW

LaTaLiMiesMom

imgProxy.ASP
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 6 Personen
In den Popo? Also spricht dahin, wo "normale" Hunde immer reinschnüffeln, ja? Hmm, dann könnt ich mir aber schon vorstellen, dass es damit was zu tun hat. Kann man aber - wie meistens
wink.gif
- kaum beurteilen, wenn man den Hund nicht kennt.

Durch meinen Joey hab ich gelernt, dass es die unmöglichsten und ausgefallensten Hundetypen gibt, bei denen man das eine oder andere Verhalten/Wesen nie vermutet hätte
biggrin.gif
!

Viele Grüße an euch und eure Vierbeiner!

york4807.jpg

Claudy & Kampfcocker Joey


 
Hallo,

ich entschuldige mich bei den Besitzern dann für ihr Schnapp-Verhalten,

warum das denn? Wenn mein Sammy bei den Damen zu aufdringlich wird, sag ich immer: lassen sie sie nur, dem geschieht es ganz recht, wenn er mal eine auf die Nase bekommt.
Immerhin hat der Besitzer des anderen Hundes dafür zu sorgen, das sie Deine Hündin nicht so bedrängen.

Soll ich sie einfach "machen" lassen?

Ja laß sie, Du würdest Dich ja auch wehren, wenn Dich jemand massiv bedrängt.
Und wenn es den anderen Hundebesitzern nicht passt, dann sollen sie ihre Hunde anleinen.


Grüße aus Wiesbaden

Sandra und Sammy, der es im Moment wieder ganz toll findet, daß es so viele gut duftende Hündinen gibt




Aufenthaltsort von Aisha gesucht.
http://nachtfee.hausboot.org/aisha.jpg
 
Hi La,

muß ganz ehrlich sagen, wenn es die nicht die Bohne interessiert, ob ihr und mich und meinen belästigt, dann kann ich auch etwas ausfallend und lauter werden (zu dem Hund und dem Herrchen). Vielleicht ist das rabbiat, aber unsere AmStaffhündin ist nicht so verträglich (meine AmBulldoghündin ist zu allem und jedem lieb). So nach dem Motto, "Wenn Sie Ihren Hund nicht im Griff haben, sollten Sie eine Hundeschule besuchen oder sich keinen Hund anschaffen!" Meist sind sie dann beleidigt und ziehen ab. Wenn das nicht reicht, schnapp ich mir halt den anderen Hund am Halsband und drücke ihn dem/der Besitzer/in in die Hand mit der Aufforderung, ihn zumindest so lange unter Kontrolle zu halten, bis ich weg bin. Dann kann er wieder genauso ungehorsam sein wie vorher. Vielleicht ist das nicht die beste Methode, aber "dumme" Hundebesitzer kann ich absolut nicht ab. Klar, kann mal ein Hund zu einem anderen laufen, da habe ich ja gar nichts gegen, ich setzte aber vorraus, das er dann auch auf Komando seitens des Herrchens wieder zu diesem zurückkommt!

Gruß Baaneez

P.S.: Und entschuldigen, dafür das mein Hund (AmBulldoghündin, was sie zwar nicht tut, aber wer weiss das schon - hat sie aber in ihren zwei Jahren noch nicht einmal getan) schnappt, weil sie sich bedrängt fühlt, das sehe ich ehrlich nicht ein. Mich für die Unfähgikeit anderer entschuldigen? NEIN!!!

Baaneezsteht_small.jpg


americanbulldog@baltic-bulls.de
 
Hallo!!!
Ich habe das Problem auch mit meinem Welpi.Die Besitzer großer Hunde fragen immer nur "ist das noch ein Welpe?" wenn ich dann "ja" sag lassen sie Ihren Hund dann auch gleich los, bevor ich noch was sagen könnte.Nun ist es so, das Sammy (weiß nicht ob er angst hat oder nur stänkern will)wenn sie ihn zu sehr bedrängen beim Schnuppern immer wie verrückt anfängt zu bellen (bellt sonst eigentlich gar nicht).Aber anstatt die Hundebesitzer dann einfach Ihren Hund rannehmen und weitergehen...nein (warum auch !!!)Sie finden das auch noch >süß<, das so ein kleines Hündchen einen großen anbellt.Ich suche dann mit den beiden immer schnell das weite(Baghira mag jeden Hund und hält sich daraus).Ich denke dann immer nur dran, ob die Leute das auch so toll fänden, wenn Sammy schon groß wär....könnte mir vorstellen das sie, wenn ein großer Pit Ihren Hund anbellt, das nicht mehr so "süß" finden.
Also ich gehe so Leuten in zukunft aus dem Weg....finde das verhalten von einigen Hundebesitzern ziemlich unverschämt!!!Aber die haben ja sowieso alle den >dermachtnix< Hund...

Gruß Steffi, Baghira und klein Sammy
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Liza und große Hunde :-(“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Bifi
Antworten
13
Aufrufe
1K
Pittiplatschine
Pittiplatschine
Mayerengele
lt. TH-Homepage vermittelt :love:
Antworten
1
Aufrufe
958
Mayerengele
Mayerengele
Suedwind
Liza ist eine 8 Monate alte Mixhündin und ist in der Tötung in Ungarn. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Illatos Sie ist unglücklich und das läßt sie jeden merken. Sie regt sich auf und ist überhaupt nicht freundlich aber in wirklichkeit ist sie eine liebe, sie...
Antworten
0
Aufrufe
508
Suedwind
Suedwind
Lana
Grinsen kann sie auch die Frau Eliza :) Eliza:>Hallo, ich bin Eliza. Erzähle mir von Deinem Problem... :D Eliza:> Es ist besser, wenn wir nocheinmal von vorne anfangen. Was ist dein Problem? :-) Eliza:> ;-)) :-)) Eliza:> :-)) :-)))) Eliza:> Freut mich, wenn du schmunzelst. Mich auch...
Antworten
12
Aufrufe
701
Irish
E
Danke für die vielen lieben Genesungswünsche. Heute ist sie schon wieder ganz toll gassie gegangen läuft zwar noch sehr langsam,aber hat schon wieder bestimmt wo es lang gehen soll. Was mir etwas sorgen macht ist, daß sie nicht frißt. sicher wird sie keinen Hunger haben aber sie hat ja davor...
Antworten
9
Aufrufe
466
eleiza
E
Zurück
Oben Unten