Lettland Hund beißt acht Monate altes Baby tot

  • 18. April 2024
  • #Anzeige
Hi Podifan ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 15 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wo ist Lettland? Ah ja, stimmt, Baltikum... :crazy:
 
Wo ist Lettland? Ah ja, stimmt, Baltikum... :crazy:

Würde ich mir die hier meist übliche Art und Weise des Unterstellens böser Absichten zu eigen machen müsste ich jetzt die Frage stellen, ob du ein, durch einen Hund, getötetes Kind in Lettland nicht so schlimm, oder tragisch findest, wie eines in Deutschland.
Aber ich denke, du hast etwas anderes im Hinterkopf, bei deinem Kommentar!
 
Es geht tatsächlich nicht um "schlimm" oder "weniger schlimm", sondern einfach nur ... wie drücke ich das am besten aus?...um die "Verhältnismäßigkeit" der Meldung. Auf der ganzen Welt sterben täglich, stündlich, ja minütlich Kinder, und DAS ist eine Meldung in Deutschland wert?
 
Nein ich unterstelle nicht, dass ein lettisches getötetes Kind für Hovi weniger schlimm ist als eins in Deutschland.

Ich verstehe auch ihre Gedankengänge sehr gut. Und schließe mich sogar absolut an, dass das hier in Deutschland eigentlich keine Pressemeldung wert ist (eben aus Verhältnisäßigkeitsgründen) und sicher nur der Stimmungmache dient, die ich ebenfalls nicht befürworte (im Gegenteil).

Und trotzdem - um meiner Rolle mal gerecht zu werden ;) - fand ich Hovis Bemerkung unsensibel. Mit dem Smiley dahinter usw. Ich meine, egal ob man die Meldung für wert hält oder nicht, es geht um ein gestorbenes Kind :(
 
Unsensibel? Ich? :uhh:

Ja, kann sein...

Mich erschüttern dann eher solche Meldungen über getötete Kinder , weil: das sind keine extrem seltenen Unfälle, das ist menschengemachtes Elend, absichtlich, jeden Tag.
 
Es geht tatsächlich nicht um "schlimm" oder "weniger schlimm", sondern einfach nur ... wie drücke ich das am besten aus?...um die "Verhältnismäßigkeit" der Meldung. Auf der ganzen Welt sterben täglich, stündlich, ja minütlich Kinder, und DAS ist eine Meldung in Deutschland wert?

Hab ich mir gedacht.;)
Aber zum einen steht es in einer deutschen Zeitung und beeinflusst deutsche Leser in Bezug auf Hunde (wenn auch wohl nicht viele), zum anderen finde ich, dass der Artikel sehr moderat geschrieben ist.
Es wird sogar eine Vermutung geäußert, warum der Hund das Kind angriff.
Das war der Hintergrund, warum ich ihn, trotz der Entfernung, hier eingestellt habe.
 
Aber wisst ihr, diese Argumentation wenn über Beißvorfälle aus anderen Ländern berichtet wird, gibt es ja immer. Ist ja im Prinzip wie oben geschrieben auch richtig. Aber andererseits kann man hier etliche Seiten lang über Tierquälereien auf der ganzen Welt diskutieren, die ja auch permanente Meldungen wert sind, ohne dass auf diesen Gedanken jemand kommt.
Ich meine, diese gestörte Dame, die in England eine Katze in eine Mülltonne gesteckt hat. Der Katze ist nicht mal viel passiert, aber hier war das trotzdem ne Meldung wert. Da kommt ja auch keiner und sagt: "Was interessiert uns das?" Könnte oder müsste man konsequenterweise ja auch sagen.
 
Aber wisst ihr, diese Argumentation wenn über Beißvorfälle aus anderen Ländern berichtet wird, gibt es ja immer. Ist ja im Prinzip wie oben geschrieben auch richtig. Aber andererseits kann man hier etliche Seiten lang über Tierquälereien auf der ganzen Welt diskutieren, die ja auch permanente Meldungen wert sind, ohne dass auf diesen Gedanken jemand kommt.
Ich meine, diese gestörte Dame, die in England eine Katze in eine Mülltonne gesteckt hat. Der Katze ist nicht mal viel passiert, aber hier war das trotzdem ne Meldung wert. Da kommt ja auch keiner und sagt: "Was interessiert uns das?" Könnte oder müsste man konsequenterweise ja auch sagen.


das stimmt so nicht, eine meldung über eine katze in eine mülltonne ist negativ werbung für den katzenhalter,

eine meldung über ein totgebissenes kind schürt den hundehass noch mehr, von daher würde ich ab liebsten gar keine blutrünstige meldungen lesen, geschweige den >ausländische<. Die unfälle passieren nämlich trotzdem.
 
Und wem hilft negativ Werbung für den Katzenhalter bzw, meist ist es ja nicht mal der Halter selbst?
Nee sorry, ich sehe da keinen Unterschied.
Entweder man findet es eine Meldung wert, was in anderen Ländern an Einzelschicksalen passiert oder nicht. Egal ob Mensch oder Tier Opfer ist.

Dass man als Hundehalter natürlich von solchen Meldungen anders betroffen ist, ist ja logisch. Aber allein die Wertigkeit ist keine andere, das kann man objektiv wenigstens einräumen.
 
Und wem hilft negativ Werbung für den Katzenhalter bzw, meist ist es ja nicht mal der Halter selbst?
Nee sorry, ich sehe da keinen Unterschied.
Entweder man findet es eine Meldung wert, was in anderen Ländern an Einzelschicksalen passiert oder nicht. Egal ob Mensch oder Tier Opfer ist.

Dass man als Hundehalter natürlich von solchen Meldungen anders betroffen ist, ist ja logisch. Aber allein die Wertigkeit ist keine andere, das kann man objektiv wenigstens einräumen.



so so, das macht für dich keinen unterschied, :unsicher:schönen tag noch.
 
Liesbeth,

ich denke, Du hast da etwas mißverstanden;)

Sicherlich beruht das auch darauf, daß Du seit langem in Afrika lebst und einen anderen Umgang mit dem Leben hast.

Es gibt sehr viele Menschen, die Elend, egal ob es Tiere oder Menschen betrifft, einfach nur traurig macht.
Das sollte doch kein Problem sein, oder? :(

watson
 
Liesbeth,

ich denke, Du hast da etwas mißverstanden;)

Sicherlich beruht das auch darauf, daß Du seit langem in Afrika lebst und einen anderen Umgang mit dem Leben hast.

Es gibt sehr viele Menschen, die Elend, egal ob es Tiere oder Menschen betrifft, einfach nur traurig macht.
Das sollte doch kein Problem sein, oder? :(

watson

das leben eines menschen ist mir immer noch mehr wert als das eines tieres, das war es auch schon als ich noch ( immerhin 54 jahre lang) in europa wohnte.

und wenn ihr nicht sehen wollt, welchen effekt es hat, vorallem auf die sokas ( die ich nicht habe und nie mehr haben werde, somit bin ich nichtmal betroffen) aus alle weltecken beissunfälle heran zutragen.

und dann noch wagen eine katze in eine mülltonne auf der gleiche stufe mit ein tot gebissenes kind zu stellen, na dann prost.
 
Natalie schrieb:
Ich meine, diese gestörte Dame, die in England eine Katze in eine Mülltonne gesteckt hat. Der Katze ist nicht mal viel passiert, aber hier war das trotzdem ne Meldung wert. Da kommt ja auch keiner und sagt: "Was interessiert uns das?" Könnte oder müsste man konsequenterweise ja auch sagen.

Doch, ich!

Es macht mich traurig, aber es ist definitiv keine Nachricht wert, denn der "Informationswert" geht gegen Null. Dito (außer ganz eventuell in der Lokalberichterstattung) über die x'te Meldung von "Hund beißt Kleinkind" oder "Hund beißt Briefzusteller" - die Meldungen sind so kurz, dass niemand etwas daraus lernt, und niemand schlauer oder besser informiert ist als vorher.

Das hat so wenig gesellschaftliche oder weltpolitische Relevanz, dass es mich jedesmal, auf einer professionellen Ebene, total aufregt, dass wertvoller Platz in "meiner" Zeitung (die ich lese, um mich zu informieren) damit verschleudert wird.

Wie gesagt - nicht, weil mir die Opfer nicht leid tun... gar nicht, eigentlich bin ich sehr mitfühlend. Aber eine "Nachricht" ist für mich etwas anderes. Etwas, das so neuartig und kurios und wichtig ist, dass ich es unbedingt wissen muss, um das zu beurteilen, was in der Welt geschieht. Oder das mich unterhält. Solche und ähnliche Meldungen tun aber weder das eine noch das andere.

Auch, ob Kleinstadt XYZ in Huxmichbrunz, Oklahoma, bei starkem Regen überschwemmt wurde, will ich nicht in den Nachrichten sehen, weil die Tagessschau den Clip billig einkaufen konnte. Lebte ich in Oklahoma, sähe das anders aus. Und hätte ich Kontakte dorthin, würde ich den Betroffenen Hilfe anbieten, auch von hier in D aus. Aber dann wüsste ich davon auch ohne Nachrichten. Ansonsten brauche ich es aber nicht zu wissen, und es hat auch niemand der Opfer etwas davon, dass ich davon weiß.

Dito beim Hundebiss oder bei der Katze in der Mülltonne.

Und bevor ich mich noch mehr verzettele, höre ich jetzt auf! ;)
 
Liesbeth,

das leben eines menschen ist mir immer noch mehr wert als das eines tieres, das war es auch schon als ich noch ( immerhin 54 jahre lang) in europa wohnte.

ganz ehrlich?
Hier kommt es mir auf den Menschen an. Kinder, die vor Hunder sterben, brechen mir fast das Herz :(
Wenn ein Gewaltverbrecher bei der Ausübung eines erneuten Verbrechens verstirbt, ist das sein Pech.

und wenn ihr nicht sehen wollt, welchen effekt es hat, vorallem auf die sokas ( die ich nicht habe und nie mehr haben werde, somit bin ich nichtmal betroffen) aus alle weltecken beissunfälle heran zutragen.

Es war ein Boxer und kein SoKa.
Aber egal, ich bin auch immer zwiegespalten, wenn ich Meldungen aus allen Teilen der Welt lese, die über Vorfälle mit Hunden berichten.

und dann noch wagen eine katze in eine mülltonne auf der gleiche stufe mit ein tot gebissenes kind zu stellen, na dann prost.

Das habe ich anders verstanden. Es ging um die Meldung an sich.


Ich glaube immer noch, Du hast da etwas mißverstanden;)

watson
 
das wird dan wohl so sein, ich bin da in guter gesellschaft, nicht jedermann versteht die posts von natalie.
 
das wird dan wohl so sein, ich bin da in guter gesellschaft, nicht jedermann versteht die posts von natalie.

Ich manchmal auch nicht, aber das weiß sie sicher schon ;)

watson
 
das wird dan wohl so sein, ich bin da in guter gesellschaft, nicht jedermann versteht die posts von natalie.

In diesem Fall war es jedoch MEHR als ein eindeutig.
SO SEHR missverstanden zu werden - ja du hast es geradezu UMGEKEHRT verstanden, wie ich es gemeint habe - das liegt nicht an mir, das liegt eher an dir ;)
Zumal - wenn du schon andere Themen bemühst, um mich in ein schlechtes Licht zu rücken - dir hätte auffallen müssen, dass die Aussage, die du mir hier unterstellst, so GANZ UND GAR NICHT zu dem passt, was ich sonst so poste. Sonst werde ich (besonders in dieser Rubrik des Forums) ja eher für meinen unbedingten Einsatz für Kinder kritisiert... Da hätte man allein schon aus dem Kontext meiner sonstigen Postings stutzig werden und nochmal nachdenken können, ob das nun wirklich so gemeint war, wie man es selbst (warum auch immer) verstanden hat.

Ich habe doch gerade BEMÄNGELT dass für manche Leute hier die Meldung über eine in die Mülltonne gesteckte Katze passender/wichtiger/verhältnismäßiger erscheint als die über ein totgebissenes Kind! DU bist doch in die Bresche gesprungen für die Aussage "Meldung über Katze ist ok, Meldung über Hundebiss bei Kind nicht" und dann willst du MIR unterstellen, ich würde Mensch nicht höher als Tier bewerten.

Lisbeth verzeih, aber deine Postings hier widersprechen sich doch total! :verwirrt:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Lettland Hund beißt acht Monate altes Baby tot“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

T
Antworten
79
Aufrufe
8K
Lewis7
Ninchen
Ich hatte, als ich damals mein Stellengesuch als Nanny verfasst habe, gleich ins Gesuch geschrieben, dass wir Hunde und Katzen haben und ich für allergische Kinder nicht geeignet bin.
Antworten
19
Aufrufe
498
Paulemaus
Paulemaus
Z
Ich finde, dass das für die Kürze der Zeit doch schon richtig gut klingt. Weiter so!
Antworten
18
Aufrufe
416
La Traviata
La Traviata
*SpanishDream*
Nana ist eine Cane Corso Hündin, geboren 9/2017 Ob sie kastriert ist wissen wir leider nicht. Leider ist auch sonst nicht viel bekannt über sie, denn Nana's Besitzer ist verstorben. Sie hatte ein gutes und liebevolles Zuhause,das merkt man. Nana ist mit Hunden verträglich, anhänglich und...
Antworten
0
Aufrufe
141
*SpanishDream*
*SpanishDream*
Zurück
Oben Unten