Hundeausstellungen: Von der Geschichte bis zum Ablauf

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi BabyTyson :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Fact & Fiction
Also meinst du ich muss noch schneller? :gruebel:
Ich fürchte, ja.

Wobei es wahrscheinlich auch an deinem Fußarbeit-Training liegt, dass sie mit dem Kopf an deinem Knie bleibt und sich dadurch in der freien Bewegung ausbremst. Sie sollte auf Shows raumgreifend laufen können. Vielleicht hilft es, die Leine noch einen Ticken länger zu lassen, so quasi wie beim Longieren?

Ah, okay, dachte, wenn ich sie bissle nach vorne "ziehe" ist sie "angespannter" :rotwerd:
Gerade amerikanische Richter lieben es, wenn dem Hund der Kopf hochgezogen wird. Musst dir mal Videos von American Staffordshire Terriern auf Shows angucken. Sieht furchtbar aus. Dieses Kopf-Hochziehen kann man vermeiden, wenn man dem Hund das Leckerli so vor die Nase hält, dass der Kopf bei aufrechten Schultern gerade getragen wird.

"Angespannter" erreicht man durch Training: Hund muss im perfekten Stand stehen und trotzdem wild auf das Leckerli, den Ball oder deinen Zeigefinger starren :D
 
  • heisenberg
Ich war bisher nur einmal auf "der anderen Seite" bei einer Hundeausstellung dabei.
Ich hatte meine Freundin begleitet, als sie ihre CC Hündin präsentiert hat.
Also das war schon interessant. Zumal ich die Wartezeiten gut überbrücken konnte, um mich selber umzuschauen.
Das war in Saarbrücken und es waren z. Glück alle Rassen da, die ich persönlich gerne sehen wollte (Molosser etc.)
In Saarbrücken war ich auch mal als Zuschauer. Ich war da komplett den ganzen Tag beschäftigt mit Hunde gucken und es gab unglaublich viele Rassen, auch Dobis :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hundeausstellungen: Von der Geschichte bis zum Ablauf“ in der Kategorie „Wichtige Ankündigungen & Veranstaltungstipps“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten