Hund bewahrt hilflose Katze vor dem Tod

Die Katze wäre wirklich seltenst ungeschickt, wenn sie sich ohne weiteres Dazutun in eine solch missliche Lage gebracht hätte. Ich gehe deshalb davon aus, dass sie vor irgendetwas in den Spalt geflüchtet ist. Arme Mieze. Ich hoffe, sie wird bald wieder in ihr zuhause entlassen.
 
Dennoch kaum nachvollziehbar, dass sie sich so weit in den Spalt gequetscht hat, dass sie nicht mehr rückwärts raus konnte.
Und in dem Fall ein Glück für sie, dass es ganz am vorderen Rand war und nicht auf halber Strecke.
 
Dennoch kaum nachvollziehbar, dass sie sich so weit in den Spalt gequetscht hat, dass sie nicht mehr rückwärts raus konnte.

Wenn sie gejagt wird und voll speed da reinrennt, in der Hoffnung drüben wieder rauszukommen, wundert mich das nicht. Viele Katze "rennen" ja auch voll speed auf hohe Bäumen hoch, wenn sie gejagt werden und kommen dann nicht mehr runter... :rolleyes:
 
Die Katze wäre wirklich seltenst ungeschickt, wenn sie sich ohne weiteres Dazutun in eine solch missliche Lage gebracht hätte. Ich gehe deshalb davon aus, dass sie vor irgendetwas in den Spalt geflüchtet ist. Arme Mieze. Ich hoffe, sie wird bald wieder in ihr zuhause entlassen.

Es passiert doch auch oft, dass Wohnungskatzen sich in gekippten Fenstern einklemmen - zumindest habe ich mal gelesen, dass vor dieser tödlichen Falle gewarnt wird. Und in der Wohnung ist die Katze doch nicht auf der Flucht vor irgendwas.

Auf jeden Fall freue ich mich, dass sie gefunden und aus ihrer misslichen Lage befreit wurde und drücke ihr fest die Daumen!
 
Du hast Recht Brombel, aber ich meine, das mit dem Kippfenster hat was anderes auf sich.
 
hach schön....und draußen, wenn jetzt alles winterfest gemacht wird, immer gucken, ob nicht ne katze gerade hinter dir reingelaufen ist, bevor du zusperrst...:hallo:
 
Du hast Recht Brombel, aber ich meine, das mit dem Kippfenster hat was anderes auf sich.

Richtig. Sie wollen durch den Spalt hinaus klettern, rutschen nach unten ab, wo es zu eng ist, hängen da fest und können sich nicht mehr befreien.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund bewahrt hilflose Katze vor dem Tod“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Lewis7
Ein ordentliche Portion „Wodka Tonic“ hat dem 18 Monate alten Schäferhund Teddy das Leben gerettet. Der Hund hat während einer Autofahrt eine tödliche Dosis eines Frostschutzmittels getrunken, das er im Kofferraum des Wagens gefunden hatte. Glück im Unglück: Seine Besitzerin, eine...
Antworten
0
Aufrufe
495
Lewis7
D
Drück Deinen "Rauchmelder" kräftig von mir;) watson
Antworten
18
Aufrufe
1K
watson
Z
Ich glaube auch, dass beides geht: Eine Hundegruppe, die sich untereinander gut versteht und Freundschaften pflegt und gleichzeitig eine enge Verbindung zu mir und Chris hat. Ich kann mir für mich selbst nicht vorstellen, einen Einzelhund zu halten. Dazu beobachte ich zu gerne die...
Antworten
25
Aufrufe
502
Paulemaus
Paulemaus
S
Das habe ich auch gelesen. Fand ich gut.
Antworten
4
Aufrufe
90
Schorschi
S
Zurück
Oben Unten