Hündin hat Knoten an der Milchleiste?

  • LadyBee
Hallo Ihr lieben,

Ich hoffe ihr könnt mich vielleicht etwas beruhigen :(
Meine Hündin war kurzem läufig und jetzt scheinträchtig.
Dabei entdeckte ich Knoten an der Milchleiste, war kurz darauf beim Tierarzt zwecks Impfen der dann auch die Milchleiste abgetastet hat, laut ihm kann das alles sein unter anderen Tumore da es auch vom Alter her passt.
Ich sollte jetzt erstmal die Scheinschwangerschaft abwarten, bekam Medikamente dagegen mit, die jetzt fertig sind, die Knoten sind überhaupt nicht besser geworden. Er meinte es könne nämlich auch durch die Milch kommen?
Werde morgen bei der Tierklinik in Hofheim anrufen da wir da immer sehr gute Erfahrungen gemacht haben..
Trotzdem habe ich jetzt viel gelesen und jetzt mega Angst bekommen. Vielleicht gibt es hier ja paar Erfahrungen wo auch alles gut ausging..außerdem würde mich folgendes interessieren..manche lassen nur die Knoten entfernen andere auch die Milchleiste. Ich würde ja wenn auch die Milchleiste entfernen lassen bevor das ganze in ein paar Jahren von vorne losgeht..hat hier jemand eventuell Erfahrung? Ist die OP sehr groß für den Hund? Oder kann man ohne große Komplikationen rechnen? Sie ist ansonsten topfit und gesund.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi LadyBee :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Dunni
Bei meiner Lilly wurden jeweils die benachbarten Zitzen mit entfernt, es war einmal ein gutartiger und auf der anderen Seite ein bösartiger Tumor, der aber nicht besonders zum streuen neigt. Seither ist nichts nachgekommen und das ist 4,5 Jahre her.

Die Entfernung der Milchleiste ist eine lange naht die heilen muss, aber normalerweise nicht arg kompliziert da es nicht in den Bauchraum geht. Das ist auch schnell verheilt bei ihr. Meist wird aber gleich noch mit kastriert.
Lilly hat aber auch das gut weg gesteckt, nach 2 Tagen hat man jeweils kaum noch was bemerkt und musste sie einbremsen bis die Fäden raus waren.

Wünsche euch, dass bei euch auch alles unkompliziert verläuft und ihr eine gute Diagnose bekommt.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • snowflake
Bei meiner Clio wurde das Segment der Milchleiste entfernt, an dem die Knötchen waren. Nur die Knoten zu entfernen ist lt. meinem TA keine sinnvolle Option, aber es muss auch nicht die komplette Milchleiste sein. Komplikationen gab es auch hier nicht.
 
  • MadlenBella
Also ganze Leiste entfernen ist schon ne Hausnummer. Hab ich 3x mitbekommen, 2x komplikationslos, einmal mit Entzündungen.
Da wurde halt alles entfernt, weil die Tumore auch überall waren.
Du musst dir das echt überlegen bzw mit den TÄ besprechen, da wird ja dann auch viel gesundes Gewebe provisorisch mitentfernt und auch Narben sind Störfaktoren im Körper.
 
  • LadyBee
Vielen Dank erstmal für eure Antworten :) Das beruhigt mich Grad echt dass es bei euch allen gut ausgegangen ist.
Freut mich dass es euren Hunden wieder gut geht :D
Ich werde mir einmal eine Meinung von der Tierklinik einholen und eine Meinung von unserem neuen Tierarzt.
Das mit der Leiste werde ich bedenken und dann auch mit dem jeweiligen Tierarzt besprechen. Bin einfach nur froh zu hören das selbst wenn es bösartig ist, es nicht gleich das schlimmste sein muss..das Internet kann einen echt verrückt machen wenn man zu viel schlechtes liest.. ich werde euch gerne auf dem laufenden halten.

Inwiefern sind Narben ein störfaktor im körper? Können die irgend wie schaden?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • LadyBee
Vielen Dank erstmal für eure Antworten :) Das beruhigt mich Grad echt dass es bei euch allen gut ausgegangen ist.
Freut mich dass es euren Hunden wieder gut geht :D
Ich werde mir einmal eine Meinung von der Tierklinik einholen und eine Meinung von unserem neuen Tierarzt.
Das mit der Leiste werde ich bedenken und dann auch mit dem jeweiligen Tierarzt besprechen. Bin einfach nur froh zu hören das selbst wenn es bösartig ist, es nicht gleich das schlimmste sein muss..das Internet kann einen echt verrückt machen wenn man zu viel schlechtes liest.. ich werde euch gerne auf dem laufenden halten.

Inwiefern sind Narben ein störfaktor im körper?
 
  • MadlenBella


Musst du sonst mal googlen. Da werden ja ggf auch Faszien durchtrennt, die im gesamten Körper kommunieren etc.
Aus physiotherapeutischer Sicht sind Narben, je nach Grösse und Lokalisation, mal grössere und mal kleinere Störfaktoren.
Bei einer gesamten Gesäugeentfernung ist die Narbe ja riesig.
 
  • pat_blue
Es geht nicht immer gut aus, leider. Glücklicherweise aber meistens.
Lass den Tumor auf jeden Fall untersuchen, egal, wie "schön" er aussieht. Das ist mein Tipp dazu.
 
  • bxjunkie
Es geht nicht immer gut aus, leider. Glücklicherweise aber meistens.
Lass den Tumor auf jeden Fall untersuchen, egal, wie "schön" er aussieht. Das ist mein Tipp dazu.
Ja kann ich nur zustimmen. Und vor allem wenn du operieren lässt, dann direkt kastrieren lassen. Durch den Hormonschub in der nächsten Läufigkeit, kann es wieder zu Tumoren kommen. Ganze Milchleiste entfernen, würde ich eher nicht machen, außer es ist wirklich dringend angeraten, das wird aber denke ich der TA entscheiden, denn der sieht ja was da los ist.
Alles Gute :)
 
  • LadyBee
Ok vielen Dank auch für deine Meinung dazu :) nur ich dachte immer dass eine Kastration ab einem Alter von über zwei Jahren in Hinblick auf Tumore nichts mehr bringt? Oder ist das in diesem Fall was anderes?
 
  • bxjunkie
Ok vielen Dank auch für deine Meinung dazu :) nur ich dachte immer dass eine Kastration ab einem Alter von über zwei Jahren in Hinblick auf Tumore nichts mehr bringt? Oder ist das in diesem Fall was anderes?
Wenn die Hündin bereits Tumore entwickelt hat, kann jede weitere Läufigkeit und/oder Scheinträchtigkeit erneute Tumore hervorbringen, von daher ist die Ausgangsposition eine ganz andere. Ich würde sie kastrieren lassen, ist aber natürlich deine Entscheidung.
 
  • LadyBee
Vielen Dank für die Erklärung! Wenn es so ist kommt selbstverständlich für mich eine Kastration infrage. Rufe heute bei der Tierklinik für einen Termin an, werde euch dann nochmal berichten was die gesagt haben :)
 
  • Rudi456
Ok vielen Dank auch für deine Meinung dazu :) nur ich dachte immer dass eine Kastration ab einem Alter von über zwei Jahren in Hinblick auf Tumore nichts mehr bringt? Oder ist das in diesem Fall was anderes?
Hier hat man mir gesagt ab vier Jahre.

Ich hab Luna einen Mammatumor mit einer Milchleiste, sie haben ja vier Milch-Kreisläufe im Gesäuge, entfernen lassen.

Es war schon eine große OP mit 2 Drainage und Nachsorge. Und sie hat auch mehr gelitten wie beim anderen Ops. Ich hab sie trotzdem nicht kastrieren lassen. Das haben wir dieses Jahr mit 7 Jahren machen müssen durch eine vereiterte Gebärmutter bei der aber auch ein Mammatumor gefunden und entfernt wurde.

Beide Tumore waren gutartig.
Hat aber für den nächsten Tumor nichts zu bedeuten.
 
  • Momo-Tanja
meiner hündin wurden einmal zwei zitzenkomplexe entfern, da zwei winzige knötchen vorhanden waren. beim labor stellte sich dann leider eine bösartigkeit heraus.
ungefähr ein jahr später fanden wir auch auf der anderen seite der milchleiste ein knötchen und ich entschied zu einer komplett-entnahme.

die op verlief gut und auch die wirklich lange naht heilte problemlos ab.

alles gute für dein hundemädchen! :love:
 
  • LadyBee
Danke dir auch für deine Erfahrungen :)
Hiko ist 8, weshalb wenn eine Kastration dann am besten jetzt die beste lösung wäre. Genau so wie geschaut werden muss wie viel von der Milchleiste entfernt werden muss nicht dass sie später dann wieder deswegen operiert werden muss.
Freut mich dass deine Luna so tapfer durchgehalten und alles gut überstanden hat :)
Unser Termin wäre am 10 Januar direkt in der Onkologie. Würde das von der Zeit her reichen? Hätte ja am liebsten dieses Jahr noch ein Termin..aber das war der frühste
 
  • LadyBee
Momo Tanja vielen Dank für deine Erfahrung!
Freut mich so sehr das obwohl es bösartig war alles gut ging :) und vielen Dank dir :) Mein mädchen packt das schon
 
  • Dunni
Ich glaube es wird im Normalfall mit kastriert, wie @bxjunkie schon schrieb, um die hormonelle Aktivität im Gesäugegewebe zu minimieren. Aber da ist eh der Tierarzt der Ansprechpartner der Wahl, der sollte da ja auch im Idealfall immer auf dem neuesten Stand der Forschung dazu sein.
 
  • LadyBee
Soll ich zusätzlich noch einen Termin bei ihrem Tierarzt ausmachen lassen? Würde da bestimmt vor dem 10 Januar (Tierklinik Hofheim) schon Mal einen Termin kriegen.
 
  • bxjunkie
Soll ich zusätzlich noch einen Termin bei ihrem Tierarzt ausmachen lassen? Würde da bestimmt vor dem 10 Januar (Tierklinik Hofheim) schon Mal einen Termin kriegen.
Wenn du ihm vertraust, wieso nicht?
 
  • LadyBee
So hab bei meinem neuen Tierarzt einen Termin ausgemacht für diese Woche Mittwoch.
Durch den Umzug, war ich bisher erst zweimal bei dem neuen Tierarzt gewesen und kenne ihn dadurch noch nicht richtig. (Einmal zum impfen mit meinem rüden, und einmal mit meiner Maus) aber ich werde ja sehen wie das Gespräch verläuft und was für ein Gefühl wir haben. Ich bin ja jetzt bestens informiert :) danke an euch alle!
Dadurch weiß ich jetzt worauf ich beim Gespräch achten muss und was ich ansprechen muss.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hündin hat Knoten an der Milchleiste?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten