Haftpflichtversicherung

  • Candavio
Ja, ich meinte natürlich 75 Euro pro Jahr.
Für Zabi zahlen wir 120 € im Jahr bei der Ergo.
Allerdings mit Gesamtsumme 5 Millionen, incl. Verdienstausfälle des Geschädigten, Fremdbetreuung und Tierarztkosten für Zabi, wenn der Verursacher nicht zu ermitteln ist, oder die Zahlung verweigert.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Candavio :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Paulemaus
Für Zabi zahlen wir 120 € im Jahr bei der Ergo.
Allerdings mit Gesamtsumme 5 Millionen, incl. Verdienstausfälle des Geschädigten, Fremdbetreuung und Tierarztkosten für Zabi, wenn der Verursacher nicht zu ermitteln ist, oder die Zahlung verweigert.

Das finde ich für den Leistungsumfang auch völlig okay.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • SandramitNiki
Also die Bezeichnung Anlagehund kenne ich nicht. Wüsste nicht, dass es sowas gibt.

@Candavio:
Es geht mir ums Prinzip der Gerechtigkeit.
 
  • einbiest
Wenn es einem ums "Prinzip der Gerechtigkeit" geht, unterstützt bzw finanziert man keine Versicherungen die in Kampfhund und Nichtkampfhund unterscheiden.

Das ist dann nämlich Prinzip.

Und nicht beim eigenen Hund versuchen bei der Rasse zu tricksen, das ist nämlich aus Prinzip schon dumm :)
 
  • dasjanzons
@SandramitNiki
es wird beim Erwerb im Tierheim ein Überlassungsvertrag gemacht , wo die Rasse angeben wird.Wenn du bei der Anmeldung Behörden und Versicherung eine andere Rasse angibst und es durch einen Vorfall oder durch Zufall bekannt wird ,bist du unglaubwürdig und keine Vertrauensperson in den Augen der Behörden und je nach Bundesland und Behörde wird Dir der Hund weggenommen und kommt wieder ins Tierheim.Das wäre für das Tier mega ******** und sowas sollte man einem Tier nicht antun weil man 20 Euro Sparen will.
Wenn man einen Listenhund/Mix haben möchte sollte man dazu stehen und die entstehenden Kosten einplanen, oder auf eine Bürokratisch einfacheren Rasse umsteigen.
Ich finde es super das du ein Tier aus dem Tierheim ein neues Zuhause schenken möchtest , aber wenn man sich ein Hund anschaffen will sollen ca. 75 Euro Haftpflichtversicherung im Jahr das kleinste übel sein.

Ich möchte damit keinen angreifen ist halt meine Meinung und man sollte das wohl des Tieres berücksichtigen, der Hund gewöhnt sich an sein neues Zuhause und Umgebung muß aber eventuell wegen 20 Euro oder 40 Euro im Jahr wieder ins Tierheim .
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Paulemaus
Wenn es so knapp ist, dass 3-4 Euro im Monat mehr für eine Versicherung Probleme machen, sollte man die Finger von einem Hund lassen.
 
  • SandramitNiki
Von Kampfhund habe ich nichts geschrieben. Die Preise scheinen sich eher nach Größe des Hundes zu richten.
 
  • snowflake
Von Kampfhund habe ich nichts geschrieben. Die Preise scheinen sich eher nach Größe des Hundes zu richten.
Also bei meiner Versicherung nicht. Da kostet ein Staffordshire Bullterrier (35,5 bis 40,5 cm hoch) mehr als ein Irischer Wolfshund (71 bis 79 cm).
Und natürlich hat das was mit der Rasseliste zu tun, die ja eine überdurchschnittliche Gefährlichkeit unterstellt.
 
  • sleepy
Puh...
Hier mal der Direktlink zu den verschiedenen (Haftpflicht-)Tarifen "meiner" Versicherung, der AGILA, die - wie bereits mehrfach erwähnt - KEINE Unterscheidungen nach Rassen vornimmt.

Ich finde die Preise absolut moderat, war immer sehr zufrieden, auch mit Schadensabwicklungen, und vergesse denen nie, daß sie in der schlimmsten "Kampfhunde-Akutphase" damals meinen Staffbull mit völliger Selbstverständlichkeit zum günstigen Preis versichert haben, als andere Versicherungen sich strikt weigerten.

-Tarife
 
  • snowflake
Stimmt, die Preise finde ich auch okay. Aber dennoch wäre bei meiner Versicherung, der Haftpflichtkasse, die Versicherung der genannten Rassemischungen auch nicht teurer als bei der Agila, sondern eher noch ein wenig günstiger.
 
  • dasjanzons
Stimmt, die Preise finde ich auch okay. Aber dennoch wäre bei meiner Versicherung, der Haftpflichtkasse, die Versicherung der genannten Rassemischungen auch nicht teurer als bei der Agila, sondern eher noch ein wenig günstiger.
Wir sind mit Carlos auch bei der Haftpflichtkasse und sind bei knapp 76 Euro im Jahr .
Finde ich völlig in Ordnung.
 
  • Crabat
Mal abgesehen von den Preisen und Rassen, kann ich nur raten eine sehr hohe Deckungssumme für Personenschäden einzuplanen. Und darauf achten dass in den EIGENEN Versicherungen Verwaltungsrecht abgedeckt ist (ist nicht in jeder Rechtschutz drin). Sonst zahlt man am Ende 4 Euro weniger und steht dafür dumm da.
15 Mio für Personenschaden sind super schnell erreicht, wenn ein Hund auf eine Bundesstraße läuft. Da wird man seines Lebens nicht mehr froh.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Haftpflichtversicherung“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten