Einen Abend bei Bine1976....

Sunny73

20 Jahre Mitglied
Gestern waren Frauchen und ich bei Bine1976 und ihrem Freund (Florian) eingeladen. Als wir dann endlich, nach einem Telefonat, wo Frauchen denn nun hin muss, angekommen waren, öffnet Frauchen vor der letzten Treppe den Karabiner der Leine und ich stürmte auf Bine zu. Dann bin ich ab durch die Beine in die Wohnung. Natürlich musste ich erstmal die ganze Wohnung nach Gerüchen inspizieren. Dann fand ich sogar ein Regal mit ganz vielen Stofftieren *frechgrins* Den Dingern kann man so schön Ohren und diese Knopfaugen abknabbern (Eigene Erfahrung bei einer anderen Freundin von Frauchen die total traurig war, dass der Elch nun nur noch zum "Einhorn" und "Einauge" wurde. Frauchen musste dann mein Leckerligeld für ein neuen Elch ausgeben.

Ich wieselte also, durch die Wohnung und freute mich, als ich auf Florian traf. Hmmm, aber Florian freute sich wohl nicht so, mich zu sehen. Er beteuerte Frauchen gegenüber zwar, dass er nichts gegen mich hat und mich ja auch ganz nett findet, aber er möchte mich trotzdem nicht anfassen... Hmm das konnte ich gar nicht verstehen, denn eigentlich fassen mich immer alle an und sagen, dass sie mich klauen wollen *seuftz* Das hat mich echt in meinem Ego verletzt *schnüff*

Na ja, ich bin dann immer durch die Wohnung gelaufen hab mal an der geschlossenen Tür geschnüffelt, wo die Stofftiere rumsassen. Währen Frauchen mit Florian und Bine Abendessen zu sich nahm, fiel mir ein Hamster auf. Der war echt klasse... aber leider stand der soweit oben, dass ich ihn gar nicht begrüßen (oder fressen *hehehe* ) konnte.
Dann kam Bine plötzlich mit dem Fotoapparat, was haben die 2-Beiner bloss immer mit diesen Dingern. Was soll sowas, immer muss man posieren...ständig muss ich sitzen oder liegen bleiben und das, obwohl Hund ja so aufgeregt ist *zitter zappel* am Ende nahm Bine mich in den Arm und Florian machte ein Foto von Bine und mir. Endlich war schluss mit dem Fotogeschieße...

Dann musste ich liegen bleiben. Florian hatte uns mittlerweile allein gelassen, weil er der Meinung war, dass Bine und Frauchen sich eh festquatschen würden.... WARUM TUT FLORIAN MIR DAS AN fragte ich mich... er liess mich allein mit den 2 quasselnden Weibern!!! *heul* Was hab ich bloss angestellt, daß er mir das antut?!

Dann haben die Weiber sich tatsächlich entschlossen noch mal mit mir in den Park zu gehen. Total cool war das, was ich da alles erleben durfte *tztztztz*
Wir gingen also die Straße entlang und ich erspähte einen viel zu dicken schwarzen, mittelgroßen Hund, der von seinem Herrchen vor den Garten zum pinkeln gelassen und wieder hereingerufen wurde, als er erkannte, dass wir immer näher kamen. Der schwarze Hund steckte seinen Kopf durch den Zaun als wir daran vorbei gegangen sind und ich hätte gern mal "Hallo" gesagt. Tja, Frauchen und Bine waren ja so im Gespräch, dass sie das gar nicht mitbekommen haben, aber egal, mir werden ja noch mehr Hunde über den Weg laufen. Zu dem Zeitpunkt war noch gar nicht klar, was ich alles erleben werde.

Ich hörte Frauchen sagen, "Autsch meine Füsse, ich habe doch neue Schuhe an" und dachte mir meinen Teil. Sie sollte eigentlich wissen, dass man, wenn man mit Bine unterwegs ist, keine neuen Schuhe anziehen sollte. Tja und die Schuhe rächten sich, dazu aber später mehr

Wir gingen also durch einen Park, dann blieben die beiden Weiber plötzlich an einer Wiese stehen und ich erschreckte... WAS IST DAS fragte ich mich... Bine und Frauchen erzählten was von Bullen oder Kühe... und was für Brummer... da sah ich die Riesen... die haben so Hörner am Kopf gehabt und waren braun. Am liebsten wäre ich ja mal auf die Wiese gerannt um da mal ein bissel Bewegung in die Herde zu bekommen, aber Frauchen zog mich zurück *beleidigt guck*

Dann sind wir weiter.... bis zur nächsten Wiese, dort standen Pferde, die ich ja zum Fressen gern habe. Frauchen nutzte die Gelegenheit um mich mal mit den Viechern vertraut zu machen, aber die sind mir wohl doch etwas zu groß und vorallem zu laut *zuck vor Angst* Frauchen und Bine meinten, dass sie noch nie so schöne Tiere gesehen hatten und so gepflegt waren die... na sie kennen doch mich, oder bin ich etwas kein Tier? *schnief* Dann sagte Frauchen irgendwas von Kein Tor und Pferde stehen frei rum. Sie meinte, die könnten weglaufen und Bine wollte gleich im Stall bescheid sagen. Nur der Stall lag mindestens 400 m weiter weg.... noch mehr laufen? Frauchens Füsse tun mir echt leid... *lach*... und dann trauten sich die Beiden nicht mal das Grundstück zu betreten, sondern gingen zu dem Weg zurück und brav betraten sie den Hof durch den "Haupteingang" Frauchen und ich warteten auf dem vorderen Stück des Pferdehofes und Bine ging mal schauen, ob sie einen verantwortlichen 2-Beiner findet. Man hat das lange gedauert und mir war langweilig. Frauchen ging dann an die Boxen, die nach aussen hin offen waren. Da steckte doch ein Pferd seinen Kopf raus und wollte mich beschnüffeln. Wenn das Vieh ausatmet fliege ich ja weg *zurück zieh*.
Auf der anderen Seite erspähte ich dann andere Tiere, die mir schon viel sympatischer waren, allein schon wegen der Größe. Eine Ziege und 3 Schafe ... was für Tiere... ich drehte mich im Kreis und kläffte kurz. Besser zog ich mich dann erstmal wieder zurück... die Schafe machten "Määääääh" und ich erschrak. Dann ging Frauchen mit mir zu dem Geheege und sie streichelte das weisse Wolltier. Dann stand ich dem Wollknäul tatsächlich Nase an Nase und es war ganz lieb zu mir. Bei der Ziege hatte ich ein ganz ungutes Gefühl und die liess ich besser in Ruhe ... die hatte nämlich solche großen Hörner die tun bestimmt weh...?!
Nachdem Bine uns bescheid gesagt hatte, dass noch 2 andere Hunde auf dem Hof waren, und der eine sich mit anderen nicht versteht, mussten wir weiterhin warten. Frauchen ging also mit mir in den Stall um sich die Pferde anzusehen. Wieder streckte ein Vieh seinen Kopf nach mir aus und wieder Nase an Nase standen wir da, aber geheuer war mir der Gaul echt nicht... *zitter* Jeder Muskel in meinem Körper spannte sich an und meine Rute glich dem Schwanz eines Eichhörnchens... Frauchen redete mit mir ganz leise und streichelte den riesigen Kopf des Pferdes. Nur der Kopf allein ist schon so groß wie ich *zitter vor angst*... na ja dann haben wir den Stall wieder verlassen. Frauchen setzte sich auf einen großen Stein, der an der Ecke der Stallungen lag und ich legte mich hin und beobachtete aufmerksam, was Bine da mit der anderen Frau und den Beiden anderen Hunden tat. Sie brachten die Pferde auf eine geschlossene Weide zurück.
Dann kamen 2 Menschen mit 2 Hunden auf dem Weg den wir zuvor gegangen waren, vorbei. Ein Senfhund und ein Staff-Mix. Komisch, warum muss der keinen Maulkorb tragen fragt ich mich. Ich hörte die Frau noch zu ihrem Mann sagen: "Oh guck mal, noch so ein Süsser" und deutete auf mich. Ich lag noch immer im Staub und beobachtete das Treiben von Bine.
Endlich kam Bine dann wieder an, mit einem Glitzern in den Augen. Der Pferdestall war ein Polostall (was immer das auch ist) und die Frau, die noch da war, ist wohl sowas wie eine Chefin. Bine kam auf uns zu und Frauchen fragte, na hast Du nen "Job" angeboten bekommen. Bine meinte, kennst Du "Monty ...." Frauchen verneinte. Bine erzählte was von Pferdeflüster und Pferdeguru. Ich verstand nur noch Bahnhof. Bine hat also einen Zettel mitbekommen und ich bekam noch mit, dass sie diese Nummer morgen anrufen sollte. Bine hat wohl ganz viel Zeit und sucht wieder etwas, damit sie nicht den ganzen Tag rumsitzen muss.
Tja, dann waren wir schon wieder auf dem Heimweg und Frauchen eierte nur nur noch auf ihren Schuhen rum. Sie sprach von Blase und Schmerzen. Dann plötzlich blieben wir stehen und Frauchen zieht sich die Schuhe aus *wunder* Nun trug sie ihre Schuhe in der Hand und lief barfuß durch die Pampa.
Dann plötzlich hörte ich Frauchen leise sagen.. "ooooh schau mal da..." Bine drehte sich in die Richtung, in die Frauchen gedeutet hat und dort sahen sie ein Reh mit 2 Kitzen (weiss nicht, ob das so richtig geschrieben ist) Auf jeden Fall sagte Bine dann ... dahinten ist noch eins in der Ecke und deutete auf ein Stück Waldrand... und da noch zwei... och möööönsch und ich darf nicht frei laufen *schnief* .... na dann nehme ich halt die Amsel, die da am Wegesrand saß, dachte ich mir. Frauchen meinte nur..."Pfui" Sie gönnte mir auch gar keinen Spass
frown.gif

Bine sprach noch immer von dem "Monty soundso" und Frauchen hörte gespannt zu... was hat dieser Mensch bloss, dass man sich so ausführlich über ihn unterhalten müsste. Frauchen freute sich aber, dass dieser dumme Zufall, Bine vielleicht einen neuen Job einbrachte....
Als wir dann endlich, nach über einer Stunde am Auto wieder an kamen, qualmten mir die Pfoten und Frauchen die Füsse... Frauchen fuhr dann barfuß nach Hause, sie meinte, sie würde es keine Sekunde mehr länger aushalten, diese "Treter" an den Füssen zu haben.

Als wir nach Hause kamen, versorge Frauchen ihre Blasen und ich futterte noch ein wenig und haute mich dann gleich ins Bett. Tief und fest schlief ich ganz schnell ein und träumte von einem wundervollen Abend!!!

Einen lieben Dank an Bine für diesen Abend und das leckere Essen (die Leckerlis)


Sunny73
littleangel.gif
& Staff-Bull Darius
Dariuskopf5.gif


online.dll



webmaster@staff-bull-world.de

Ein Tierfreund zu sein gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens "Richard Wagner"
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Sunny73 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 25 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo Darius,

freut mich, daß du so einen aufregenden Abend hattest!
smile.gif


Übrigens läßt dein Mitgefühl für eine Frau mit neuen Schuhen doch etwas zu wünschen übrig, aber das sei dir als Rüden mal verziehen!
biggrin.gif


Und was den Anfang deiner Geschichte betrifft: Sei nicht gekränkt, weil dich mal ein Zweibeiner nicht anfassen wollte. Du weißt doch, meine Tochter und ich z.B. könnten dich den ganzen Tag streicheln...
wink.gif


Liebe Grüße
Alexis

asthanos.gif

-sic gorgiamus allo subjectatos nunc-
 
Darius, und wenn du mal den ganzen rumgeschleppt werden willst kommst du zu uns, ok?!

Gruß Lupo


"Freundschaft beruht darauf, das eben nicht alles gesagt wird, nur so ist Beieinandersein möglich" K.Tucholsky
 
Hallo Darius!

Der Tag mit Dir und Frauchen war einfach super.
Und sei nicht traurig wegen Flöri.
Du weißt doch ich bin viel gefährlicher, denn
ich könnte Dich "totknuddeln".
biggrin.gif
biggrin.gif
biggrin.gif


Ich freu mich schon ganz doll auf die Fotos.
Danke fürs Stillsitzen "g".

Viele liebe Grüße an Dich Knuddelkugel und
Dein liebes Frauchen Sunny von der
*dariusundmontyverrückten* Bine!

Achja, der Monty heißt mit Nachnamen nicht soundso,
sondern Roberts.
smile.gif


fruit.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Einen Abend bei Bine1976....“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Pennylane
Antworten
0
Aufrufe
380
Pennylane
Pennylane
Liv&Sam
Ach, ich habe einen Cane Corso, der steht deinem in Sturheit wahrscheinlich nichts nach. Für Leckerli irgendeinen (in ihren Augen ) "Unsinn" machen, würde ihr nicht im Traum einfallen. Grundkommandos sitzen (wenn manchmal auch verlangsamt) und das reicht mir.
Antworten
19
Aufrufe
933
Lanzelot
L
Paulemaus
Offenbar handelt es sich doch nicht um einen Hund, sondern um einen Fuchs. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
15
Aufrufe
1K
Klilou
G
War am Zappen und bin zufällig drauf gestossen. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Man gar nicht soviel essen wie man k.tzen möchte :mad:
Antworten
0
Aufrufe
585
golden cross
G
Podifan
Ich bin immer wieder erschrocken über die Unfähigkeit einiger Menschen, sich in das andere Lebewesen hinein zu fühlen.
Antworten
5
Aufrufe
1K
procten
Zurück
Oben Unten