Drüber markieren

Phoenixrot

10 Jahre Mitglied
Halloooo:hallo:

alsooo, net lache....aber meine Frage lautet (Trommelwirbel:(lol:

wie kann ich es interpretieren, dass Merlin immer und ständig drüber pieseln muss wo Nero sich zuvor gelöst hat. Der wird richtig wuschig wenn ich ihn da mal nicht pieseln lasse.

Ich bin halt neugierig, da ich so ein Verhalten bisher noch nicht beobachten konnte.
Im Netz steht irgendwie alles von Zusammengehörigkeit bis Dominanz.

Wie sieht es bei Euch denn so aus.

LG Nicole
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Phoenixrot ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 12 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Sehr gute Frage - das würde mich auch interessieren :hallo:
Gibt ja wirklich viele Interpretationen von Dominanz über 'ich war auch hier' oder 'ich bin größer und stärker als Du' - Zusammengehörigkeit ist mir neu...

Macht mein Großer auch bei unserer Hündin - je älter sie wird, umso mehr macht er es. Heute morgen hatte er sogar schon angesetzt, einen Haufen zu setzen - hat dann gesehen, dass sie gepinkelt hat - hat dann nochmal aufgehört, ist zu der Stelle gerannt um drüber zu markieren um sich dann gemütlich hinter den nächsten Busch zurückzuziehen :lol:
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 20 Personen
Ich habe festgestellt, dass (Drüber-) Pieseln sehr viele Bedeutungen hat und situationsbedingt sehr unterschiedlich motiviert sein kann.

Ich denke, dass Hunde eine Nachricht hinterlassen wollen, oder die Nachricht des Vorgängers überschreiben wollen.

Im Groben wird es beim Markieren um das Verteidigen von Ressourcen und Abstecken von Territorien gehen, um andere zu warnen und sich selber am abgesetzten Urin anderer Hunde zu informieren.

Die ganzen Nuancen an verschiedenen Gerüchen bzw. Botschaften, die Hunde aus dem Urin entnehmen, werden uns wohl immer verborgen bleiben.

Wenn zwei zusammenlebende Hunde, wie Merlin und Nero markieren, dürfte das eher meiner Meinung nach ein Zeichen dafür sein, dass man gemeinsam als Team handelt.

Es gibt aber auch sicher oft unmotiviertes Markieren aus einer Gewohnheit heraus, dass wenig Bedeutung hat. Genauso markieren manche Hunde sicher auch, um sich selber Sicherheit zu geben, wenn sie ihr Territorium abstecken.

Unter fremden Hunden hat es meiner Meinung nach viel mit der Vermeidung von Konflikten Zutun, um anderen zu signalisieren, dass man da war bzw. die anderen weg bleiben sollen bzw. Man erkennt mögliche Gefahren, wenn man riecht, wer vorher dort lang gegangen ist.
 
.......
Unter fremden Hunden hat es meiner Meinung nach viel mit der Vermeidung von Konflikten Zutun, um anderen zu signalisieren, dass man da war bzw. die anderen weg bleiben sollen bzw. Man erkennt mögliche Gefahren, wenn man riecht, wer vorher dort lang gegangen ist.

Aber ich habe noch nie einen Rüden gesehen, der weggeblieben ist, wenn irgendwo markiert war :verwirrt: Ganz im Gegenteil - die gehen dann doch erst recht dorthin um drüber zu markieren?
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 6 Personen
.......
Unter fremden Hunden hat es meiner Meinung nach viel mit der Vermeidung von Konflikten Zutun, um anderen zu signalisieren, dass man da war bzw. die anderen weg bleiben sollen bzw. Man erkennt mögliche Gefahren, wenn man riecht, wer vorher dort lang gegangen ist.

Aber ich habe noch nie einen Rüden gesehen, der weggeblieben ist, wenn irgendwo markiert war :verwirrt: Ganz im Gegenteil - die gehen dann doch erst recht dorthin um drüber zu markieren?

Nur weil sie drüber markieren heißt das ja nicht, dass sie nicht informiert bzw. gewarnt sind, oder? Und in der Regel haben Hunde auch nicht so die Möglichkeit selber zu entscheiden, welchen Weg sie lang gehen werden. genauso ist es unseren Hunden schlecht möglich, Territorien zu stecken und Territorien anderer Hunde zu respektieren.

Ich denke, dass Hunde aus dem Urin sehr viele Informationen entnehmen und für einen Hund würde es, wenn er nicht auf uns Menschen angewiesen wäre, wenig Sinn machen, ein Territorium zu betreten, in dem zum Beispiel ein potenter, junger, starker und gesunder Rüde herumläuft. Hätte er die Möglichkeit, würde er sicher einen großen Bogen um die Gegend machen, um Konflikte zu vermeiden.
 
Ich bin halt neugierig, da ich so ein Verhalten bisher noch nicht beobachten konnte.
Im Netz steht irgendwie alles von Zusammengehörigkeit bis Dominanz.

Ah, sehr schön...die Frage beschäftigt mich auch gerade. :hallo: Es ist mir nämlich bei meiner Dicken auch aufgefallen, dass sie vorzugsweise bei zwei Rüden drübermarkiert, und gerade bei denen kann ich es mir definitiv nicht mit Dominanz erklären - beide sind "Typ Platzhirsch" und lassen sich von keinem die Butter vom Brot nehmen ;). Max hat schonmal eine richtig heftige Ansage gestartet, als ein anderer Rüde "in seinem Revier" über seine Hinterlassenschaft markieren wollte.
Die beiden Rüden sind ihr die liebsten auf der Welt und die kennt sie von klein an - deshalb hätte ich das Drüberpinkeln auch eher als Ausdruck von Zusammengehörigkeit interpretiert, nach dem Motto: "Riecht mal, Leute! Max und Prinz sind meine Homies, die beschützen mich vor euch!" :p Aber vllt. male ich mir das auch wieder zu bunt... :lol:
 
ja, ist ganz einfach und die antworten habt ihr ja selber schon eigentlich.:)

es geht einfach darum:
- mein revier und I was here!
- ich bin sowieso viel besser und toller als du!:p

ganz simpel.

meiner flippt richtig aus, wenn er von seiner "schwarzen-liste-nachbarsrüden" in sichtbarer entfernung in seine strasse piselt. da hab ich nix anderes zu tun als zu gucken, dass ich schnell hinterher komme, denn meiner hat jetzt echt terminstreß überall dort nochmal drüber zu pieseln.:p
 
Vortrag vom Gasnloßer und Bloch: (Auch in seinen Büchern nachzulesen)

Sind es Hunde, die sich kennen und mögen, ist ein rüberpieseln ein Zeichen für enge Verbundenheit, so zu sagen "wir sind ganz dicke miteinander".

Es gibt auch ein ganz klaren Unterschied zw. direkt übers Pipi rüberpieseln oder dran vorbei pieseln...das können die Hunde ganz klar abschätzen und hat ne andere Bedeutung.

Ein rüberpieseln kann auch etwas mit Machtgehabe zu tun haben, findet dann aber eher zw. unbekannten Hunden statt.

Eben so kann Markieren auch einfach eine Art Nachricht sein... Twittern auf hündisch.

Pieselt ein Hund über das Pipi von Herrchen/ Frauchen drüber heißt das i.d.R. nicht, dass man ein Dominanzproblem hat, sondern der Hund drückt damit nur aus: "wir gehören zusammen"!
 
Ich war in der Vergangenheit auch davon ausgegangen, dass es um eine reine "Wer-hat-den dickeren-Sache" geht, habe aber inzwischen so viele Beispiele von zusammen lebenden Hunden, wo das nicht ganz passig war.
Es mag auch neben dem reinen Informationsaustausch bei fremden Hunden noch mal eine andere Bedeutung haben als bei zusammen gehörenden.
Günther Bloch spricht beim zusammen pieseln von letzteren als eine Teamgeschichte und sieht das sehr positiv. Ein Zeichen für Zusammengehörigkeit.
Klar ist das dann auch wieder eine Info an andere Hunde.
Die ältere Hündin meiner Freundin war meiner Dame nie so wirklich grün, sie hat sie immer mehr toleriert als ein notwendiges Übel weil der olle Zweibeiner sie halt dabei haben wollte. Vor ein paar Wochen haben die Beiden angefangen nebeneinander zu laufen, zusammen zu schnüffeln und da hat es auch angefangen, dass Markierungen übereinander gesetzt wurden. Irgendwelche Ranggeschichten kann ich bei den Beiden nicht fest stellen.

(Ups, Wiesel - bist mir zuvor gekommen ;) )
 
Ich war in der Vergangenheit auch davon ausgegangen, dass es um eine reine "Wer-hat-den dickeren-Sache" geht, habe aber inzwischen so viele Beispiele von zusammen lebenden Hunden, wo das nicht ganz passig war.
Es mag auch neben dem reinen Informationsaustausch bei fremden Hunden noch mal eine andere Bedeutung haben als bei zusammen gehörenden.
Günther Bloch spricht beim zusammen pieseln von letzteren als eine Teamgeschichte und sieht das sehr positiv. Ein Zeichen für Zusammengehörigkeit.
Klar ist das dann auch wieder eine Info an andere Hunde.
Die ältere Hündin meiner Freundin war meiner Dame nie so wirklich grün, sie hat sie immer mehr toleriert als ein notwendiges Übel weil der olle Zweibeiner sie halt dabei haben wollte. Vor ein paar Wochen haben die Beiden angefangen nebeneinander zu laufen, zusammen zu schnüffeln und da hat es auch angefangen, dass Markierungen übereinander gesetzt wurden. Irgendwelche Ranggeschichten kann ich bei den Beiden nicht fest stellen.

(Ups, Wiesel - bist mir zuvor gekommen ;) )

Doppelt hält besser :lol:;)
 
ich würd auch sagen, dass hat einfach mit "überschreiben" und "sich auch mitteilen wollen" zu tun...

wenn Cuba mit den zwei Rüden meiner Mama zusammen ist, passiert das ständig... hebt einer das Bein, kommt es oft vor, dass die andern beiden es an gleicher Stelle nachmachen...
das geht dann zum Teil wie an einer Schnur gezogen... hinten wird sich angestellt.. und zack zack zack... Muss man immer aufpassen, dass Cuba als der größte die andern zwei nicht dran mit-markiert :unsicher:

bei unseren ist es dann auch egal, wer den Anfang macht.. ganz unterschiedlich
 
...Es gibt auch ein ganz klaren Unterschied zw. direkt übers Pipi rüberpieseln oder dran vorbei pieseln...das können die Hunde ganz klar abschätzen und hat ne andere Bedeutung....

Und ich dachte immer bisher immer 'mein Gott, ist der dämlich - inspiziert eine Stelle gefühlte Stunden, um dann am Ende doch nebendran zu pieseln' :lol::lol::lol:

man lernt nie aus:D
 
Dobifraulein
man lernt nie aus
Ich denk mal, wird werden Hunde niemals richtig verstehn. :unsicher:

inspiziert eine Stelle gefühlte Stunden,
Also.. die Auswahl der richtigen Stelle das kann tatsächlich eine Zeit in Anspruch nehmen. Is ja wichtig. Fürn Hund. :p

um dann am Ende doch nebendran zu pieseln'
Naja, viell war die Stelle bzw der ähm Inhalt doch net der Hit, irgendwas hat net gepasst. Aber wenn hund schon mal da ist... :D

procten
Genauso markieren manche Hunde sicher auch, um sich selber Sicherheit zu geben, wenn sie ihr Territorium abstecken.
Kannst du diese Theorie mal genauer erklärn? Liest sich für mich wie: Ich markiere, also bin ich.
Sicherheit zu geben wäre, wenn ein Rüde über das Pipi "seiner" Hündin drübermarkiert, damit deren Geruch verdeckt wird (falls das möglich ist) und andre Rüden halt nicht auf dumme Gedanken kommen.

es geht einfach darum:
- mein revier und I was here!
- ich bin sowieso viel besser und toller als du!
Schnucki, sorry, Schnuckel, ganz so einfach is das net. Da wirds einige Gründe mehr geben. Is viell nicht so das intressante Thema, glaub net, dass es viele wissenschaftliche Studien dazu gibt, mein Ding wärs eher net, also werden wir da weiter im Dunkeln tappen müssen. :unsicher:

Wiesel
Twittern auf hündisch.
Netter Vergleich. Und viell gar net so abwegig. Pipiplatz als communityboard. So ne Art Twittern im Vorbeigehn.
Hunde sind ja erstmal Nasentiere, die werden da schon einiges rausriechen. Ich wills auch gar net so genau wissen was. :rolleyes:
So gesehn kann son doofer Zaunpfahl zB kann schon ne wichtige Kommunikationszentrale werden. Der eine sagt:
He, ich war auch wieder mal hier. :D
Der andre sagt: Verpisst euch. :)
Ein andrer: Lasst bloss meine Hündin(en) in Ruhe. :eg:
Eine andre: Rüden, aufgepasst, bei mir geht ab sofort was. :lol:
Dann die nächste Hündin: Vergiss die Alte, ich bin besser.

and so on.

Hier passt auch das wieder:
inspiziert eine Stelle gefühlte Stunden
Wer sein Pipi oder sonstwas wichtiges in nem Board abgibt, der liest sich doch erst mal die Vorpostings durch, überlegt sich ob er seine Meinung dazu äussern soll und das kann halt dauern.

Pipi enthält sicher Botenstoffe, die über sozialen Status, Gesundheitszustand, Geschlecht, Laune informiern.

Und viell is manchmal einfach so, dass durch den Geruch vom Pipi andrer Hunde ein vorbeigehender Hund einfach nur angeregt wird selbst zu uriniern. Und da wie beim Menschen, sich "danach" ein erleichterndes Gefühl einstellt möchte Hund dieses schöne Gefühl öfter haben. Und so markiert er seinen Weg. Einfach so. Ohne Hintergedanken. Und die andern machens nach. Und wir zerbrechen uns den Kopf. lol :lol:
 
Vortrag vom Gasnloßer und Bloch: (Auch in seinen Büchern nachzulesen)

Sind es Hunde, die sich kennen und mögen, ist ein rüberpieseln ein Zeichen für enge Verbundenheit, so zu sagen "wir sind ganz dicke miteinander".

Es gibt auch ein ganz klaren Unterschied zw. direkt übers Pipi rüberpieseln oder dran vorbei pieseln...das können die Hunde ganz klar abschätzen und hat ne andere Bedeutung.

Ein rüberpieseln kann auch etwas mit Machtgehabe zu tun haben, findet dann aber eher zw. unbekannten Hunden statt.

Eben so kann Markieren auch einfach eine Art Nachricht sein... Twittern auf hündisch.

Pieselt ein Hund über das Pipi von Herrchen/ Frauchen drüber heißt das i.d.R. nicht, dass man ein Dominanzproblem hat, sondern der Hund drückt damit nur aus: "wir gehören zusammen"!

So sah das auch Eberhard Trumler (nur schon etwas früher ;)).

Schön nachzulesen hier: Mit dem Hund auf du: Zum Verständnis seines Wesens und Verhaltens: Amazon.de: Eberhard Trumler: Bücher

:hallo:
 
.....Und da wie beim Menschen, sich "danach" ein erleichterndes Gefühl einstellt möchte Hund dieses schöne Gefühl öfter haben. Und so markiert er seinen Weg. Einfach so. Ohne Hintergedanken. Und die andern machens nach. Und wir zerbrechen uns den Kopf. lol :lol:


und wie erklärst Du Dir dann das Verhalten?????

"Heute morgen hatte er sogar schon angesetzt, einen Haufen zu setzen - hat dann gesehen, dass sie gepinkelt hat - hat dann nochmal aufgehört, ist zu der Stelle gerannt um drüber zu markieren um sich dann gemütlich hinter den nächsten Busch zurückzuziehen :lol:"

:p
 
und wie erklärst Du Dir dann das Verhalten?????

Isch bin aber kein Verhaltensforscher. :)

Da könnt man auch wieder endlos philosophiern. Viell dachte er, bevor irgend so ein dahergelaufener Rüder kommt und über "seine" Hündin drüberpipit macht er das lieber selbst. Würd ich verstehn. Und das grosse Geschäft kann da n bissl warten.
Ausserdem ... weiss ich ja net wie vergesslich dei Hund is. :D Stell dir vor, der hätt sein grosses Geschäft in aller Ruhe erledigt, dann wär möglciherweis irgendwas intressantes dazwischen gekommen und dann hätt er viell seinen Job, dass drübermarkiern glatt vergessn, ne da macht hund das gleich und dann is das Ding erledigt.

Das ist abr nur eine von ungefähr x Erklärungs-theoretischen-Modellen. ;) :)
 
und wie erklärst Du Dir dann das Verhalten?????

Isch bin aber kein Verhaltensforscher. :)

Da könnt man auch wieder endlos philosophiern. Viell dachte er, bevor irgend so ein dahergelaufener Rüder kommt und über "seine" Hündin drüberpipit macht er das lieber selbst. Würd ich verstehn. Und das grosse Geschäft kann da n bissl warten.
Ausserdem ... weiss ich ja net wie vergesslich dei Hund is. :D Stell dir vor, der hätt sein grosses Geschäft in aller Ruhe erledigt, dann wär möglciherweis irgendwas intressantes dazwischen gekommen und dann hätt er viell seinen Job, dass drübermarkiern glatt vergessn, ne da macht hund das gleich und dann is das Ding erledigt.

Das ist abr nur eine von ungefähr x Erklärungs-theoretischen-Modellen. ;) :)

Meine Frage war auch eher auf Deinen 'Erklärungsversuch' mit der Erleichterung gerichtet ;)
Aber an dem 'vergesslich' könnte allerdings auch was dran sein bei dem Hund :unsicher: :D
 
Naja, ich kann noch keinen wissenschaftlichen Beweis für meine kühne These erbringen. :rolleyes:

Dafür bräucht ich nen sehr freigibigen Sponsor, damit ich erstmal ein sehr grossen TH mit sehr viel Auslauffläche baun kann und mich dann auf die Forschungen, die schätzungsweise 10 Jahre dauern werden konzentriern kann. Aber ich denk, da werd ich keinen finden. :unsicher:

Deinen Hund würd ich dann allerdings net aufnehmen können, der tanzt ja total aus der Reihe und würde das gesamte Forschungsproject gefährden. ;) :D
 
@Mich
Zitat:
Genauso markieren manche Hunde sicher auch, um sich selber Sicherheit zu geben, wenn sie ihr Territorium abstecken.
Kannst du diese Theorie mal genauer erklärn? Liest sich für mich wie: Ich markiere, also bin ich.
Sicherheit zu geben wäre, wenn ein Rüde über das Pipi "seiner" Hündin drübermarkiert, damit deren Geruch verdeckt wird (falls das möglich ist) und andre Rüden halt nicht auf dumme Gedanken kommen.

In einer Umgebung herumzulaufen, die man selber markiert hat und nach dem eigenen Pipi riecht, ist für das Hündle ohne Zweifel beruhigender, als sich in einer Umgebung zu bewegen, in der andere das Territorium abgesteckt haben. Das gilt bestimmt besonders für das Territorium, dass das Hündle für sich selber beansprucht, aber nach dem Pippi des Nachbarhundes müffelt.

Bei meinen Wauzis habe ich beobachtet, dass wenn ihr Territorium (Park bei uns vor der Tür) besonders schlecht riecht, weil da irgendein Rivale markiert hat, die Aufregung besonders groß ist und hysterisch überall schnell drüber gepinkelt wird. Erst wenn die Möbel im Wohnzimmer sozusagen wieder richtig und an ihren Platz gerückt wurden, wird sich wieder berühigt.

Ich glaube, dass es Hunde beruhigt, wenn sie den alten Zustand sozusagen wieder herstellen und sie sich auch sicherer in "ihrem" Territorium bewegen, wenn alles auch schön nach ihnen müffelt.

Das haben wir auch beobachtet, wenn wir mit den Hunden meines Bruders unterwegs sind und bei ihm in der Ecke spazieren gehen. Die erste Wiese bei ihnen im Park wird wie Wild bepinkelt und erst dann wird sich erst langsam beruhigt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Drüber markieren“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

K
Könnt Ihr mehrere Bekannte bitten Besuch zu spielen? Also klingeln, sie wird angebunden (wird wahrscheinlich auf Ihrem Platz dann radau machen) Besuch kommt rein, zieht die Jacke aus, setzt sich. Bleibt 5 Minuten, zieht die Jacke wieder an und geht wieder. Und das 10-20 Mal am Tag. Während der...
Antworten
6
Aufrufe
713
Zora-Nadine
Z
Bullblue
  • Gesperrt
Jedes Teil nur noch 1 ,- € + Porto....
Antworten
4
Aufrufe
619
Bullblue
Bullblue
Biefelchen
Manchmal ist es besser man kennt die Diagnose, bzw die Wahrheit nicht.
Antworten
14
Aufrufe
4K
hanauer50
H
D
Antworten
27
Aufrufe
1K
PerlRonin
PerlRonin
veilchen
Ja, lass sie suchen! Lege ihr Lieblingsspielzeug vor ihren Augen z.b. auf die Türklinke, ruf ihr zu, dass sie es suchen soll. Dann machst du es immer schwieriger, ohne Zeigen, lass sie ihren Rüssel benutzen! Da gibts ungeahnte Möglichkeiten, die Besten sind immer die, wenn man auf die...
Antworten
9
Aufrufe
755
Birgit
B
Zurück
Oben Unten