der Kopfschüttelfred...

  • Lucie
beiden betagten Tatverdächtigen (65 und 73 Jahre alt)
das finde ich krass :eek:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Lucie :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • lektoratte
Ja, das habe ich mir bei der Wortwahl auch gedacht.

Entweder wirkten die deutlich älter, als sie waren, die Zahl stimmt nicht oder der Schreiber ist noch sehr jung.

Aber das denke ich mich auch regelmäßig, wenn in einer Meldung steht: Die junge Frau - und dann war sie 35. Damit ist man nicht "alt", aber auch nicht mehr "jung".

Edit:

Das "betagt" stammt (ungeprüft) aus der Original-Pressemeldung der Polizei.

Herrjeh...



Edit zwo: Hat aber doch was: über diese Meldung kann man gleich zweimal den Kopf schütteln. :sarkasmus:
 
  • kitty-kyf


Ja... kann man sich nicht ausdenken.
Nach Angaben der welpenkäufer eine Hund der jagt, bewacht und sich unwohl unter Menschen fühlt.
Perfekt! Muss man undebingt wiederholen!
 
  • lektoratte
@snowflake

Ich habe auch eher den Kopf über die Junggesellen geschüttelt.

Der arme Mann (der da Zeuge wurde)…

(Der andere wird nach einem kurzen Schreck ja hoffentlich seine Freunde an der Stimme erkannt haben.)
 
  • snowflake
Cleverer Schachzug, sich den Hund unmittelbar vor der Fortbildung zu holen. :rolleyes:
 
  • Paulemaus
Ich hoffe doch nicht, dass der Besitzer den Hund wieder bekommt.
 
  • Paulemaus

Einfach nur unglaublich dumm. Mögen sie zahlen müssen.

In einem Urlaub hatten wir mal russische Fernsehsender zur Auswahl und da gab es sowas wie "Verstehen Sie Spaß", allerdings in verschärfter Form. Eine Ehefrau, um einiges jünger als ihr Ehemann, ließ ihn an seinem Geburtstag entführen und das sehr realitätsgetreu. Der Mann ging zu seinem Auto und wurde von mehreren Männer in schwarzer Montur mit Skimasken überfallen, ihm wurden die Augen verbunden und er wurde in einen Bus gezerrt. Sie fand es lustig, während er um sein Leben bettelte, bis ihm endlich gesagt wurde, dass das Ganze ein Scherz war und er mit lachte, aber es war deutlich zu sehen, dass er durch war. Keine Ahnung, was seine Frau bewogen hat, das zu inszenieren.
 
  • Paulemaus
Da hätte ich aber auch die Polizei gerufen.

Joar. Auch schon, als ich 20 Jahre alt war. Wobei ich mich frage, warum das Alter vom Mann, der die Polizei informiert hat, explizit erwähnt wird. Jeder normale Mensch würde die Polizei rufen, wenn jemand einen Sack über den Kopf gezogen bekäme und in ein Auto gezerrt werden würde.

Wann ist das mit den Junggesellen/innen-Abschieden so ausgeartet? Ich hatte zu meiner Hochzeit mit meinem Exmann Christian nur einen Polterabend mit Porzellan und mit Chris noch nicht mal das.
 
  • matty
Unterarmstützen laufen muss, hatte ich irgendwo mal kurz geschrieben. Wie es jetzt aussieht, noch bis Weihnachten. :rolleyes:
(Odöm, Zysten und Erguß in der rechten Hüfte.)

Leider bleibt es beim Kopfschütteln, denn wir haben gestern, fast zwei Monate nach dem MRT, bei der Orthopädin mal einen Blick auf die Bilder geworfen und leider hat die Therapie gar nichts gebracht, die Anzahl von allem, was in die Hüfte nicht hinein gehört, hat zugenommen. :rolleyes:
Die Stützen benutze ich aus eigenem Entschluss seit ca. 3 Wochen nicht mehr, weil sie eher ein unrundes Laufen begünstigen, zumindest bei mir oder meinem Laufstil.
Eigentlich hatte ich den Eindruck von etwas reduzierten Schmerzen unter den Schmerzmitteln, die ich seit August unverändert nehme.:gruebel:
Allerdings schlägt dafür seit drei Wochen jeweils in den frühen Morgenstunden die Migräne drei bis vier mal pro Woche zu.
Es ist also alles erst mal zum Kopfschütteln und ansonsten so:girl_impossible:.
Irgendetwas wird uns schon einfallen, weil ich eigentlich auf eine "nichtmetallne" Hüfprothese warten sollte. Hektik bringt da auch nichts und weil ich mich gerade von der Migräne so einigermaßen erholt habe und sich zusätzlich noch die Sonne ein wenig zeigt, gibt es jetzt erst mal eine Gassirunde für T&T.
Zum Glück habe ich ja meist alle Zeit der Welt und kann mir mit T&T den Tag einteilen. Bei 3°C, Wind und Nachtfrösten seit Wochen muss Gartenarbeit sowieso noch nicht sein.:nee:
 
  • Paulemaus

Joar, Empörung kommt immer gut. Mit dem Bessermachen ist es oft aber schwierig.

Natürlich ist es nicht schön, dass die Leute 5 Stunden anstehen mussten. Deutschland hat aber in kürzester Zeit 300.000 Flüchtlinge aufgenommen. Sie sind in Sicherheit und haben zumindest ein Dach über dem Kopf und bekommen zeitnah Geld als Hilfe zum Lebensunterhalt. Dass das nicht alles rund laufen wird, sollte keine Überraschung sein.

Wenn ich den Artikel richtig lese, kommt die Empörung übrigens nicht von den Flüchtlingen selbst.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „der Kopfschüttelfred...“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten