andere hunde anbellen und anknurren

Blueshadow

10 Jahre Mitglied
das mein mädel nicht ganz ohnei st..gern die chefin raushängen lässt , amy gestellt hat .. hab ich ja schon erzählt..nun fängt sie so marotten an wie fremde hunde anbellen....wie arbeitet man am besten dagegen beim TA gestern hat sie andere angeknurrt mit Kamm.. nach 3 min schnüffeln wars aber ok

meine 2 grossen tun das nicht und haben es ihr nicht vorgemacht

sie ist 6 monate als
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Blueshadow ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 22 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
ganz klar teletaktgerät anwenden;)
damit bekommste das ganz schnell weg:)

mfg mad murdock

ich grüsse noch meinen freund Gamenes
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
ganz klar teletaktgerät anwenden;)

damit bekommste das ganz schnell weg:)

mfg mad murdock


ich grüsse noch meinen freund Gamenes


Du hast das Forum verfehlt. Du wolltest doch eigentlich zu oder wolltest du doch zu ?

Wenn ich deine letzten drei Beiträge lese, bin ich mir sicher, dass du wohl nicht lange hier verweilen darfst ;):D Also ich sag schon mal winke winke :hallo: Viel Spaß in den Foren die deinem Niveau angehören ;):hallo:
 
ganz klar teletaktgerät anwenden;)

damit bekommste das ganz schnell weg:)

mfg mad murdock


ich grüsse noch meinen freund Gamenes


Du hast das Forum verfehlt. Du wolltest doch eigentlich zu oder wolltest du doch zu ?

Wenn ich deine letzten drei Beiträge lese, bin ich mir sicher, dass du wohl nicht lange hier verweilen darfst ;):D Also ich sag schon mal winke winke :hallo: Viel Spaß in den Foren die deinem Niveau angehören ;):hallo:


der war jetzt gut :lol::lol::lol::lol:
 
sehr hilfreich, mit Döddel-Beiträgen so ernste (weil richtige Probleme draus entstehen können) Themen ins Lächerliche zu ziehen...

@ Blueshadow
ich denke, Du solltest nach einem sehr guten Hundetrainer Ausschau halten und Dir dort Ratschläge holen, wie Du sehr klar in der Beziehung zu der Hundedame die Führung kriegst - und zwar immer und überall, ich glaube, die könnte sich von den bislang gezeigten Wesenszügen zu was "unschönem" auswachsen, wenn man (Du) da nicht sehr gezielt gegensteuerst

auch das eine reine Ferndiagnose auf Grund Deiner Beiträge, wo mir das bewusste Hundemädel schon ein paar mal das gedankliche "hoppla, die wollt ich aber auch net unbedingt" entlockte
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Kann es vielleicht auch sein, dass sie unsicher ist und so ihre Unsicherheit überspielt?
 
Die lässt nicht die Chefin raus, sondern ist unsicher. 6 Monate finde ich recht früh, um bereits so zu reagieren.

Versuch mal einwenig auf Zwänge zu verzichten und dafür mehr mit Motivation und Ablenkung zu arbeiten.

Such Dir lieber einen guten Trainer, der nicht der Meinung ist, dass Du einen sich dominant verhaltenden Hund hast.
 
Das beruhigt mich sehr, dass du es auch so siehst...
Lässt mich mein Verstand doch nicht im Stich ;)
 
über die Motivation des Hundes habe ich nicht ein Wort verloren, falls Du Dich mit Deinem letzten Satz auf meinen Beitrag beziehst, procten, und das mit Absicht, denn ich kenne den Hund persönlich nicht, kann also das Verhalten nur beurteilen anhand der Beiträge des Themenerstellers

unabhängig von der Motivation des Hundes war mein Schluß, dass dieser Hund einen kompetenten und schnell agierenden Führer braucht - die fallen aber nur in seltenen Fällen vom Himmel (als sogenannte Naturtalente), sondern müssen meist ein wenig drauf "gedrillt" werden

und im übrigen braucht meiner Meinung nach ein unsicherer Hund noch viel dringender Führung als ein dominanter - denn letzterer hat es gar nicht nötig, wegen jedem Pups irgendwie zu reagieren oder sich in vermeintlich präventive Maßnahmen zu flüchten ;)
 
und im übrigen braucht meiner Meinung nach ein unsicherer Hund noch viel dringender Führung als ein dominanter - denn letzterer hat es gar nicht nötig, wegen jedem Pups irgendwie zu reagieren oder sich in vermeintlich präventive Maßnahmen zu flüchten ;)

Das ist eine der obersten Prioritäten bei einem unsicheren Hund - ein souveräner Hundeführer! Da geb ich dir ganz klar recht!
Der Führer muss gelassen und selbstsicher auftreten mit knapper Sprache und klaren und direkten Anweisungen...genaus dies muss man aber erstmal lernen als HF ;)
 
@buggy

Ich bezog mich nicht auf Deinen Beitrag, sondern auf den Beitrag des TE. Der schrieb nämlich, dass sein Hund die Chefin raushängen lässt.

Ich schrieb zudem nicht, dass der Hund keine Führung benötigt, sondern weniger Zwangseinwirkungen und statt dessen mehr Ablenkung und Motivation.
 
so ..

also sie ist in keinem Punkt unsicher , nie gewesen eher ein hau drauf hund..überall mit drinn , über all dabei..vor nichts respekt und vor nichts angst...
der satz mit cheffin raushängen war etwas übertrieben von mir..aber sie hat jetzt einige Male Amy provoziert und lässt sich auch nicht unterwerfen von der grossen......seit diese aber nicht mehr läufig ist ist es um einiges besser
sie hat genug kontakt zu andern Hunden gehabt ..und spielt mit allen..nur neue bellt sie halt jezt grade an (haben hunde nicht auch so fremdelphasen) denn auf fremde leute reagiert sie seit 1 woche zögerlich


soviwl wang bekommt sie nicht, aber ich hab 3 ..da müssen alles hören..und daheim hat sie immer noch nur blödsinn im kopf..
icxh schiebs jetzt mal auf die pupertät
hundetrainer ist so eine sache..trau ich nicht mehr....und kost echt ein schweinegeld.ich möcht auhc nicht wegen jedem pups zum jemand gehen der mich evtl. übern tisch zieht und keien ahnung hat

ich hab bereits einen etwas unsicheren hund, dies ist aber genetisch , er ist von geburt an anders ...darum weiss ich schon wie man damit umgeht..ebenso hatte ichauchschon hunde die recht selbstbewusst waren(das wort dominanz ist mir zu wieder..ein hund müste dann immer undin jeder situation dominant sein..geht aber nicht)
 
so ..

also sie ist in keinem Punkt unsicher , nie gewesen eher ein hau drauf hund..überall mit drinn , über all dabei..vor nichts respekt und vor nichts angst...
der satz mit cheffin raushängen war etwas übertrieben von mir..aber sie hat jetzt einige Male Amy provoziert und lässt sich auch nicht unterwerfen von der grossen......seit diese aber nicht mehr läufig ist ist es um einiges besser
sie hat genug kontakt zu andern Hunden gehabt ..und spielt mit allen..nur neue bellt sie halt jezt grade an (haben hunde nicht auch so fremdelphasen) denn auf fremde leute reagiert sie seit 1 woche zögerlich


soviwl wang bekommt sie nicht, aber ich hab 3 ..da müssen alles hören..und daheim hat sie immer noch nur blödsinn im kopf..
icxh schiebs jetzt mal auf die pupertät
hundetrainer ist so eine sache..trau ich nicht mehr....und kost echt ein schweinegeld.ich möcht auhc nicht wegen jedem pups zum jemand gehen der mich evtl. übern tisch zieht und keien ahnung hat

ich hab bereits einen etwas unsicheren hund, dies ist aber genetisch , er ist von geburt an anders ...darum weiss ich schon wie man damit umgeht..ebenso hatte ichauchschon hunde die recht selbstbewusst waren(das wort dominanz ist mir zu wieder..ein hund müste dann immer undin jeder situation dominant sein..geht aber nicht)

Aus der Ferne kann man sich kein Urteil erlauben, aber Deine neuesten Beschreibungen zu Deiner Hündin stellen für mich keinen Wiederspruch zu dem Verhalten eines unsicheren Hundes dar.

Mit 6 Monaten sind die meisten Hunde und meiner Meinung nach besonders Pits, Bullis und Co. frech, unerschrocken, respektlos, immer überall mit der Nase drin, halt kleine Frechdachse...

Unsicherheiten zeigen sich meiner Meinung nach oft erst nach einem gewissen Alter.

Am Ende musst Du es beurteilen und kannst es am besten einschätzen.
 
ja sie ist frech und respektlos ..vielleicht (das meinte meinTA) ist sie rassistisch die hunde die sie kennt sehen alle ähnlich aus
was aber ist wenn sie dann einenanknurrt , zeigt sie deutliches doninanzverhalten, begrenzen,kopf auflegen (so wie mit amy auch)
 
Ich kann mich nur wiederholen und sagen "Unsicherheit!"

Warum? Weil ich hier nen unsicheren Hund habe!
Zuhause ist er ein Frechdachs, versucht auszutesten wo es nur geht, stellt unseren Spikey und versuchte es auch bei Mangó immer wieder.

Bones zeigt seine Unsicherheit auch mit Bellen und Knurren, dabei klemmt er aber nicht, sondern stellt die Rute auf und macht sich groß...

Ein unsicherer Hund muss nicht immer und übrall unsicher sein,
man muss herausfinden auf was er reagiert... Man kann niemals pauschal sagen, nur weil er daheim frech ist und auch seine Rudelmitglieder stellt, dass genau dieser Hund sich in anderen Situationen nicht unsicher zeigt! Das kann nämlich ganz gut sein, dass auch so ein Hund eben unsicher ist in deinem Fall nun eben im Bezug auf fremde Hunde...
 
ah ok. aber sie hatdas bis vor ein oder 2 wochen nicht gezeigt...
gehen wir mal von uinsicherheit aus.. was mach ich dann am besten , da sie ja erts 6 monate alt ist ist ja nichts zu spät
 
Bei Bones ging es auch erst mit über nem halben Jahr los, dass er sich unsicher zeigte...

Ich habe mir das Buch "Der ängstliche Hund" von Nicole Wilde zugelegt und arbeite mit ihm jetzt wieder auf dem Hundeplatz...
 
ich würde dir auch zu einem hundetrainer raten. alternativ einem verein anschliessen oder dort als zahlender gast stunden besuchen wo du gezielt diese situation mit deinem unsicheren hund trainieren kannst.

gelassen bleiben in der situation ist wichtig und dem hund mehr führung geben. sein vertrauen in dich als führer stärken und natürlich sicher nie den hund durch streicheln in der situation bestätigen (beruhigen wollen, falsche sicherheit vermitteln) sondern souverän auftreten.

aber das sind dinge, die kann dir ein guter trainer oder leute aus einem hundeverein auf dem platz gut vermitteln. aus der ferne übers internet ist das schwierig zu beurteilen.
 
ich bin seit jahren im verein!! weiss das schon mit dem bestätigen usw. aber vieleicht ist es nur eine phase...hunde machen doch so angst usw phasen durch..heute hat sie 5 anderhund egetroffen..ohne bellen und oder so...
 
Keiner will Dir hier etwas einreden, sondern Dir nur behilflich sein. Wenn es so easy wäre, würdes Du Dich wohl kaum hier zu Wort melden, oder?

Für mich hört sich das auch nach einem unsicheren Hund an und ich persönlich finde es auffällig, dass sie so früh solche Anzeichen zeigt.

Das ganze ist ja nicht schlim oder ein böses Zeichen, sondern vielleicht ein Indiz dafür, dass der Hund unsicher ist.

Wenn dem so ist, hast Du jetzt noch alle Trumphe in der Hand, um dem ganzen eine schöne Wende zu geben.

Wir sagen hier ja nur unsere Meinung.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „andere hunde anbellen und anknurren“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Ich habe seit 17 jahre eine schleuse, wegen hunden , damals noch schafe pferd und esel, und früher beide tore mit hängeschloss, wegen hirnlosen.
Antworten
25
Aufrufe
574
toubab
bxjunkie
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du führst und bildest einen Jagdhund jagdlich aus und suchst neue Ideen? Du bist noch neu im Bereich Jagdhunde und möchtest unbedingt mehr wissen? Oder du willst mehr über deinen Jagdhund erfahren, der nicht in den jagdlichen Einsatz...
Antworten
0
Aufrufe
106
bxjunkie
bxjunkie
bxjunkie
Ich liebäugele mit diesem Buch, hab aber um ehrlich zu sein ein wenig Angst davor das es zu traurig ist. Im Moment tun mir solche Dinge nicht gut. Ich hab es aber auf meine Favoritenliste gesetzt... Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Werte Leser dieses Buches, sehr...
Antworten
0
Aufrufe
106
bxjunkie
bxjunkie
lupita11
Ich weiß gar nicht, wo ich das her habe. Ist auf jeden Fall schon Jahre her, dass ich mir das gemerkt habe. Im Internet habe ich jetzt nur das hier gefunden: "Es ist wichtig zu beachten, dass einige Dobermänner größer oder kürzer, leichter oder schwerer als im Rassestandard angegeben sein...
Antworten
24
Aufrufe
525
lupita11
lupita11
Gone in a flash
Ein letztes Update. Die Erhöhung wurde revidiert. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Leider hat dies keine Auswirkung auf meine ehemalige Gemeinde, da ist der (den ich wählte) wunderbar fein mit allem. Es hätte sich ja auch nur "eine" Frau beschwert. Na dann... :(
2
Antworten
20
Aufrufe
581
Gone in a flash
Gone in a flash
Zurück
Oben Unten