alles ehrenamtlich ? Kein Verdienst???

onidas

10 Jahre Mitglied
mein lieber Schwan, da frageichmich glatt was dabei wohl " hängen " bleibt....

hatte gerade Mail mit Link das wieder gerettet werden muss und wenn ich mir die Auslösesummen so anschaue...., denn Schutzgebühren sind ja dann wohl noch extra

 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi onidas ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 34 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Mein lieber Scholli, die gehen ja ran!;)

....und wieder wird mit Druck gearbeitet...........

Ich denke mal, der Verein lässt sich die Hunde durch die Auslöse sponsorn und der geneigte Helfer am PC zerdrückt ein Tränchen und überweist dann fix online.

Nee, nee, nee........

Jeija
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 28 Personen
Verstehe ich das richtig ? jemand zahlt die z.B 250 euro auslöse, der Hund kommt raus aus der Tötung - und der verein kassiert dann nochmal meinetwegen 300 euro Schutzgebühr wenn Hund vermittelt wird ? Bis dahin tragen natürlich diverse Pflegestellen die Futter und vielleicht auch die TA-Kosten solange die nicht ZU hoch sind ??

na, dann sollte Göga mal seinen Job an den Nagel hängen.... Geld lässt sich ja auch bequemer verdienen.... :unsicher:
 
Im zergportal war das bis vor kurzem ziemlich oft so, das um "Ausreisepatenschaften" gebeten wurde, - also Pate zahlt Impfung, Chip, Kastra, evtl. Hundepension (fürsorglich wegen Nachsorge OP) :unsicher: und den Rettungsflug ins "heilige Land", meistens D.
Habe mich mal beworben, aber dann ganz schön geblasen : 420 Euronen, und das Versprechen, das sie für diesen Hund ein super-duper Zuhause suchen und ich stolz sein kann, ein Leben gerettet zu haben...:rolleyes:
Weiss aber leider nicht mehr, welche Orga das war...:verwirrt:
Beliebt sind auch Spendenaufrufe, wenn anscheinend (angeblich) unvermittelbare Hunde, die laut Aussagen "...ihr endgültiges zuhause im Tierheim gefunden haben..." :uhh:
...manche könnten mittlerweile über 20 Jahre alt sein, - zuletzt aktualisiert 2007 :gruebel:
 
Ist ja kein''Muss'',da zu spenden. ;) Versteh die Aufregung jetzt nicht wirklich.
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 7 Personen
Im zergportal war das bis vor kurzem ziemlich oft so, das um "Ausreisepatenschaften" gebeten wurde, - also Pate zahlt Impfung, Chip, Kastra, evtl. Hundepension (fürsorglich wegen Nachsorge OP) :unsicher: und den Rettungsflug ins "heilige Land", meistens D.
Habe mich mal beworben, aber dann ganz schön geblasen : 420 Euronen, und das Versprechen, das sie für diesen Hund ein super-duper Zuhause suchen und ich stolz sein kann, ein Leben gerettet zu haben...:rolleyes:
Weiss aber leider nicht mehr, welche Orga das war...:verwirrt:
Beliebt sind auch Spendenaufrufe, wenn anscheinend (angeblich) unvermittelbare Hunde, die laut Aussagen "...ihr endgültiges zuhause im Tierheim gefunden haben..." :uhh:
...manche könnten mittlerweile über 20 Jahre alt sein, - zuletzt aktualisiert 2007 :gruebel:

Ja, so funktioniert es bestimmt:love:, und wer sagt denn, dass Hundilein nur 1 Paten haben darf:rolleyes:

....und die vielen Hundi- und Katzilein, die unbedingt grooooooooße Op's brauchen,:rolleyes:

...und das Futter ist auch immer knapp, so ganz im Allgemeinen, also Futterpatenschaften:rolleyes:

Geld, Geld, Geld .... und schön ist für manchen "tollen Tierschützer" die Welt
 
Verstehe ich das richtig ? jemand zahlt die z.B 250 euro auslöse, der Hund kommt raus aus der Tötung - und der verein kassiert dann nochmal meinetwegen 300 euro Schutzgebühr wenn Hund vermittelt wird ? Bis dahin tragen natürlich diverse Pflegestellen die Futter und vielleicht auch die TA-Kosten solange die nicht ZU hoch sind ??

na, dann sollte Göga mal seinen Job an den Nagel hängen.... Geld lässt sich ja auch bequemer verdienen.... :unsicher:

ganz richtig verstanden ;) Sockenbaer hat es ja nochmal beschrieben - ja so kommst zu was
 
Deswegen spende ich nur an Orgas, denen ich hinter die Kulissen kucken kann, dann sehe ich, ob Sachspenden, Futterspenden, Geldspenden oder OPs von nöten sind...Gefällt mir etwas nicht, dann gibt es nur noch Sachspenden, die direkt den Tieren zugute kommen...
 
Von mir bekommt niemand mehr was. Weder Geld noch Sachspenden. Der Zug ist abgefahren. Themen wie Zarenhof - ********* - jetzt die toten Hunde öffnen einem die Augen ganz ganz weit die vorher nur einen Spalt zu waren und immer mal geblinzelt haben. Gottseidank gibt es viele möglichkeiten Tieren UND Menschen zu helfen.
 
Ist ja kein''Muss'',da zu spenden. ;) Versteh die Aufregung jetzt nicht wirklich.

Das ist ja noch keine Aufregung.
Nur die Feststellung, das anscheinend manche Spenden wohl nicht da ankommen, wo sie "landen" sollten...:unsicher:
Wenn z.B. hier im Forum für bestimmte Tiere gesammelt wird, werden im Normalfall TA-Rechnungen und andere Belege eingestellt, damit die Spender sehen können, was mit dem Geld passiert.
Wenn irgendwelche TS-Orgas bespendet werden, und sich dann rausstellt, das die Betreffende sich von dem Geld ´nen schicken, grossen LCD-Fernseher gekauft hat, dann habe ich als Spender doch wohl das Recht,- und einen Guten Grund, mich aufzuregen ! :sauer:
...gab zu diesem Thema sogar mal ´nen Thread...
Zum Thema Sachspenden :
Diverse Vereine lehnen Sachspenden mittlerweile ab und verweisen auf die Kontonummer...
Gründe sind vielfältig :
da wird angeblich verdorbenes Futter gespendet, oder die Decken, Körbe oder sonstiges non-food-Spenden sind so alt/kaputt, das sie nur noch entsorgt werden können...:uhh:
...allerdings habe ich noch nirgendwo mitbekommen, das zooplus, fressnapf, petshop oder hundemaxx, die von mir bevorzugten online-shops für solche Zwecke, gebrauchte oder verdorbene Ware verkaufen...
 
mein lieber Schwan, da frageichmich glatt was dabei wohl " hängen " bleibt....

hatte gerade Mail mit Link das wieder gerettet werden muss und wenn ich mir die Auslösesummen so anschaue...., denn Schutzgebühren sind ja dann wohl noch extra


Ich finde diese Art von emotionaler Erpressung generell abartig. Getötet wird so wie so - ob da nun einer mehr und fünf folgen, über die dann aber keiner "berichtet" - oder in China fällt ein Besen um ... Sorry, aber so ist das und nicht anders, auch wenn das immer keiner hören will. :unsicher:

Ändert etwas an den Gesetzen und Zuständen vor Ort und ihr ändert etwas an den Tötungen. Geholfen werden kann so immer nur Einzelnen, was wichtig und richtig ist (!) - ich setze mich ja auch dafür ein - aber OHNE Menschen emotional zu erpressen, da lege ich allergrößten Wert drauf !!! Aufklären. Nicht erpressen! Und ein TSV, der "solche" Hunde heraus holt, sollte auch Platz und Geld haben, um diese versorgen zu können! Alles andere ist in meinen Augen ... na ja ... hysterisch und unseriös.
 
Wenn z.B. hier im Forum für bestimmte Tiere gesammelt wird, werden im Normalfall TA-Rechnungen und andere Belege eingestellt, damit die Spender sehen können, was mit dem Geld passiert.

Seriöse Orgas haben für "sowas" Patenverwaltungen. Die Paten (nicht Hinz und Kunz) bekommen dann Rechenschaft. Reicht doch. ;)

Zum Thema Sachspenden :
Diverse Vereine lehnen Sachspenden mittlerweile ab und verweisen auf die Kontonummer...
Gründe sind vielfältig :
da wird angeblich verdorbenes Futter gespendet, oder die Decken, Körbe oder sonstiges non-food-Spenden sind so alt/kaputt, das sie nur noch entsorgt werden können...:uhh:

Das ist auch leider nicht ganz aus der Luft gegriffen ... Manchmal kommen Sachen an, die kannst Du dann nur noch entsorgen (und Dich trotzdem herzlich beim Spende bedanken ;)). Trotzdem finde ich es nicht gut, wenn Vereine Sachspenden grundsätzlich ablehnen und lieber die Kontonummer angeben. Das hat für mich einen schalen Beigeschmack und ich persönlich würde das auch nicht unterstützen.
 
Wenn man eine Orga gut kennt, sind Geld-und Sachspenden (brauchbare!) ok. Nun kann nicht jeder
eine Orga wirklich kennenlernen. Solches Gebahren, wie hier angesprochen, ist sicher nicht seriös! Da gehts um Abzocke.
Hilfreich finde ich z.B., wenn man direkt eine Tierartzrechnung begleichen kann oder beim Futterlieferanten vor Ort. Das kann man vorher überprüfen, etwas umständlich, aber es geht.

Tula
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „alles ehrenamtlich ? Kein Verdienst???“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Coco206
Warum läuft denn nicht einmal etwas, wie es soll? Eigentlich sind es ja gute Nachrichten, ab dem 15.10. hab ich, befristet auf ein Jahr, wieder eine Stelle in meinem erlernten Beruf. Ca 70-80 km von hier entfernt. Und eigentlich wollte ich auch hier wohnen bleiben, also muss ich meine Energien...
Antworten
41
Aufrufe
9K
Coco206
Loki88
Leider wie in jedem Fred von Dragon. Schulverweis!
Antworten
22
Aufrufe
6K
Mafi2001
M
AmStaff-Gustel
Wer's braucht ... :rolleyes:
Antworten
12
Aufrufe
615
AngelBlueEyes
A
nelehi
Margit, ich denke es ist ein Unterschied was man privat und was beruflich macht. Ein entsprechender Lohn ist wohl mehr als gerechtfertigt, es steht jedem frei das auszuübern was er will oder eben nicht. Ich finanziere durch meinen Beruf meine Arbeit für den Tierschutz ohne das eine ging das...
Antworten
25
Aufrufe
11K
Meike
Zurück
Oben Unten