Von meinem Hund wurde heimlich Foto gemacht

Alara

Hallo Freunde ‍♀️

Ich habe mich gerade mit meinem Nachbar gestritten, weil unsere kleine Prinzessin ihr kleines Geschäft ( Pipi) gemacht hat. Der Garten gehört uns allen im Haus. Bis jetzt hat sie immer ihr kleines Geschäft im Garten gemacht. Die neue Nachbarn haben gerade ohne mich zu Fragen HEIMLICH von meinem Baby (Hund) ein Foto gemacht, als sie ihr Pipi gemacht hat. (Die haben mich nicht gesehen, dass ich das gesehen habe wie sie ein Bild gemacht haben.)
Ich habe gesagt er solle das löschen, aber er möchte es der Hausverwaltung als „Beweis“ zeigen.
Wir hatten eine Diskussion und er hat es trotzdem nicht gelöscht.
Mich regt es auf, dass er OHNE ZU FRAGEN von ihr ein Foto gemacht hat.
Was kann ich machen? (Rechtlich?)
Darf mein Hund im Garten ihr kleines Geschäft (Pipi) machen? (Im Garten stehen nur Fahrräder)

♀️
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Alara ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 34 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Rechtlich kannst du gar nichts machen, denke ich. Das Recht am eigenen Bild ist ein Persönlichkeitsrecht. Das steht Menschen zu, aber Hunden nicht.
Ob dein Hund im gemeinsam genutzten Garten sein Geschäft machen darf, wird dir die Hausverwaltung dann mitteilen, schätze ich. Das zu entscheiden, ist nämlich Sache des Eigentümers.
Wenn du das nicht abwarten willst, frag selbst bei der Hausverwaltung nach.
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
Ich würde mir schon mal Argumente zurechtlegen, falls sich die Hausverwaltung meldet.
Zum Beispiel, dass es eine Hündin ist und die halt uriniert, das sieht nur aus als ob sie Kot absetzen würde. Da kannst du ruhig ins Detail gehen, Hunde k*cken mit krummen Rücken und Hündinnen urinieren meist mit geradem Rücken.
Dann würde ich auch angeben, dass sich zu dieser Jahreszeit niemand außer der Räder im Garten aufhält und du Kot selbstverständlich sofort entfernen würdest.

Worüber hast du denn mit den Nachbarn diskutiert? Nur über das Foto? Ich würde die ja fragen warum sie das der Hausverwaltung zeigen wollen. Fragen ob sie denken, dass der Hund da eine Tretmine hinterlässt >> Aufklären dass dem nicht so ist. Was sie stört und ob man da nicht drüber reden kann.
 
Könnte mir vorstellen, dass gegebenenfalls, falls man im Erdgeschoss wohnt, der Uringeruch vor dem Fenster auch nicht so prickelnd ist.
 
Könnte mir vorstellen, dass gegebenenfalls, falls man im Erdgeschoss wohnt, der Uringeruch vor dem Fenster auch nicht so prickelnd ist.

Was soll man denn da bei so einem winzigen Hund riechen? Das versickert doch gleich im Rasen.

Urin von unkastrierten Rüden riecht oft etwas penetrant, aber sobald das im Rasen ist riecht man doch nichts mehr?!
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Das Geruchspotenzial von Zwerghündinnen kann ich tatsächlich nicht einschätzen. Meinen würde ich nicht vor mein Fenster pinkeln lassen. Ich finde es aber auch allgemein für Zweghündinnenhalterinnen nicht zuviel verlangt, sich ein paar Schritte zur nächsten Wiese zu begeben. Um des lieben Friedens mit den Nachbarn willen.
 
Das steht außer Frage, dass man seinen Hund ja auch an den nächsten "öffentlichen" Baum führen kann.
Irgendwann im Sommer, wenn man vielleicht mal mit einer Decke auf dem Rasen liegen möchte, wird es ja auch unappetitlich, selbst wenn die Pipi gleich versickert.

Ich finde nur Geruchsbelästigung ist hier nicht so das Thema (es sei denn der Hund macht da ständig, dann stinkt es irgendwann natürlich).
 
Was soll man denn da bei so einem winzigen Hund riechen? Das versickert doch gleich im Rasen.

Urin von unkastrierten Rüden riecht oft etwas penetrant, aber sobald das im Rasen ist riecht man doch nichts mehr?!

Es wird sicherlich nicht sofort riechen, aber wenn die Hündin da _immer_ hin pinkelt und die Fläche nicht wirklich groß ist, dann wird es nach einer Weile, spätestens im Sommer, doch etwas riechen. Zumal weil dadurch andere Hunde dazu animiert werden, da auch hin zu pieseln. Und der Rasen wird gelbe Flecken bekommen.

Ich finde es auch nicht verkehrt, den Gemeinschaftsgarten nicht als Hundeklo zu missbrauchen, sondern ein paar Schritte ins Grüne zu machen mit dem Hund. Schon ist Ruhe und Frieden im Haus (bis der Hund anfängt zu kläffen, wenn man ihn alleine lässt... ;) )

Gruß
tessa
 
Das steht außer Frage, dass man seinen Hund ja auch an den nächsten "öffentlichen" Baum führen kann.
Irgendwann im Sommer, wenn man vielleicht mal mit einer Decke auf dem Rasen liegen möchte, wird es ja auch unappetitlich, selbst wenn die Pipi gleich versickert.

Ich finde nur Geruchsbelästigung ist hier nicht so das Thema (es sei denn der Hund macht da ständig, dann stinkt es irgendwann natürlich).
Bis jetzt hat sie immer ihr kleines Geschäft im Garten gemacht.

♀️
Möglicherweise nervt das halt. Verständlich, finde ich.
 
Ah, den Satz mit "immer" habe ich in der Tat nicht so gelesen, dass der Hund immer und ausschließlich nur in den Garten uriniert, sondern dort nur ihr kleines Geschäft macht, (wenn denn denn) und das keineswegs immer.

Ja, wie bereits geschrieben, ich sehe da auch keinerlei Problem drin den Hund einfach nicht mehr in den Garten machen zu lassen, allerdings sehe ich das Problem der Geruchsbelästigung nicht.
 
Schon ist Ruhe und Frieden im Haus (bis der Hund anfängt zu kläffen, wenn man ihn alleine lässt...
Eben, im Mehrfamilienhaus muss man ja nicht unnötig dumm auffallen. Der Hund haart sowieso im Treppenhaus und hinterlässt seine Pfotenspuren. Irgendwann kriegt auch der bravste Hund mal eine Bellattacke und dann freut man sich doch, wenn die Nerven der Nachbarn nicht sowieso schon dauerstrapaziert sind und die dann irgendwann mal die Nase voll haben.
 
Wenn das Foto aktuell ist, ist der Hund aber wirklich noch "Baby"/Welpe und die machen halt Pipi wenn man sie unten hinsetzt, mit denen "läuft" man auch nicht so recht woanders hin. Ist jetzt auch kein Drama.
 
Das Baby hat aber den Beiträgen nach schon Anfang letzen Jahres andere Hunde angebellt. Also nehme ich an, dass sie genausowenig ein Baby wie eine Prinzessin ist. Und auch die hat Füße, die sie benutzen kann.
 
Na gut, ist halt generell die Frage, ob man mit den Hunden den Garten nutzen darf. Wenn dem so ist, ist gegen Urinieren halt schlecht was zu machen. Meine pinkeln immer als erstes, wenn ich sie rauslasse, genauso wie sie das zwischendurch tun würden, während wir im Garten sitzen und grillen.
 
Möglicherweise nervt das halt. Verständlich, finde ich.
Mit immer meinte ich aber sie macht das seit dem wir sie haben. Nicht Morgens Mittags Abends.. ‍♀️ Ich meinte nur das ab und zu sie im Garten macht und seit dem wir sie haben hat niemand aus dem Haus etwas dagegen hatte. Wir haben auch kein Gras im Garten, sodass man sich im Garten erholen bzw Zeit verbringen kann.
Sie macht das nicht nur an eine Stelle sondern überall im Garten.
 
Müsste ich persönlich nicht haben. Aus dem einfachen Grund, dass dann jeder vorbeigehende Hund darüber pinkelt.

Frag doch mal die Mitmieter, ob sie eine Ecke dafür zur Verfügung stellen, dann habt ihr offiziell eine Pinkelecke.
 
Eben, im Mehrfamilienhaus muss man ja nicht unnötig dumm auffallen. Der Hund haart sowieso im Treppenhaus und hinterlässt seine Pfotenspuren. Irgendwann kriegt auch der bravste Hund mal eine Bellattacke und dann freut man sich doch, wenn die Nerven der Nachbarn nicht sowieso schon dauerstrapaziert sind und die dann irgendwann mal die Nase voll haben.

Das sind "neue" Nachbarn, da kann ja noch nicht sooo viel gewesen sein .

Ich finds auch gerade deshalb ziemlich blöd von den Nachbarn , sich direkt so zu verhalten, statt einfach mal das Gespräch zu suchen. Da wäre ich ehrlich gesagt auch sauer, wenn die Neuen mich oder meinen Hund direkt fotografieren würden.
 
Müsste ich persönlich nicht haben. Aus dem einfachen Grund, dass dann jeder vorbeigehende Hund darüber pinkelt.

Frag doch mal die Mitmieter, ob sie eine Ecke dafür zur Verfügung stellen, dann habt ihr offiziell eine Pinkelecke.

Ich finde es halt traurig, dass der Neue Nachbar so viel drama macht. Denn die Straßen wo er geht ist auch nicht sauber‍♀️. Im Garten stehen halt nur Fahrräder. Wir würden ja ausziehen wollen. Aber die Wohnung gehört halt uns (Eigentum).

Mich regt es nur auf das er heimlich ein Foto macht.
 
Müsste ich persönlich nicht haben. Aus dem einfachen Grund, dass dann jeder vorbeigehende Hund darüber pinkelt.

Frag doch mal die Mitmieter, ob sie eine Ecke dafür zur Verfügung stellen, dann habt ihr offiziell eine Pinkelecke.

Aber mann kann ja auch dem Hund nicht sagen hier machste dein Geschäft und nicht wo anders. Denn es ist ein „Freier“ Hund draußen macht es auch überall ihr geschäft. Weißt du was ich meine
 
Ich finds auch gerade deshalb ziemlich blöd von den Nachbarn , sich direkt so zu verhalten, statt einfach mal das Gespräch zu suchen.
Das war auch mein Gedanke. Aber wir wissen ja nicht, ob das so war. Möglicherweise hatten die Nachbarn das ja schon angesprochen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Von meinem Hund wurde heimlich Foto gemacht“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Nieni
Bei Sascha hab ich etwas in der Art versucht ... da er jedoch Katzenstreu inhaliert hatte, gab es nichts, was ich haette aus der Lunge hinausbefoerdern koennen. Diese sch... Streu reagiert ja sofort mit Fluessigkeit und ergibt dann einen klebrigen Papp-Schmier-Brei-Klumpen :cry:! Der alte...
Antworten
1
Aufrufe
2K
Pommel
Ninchen
Ja nur das bei dem der Hund schon einmal (ich glaube 14Tage) verschwunden war..in London. Da war der Hund aber auch noch nicht blind. Ich verstehe es nicht wie man so leichtsinnig sein kann. Aber gut, nun isser weg und ich hoffe doch stark das er wieder auftaucht.
Antworten
6
Aufrufe
188
bxjunkie
bxjunkie
bxjunkie
Ich habe seit 17 jahre eine schleuse, wegen hunden , damals noch schafe pferd und esel, und früher beide tore mit hängeschloss, wegen hirnlosen.
Antworten
25
Aufrufe
563
toubab
Ninchen
Wir wurden mit unserem Bus an der dt./tschech. Grenze im September auch kontrolliert.
Antworten
40
Aufrufe
800
heisenberg
heisenberg
bxjunkie
Danke für den Tipp, werde es auch kaufen :)
Antworten
2
Aufrufe
307
Lana
Zurück
Oben Unten