Thuja D6 / Warzenbehandlung

  • Christy
Mein Nero hat am Augenwinkel eine Warze, die - wenn es doch endlich kühler wird - operativ entfernt werden soll.

Nun hat man mir gesagt, als unterstützende Massnahme soll ich ihm Thuja D6 (Tropfen) geben.

Und zu Thuja D6 gibt es wohl geteilte Meinungen, man hat mich auch vor den Nebenwirkungen gewarnt, allerdings wurde mir nicht gesagt, mit WELCHEN Nebenwirkungen man rechnen müsste.

Hat jemand Erfahrung mit Thuja D6?!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Christy :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Beckersmom
Öhm....welche Nebenwirkungen soll es denn bei einem homöopathischen Mittel geben? Übrigens hab ichs wegen einer Warze mal mit Thuja probiert - vergeblich:(
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Bell
Warze

Bei gab es mal eine Warzendiskussion indem auch zu Tuja geraten wurde.Schau dort doch mal nach!

Als mein Hund eine Warze hatte,allerdings am Fußballen,haben wir diese mit einer Tinktur vom TA gut in den Griff bekommen bzw. sie ist verschwunden. Vermutlich ist diese Tinktur am Auge wohl etwas schwieriger...:unsicher:

Bell
 
  • wauzi
Bei unserer alten Hündin wurde beides versucht (und die Warze war dummerweise auch am Augenwinkel, und zwar schlussendlich so, daß sie ins Auge rein gereicht hat und damit die Hornhaut gereizt wurde) - erst Behandlung mit Thuja, völlig ohne Resonanz. Danach wurde die Warze operativ entfernt, das hat ungefähr ein Vierteljahr gehalten, dann kamen an der gleichen Stelle Warzen wieder.

Senta hatte längere Zeit am Oberschenkel eine kleine Warze, die eines Tages anfing zu wachsen und dann von ihr auch "beknabbert" wurde. Meine Tierärztin hat ihr neben die Stelle damals eine Injektion mit Eigenblut und eine Injektion mit Spinnengift gegeben. Was von beidem geholfen hat, weiß ich deshalb nicht, aber die Warze ging innerhalb von zwei Wochen komplett zurück und kam auch nie wieder. Allerdings weiß ich nicht, ob das am Auge ohne weiteres geht..


wauzi
 
  • Bell
Thuja

Hier,damit ihr nicht suchen müsst:

ein homöopathisches Mittel, das Du bei Warzen einsetzen kannst ist Thuja. Du kannst es als Tinktur bekommen und die Warze damit betupfen oder es Deinem Hund in Tablettenform als Thuja D30 geben.
Bekommst Du in der Apotheke von DHU, muss aber immer bestellt werden und wenn Du sagst, dass Du Deinen Hund damit behandelst gucken die immer ziemlich komisch. Also nicht beirren lassen.
Egal ob Tinktur oder Tablette 1 mal täglich, mindestens 1 Woche lang. Danach nur noch jeden 2. Tag. Mach das so über 3-4 Wochen und die Warze sollte "erledigt" sein.

Bell



:hallo:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Lucie
Thuja kann sicher nicht schaden, habe es nach dem Impfen immer gegeben um Impfreaktionen abzuschwächen, würde aber Globuli oder Tabletten nehmen, da bei den Tropfen Alkohol mit drin ist (3x tägl. 1 Tabl. oder 5 Globuli).
Habe im Buch bewährte Indikationen der Homöopathie... von Rakow nachgeschaut und drei evtl. in Frage kommende Mittel gefunden:
1.Thuja D1, D6 Haupwarzenmittel, Warzen eher dunkel, gestielt, aber auch blumenkohlartig, können bluten
2.Staphisagria D6, D30 kleine stark juckende, zu Blutungen neigende Warzen, besonders im Bereich der Körperöffnungen
3.Acidum nitricum D6, D10 Warzen an den Körperöffnungen, nässen, jucken, bluten leicht, gleichzeitig Neigung zu Einrissen, Ulzera, Fisteln
Grüße Birgit

PS: habe den Beitrag von Bell zu spät gesehen, die Dosierung mit Thuja D30 habe ich im Wolff Buch auch gelesen
 
  • Christy
Danke für die Antworten... :hallo:

B´mom: Es soll den Magen reizen können (????) :verwirrt:
 
  • Christy
Original geschrieben von wauzi
(und die Warze war dummerweise auch am Augenwinkel, und zwar schlussendlich so, daß sie ins Auge rein gereicht hat und damit die Hornhaut gereizt wurde) - erst Behandlung mit Thuja, völlig ohne Resonanz. Danach wurde die Warze operativ entfernt, das hat ungefähr ein Vierteljahr gehalten, dann kamen an der gleichen Stelle Warzen wieder.
wauzi

Hi Wauzi,

ich befürchte langsam auch, dass die Warze noch so riesig wird, dass sie die Hornhaut berührt... die Warze ist innerhalb der letzten 2 Wochen sooo riesig geworden... aber bei den Temp. eine Narkos wg. einer Warze, macht meine TÄ nicht und würde ich jetzt auch nicht wollen...
 
  • Lucie
Hi Christy,
ich hätte gleich im Wolff Buch gründlich lesen sollen:
... Warzen, die ebenso gerne an den Augenlidern und der Nase sowie an den Vorderpfoten oder zwischen den Krallen festsetzen, sind die Acidum nitricum- Warzen: schmerzhaft, leicht blutend, feucht, juckend. Das sind jene Warzen, die an den Augenlidern sitzen und einen ständigen Tränenfluss verursachen und die immer wieder nachwachsen, wenn sie chirurgisch entfernt werden....
ich würde wenns mein Hund wäre nur acidum nitricum D6 3x tägl. versuchen und mit der OP warten
Grüße Birgit
 
  • Kalim
Hallo Christy und allesamt,

mein Hund hat derzeit auch eine kleine Warze am Augenlid, die sich auch bereits vergrössert (nicht zu knapp, derzeitiger Durchmesser etwa 2mm, wenn ich das richtig schätze) hat. (Dem TA habe ich sie gleich zu Beginn gezeigt, der meinte, sei nicht schlimm, müsse nur entfernt werden, wenn sie störe.)

Aussehen der Warze: Weiss (am dkl. Lidrand), feucht, blumenkohlähnlich durchstrukturiert, ganz leicht (minimal) gestielt.
Habe sie bereits mit Homöopathika (nach Wolff) behandelt, doch weder Thuja, noch Acidum Nitricum (was wohl besser zur Indikation passt) haben etwas gebracht.

Einmal ist die Warze abgefallen (ich schätze mal eher, abgeschubbelt), doch trotz geeigneter Desinfektion der Stelle ist sie wiedergekehrt (daher stelle ich mir die Frage, ob die chirurgische Entfernung wirklich dauerhaften Erfolg bringt).


Entstanden ist die Warze vermutlich, weil mein Hund sich damals mal bei einer Augenreizung vermehrt geschubbelt hat (am Teppich, wenn sie auf der Seite lag), da ist wohl "Dreck" reingekommen, Warzen werden ja durch Pappiloma(die genaue Schreibweise beherrsch ich gerade nicht)-Viren ausgelöst. In dem anderen Homöopathiebuch von Westerhuis stand sinngemäß, diese Lidrandtumoren seine ja nichts weiter als bloß permanent entzündete Talgdrüsen an den Augenlidern. Also nicht schlimm.
Auch im Netz (bei Binzegger) las ich, die seien quasi immer gutartig.

Mich beunruhigt's trotzdem.
Daher wäre ich dankbar, falls noch jemand einen Ratschlag parat hat.
Schade, dass man die Thuja-Lösung (zur äußerlichen Anwendung) wohl nicht am Auge anwenden kann.

Kalim
 
  • Nadja1
Hallo,
Acidum nitricum ist nur das Mittel der Wahl, wenn die Lidränder / Warzen leicht bluten.
Ansonsten Thuja D1 - Tinktur zur Bepinselung und Thuja D6 Globulis zum einnehmen.
 
  • Christy
@ all...

2mm-Warze? Schön wäre es, die Warze vom Nic hat mittlerweile fast nen Zentimeter Durchmesser :( und ich muss zugeben, die is echt fast schon ekelhaft... mein armer Hund...

Die Tinktur zum einpinseln ist hier wahrscheinlich nicht so toll, ist mir einfach zu nahe am Auge?! :verwirrt:

Zur operativen Entfernung: Die Warze soll verschweisst werden und sollte an dieser Stelle nicht mehr wiederkommen können, zusätzlich soll die Thuja-Behandlung über einen längeren Zeitraum fortgeführt werden...

Im Fressnapf-Forum habe ich gestern auch noch was gefunden, was ja eigentlich logisch klingt, aber die Durchführung?!
Also, man soll die Warze mit einem Faden abbinden, die würde so absterben und abfallen, sei ein altes Hausmittel.

Hat damit jemand Erfahrungen?!
 
  • Kalim
@Nadja: Meinst Du, die Thuja-Tinktur am Auge anwenden?? (Ich meine, die Warze liegt am Augapfel ja permanent an.) Existieren darüber gesicherte Erfahrungen? Am Auge? (Wäre ja vergleichbar mit ins Auge gelangen der Flüssigkeit.)

@Christy: Oh Mann, da macht es ja fast keinen Unterschied, dass ich nach meinem Eintrag feststellte, mich etwas verschätzt zu haben (Maße etwa 4mm).
Berichtest Du uns von der Entfernung, falls Du sie machen lässt?
Ich nehme an, auch Deine TÄ will das in Vollnarkose vornehmen, oder? (Meiner ja).
In dem bereits erwähnten Buch von med.vet. Westerhuis wird gesagt, die Lidwarzen ließen sich unter örtl. Betäubung entfernen. Hört sich riskant an, am Auge. Aber wer weiß, wie die Holländer das handhaben.

Kalim
 
  • Beckersmom
Original geschrieben von Christy
Danke für die Antworten... :hallo:

B´mom: Es soll den Magen reizen können (????) :verwirrt:

Vielleicht wenn Du's in Form von Tropfen mit Alkohol gibst - und dann die ganze Flasche auf einmal :D :D
 
  • Tora
Meine Dobi-Hündin hatte auch eine Warze am oberen Augenlied. Zuerst war auch an ein Verschweißen gedacht worden. Bei näherer Untersuchung stellte sich heraus, dass das nicht die richtige Behandlung wäre, da die Warze einen ziemlich langen "Dorn" hatte, dieser war gut sichtbar. Die Warze ist also rausgeschnitten worden. Die OP ist jetzt ein Jahr her und die Warze ist nicht wiedergekommen. Eine homöophatische Behandlung ist nicht erfolgt, mich hat auch niemand über eine solche Möglichkeit (falls diese überhaupt Aussicht auf Erfolg gehabt hätte) informiert.

LG Tora
 
  • Kalim
Hey Tora,

wie groß war die Warze denn?
Und Farbe und Beschaffenheit?
Was mich auch noch interessieren würde: Wie alte ist Deine Hündin?

Gruß
Kalim
 
  • Kalim
Huuch, ein 'e' nehm' ich schnell zurück.....
 
  • Christy
So also. Nero bekommt Thuja nun seit genau 1 Woche.

Und - man glaubt es kaum, die Warze ist gestern abgefallen!

Mein Hund hat endlich seine "Pestbeule" am Auge los.... :D

Also warum auch immer die nun abgefallen ist, ich kann Thuja nur empfehlen!:) Einen Versuch ist es mir auf jeden Fall immer wieder wert...
 
  • Bullmastiff1
Crazy war ja ein Warzenschwein wie es im Buche steht und ich gab ihr Thuja D 30 Globuli der TA meinte die wirkung von globuli sind besser wie die Tropfen. Tolle Wirkung!!! Crazy hat momentan keine Warzen mehr
 
  • Christy
Yo, wir haben auch Globuli genommen...

Beim Hund auf jeden Fall besser, in den Tropfen ist doch ganz schön Alk... :D nicht, B´mom :D
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Thuja D6 / Warzenbehandlung“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten