NOTFALL! OEB Scotch (Rüde, *11/2020) bei Hamburg in Schleswig-Holstein

Grazi

20 Jahre Mitglied
NOTFALL!

Scotch


47596266uw.jpg


Old English Bulldog, Rüde, geimpft, aber nicht gechipt, 45 cm groß, 30 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: noch bei seinen Haltern bei Hamburg (Schleswig-Holstein)

Scotch sucht wegen Überforderung DRINGEND ein Zuhause. Ihm wäre auch schon mit einer kompetenten Pflegestelle geholfen, in der man vernünftig mit ihm arbeitet!

Scotch ist in der Regel ein entspannter Artgenosse, der am liebsten den halben Tag verschlafen würde. Wenn es dann aber losgeht, liebt er die Aktion und Bewegung. Auf Spaziergängen benimmt er sich vorbildlich: er beherrscht die Grundkommandos, läuft sehr gut an der Leine, hat keinen Jagdtrieb und lässt sich daher auch im Freilauf sicher abrufen.

Auch bei Hundebegegnungen gibt es keinerlei Probleme: Scotch geht Ärger lieber aus dem Weg und überlässt seinem Halter in solchen Momenten gerne die Führung. Mit kleinen Rüden zeigt er sich gut verträglich, bei großen entscheidet die gegenseitige Sympathie. Hündinnen findet er natürlich viel interessanter und beschnüffelt sie dann intensiv, was einige Mädels sehr nervig finden. ;)

Mit Katzen und anderen Tieren liegen keine Erfahrungswerte vor.

An fremden Menschen geht Scotch mit Abstand sehr entspannt vorbei, reagiert bei Annäherung von Männern aber sehr misstrauisch. Auch neue Situationen verunsichern ihn schnell und er reagiert eher ängstlich.

Im Miteinander mit seinen Menschen ist Scotch hochsensibel und versteht ihre Gefühlslage sofort. Er ist anhänglich und zutraulich, möchte allerdings trotzdem nicht bedrängt werden.

Bislang klingt das Alles nicht weiter tragisch: ein sensibler, eher unsicherer Hund, der fremde Menschen skeptisch beäugt. Na, und?
Doch genau darin hat das eigentliche Problem seine Wurzeln!

Seit Beginn seiner Pubertät hat Scotch eine ausgeprägte Futteraggression entwickelt und zeigt Kontrollverhalten zu Hause. Da seine Halter nicht so recht wussten, wie sie damit umgehen sollten, wandten sie sich an (mehrere) Hundetrainer, die durch ihre Trainingsmethoden die Problematik leider nur verschärft haben. Näheres dazu erzählen die Halter gerne im persönlichen Gespräch.

Das Resultat ist, dass Scotch nach diesen Trainingsfehlern im häuslichen Umfeld nur noch sehr schlecht auf Korrekturversuche seiner aktuellen Halter reagiert und eine geringe Frustrationstoleranz zeigt. Am liebsten ist es ihm, wenn er seine Ruhe hat und alles seinen geregelten und geordneten Lauf geht.

Besucher (Handwerker, aber auch Freunde der Familie, die er nicht gut kennt) sieht Scotch nicht gerne in seinem Zuhause und würde sich sofort in der Verantwortung sehen, die ihm nicht genehme Situation zu regeln. Bekannte Menschen, wie die Großeltern und all jene, die er seit Welpen-Alter an kennt, lässt er hingegen problemlos ins Haus, freut sich über sie und bringt ihnen bei der Begrüßung gerne „Geschenke“ (am liebsten Schuhe) vorbei. ;)

Sorgen macht seinen Haltern aber vor allem das Zusammenleben mit dem nun 16 Monate alten Sohn der Familie: bislang zeigt Scotch sich dem Kind gegenüber eher ausweichend/desinteressiert und sucht das Weite, wenn es ihm zu nah oder laut wird. Aufgrund seiner geringen Frustrationstoleranz ist aber zu befürchten, dass er irgendwann doch nach vorne geht, wenn er sich zu sehr bedrängt fühlt.

Man kann einem Kleinkind zwar erklären, dass man dem Hund nicht in die Schnauze fassen sollte, aber niemand kann garantieren, dass das Kind es nicht doch tut, wenn man mal einen Augenblick nicht aufpasst / nicht schnell genug ist, um einzugreifen. Dadurch muss aktuell ständig jemand hinter dem Kind herlaufen, wenn auch Scotch Zugang zu allen Räumen hat. Das stresst Mensch und Hund mittlerweile sehr!

Scotch braucht einen geregelten Alltag, klare Strukturen, Sicherheit und Konsequenz… all das können seine Menschen ihm aber einfach nicht bieten. Deshalb haben sie sich schweren Herzens dazu entschlossen, ein neues Zuhause für ihn zu suchen, das besser für ihn geeignet ist.

Der kleine Bollerkopf ist definitiv kein Anfängerhund und sollte am besten in Hände kommen, die sich bereits mit OEBs auskennen und wissen, wie sie ihn zu nehmen haben. Hier sind Menschen mit starker Führungspersönlichkeit (nicht mit Härte zu verwechseln!) gefragt, auf die sich Scotch absolut verlassen kann.

Für das Leben mit Kindern ist Scotch nicht geeignet. Ggf. könnte er mit einer souveränen Hündin zusammenleben. Ein Einzelplatz wird aber bevorzugt, um keine unnötigen Risiken einzugehen.

Scotch ist ein fitter, junger Hund, der lediglich eine leichte Futterunverträglichkeit und ansonsten keine gesundheitlichen Probleme hat. Er ist stubenrein, kann nach Eingewöhnung problemlos alleine bleiben und ist ein angenehmer Mitbewohner, solange ihn nichts stresst.

Wir wünschen uns für Scotch ein ruhiges Zuhause oder eine kompetente Pflegestelle bei hundeerfahrenen Menschen, die ihn konsequent und mit viel Geduld durch den Alltag begleiten und für die Futteraggression, Kontrollverhalten (in den eigenen vier Wänden) und eine geringe Frustrationstoleranz keine Fremdwörter sind.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe
email: [email protected]

Achtung: Überprüft nach Versenden einer Anfrage bitte in den folgenden Tagen auch immer Euren Spamordner! Einige Mailprogramme sortieren nämlich eMails bislang unbekannter Versender, die größere Anhänge enthalten, automatisch als Spam ein.

Weitere Fotos:
 
  • 24. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi Grazi ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 29 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „NOTFALL! OEB Scotch (Rüde, *11/2020) bei Hamburg in Schleswig-Holstein“ in der Kategorie „Tiervermittlung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Grazi
Klein, kompakt, gesund, bildhübsch, supernett, kinderlieb und – bis auf ihre Leinenpöbelei – gut erzogen und gut händelbar: Das ist Kimba! Einziges Manko: sie verteidigt ihr Futter und sollte daher nicht mit anderen Tieren zusammenleben. Eigentlich nicht weiter tragisch, sollte man meinen. Doch...
Antworten
1
Aufrufe
274
Grazi
Grazi
Otto ist vermittelt. Hoffen wir das Beste. Grüßlies, Grazi
Antworten
2
Aufrufe
338
Grazi
Grazi
Antworten
3
Aufrufe
589
Marion
Marion
Grazi
Auf Rückfrage erfahren, dass Porci bereits im September 2022 in ein tolles Zuhause zu einem netten Rüden ziehen durfte. :) Grüßlies, Grazi
Antworten
1
Aufrufe
415
Grazi
Zurück
Oben Unten