Hallo, ich hoffe sehr auf Hilfe in diesem Forum

MarionLunigiana

10 Jahre Mitglied
Hallo Hundefreunde, ich heisse Marion und lebe, wie mein Nickname aussagt in der Lunigiana, in der Nordtoskana. Aus Mitleid und weil mein Mann und ich grosse Tierfreunde sind, habe ich im April einen gequälten, misshandelten und offensichtlich nicht-wiederherstellbaren, verletzten Hund über den Tierschutz Pisa aufgenommen, im festen Glauben, ihn zu adoptieren, nun sehen wir uns gezwungen, einen Anwalt aufzusuchen aber dazu möchte ich mich in einem anderen Thema äussern. Ich habe nun ein sehr brenzliges Problem und hoffe sehr auf zahlreiche Tips.

Der Hund wurde, soweit feststellbar immer an einer Kette in einem Hof gehalten. In 6 Monaten ist es mir nicht gelungen, ihn stubenrein zu bekommen, im Gegenteil. Nun, da der Herbst eingekehrt ist und es sehr viel regnet, hat er offensichtlich einfach keine Lust, seine Geschäfte im Garten, im Regen zu erledigen. Er weiß offensichtlich ganz genau, dass er weder herein noch auf die Terrasse machen darf, denn er macht es nie in unserer Anwesenheit, aber nachts finde ich immer wieder Pfützen an seinen "Lieblingsorten", das geht inzwischen soweit, dass das nagelneue Laminat an diesen Stellen auch aufquillt (das letzte Laminat hat er schon geliefert).

Des weiteren lernt er auch nicht, dass er nicht überall hinpinkeln darf. Da wir gerne auf Märkte gehen, passiert es immer wieder, sobald wir mit einem Händler reden oder etwas näher betrachten, dass er gegen die Stände pinkelt. Einer wollte sogar mal die Polizei rufen und lies sich nur mit 20,- Euro Reinigungsgeld beruhigen.

Ihn zu beobachten ist nicht möglich, da er fast immer nachts reinmacht, obwohl die Nacht für ihn, max. 5 Stunden dauert (ich gehe nie vor Mitternacht ins Bett, mein Mann steht um 5.00 Uhr auf und lässt sofort die Hunde raus).

Ach so, laut Tierarzt ist der Hund zwischen 1 und 2 Jahre alt. Ich habe schon immer Hunde gehabt, im Elternhaus und später auch selbst, fast immer aus dem Tierheim solche, die keiner wollte und JEDER wurde irgendwann stubenrein, bei diesem weiß ich mir einfach nicht mehr zu helfen. Vielen, lieben Dank für hilfreiche Tips!
 
  • 22. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi MarionLunigiana ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo, erstmal herzlich willkommen.
Du solltest für Deine Frage vielleicht besser ein Thema in der Rubrik "Erziehung" aufmachen, dort wird es auch von mehr Usern gesehen.
Einen Rat kann ich Dir leider nicht geben, nur Kraft wünschen, dass Ihr die Situation geregelt bekommt.

LG

Mela
 
  • 22. Mai 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
Hallo und herzlich willkommen! :hallo:
Oh je, das hört sich nicht einfach an. Zuerst dachte ich, er wäre halt schon älter. Aber mit 1-2 Jahren müßte es doch irgendwie möglich sein in sauber zu bekommen. Leider kann ich dir auch keinen Rat geben. Bei unserem Welpen damals war es relativ einfach, aber wenn er nur Nachts reinmacht? Wenn ihr ihn vielleicht einfach nachts mal in eine Box sperrt?
Ich wünsche euch viel Durchhaltevermögen und hoffentlich hier gute Ratschläge!
LG
 
Hallo Puschel und Windy,
danke für Euere Antworten. Darf ich das denn, das Thema in Erziehung noch einmal posten? Ich habe gelesen, dass es verboten ist, ein Thema in diversen Unterthemen zu posten.

Danke!
 
Hallo und Herzlich Willkommen :hallo:

Ich denke es ist kein Problem, das Thema- eventuell auch unter einer aussagekräftigeren Überschrift- im Unterthema Erziehung noch einmal neu zu eröffnen. Oder du schreibst einen Mod an, ob er das Thema verschiebt.
 
  • 22. Mai 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 6 Personen
hallo und herzlich willkommen.
wenn körperliche ursachen ausgeschlossen sind, wäre ein nächtlicher verbleib in hundebox oder vari kennel sicher angebracht. da der hund ja eigentlich stubenrein ist, sehe ich da nicht viel chancen... ausser ihr würdet genau wissen wann er wo rein macht. dann könnte man ihn "erwischen" und zügig raus bringen..
 
Hallo da du noch kein anderes Thema eröffnet hast anworte ich dir hier, ich habe vor einigen Jahren eine Rottweiler Hündin aus dem Tierheim übernommen bis dahin lebte sie 8-9 Jahre in einem Zwinger und war auch nicht Stubenrein, kannte auch keine Leine, Wiese oÄ. geschweige denn gehen - für sie draussen lösen ungewohnter als drinnen.

Sie hatte zwar recht schnell "verstanden" das sie sich nicht im Haus lösen soll wenn ich dabei stehe... aber NICHT begriffen das sie das auch nicht soll wenn ich NICHT dabei bin, sie machte zwar einen verunsicherten Eindruck wenn "es" wieder passiert war und ich sichlich genervt war.. aber so ganz war ihr das nicht klar.

zudem kann ein Hund der es nicht gewöhnt ist einzuhalten durch seinen "untrainierten" Schliessmuskel nicht lange einhalten.

Wir haben das Problem dann wie folgt gelöst: Wir hatten in dem Haus glücklicherweise einen Keller mit Betonboden- also sehr Zwingerähnlich), Abfluss und Gartenschlauch DORT "durfte" sie sich lösen was sie dann auch recht schnell begriffen hatte, denn dort habe ich übertrieben fröhlich geputzt und mich über die Rottihaufen gefreut *bäh* als sie dann zuverlässig in den Keller gagangen ist und auch draussen sicherer wurde und sich löste habe ich den Keller für immer längere Zeiträume zugemacht und irgendwann war er dann eben ganz zu.. seitdem war das Thema durch das ganze hat rund 3 Monate gedauert.

Vielleicht bietest du ihm auch eine "zwischenstation" an, bei einem kleinen Hund evtl sogar ein großes Katzenklo?
 
Hallo, das ist wirklich sehr nett von Euch, mir zu antworten, besonders die letzte Antwort erinnert mich sehr an unsere Situation. Da unser Haus Hanglage ist, haben wir keinen Keller, ich habe aber gestern noch hier gestöbert und finde diese Box-Lösung eine Möglichkeit. So lange wir wach bzw. da sind, macht er ja nie rein und wir können uns auch nicht die Nächte um die Ohren schlagen, denn selbst wenn ich mal bis 5.00 Uhr früh am PC sitze, was auch mal vorkommt, macht er ja auch nicht rein, erst wenn wir schlafen.

Wir haben uns schon überlegt, im Garten eine Hundehütte aufzustellen, aber da ich a) versuche meine beiden Hunde gleich zu behalten, weiss ich, dass er leiden würde, wenn Maya im Haus bleibt und er draussen bleiben muss und b) habe ich auch Angst vor dem nahen Winter, dass er friert. Ich habe gestern in Ebay eine Riesenbox für bezahlbares Geld gefunden, die auch noch farblich ins Haus passt. Dort werde ich ihn wenn ich ins Bett gehe, einsperren und mein Mann, wenn er um 5.00 aufsteht wird ihn mit unserem anderen Hund rauslassen und um 5.30, bevor er aus dem Haus geht wieder reinsperren. Ich lasse ihn dann raus, wenn ich ein paar Stunden später aufstehe. Heute nacht hat er übrigens wieder nicht reingemacht, das Wetter ist aber auch wieder sehr schön und da hat er keine Probleme in den Garten oder beim Gassi gehen zu machen, nur bei Regen zieht er nach wie vor die überdachte Wohn-Veranda oder eben nachts die Wohnräume vor. Die Hunde schlafen beide im Schlafzimmer, einer unter dem Bett einer je nach Lust auch darunter (sie haben ihren Platz mit Decken dort und die Höhe ist über 50 cm, unser Bett ist selbst gebaut mit davor Schubladen, ist also eine richtige Höhle), oder davor. Dort hat er noch nie hin gemacht. Ein Haufen ist auch abgesehen vom Gestank nicht so schlimm, aber das ständige Piseln zerstört unser Laminat, das wir erst vor einem Monat neu verlegt haben und das geht einfach nicht.

Wenn die Box kommt, erstatte ich Bericht. Ich hoffe immer noch, dass er es checkt. Er ist ja ein grosser Pinkler vor dem Herrn und pinkelt ständig und ich lobe ihn immer überschwenglich, wenn er in den Garten pinkelt, da freut er sich, erkennt aber wohl keinen Zusammenhang.
 
Die Idee mit der Box finde ich auch ganz gut, nur einen Tipp möchte ich dir noch dazu geben: gewöhn ihn erst langsam an die Box!
 
also habe letztes jahr eine 15 monate alte dobermann hündin auf genommen die gar nicht stubenrein war weil sie nur schläge bekommen hatte von welpe an ..... ich bin mit ihr immer allle 30 minuten gassi gegangen damit sie lernt das sie draussen auf der wiese machen muss und nicht in die wohnung auf den teppich er klappte auch sehr gut ich steigerte die zeit wo ich mit ihr unter ging immer höher von 30 minuten dann gingen wir erst in 1 stunde und so lernte sie auch das sie mal ein halten muss ..... sie lernte irgendwie sehr schnell das sie auf der wiese machen musste als in der wohnung und ich belohnte sie ja auch immer draussen mit fein gemacht und wenn wir hoch kamen bekam sie immer ein leckercken dafür das sie auf die wiese beim gassi gehn gemacht ......heute ist sie 1 jahr bei mir und sie ist subenrein sie kann mehrere stunden aus halten ohne das sie mir in die wohnung macht ....... von so einer box halte ich eigentlich nicht soviel hätte sowas mit meiner hündin nicht machen können sie in so eine box zu sperrren sie hätte mir die ganze wohnung zusammen gebelllt :lol:
 
Der Hund pinkelt, wenn ich es richtig verstanden habe immer an die gleichen Orte.
Hast Du diese dann auch richtig mit Chemie bearbeitet, dass diese nicht mehr nach Hundeklo riechen? um ein Beispiel zu nennen.

Zusätzlich könnte man die Lieblingsstellen recht einfach blockieren, mit einem Karton o.ä. Sieht vielleicht nicht so schön aus, aber der Hund soll ja aus seiner Gewohnheit geholt werden.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hallo, ich hoffe sehr auf Hilfe in diesem Forum“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

K
Hi kashmir, Ich habe deine Meldung in ein Ösihundeforum gestellt. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
3
Aufrufe
754
Irish
Lilith79
herzlich Willkommen:sign_welcome:
Antworten
4
Aufrufe
457
kaukase
kaukase
P
Vielen DAnk :-) ui, 90 cm ganz schön hoch. Was Buddy wiegt weiß ich auch nur, weil wir oft beim Tierarzt waren. Er hatte sich einen Pilz in der Nase eingefangen.
Antworten
22
Aufrufe
962
P
Zottelchen
Meiningen ist nicht so weit :) Ich muss allerdings zugeben, dass Poldi aktuell noch mit dem Erwachsenwerden kämpft ;) Es kann also gerade anfangs etwas laut werden. Kann ich verstehen, wenn das nicht passt.
Antworten
14
Aufrufe
529
kadde77
kadde77
M
Antworten
10
Aufrufe
475
heisenberg
heisenberg
Zurück
Oben Unten