Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

E-Books - Eine Alternative für Euch?

?
  1. Tolle Sache, da brauche ich gar keine richtigen Bücher mehr

    27 Stimme(n)
    15,3%
  2. Auf keinen Fall, ich will weiter die Seiten rascheln hören

    94 Stimme(n)
    53,4%
  3. Für den Urlaub o.ä. okay, aber generell lieber richtige Bücher

    36 Stimme(n)
    20,5%
  4. Sonstiges

    19 Stimme(n)
    10,8%
  1. Mich würde mal interessieren, ob Ihr Euch vorstellen könnt, einen "E-Book-Reader" zu kaufen und Eure Bücher per Download zu kaufen, oder ob Ihr lieber weiterhin "the real thing" mit in die U-Bahn nehmt und die Seiten umblättert?

     
    #1 Marion
  2. Definitiv: auf keinen Fall!
    Ich liebe es, mich mit einem guten Buch auf der Couch zu lümmeln oder stundenlang damit in der Badewanne zu verbringen!
    Bisher hab ich einmal ein E-"Book" gelesen, meine Augen taten weh, es war nicht gemütlich...

    Für mich kommen nur richtige Bücher in Frage!
     
    #2 Klopfer
  3. An sich ist das vielleicht zb für wissenschaftliche Arbeiten ganz interessent-man kriegt ne Menge, zt in Buchform schwer verfügbarer oder unbezahlbarer Texte für kleines Geld.

    Hier mal Zitate aus ner Diskussion in einem anderen Forum:


    Mag alles schön und recht sein, aber ich lese in aller Regel zum Entspannen und zu meiner Unterhaltung. Lesen an Monitoren strengt aber total an, und so ein Gerät kann man weder überall mit hin nehmen, wo man vielleicht lesen möchte, noch einfach so verleihen. Für mich kommen von daher wirklich nur Taschenbücher in Frage.
     
    #3 Sirikith
  4. Auch definitiv: auf keinen Fall! Meine Bücherregale sind mir heilig! Ich liebe diese Schmuckstücke, die ich über Jahre angesammelt habe. In meinem nächsten Leben werde ich ein Bücherwurm :love:
     
    #4 Phoenixxx
  5. Ne ich bleib da lieber bei den echten Büchern..
     
    #5 Büffelchen
  6. Bin da ganz 'Old-Fashioned' ... richtige Bücher!
     
    #6 Pommel
  7. Im großen und ganzen geht nichts über ein gutes Buch aber um hin und wieder nur mal etwas nachzuschlagen könnt ich mir auch ein E-Book vorstellen, zumal der Preis wirklich in Ordnung zu sein scheint.
    Wäre aber ebend nichts fürs tägliche schmökern, den entspannen geht vorm Bildschirm nicht.
     
    #7 Troublemaker
  8. Ich bleibe auch meinen Büchern treu :)
     
    #8 snowtiger
  9. Gute Bücher liest man überall, ob in der Bahn, Badewanne oder im Kerzenschein am Bett - wenn ich lese, dann bitte richtig! Außerdem liebe ich den Flair von älteren Büchern (nicht lachen bitte), sie haben so einen eigenen Geruch...
     
    #9 Blinka48
  10. Für mich kommt es auch absolut nicht in Frage...

    1. Mir tun die Augen weh, ich sitze eh schon den ganzen Tag vorm PC - dann auch noch lesen---nein.
    2. Gibts nichts gemütlicheres als im Bett abends zu lesen, auf der Couch oder in der Sonne (übrigens hätte ich JETZT gerne Sommer :D )
    3. Muss man Bücher nich jkaufen, man kan sie sich auch leihen.

    Gibt auch Vorteile der ebooks:
    - wenn man nur 1,2 Kapitel für wissenschaftliche Arbeiten braucht
    - Onlinebibs die auch sehr alte Bücher eingescannt haben und sie so archiviert und gesichert werden
    - Bücher die man nicht ausleihen kann (nervt mich bei Archäologie bspw., da muss ich als den ganzen Tag in der Bib hocken, statt zuhause tippen zu können).


    :hallo:
     
    #10 Suki
  11. Mir sind richtige Bücher auch lieber. Ich mag den Geruch von alten Büchern auch total gern. Und liebe es mich auf die Couch zu schmeißen und ein richtig gutes Buch zu lesen. Ich brauche das auch zum Abschalten. Da ich Sekretärin bin, sitze ich sowie so schon mehr als genug am Computer, dann brauch ich das nicht noch bei Büchern. Würden mir auch die Augen weh tun.

    Allerdings, wenn ich an die sauteuren Fachbücher denke, die ich derzeit brauche, fände ich es schon von Vorteil, wenn ich die für weniger Geld als E-Book bekommen könnte.

    Aber so zum Zeitvertreib und Spaß sind mir meine Schmöker lieber.
     
    #11 Eluria
  12. Ich hab'mal "sonstiges" angekreuzt.

    Vorneweg erstmal: Wer denkt, ein eBook lese sich wie ein Bildschirm, liegt daneben. Gerade die neuen Geraete mit dem E-Paper arbeiten durch indirekte Beleuchtung und lesen sich extrem gut. Dann finde ich die Moeglichkeit, mehrere Buecher direkt greifbar zu haben, sehr gut. Quasi wie meinen iPod, wo ich ja auch fast meine vollstaendige Musiksammlung dabei habe.

    Aaaaber: Der wirklich grosse Vorteil von Buecher ist, dass man sie weiter geben kann. In meinem Freundeskreis wird rege getauscht, und das ist mit den DRM-versaeuchten E-Books nicht moeglich (was natuerlich auch voellig logisch ist, denn ein Buch, dass ich weitergebe, existiert ja immer noch nur 1x, waehrend ich eine Datei, die ich jemandem schicke, ja kopiere).

    Und man muss sich fuer ein Geraet entscheiden. Amazon's Kindle finde ich sehr interessant, aber was ist, wenn ich in 2 Jahren ein anderes Geraet moechte? Kann das die bereits gekauften Buecher dann auch uebernehmen?

    Ich bin mit DRM jetzt bei Hoerbuechern dermassen heftig auf den Hintern gefallen, dass ich diesen Fehler mit echten Buechern sicherlich nicht machen werde.

    Was Fachbuecher betrifft: Ich hab' mich vorletztes Jahr bei registriert, und ich bin HEILFROH, dass ich das gemacht habe. Quasi die gesamte Palette an IT-Lektuere im sofortigen Zugriff zu haben, mit PDF-Downloads, Suchen nach und in Buechern, das ist fuer meinen Job absolutes Gold wert und die 49,00/Monat (fuer das "grosse" Abo) zahle ich absolut gerne.
     
    #12 PerlRonin
  13. Ich steh auf Richtige Bücher mit Eselsohren, Kaffeeflecken und irgendetwas als Lesezeichen. Schöne alte Bücher mit einem tollen Einband, schon etwas verstaubt und muffig riechend. Dann noch darüber nachdenkend wer die schon gelesen hat - einfach irre. Ich glaub ich hab den Beruf verfehlt hätte wohl Bibliothekarin werden sollen.
     
    #13 Dobi56
  14. Nö, mag ich net.
    Ich liebe meine schon oft gelesenen und nicht mehr neu aussehenden Bücher im Regal.
    Ich hab auch so meine Probleme mit Texten am Bildschirm, irgendwie verlier ich da die Übersicht.
    Dokumente druck ich mir grundsätzlich aus, um noch mal drüber zu lesen ob auch alles stimmt.
    Am Bildschirm überseh ich da sehr viel.

    Ich arbeite ja in einer Unibib und wir haben auch viele Lehrbücher online.
    Einige wenige Studenten sind begeistert über dieses Angebot, viele sagen aber auch, daß sie am Bildschirm nicht lernen können und ihnen sind die normalen Bücher lieber.

    Hat wohl alles seine Vor- und Nachteile.
     
    #14 Heather

  15. :heul: wer tut den sowas seinen Büchern an ?
    Das muss gemeldet werden, das is schwere Bücherquälerei.:sauer:
     
    #15 Troublemaker
  16. Hmm, ist bei mir anders. Arbeite ja an einer Uni in der Forschung und habe immer die Möglichkeit zu wählen, ob ich Publikationen an PDF oder in Kopie haben möchte und wähle immer pdf!

    Ich würde daher auch die direkte Zweiteilung machen:

    Für alles berufliche definitiv E-Book!
    Wie oft ich schon mit Fachbüchern in der Hand saß, als ich für Prüfungen gelernt habe, und nochmal schnell zum Vergleich was nachschauen wollte aus einem vergangene Kapitel und EWIG rumgeblättert habe bis ich es völlig entnervt fand oder auch aufgegeben habe, kann ich nicht zählen. Wie sehnlichst ich mir da die "Text durchsuchen"-Funktion gewünscht habe, kann sich kein Mensch vorstellen... Und das müsste doch bei E-Books gehen, oder?

    Wenn es um private Literatur gibt, aus der ich definitiv NICHTS lernen, behalten, abschreiben oder sonst wie verwerten muss, dann nehme ich lieber ein normales Buch. Aber auch nur dann...
     
    #16 Natalie
  17. Ich finde den Fortschritt mit den E-Books gar nicht so verkehrt. Habe jetzt und hier das erste Mal davon gelesen und ich denke, dass es die "Arbeits- und Studienwelt" um ein Wesentliches erleichtert. Kann mich noch gut daran erinnern, wie mich die ganzen Bücher, auf und unter und neben meinem Tisch, genervt haben... :rolleyes:

    Zur Entspannung muss es allerdings ein greifbares Buch sein! Stehe nicht unbedingt auf den Geruch von Alt, aber das Umblättern der Seiten ist ein Muss. Und mit Technik im Bett kann ich mich auch nicht anfreunden :unsicher:

    Habe dennoch -auf keinen Fall- angekreuzt, da ich Bücher momentan nur mit ins Bett nehme :love:
     
    #17 dieJessi
  18. Ich habe "Sonstiges" angeklickt... Ja mit ins Bett nehmen ist auch ein gutes Stichwort. Ich schlafe regelmäßig mit dem Kopf im Buch ein :p Mit dem Kopf auf dem E-Book nicht so empfehlenswert.

    Ansonsten spricht gegen das Lesen zur Entspannung in E-Books für mich einfach auch deren Störanfälligkeit. Akku muss voll sein oder man braucht Strom... Vergisst man zu laden hat man den Salat, wenn man unterwegs in der Bahn lesen will z.B.

    Und vorallem weiß ich ja nicht, wie robust die Dinger sind. Ich behandele meine Bücher nicht wie rohe Eier und möchte das auch nicht. Die fliegen am Strand im Sand rum und werden halb verschüttet, liegen im Schwimmbad auf dem Liebe und Kinder spritzen die schonmal nass, werden in der Badewanne mit nassen Pfoten angefasst und sind der hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt, ich esse beim Lesen und krümele rein... Halten E-Books das aus?
     
    #18 Natalie
  19. Ich hab mal Sonstiges angeklickt!
    Ich lese jetzt nicht soo viel, d.h. bei mir stapeln sich Zuhause auch keine Bücher, ich leihe sie mir meistens aus. :D

    Momentan kann ich mir das mit dem E-Book auch noch schlecht vorstellen, andererseits entwickelt sich eben alles weiter. Wir machen heute viele Sachen maschinell/elektronisch, was wir uns vor ein paar Jahren noch nicht vorstellen konnten. Von daher kann ich mir vorstellen, dass sich meine Meinung da noch ändern wird.

    Wenn ich jetzt mal an Sachen wie "Ich ertrinke in Büchern" denke ;):p, ist das doch eine ganz gute Alternative. Früher hatte man auch etliche Bilder herumfliegen, heute reicht es auch oft aus, wenn man sie digital hat. ;)
     
    #19 Budges66482
  20. Nein, auf keinen Fall für mich.
    Ich liebe es echte Bücher in der Hand zu haben die nicht aufgeladen werden müssen und auch nicht eingetauscht werden können. Was soll ich den dan auch mit dem Bücherregal machen? Auch Notitzen kann ich an den Rand schreiben in meine Fachbücher ohne auchnoch nach denen zu suchen.
    Auserdem ist mein Schatz ja Buchhändlerin und da währe es schon doof wenn alle umsteigen würden und meine Liebe nichtsmehr zu tun hat.:)
    MfG Rehlein, Beea und Raickscha
     
    #20 Rehlein
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „E-Books - Eine Alternative für Euch?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden