catch & release

Horrorfilme erzeugen bei mir auch erhöhten Herzschlag..... Sollte man verbieten....


Soll ich dir die Zeilen übersetzten?? da steht genau DAS drin was ich geschrieben habe:

" Insofern sind die physiologischen Voraussetzungen für ein bewusstes Schmerzerleben bei Fischen kaum entwickelt. Ohne Zweifel sind Knochenfische aber mit einfachen Nozizeptoren ausgestattet, und sie zeigen selbstverständlich Reaktionen auf Verletzungen und sonstige Eingriffe. Ob diese jedoch als Schmerz wahrgenommen werden, ist nicht bekannt."
-> "kaum" heißt nicht, dass es nicht existiert... den Rest spar ich mir jetzt!

edit. und ich bleibe dabei, solange die Möglichkeit von Schmerzen besteht, ist es Tierquälerei.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Pyrrha80 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen

Fische besitzen im Unterschied zum Menschen keine Großhirnrinde, so dass erste Zweifel an der Schmerzfähigkeit laut werden.

Vögel besitzen übrigens auch keine Großhirnrinde. Das ist ein dünnes Argument. Die Anmaßung mancher Wissenschaftler (in diesem Fall ist derjenige auch noch leidenschaftlicher Angler) scheint manchmal grenzenlos. Nicht nur, daß man bei diesen Forschungen den Menschen zum Maß aller Dinge macht und andere Lebewesen trotz völlig verschiedener Physiologie an der eigenen misst, man erwartet dann auch noch die selben Reaktionen wie bei einem Menschen. Und selbst, wenn sie das tun (also wie Fische zum Beispiel das Meiden bei Berührungen oder das bewusste Aufsuchen von Schmerzmitteln in bestimmten Tanks bei zugefügten Schmerzen), dann sind das halt Reflexe.

Ich frag mich, ob die Diskussion die selbe wäre, wenn Fische schreien könnten oder traurige Augen machen könnten.
 
Da steht, dass der endgültige Beleg noch aussteht.
Mag ja sein, dass Fische keine dem Menschen vergleichbaren Schmerzen oder Leiden empfinden. Das ist wieder dieser verdammte anthropozentrische Ansatz, nachdem sich alles dem menschlichen Maßstab unterzuordnen hat.
Mich interessiert aber nicht die Frage, ob Fische wirklich in dem Sinne Schmerzen oder Leid empfinden. Mir reicht die Möglichkeit, dass es so sein kann.
Im übrigen spricht das TierSchG eine eindeutige Sprache.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Wenn der Fisch aufgrund der Reaktion auf eine Verletzung bestimmte Aktionen vermeidet, ist mE davon auszugehen, dass das Signal, das sein Hirn erreicht, kein angenehmes ist.
Ob sich das genau wie der Schmerz höher entwickelter Wirbeltiere äußert, ist doch dann unerheblich.
 
Wenn der Fisch aufgrund der Reaktion auf eine Verletzung bestimmte Aktionen vermeidet, ist mE davon auszugehen, dass das Signal, das sein Hirn erreicht, kein angenehmes ist.

Eben. Dieses Gefühl hat die Natur ganz bewusst verteilt, es ist ein Signalreiz, eine Warnung. Und das muss logischerweise unangenehm sein, sonst würde es seinen Zweck ja gar nicht erfüllen. Warum sollte das bei Fischen anders sein als bei Säugetieren oder Vögeln ? Sie meiden bei Schmerzen, sie wehren sich massiv. Nur schreien können sie nicht.
 
Angst, Schmerzempfinden sind Schutzmechanismen für alle höherentwickelten Tiere. Sogar Pantoffeltierchen reagieren auf geringe Stromreize mit Flucht vor der Quelle. Hab ich unter meinem Mikroskop als forschender Jugendlicher selbst gesehen. In der 5. Klasse habe ich gelernt, daß Reaktionen auf Reize zu den Hauptmerkmalen von Lebewesen gehören.
 
Wer nicht nur Angler ist, sondern auch Zierfische hält, der merkt eigentlich recht schnell wie sensibel Fische sind. Sie fliehen vor Schmerz und anderen unangenehmen Reizen, sie können erschrecken. Sie werden ja sogar zutraulich oder scheu. Klopft man häufig gegen die Aquarienscheibe und erschreckt sie oft, hat man irgendwann ängstliche Nervenbündel, die sich nurnoch verstecken.

Ich angle wenn dann nur für den Kochtopf. Ich mag trotzdem den "Kampf" mit einem Fisch. Das ist in gewisser Weise grausam. Aber dadurch, dass ich den Fisch an Land schnell & möglichst schmerzfrei töte, ihn anschließend esse und mich auch ansonsten für unsere Gewässer sowie heimische Fischarten interessiere und einsetze, kann ich es moralisch vor mir selbst vertreten. Cath & Release könnte ich nicht vertreten.
 
Schmerzen bei Säuglingen wurden als Reflex gedeutet
ging tatsächlich von etwa 1880 bis weit in die 1980er Jahre strikt davon aus, dass Kinder in den ersten Lebensmonaten so gut wie keine Schmerzen empfinden können.

Dieser Wahnsinn hängt mitunter damit zusammen, dass der deutsche Psychiater und Hirnforscher im Jahre 1872 herausfand, dass die Nervenzellen von Säuglingen nicht vollkommen funktionsfähig sind.

Daraus wurde dann geschlussfolgert, dass das Gehirn von Neugeborenen für das Schmerzempfinden noch nicht weit genug ausgereift sei.

Säuglinge reagieren auf Schmerzreize zwar eindeutig mit Reflexen, diese wurden jedoch als bedeutungslos interpretiert.
Aber bei Fischen irren sich die Forscher bestimmt nicht. :rede:
 
Zumindest weiss ich jetzt das ich im forum falsch bin.... Wenn mann keine ahnung hat einfach mal fresse halten. Bzw ueber den tellerrand gucken.... Hab genug beispiele genannt wers nicht verstehen will solls lassen.
Und ja auf meinen papieren steht sportfischer.
Falls das ein admin liest bitte meinen account loeschen.
Bei soviel scheinheiligkeit krieg ich das kotzen.
Peta moechte uebrigens das ihr eure wuffis einschlaefert da hundehaltung nicht natuerlich ist......
Mal drueber nachdenken ihr lieben supergutmenschen.
Ende
 
Warum muss man beleidigend werden und gelöscht werden wollen, nur wenn man unterschiedlicher Meinung ist?
Wer für sich selbst reines Sportfischen verantworten kann, kann das ja gerne tun, solange es rechtlich erlaubt ist. Wenn ich nun plötzlich in einem Forum bin, in dem im Thema X die überwiegende Meinung Kontra-Sportfischen lautet, dann halte ich mich da (meinem eigenen Nervenkostüm zur Liebe) einfach zurück. Man kann die gleichen Menschen in anderen Themen oder wegen anderer Charakterzüge durchaus sympathisch finden.
 
solange es rechtlich erlaubt ist.

Das ist das Problem, die Landesfischereigesetze sind nicht einheitlich und damit reden sie sich je nach Bundesland dann raus. Da muss man dann mit dem TierSchG rumargumentieren und erhebliche Schmerzen oder Leiden unterstellen.
Was in anderen Ländern erlaubt ist oder nicht, ist hier sowie Latte.
In Schleswig-Holstein ist Catch & Release ausdrücklich verboten.

 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „catch & release“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Mausili
Ich hab mir gerade das Video angeschaut...Ich habe richtig Gänsehaut bekommen und pipi in den Augen..ist echt Traurig:( Ich könnte niemals meinen Hund einfach so "abschieben"..neee niemals!
Antworten
1
Aufrufe
537
shila07
shila07
K
Keine schlechte Idee, nur mein Hund ist zwar absolut narrisch auf Bälle, aber gegen Bälle mit 'ner Schnur dran ist er irgendwie "allergisch" Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.. Die interessieren ihn null. Abgesehen davon, macht es ihm viel mehr Spaß, wenn ich...
Antworten
9
Aufrufe
613
Claudy&Joey
Claudy&Joey
Zurück
Oben Unten