Beutegreifer im Wohnzimmer (Wölfe und Wolfshunde)

Tja, dahin gehen und die Hunde holen, wo sie herkommen und man damit Erfahrung hat.
Die Tschechen in Erfurt verhielten sich völlig neutral und sicher, mitten im Gewusel einer gut besiuchten Hundeausstellung mit masenaft fremden Hunden und noch mehr fremden Menschen.

:)Die Bilder haben mir auch gefallen.
Diese Körperhaltung haben die Hunde hier in der Öffentlichkeit oder Hundeschule eigentlich nie.

Zum Einkreuzen von Wölfen:
Dr.Udo Gansloßer hatte im letzten Seminar dazu Ausführungen gemacht, warum es so, wie es gemacht wird, nur nach hinten losgehen kann.
Ein Kriterium war meiner Erinnerung nach , dass wenn es schon gemacht wird, dann eine sich anschließende Zuchtauslese zwingend erforderlich ist, die so nicht erfolgt.

Da das nicht mein Thema war, habe ich mehr nicht behalten und der Rest auch noch mit Vorbehalt.
 
  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi matty ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 17 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ist richtig, die Wolfseinkreuzung kann nur ein Grundstock sein, danach muß äusserst sorgfältig selektiert werden. Viel gründlicher und konsequenter als bei "normalen" Zuchten. Und selbstverständlich darf da nicht das Exterrieur die erste Geige spielen.
Erst dann sollten die Hunde auch in Hände von Privatleuten gelangen, denn solange die Rasse nicht durchgezüchtet ist, birgt das natürlich so einige Gefahren.
 
:hallo: Da ich selber ein TWH -Hündin habe,
kann ich sagen das es große Unterschiede gibt.
Es gibt in jeder Hunderasse verschiedene Charaktere.
Genauso ist es auch mit den TWH , SWH oder Schäferhunden.
Jedes Tier muß individuell gefördert und erzogen werden.
Wölfe werden nicht mehr eingezüchtet und von Hybriden kann man hier daher sowieso nicht sprechen.
TWH und SWH sind Hunde und keine Hybriden.
Ich habe eine TWH- Hündin und einen Schäferhund-TWH-Mix.
Beide sind im Charakter völlig verschieden wobei der Schäfer-Mix mehr Probleme hat als die Reinrassige TWH.
Hier ein Bild von beiden.

2aqa77.jpg
 
Der Beitrag ist natürlich schon etwas reißerisch. Krampfhaft werden aktuelle Unfälle mit Hunden, Wolfshunde und Wolfhybriden durcheinander gemischt. Trotzdem ein anregender Bericht, jetzt weiß ich endlich wo ich meinen nächsten Wolfshybriden herbekomme... (Nehme ich die aus den Niederlanden oder die aus Belgien? --Achtung! Ironie..)

Direkt kennengelernt habe ich vor einigen Jahren einen weiblichen F2 Hybriden (mit Collie gemischt). Da war die Mischung gelungen. War ein sehr nettes hübsches und glückliches Tier, das in der Großstadt als Familienhund lebte. Der Wolfsanteil war optisch kaum zu sehen und schlug auch im Verhalten wenig durch. Nur in der manchmal sehr ausgeprägten Körpersprache konnte man den Großvater ab und an durchschimmern sehen. Die Hündin gefiel mir ausgesprochen gut.

Andererseits hielt sich eine Cousine in ihrer wilden Jugend einen F1 Rüden, der mit dem Einsetzen der Pubertät wohl nicht mehr händelbar war und in der Großstadt eine Panikattacke nach der anderen bekam. Dieser wurde glücklicherweise in passende Hände vermittelt, wo er ein friedliches und stressfreies Leben führen konnte.
Diesen Hund kenne ich aber nur aus Erzählungen und habe ihn nicht persönlich kennengelernt. (Und ein moralisches Urteil dazu verkneif ich mir hier)

Sich einen Wolfshybriden als "Hund" zu halten scheint also viel von einem Glücksspiel zu haben, je nachdem welche Anteile durchschlagen. (Ich spreche natürlich von "echten" Hybriden und nicht von Wolfshunden). Sollte dies wirklich ein echter Trend sein (ich hoffe ja, das nicht) wäre das sicherlich potentiell problematisch, aber ich glaube nicht so recht daran. Einige Hybride hat es immer in der deutschen Hundebevölkerung gegeben.
 
Schlimmschlimm, dass es in den USA (woanders warscheinlich auch) so weit verbreitet ist. Hybride zu halten. :sauer:
Einer der Gründe warum ich auch HH von europäischen "Wolfshundrassen" immer etwas strange finde, auch wenn diese Hunde mehr oder weniger tatsächlich Hunde sind.
In den meisten Fällen dann doch irgendein komisches Prestigeding.

das prestigeding ist ja bei den deutschen wolfdoghaltern wunderbar zu sehen. bei manch einem wäre dringend zu einer therapie zu raten statt sich so ein tier auf die nase zu binden, damit der rest der gruppe vor neid erblasst.
es sind teils wunderschöne tiere, keine frage.und wenn sie nur noch minimalst mit wolf versetzt sind...........aber warum ich einen wolfdog haben muss,bsp-weise mit sib...dann halte ich gleich einen sib und gut ist.
wenn ir dabei einer abgeht, kann ich doch trotzdem behaupten,ist ein wolfdog.weil es genug wolfdogs gibt, die auch optisch ,teils sogar im verhalten , auf den mitbeteiligten sib rauskommen.
und wenn man sich die haltungen ansieht, ob usa oder hier, da könnte man oft einfach nur reinschlagen. es gibt ausnahmen, aber die machen das allgemeine auch nicht besser.

herr b, der innerhalb der gzsdw gesellschaft zum schutz der wölfe ja aufstieg



hat ja neben anderen "hunden" eine wirklich wunderschöne "hündin". noomi.
die schwarzblaue schönheit begeistert auch mich. denn schön bleibt schön. und träumen ist erlaubt.solange man wieder aufwacht.

trotzdem würde ich sowas hier nicht halten. udn wenn ich es halte mich schon mal garnicht andie spitze derer stellen, die , zumindest früher, gg die haltung solcher tiere und vor allem gg die nachzucht waren.
leider sind die alten zeiten vorbei und die kämpfer der erstenstunde vielfach enttäuscht entfleucht

wenn ich jedoch zurückdenke, was damals tenor war und angeblich heute noch bestand hat, und dann den herrn b sehe, der im märz 2011 mit noomi einen wurf hatte,und mich an diskussionen aus 2010 erinnere, wo er im leben nicht genau das machen wollte, als es hieß, man hätte wohl vernommen er habe genau das vor und ein welpe solle ca 3000 kosten.......blablabla. nein sie wurde nicht gedeckt. aus anderen ecken hiess es sie wurde doch sei aber leer geblieben

er propagiert fleißig, wolfshunde und wolfsmischlinge sind keine hybriden. es sind hunde.und hunde züchten ist ja voll ok.

mich kotzt das für mich persönlich auf allen ebenen höchst verlogene getue an. wir hatten einmal einziel.hier in d.
ganz gleich, ob man nun versucht, mittels des ausdrucks hybrid, der in der tat oft falsch benutzt wird, das ganze schönzureden.
für den laien ist eben ein hybrid immer noch ein misch aus wolf und hund.mehr versteht der nicht.mit einem essay über die f-generationen etc ist der überfordert.
und wenn herr b propagiert, die wolfshunde seien hunde,wenn auch mit wolf drin,und überhaupt nicht gefährlich..........AUSSER wenn sie bei doofies sind, dann ist genau das ,wie seit anfang an, der punkt.
denn KEIN tier ist da gefährlich, wo ein kenner zugegenist, der es tier-und artgerecht hält, nicht überfordert und abstand hält, wo abstand not tut etc.
fakt ist aber, daß all die mischlinge, ob hoch oder niedrig%, allzuoft eben nicht bei solchen leuten sind.und dann rumpelt es eben. weil handling und haltung ******** sind.was in sich schon übelste tqu ist.
der ***** ist das tier.

mit dem wurf von noomi ist der laden für mich endgültig gestorben. im sterbebett lag er ideell seit langem schon.
 
eigentlich wollte ich zu diesem post hier ein wenig luft lassen, damit sich die themeninteressierten äussern können.
da ich aber keine zeit für rechtsquerelen habe,hier der folgelink



interessant hier der letzte absatz "die zusammenarbeit wurde inzw beendet".

somit hat mein letzter satz aus dem vorherigen post nichts an seiner aussage für mich persönlich verloren.denn eine zusammenarbeit, die beendet wurde, bestand.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Beutegreifer im Wohnzimmer (Wölfe und Wolfshunde)“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

HSH2
Geil, vielleicht ist das ein trick, verkaufe hund für 500 öken, am abend kaufe ich ihm zurueck für 400.
Antworten
1
Aufrufe
528
toubab
GERRIEVANBOVEN
Antworten
195
Aufrufe
11K
toubab
crazygirl
Die ist ja süß!:love: Ich liebe ja Fledermäuse - schön, dass du sie vorm Hund retten konntest:)
Antworten
10
Aufrufe
781
Buroni
B
katy73
Bo ist zu gut für diese Welt. Er verlor sein erstes Zuhause, da die Erstkatze ihn nur verprügelte. Wir fanden schnell ein neues Traumzuhause für ihn, alles sah gut aus, aber auch hier wird er nur noch verprügelt. Wir vermuteten, dass es an seinem Geruch lag, er hatte zuviele E-Coli im Darm...
Antworten
0
Aufrufe
489
katy73
Blueshadow
ja zum friedhof gesellt sich nun noch der kong tiger von darla..
Antworten
13
Aufrufe
712
Blueshadow
Blueshadow
Zurück
Oben Unten