Appell an die Städte - Hundesteuer erhöhren

watson

KSG-Mutti™
20 Jahre Mitglied
Appell an die Städte: Hundesteuer erhöhen
niedersachsen/1228.html?showres=NWZ%2FPOLITIK%2FN%27S
ACHSEN1&showid=209316.0

Land sieht sich in seiner Linie bestärkt
mw/dpa Hannover. Niedersachsen sieht sich in seiner harten Linie bei der
Haltung von Kampfhunden durch das gestrige Urteil des Berliner
Verfassungsgerichts bestätigt. "Wir sollten aufhören, Mitleid mit Miss-
brauchszüchtungen zu haben, die gezüchtet wurden, um Menschen
anzugreifen", sagte der Sprecher des Landwirtschaftsministeriums,
Hanns-Dieter Rosinke, gestern auf Anfrage. ,
Einzelaspekte der "Gefahrentier-Verordnung" waren im Juni vom
Oberverwaltungsgericht Lüneburg in vier Einzelverfahren modifiziert worden.
Man behalte sich eine Revision vor, müsse aber noch die schriftlichen
Urteile prüfen, sagte Rosinke. Er forderte die Kommunen auf, die Hundesteuer
für bestimmte Rassen zu erhöhen. So könnten die Mehrkosten für die
Unterbringung von Kampfhunden in Tierheimen kompensiert werden. Die Stadt
Hannover drängt auf eine Verschärfung der "Gefahrtier-Verordnung". Wer
Kampfhunde ausführt, solle - genau wie der Hundehalter - zuvor auf seine
Zuverlässigkeit geprüft werden, so Experten.Verordnung des Landes:
 
  • 22. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi watson ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 20 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich habe dem Knilch Rosinke ein Fax unter
0511 120-2382 zugeschickt. Vielleicht platzt er, wenn er es morgen früh aus der Maschine holt:

Sehr geehrter Herr Rosinke,

ich sage es Ihnen in Ihrer Funktion als Pressesprecher
des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung,
Landwirtschaft und Forsten deutlich, ungeschminkt und
öffentlich: Sie sind ein Lügner! Sie belügen das
Deutsche Volk und speziell Ihre Landsleute in
Niedersachsen: "Wir sollten aufhören, Mitleid mit
Missbrauchszüchtungen zu haben, die gezüchtet wurden,
um Menschen anzugreifen."

Sehr geehrter Herr Rosinke, es gibt keine Hunderassen,
die gezüchtet wurden, um Menschen anzugreifen!
Allenfalls der Deutsche Schäferhund wurde in jüdischen
Konzentrationslagern eingesetzt, um auf die dortigen
Lagerinsassen loszugehen. Aber auch dieser "Hitlerhund"
wurde dafür nicht speziell gezüchtet. Er steht in
Deutschland auf keiner einzigen Rasseliste, auch nicht
in Niedersachsen.

Sie sollten sich schämen, solche niederträchtigen
Hetzparolen zu verbreiten. Wenn ich solches von Ihnen
auch nur noch ein einziges Mal zu Gehör oder vor meine
Augen bekomme, werde ich dafür sorgen, dass sich die
Staatsanwaltschaft mit Ihnen beschäftigen wird
(§ 130 StGB, Volksverhetzung).

Villiers
 
Genausowenig wird eine erhöhte Hundesteuer jemals einem Tierheim zugute kommen - lächerlich!!!

Wenn es so wäre, würde einem die Zahlung einer höheren Steuer wenigstens ein klein Wenig leichter fallen.

a_ti_f01.gif

shevoice
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Appell an die Städte - Hundesteuer erhöhren“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

S
Land sieht sich in seiner Linie bestärkt mw/dpa Hannover. Niedersachsen sieht sich in seiner harten Linie bei der Haltung von Kampfhunden durch das gestrige Urteil des Berliner Verfassungsgerichts bestätigt. „Wir sollten aufhören, Mitl eid mit Missbrauchszüchtungen zu haben, die gezüchtet...
Antworten
0
Aufrufe
588
Strawberry
S
bxjunkie
Unseren Freunden ist das leider auch passiert, gottseidank war der Igel nur leicht verletzt. Seitdem wohnt der Mähroboter in der Garage und wartet, nicht mehr betriebsfähig gemacht, auf den nächsten Sperrmüll. Und der "normale" Rasenmäher wurde eieder ausgemottet... :zustimm:
Antworten
2
Aufrufe
216
Candavio
Candavio
lupita11
selbstverständlich. Und weitergeleitet habe ich es auch. Danke für den Link
Antworten
2
Aufrufe
558
Pennylane
Pennylane
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
328
Podifan
Noxpit
Die 56 Mrd. EUR, die die EU Jahr für Jahr aus Steuermitteln an Agrarbetriebe ausschüttet, können im 21. Jahrhundert nur noch damit gerechtfertigt werden, dass die Empfänger mit dem Geld höhere Umwelt- und Tierschutzstandards finanzieren als bisher üblich. Der Vorstoß von EU-Agrarkommissar...
Antworten
0
Aufrufe
396
Noxpit
Noxpit
Zurück
Oben Unten