1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Mette

  1. Ja klar! :)
     
    #1761 snowflake
  2. Ich habe mich auch sehr über das Espo-Update gefreut :) und musste etwas wehmütig an "unsere" Miezi (Erbstück von Schwiegervater) denken. Von unserem Spike war sie nicht wirklich begeistert und wir mussten tatsächlich Katz und Hund getrennt halten. War zwar nervig und auch nicht wirklich unser Ding, aber es funktionierte immerhin irgendwie. Bis dann irgendwann unsere Tochter mit ihrem Kater für ein paar Tage zu Besuch kam.
    Miezi sah den Kater, beide brummelten sich etwas an und dann ging sie raus und kam nie wieder.:heul:
    Wir sehen sie noch ab und zu aus dem Dachfenster im Garten unserer Nachbarn hintenheraus, aber sie setzt keine Pfote mehr in unseren Garten. Die Nachbarn füttern sie auch und haben ihr ein geschütztes, gemütliches Plätzchen gebaut, die Kinder betüddeln sie, spielen mit ihr, aber im Haus aufnehmen können sie sie leider nicht, da die Frau hochgradig allergisch ist.
    Ist zwar blöd und etwas schmerzlich für uns, dass eine Katze einfach so kündigt (das hatten wir in fast 35 Jahren Katzenhaltung noch nie erlebt), aber da müssen wir halt mit leben. Sind halt Katzen, im Zweifelsfall entscheiden die halt selber. Aber wir freuen uns auch jedes Mal, wenn wir sie aus der "Ferne" sehen und es ihr gutzugehen scheint

    Sorry Marion, dass ich deinen Thread jetzt so missbraucht habe, aber bei dem Espo-Update überrannten mich jetzt grad die Gefühle
     
    #1762 Dagmar
  3. Nein, im Gegenteil, ist schön, daß es an "Katze" liegt (oder ich es mir zumindest einbilden kann :D ) und nicht an mir... ;)

    Aber es ist doch wirklich beruhigend, wenn man weiß, es geht ihnen gut daher bin ich wirklich froh, daß ich Espo relativ regelmäßig sehe.
     
    #1763 Marion
  4. Das tut auch weh, wenn man immer das Beste für sein Tier getan hat und es dann plötzlich die Trennung vollzieht. :(
    Bisher habe ich das glücklicherweise noch nicht erleben müssen, kann mir aber gut vorstellen, wie traurig sowas sein muss.

    Ich finde es gut und richtig, dass Ihr das akzeptiert habt.
    Es würde mir auch sehr schwer fallen, aber wenn es der Katze nun auch gut geht, sollte man sie wirklich gewähren lassen.

    ...
     
    #1764 Cira
  5. Ich habe das nur einmal von der anderen Seite miterlebt. Ein Kater, der daheim auszog, nachdem dort ein Kleinkind ihm offenbar auf die Nerven ging, zog ein paar Häuser weiter bei meiner Schwester und ihrer Katze ein.
     
    #1765 snowflake
  6. Mein Männe hatte das vor meiner Zeit mit seinem großen, roten Kater auch erleben müssen...aber er hat ihn nach ca. einem Jahr nochmal für einen Tag besucht und da wusste er, ihm geht´s gut :dafuer: Er ist auf die andere Seite des See´s gezogen, aber wohin dort genau wusste er eben nicht...
     
    #1766 baghira226
  7. „Der tut nix, der will doch nur spielen!“ - Schon gewusst? Auch wenn dein Hund völlig harmlos ist... Kommt es zu einem Zwischenfall, liegt die Verantwortung für deinen Hund voll und ganz bei dir als Hundehalter. Für den entstandenen Schaden haftest du für sämtliche Personen- und auch Sachschäden zu 100% mit deinem Privatvermögen. Es ist ein großer Irrtum, dass in diesen Fällen der vom Hund verursachte Schaden von der privaten Haftpflichtversicherung getragen wird. Dort sind allerdings nur Schäden von Kleintieren (Hamster, Katzen, usw.) abgesichert, nicht aber die des Hundes.

    Du kannst hier ganz unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarife mit geprüfter Qualität und hochwertigem Schutz bieten.
     
     mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  8. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mette“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen