1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Ich hätte gerne....

  1. Ach du... :trost1:

    Aber, unter uns

    Du solltest dir lieber mehr Entschlossenheit und die Möglichkeit wünsche, ohne schlechtes Gewissen auch mal Nein zu sagen... das steigert die Auswahl an attraktiven Jobs doch immens. :)
     
    #401 lektoratte
  2. Ich hätte gern, weniger Magenschmerzen und Übelkeit, dafür mehr Energie und einen klaren, nicht benommenen, Kopf.

    ...
     
    #402 Cira
  3. Das kenne ich, wurde in meiner Quali im ernst als Negativ gewertet, das ich ZU sozial wäre.... ich hab angefangen (versuche es, aber es geht immer besser) mindestens einmal am Tag nein zu sagen, auch zu Chefs. Es zeigt langsam Wirkung, für mich eine grosse.
     
    #403 pat_blue
  4. Ich hätte gern viel, viel mehr Leute um mich, die entweder bereit wären, für die Erfüllung ihrer zahlreichen Träume und Wünsche wirklich vollen Einsatz zu bringen, oder die sich mit dem, was sie haben und dem, was sie problemlos erreichen können zufrieden geben und dankbar dafür sein können. Mir kommt es so vor, daß gerade die, die weder zu dem einen bereit noch zu dem anderen in der Lage sind, schwer überhand nehmen. Jammern, meckern, fordern, neiden, mißgönnen kommt da zur Zeit irgendwie öfter vor, als anpacken, schaffen, genießen, gönnen, freuen oder "das Beste draus machen".
    Schad'...
     
    #404 sleepy
  5. @sleepy

    Dazu passt: Ich hätte gern mehr Selbstdisziplin...
     
    #405 lektoratte
  6. Hm... Weiß ich nicht, ob das was mit Selbstdisziplin zu tun hat. Vielleicht eher erst mal mit der Fähigkeit zur Selbstreflexion?
    Mäkeln ist sicher "gesund". Das "muß" jeder - mal. Einfach, um seinen kleinen Alltagsfrust loszuwerden. Aber was ich meinte, ist dieses "chronische" Schimpfen und meckern, und immer die Schuld grundsätzlich bei anderen suchen, sich selbst nur noch als "Opfer" sehen und das eigene Elend beweinen. Da habe ich das Gefühl, daß das ein wenig "in Mode" kommt, oder schon gekommen ist. Immer haben es alle anderen besser - aber etwas tun, gegenhalten, die eigene Situation irgendwie versuchen zu verbessern - oder eben wahlweise so akzeptieren..., das kommt immer seltener in Betracht, scheint mir.
     
    #406 sleepy
  7. Ist vielleicht auch eine Altersfrage... :kp:

    Bei mir in der Verwandtschaft nahm es jedenfalls stark zu, je älter bestimmte Leute wurden.

    Ist ja auch so - im Alter hat man immer mehr Sachen, die einen stören und an denen man nichts, oder nichts mehr ändern kann, und vielleicht aus immer mehr Dinge, die man immer mal machen wollte, wo man aber langsam realisieren muss, dass das eine oder andere 'in diesem Leben' nicht mehr gehen wird.

    Vielleicht lähmt das irgendwie?

    Ich bin auch nicht ganz zufrieden, meine Probleme sind aber wenigstens zum Teil hausgemacht. Ich verdaddele zB Zeit bei einem Post wie diesem, statt mich um meine Arbeit zu kümmern und wenigstens die mal zuende zu bringen. :hallo:
     
    #407 lektoratte
  8. gute Besserung, Cira .... und das ausgerechnet bei der Hitze, da muss der Matschkopf doppelt übel sein...
     
    #408 Biggy
  9. Danke Biggy, lieb von Dir. :)

    ...
     
    #409 Cira

  10. Das chonische gemecker geht mir auch aufn keks, hier sind die franzosen weltmeister, alles wird kritisiert , aber dann auch alles, immer die negative brille auf. Am flughafen richtung dakar gehts schon los, die airline ist schaisse, Die koffer werden einfach vom band weggeklaut ( behaupten die, ich habe noch nie im leben sowas gesehen) achtung deine hunden werden demnaechst vergiftet, mit fleisch was man ueber die mauer wirft. Etc. Furchtbar, ich kanns nicht mehr hoeren, und dann noch sagen: gott ist das wam hier, ich koennte solche leute eine scheuern, was machts du eigentlich hier, denke ich dann.
     
    #410 toubab
  11. Das fällt aber nur unter "Alltagsmäkeln". :D
    Alter und Enttäuschung könnte eine Rolle spielen - manchmal. Aber ich hab so viele ganz junge Leute um mich (Kolleginnen, hauptsächlich), die allesamt rund um's Jahr, Tag für Tag nur leiden. Und nicht nur mäkeln, wirklich "leiden". Weil der Chef so ungerecht ist, weil sie viel mehr arbeiten müssen, als alle anderen, dabei schlechter verdienen (was zwar stimmt, aber in der Branche nun mal so ist...), weil es heiß ist, weil es kalt ist, weil sie ihre Tage haben oder weil die Haare nicht sitzen. Besonders "amüsant", wenn man dagegen dann Leute kennt, die wirklich bös vom Schicksal gebeutelt wurden, die man aber nie wirklich jammern hört.
     
    #411 sleepy
  12. Also bei mir helfen die Rescue Tropfen immer recht gut, ich denke mal das ist von Person zu Person unterschiedlich.
     
    #412 Daniel0711
  13. Das Sanchi s Ängste besser werden und man ihn anfassen kann ,ohne das er zubeißt......Im Moment ist es alles sehr mühselig ständiges beobachten und trotzdem passiert es immer mal wieder......
     
    #413 Biefelchen
  14. Beißt er Euch auch, wenn ihr ihn anfasst oder "nur" Fremde?

    ...
     
    #414 Cira
  15. Jeden,in der Sekunde wo die Angst kommt ,kommt die Zunge raus Augen gross und wenn du dann zu langsam bist...Mich hatte er vor knapp 4 Wochen das letzte Mal.....GsD hört er wenn ich dann Stuhl als Kommando geb.
     
    #415 Biefelchen
  16. Armer Kerl, ich möchte gar nicht wissen, was er erlebt haben muss, das ihn immer wieder triggert, sich verteidigen zu müssen. :(
    Ihr seid wirklich großartig, dass ihr ihn aufgenommen und soviel Verständnis für ihn habt.

    Verletzt er dann auch richtig?
    Wie lange habt Ihr ihn jetzt eigentlich?

    ...
     
    #416 Cira
  17. Ja drei Jahre mit Trainer begleitet. Alleine ist das nicht zu stemmen,Norbert arbeitet wöchentlich mit uns Mk ist unerlässlich und der muss ja auch positiv behaftet sein.Bei ihm geht's nur ohne Stress und das fing erst nach der kastra so massiv an.Vorher war er nur sehr unsicher.....Der Vorbesitzer hat ihn ja täglich verprügelt und das an der Heizung angekettet,also ohne Fluchtmöglichkeit.Jetzt ist das zb.beim Begrüßen darfst Dich nie über ihn beugen,oder beim Zecken wegmachen ,Alles wo er sich in dir Enge getrieben fühlt......
     
    #417 Biefelchen

  18. Verstehe.
    Mist, mit der Kastra, die das noch verschlimmert hat.

    Man arrangiert sich damit und lotet aus, was machbar ist und wo man aufpassen muss, denke ich.
    Gut, dass ihr jemand Fähigen zur Seite habt, der Euch unterstützt und Hut ab, vor Eurem Engagement.
    Sancho ist trotzdem ein glücklicher Hund, dass er jetzt Menschen wie Euch hat. :)

    ...
     
    #418 Cira
  19. Das sagt Norbert ach immer,wir versuchen auch immer diese Situationen nur mit Mk zu begegnen.....Doch wenn lang nix passiert wird man leichtsinnig......Die Quittung kommt promt
     
    #419 Biefelchen
  20. Aber ganz menschlich, denke ich, man hat den wahrscheinlich den Eindruck, dass er Fortschritte macht und die macht er sicher auch.
    Wie verhält er sich eigentlich, nach einem solchen Vorfall?

    ...
     
    #420 Cira
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ich hätte gerne....“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen