Polizei Saarlouis fängt Hund und fordert 400 Euro von der Besitzerin

  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Podifan ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 27 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wenn Luna auf der Strasse rumlaufen würde und müsste eingefangen werden täte ich freiwillig 400Euro zahlen.
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
Wenn Luna auf der Strasse rumlaufen würde und müsste eingefangen werden täte ich freiwillig 400Euro zahlen.

Ich bin da ein bisschen hin und her gerissen.
Einerseits kann ich es verstehen, andererseits bezahlen wir die Polizei ja eh schon, über unsere Steuern.
Wären die Beamten denn, wenn dieser Vorfall nicht gewesen wäre unbezahlt Zuhause gewesen?
 
Hi, grade erst gesehen.

Bezahlt werden soll ja nicht (nur) der Aufwand der Polizei, sondern auch die Anfahrt (!) der Hundestaffel von 70km....

Lt. Herrn Weidemann, den ich eingeschaltet habe, hat er solch von solch einem Betrag für's Einfangen noch nie gehört!
 
Hi, grade erst gesehen.

Bezahlt werden soll ja nicht (nur) der Aufwand der Polizei, sondern auch die Anfahrt (!) der Hundestaffel von 70km....

Lt. Herrn Weidemann, den ich eingeschaltet habe, hat er solch von solch einem Betrag für's Einfangen noch nie gehört!

400 Euro sind happig aber im Vergleich zu dem, was angefallen wäre, wenn der Hund einen Unfall verursacht hätte, doch eine Kleinigkeit. Ich denke, ich wär froh, dass alle heil geblieben sind und würde klaglos zahlen.
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 9 Personen
Natürlich bin ich froh, dass nix passiert ist, das steht ja außer Frage... Aber warum klaglos zahlen?
 
Weil das der Aufwand war, um deinen Hund einzufangen, ganz einfach. Wenn die Hundestaffel extra deswegen angerückt ist, muss natürlich deren Anfahrt bezahlt werden, so wie man die Anfahrt des Klempners bezahlen muss, wenn man einen Rohrbruch hat.
 
Was hat das denn mit obrigkeitshörig zu tun? Die Obrigkeit hat deinen Hund eingefangen und das hat es gekostet. Verstehe das Problem eigentlich nicht.
 
Warum sollte man dafür bezahlen ? Bei Demos werden auch die Demonstranten nicht zur Kasse gebeten und das ist weit teurer. Die Polizeitbeamten bekommen ihren Lohn, ob die einen Hund retten oder auch nicht, also wofür die 400,-- Euro ?
Die Feuerwehr rettet auch Tiere umsonst.
 
Wenn "die Obrigkeit" sagt, ich soll xyz Euro Steuern nachzahlen, frage ich ja auch meinen Steuerberater, ob das in Ordnung ist oder ob evtl. mit Erfolg Widerspruch eingelegt werden kann.

Verstehe nicht, was du du nicht verstehst :hallo:
 
Gehört das Einfangen von Hunden zu den Aufgaben der Polizei?

Ich mein, ich zahl auch meine Krankenkasse - aber wenn ich ins KH muss, kostet mich das auch täglich etwas...
 
Warum sollte man dafür bezahlen ? Bei Demos werden auch die Demonstranten nicht zur Kasse gebeten und das ist weit teurer. Die Polizeitbeamten bekommen ihren Lohn, ob die einen Hund retten oder auch nicht, also wofür die 400,-- Euro ?
Die Feuerwehr rettet auch Tiere umsonst.

Also, ich hatte vor Jahren (13 waren es, glaube ich) mal einen Feuerwehreinsatz für meinen Hund. Da habe ich im Anschluss auch eine Rechnung bekommen.
 
Wenn ich mein Schlüssel daheim lasse, muss ich Schlüsseldienst auch bezahlen. Mir wäre lieber 400 Euro zu zahlen, als mein Hund verletzt wäre. Hätte ich auch schlechte Gewissen, das ich mein Hund nicht richtig gesichert hätte, und so auch mein Schuld wäre, das sie nun auf der Strasse herum irrt.
 
ich finde das inkassestellen durchaus gerechtfertigt.
dann aber bitte für alle.
für mistkleincircusse,die der werbung wegen immer wieder ,angeblich "ausgelassene" tiere laufen lassen,diese dann werbewirksam einfangen/lassen-die bittet keiner zur kasse.
die kriegen dann aber noch ne kostenlose zeitungswerbung obendrauf.

dann irgendwelche unangemeldeten oder auch angemeldete demos,die aus dem ruder laufen,da zahl ich als steuerzahler ebenso die zeche meist.
ob facebookparties,wo es minderjährige sind,oder wo eben nix verlangt wird.
ob zb fußballevents,wo es knallt,und ich das zahlen darf.
biker, die mal eben ne parade machen,und ich zahl es.
usw

bei all den bsp, würd ich lieber noch für diesen hund zahlen.
statt für den anderen müll.
wenn,dann alle.aber nicht nur einige.
 
Da die Polizei (Ausspuck!) kein Dienstleistungsunternehmen ist, können die auch keine Rechnung schreiben. Wir bezahlen diese Menschen bereits über Steuern, damit ist es wohl abgegolten. Würd ich mich auf alle Fälle gegen wehren.
 
Warum sollte man dafür bezahlen ? Bei Demos werden auch die Demonstranten nicht zur Kasse gebeten und das ist weit teurer. Die Polizeitbeamten bekommen ihren Lohn, ob die einen Hund retten oder auch nicht, also wofür die 400,-- Euro ?
Die Feuerwehr rettet auch Tiere umsonst.

Also, ich hatte vor Jahren (13 waren es, glaube ich) mal einen Feuerwehreinsatz für meinen Hund. Da habe ich im Anschluss auch eine Rechnung bekommen.

Ist richtig, nicht jeder Einsatz der Feuerwehr ist kostenfrei.
Insbesondere nicht, wenn es sich um eine Freiwillig Wehr handelt, die ja nicht eh in Bereitschaft steht und bezahlt wird.
Wo die Grenzen sind kann ich allerdings nicht mehr genau sagen.

Und wo hier schon die Demonstranten angesprochen werden, was ist mit den ganzen bekloppten Fußballfans.
Ich mag Fußball eh nicht und von meinen Steuergeldern werden Polizisten bezahlt, die sich mit diesen I,di, oten rum ärgern müssen.
Die konsequent zur Kasse gebeten und die Polizisten könnten jeden Tag einen Hund kostenlos retten.

Aber, wie gesagt, ich bin mit mir da selbst nicht im Reinen und bin gespannt auf das Urteil!
 
Ich würde es als Bussgeld für den ausgebücksten Hund betrachten (mein Fehler), anstandslos bezahlen und frohsein, dass ihm, und anderen, nichts passiert ist. Hätte weitaus schlimmer kommen können.
 
Vielleicht denkst Du da nochmal drüber nach. In Folge dieser Bezahlerei kommen Polizisten dann nur noch zu Einsätzen, wenn man bezahlen kann? Oder Leute rufen keine Polizei, weil man es sich nicht leisten kann? Das kann ja wohl nicht richtig sein. Da kann man doch gleich eine private Sicherheitstruppe gegen die Bevölkerung schicken. Kommt uns als Steuerzahler auch billiger; vom Verhalten der handelnden Personen würde sich wohl nichts ändern :)

Das Aufgabengebiet der Polizei ist Gott sei Dank begrenzt. Man kann nur hoffen, das ein demokratieliebender Richter sich solchen Unsitten entgegenstellt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Polizei Saarlouis fängt Hund und fordert 400 Euro von der Besitzerin“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Paulemaus
Davon gibt es zu viele: Ein anderer hat zwei Hunde im geparkten heißen Auto verrecken lassen. Steht auch im Spiegel.
Antworten
3
Aufrufe
361
Paulemaus
Paulemaus
Keera
Ich habe auf jeden fall etwas mehr Klarheit und Strategie und habe mich etwas beruhigt. Ich melde mich für Updates❤️
Antworten
28
Aufrufe
1K
Keera
sleepy
Antworten
3
Aufrufe
325
lektoratte
lektoratte
Dunni
Allerdings. Wenigstens haben sie noch versucht, ihn einzufangen… :(
Antworten
1
Aufrufe
422
lektoratte
lektoratte
Crabat
Wie auch immer. Einen Hund sichern sieht anders aus.
Antworten
5
Aufrufe
599
snowflake
snowflake
Zurück
Oben Unten