Pferderipper bei Bremen unterwegs

  • bxjunkie
Sie sterben einfach nicht aus. Ich hoffe man bekommt dieses Dre***stück!



Brutaler Angriff auf Pferde bei Bremen: Zwei Tiere wurden auf einer Weide schwer verletzt. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.
Treibt ein Pferderipper im Norden sein Unwesen? In Ortsteil Seehausen sind zwei Pferde Opfer eines brutalen Messerangriffs geworden. Ein unbekannter Täter hat den Tieren erhebliche Schnittverletzungen zugefügt. Das teilte ein Sprecher der Bremen am Freitag mit.
Eine der Verletzungen war etwa 35 Zentimeter lang und musste genäht werden, so der Polizeisprecher.
Die Pferde standen demnach auf der Weide einer Pferdepension und wurden von der Betreiberin entdeckt. Sie alarmierte sofort die Beamten. Die Schnitte können laut Polizeiangaben nicht von einem Zaun oder Draht stammen, sondern wurden offensichtlich mit einem Messer oder einem anderen Gegenstand verursacht, sagt der Sprecher. Auch eine Pferdedecke war zertrennt worden.

Wiederholter Angriff auf Pferde​


Das war jedoch nicht der erste Vorfall dieser Art: Die Betreiberin berichtete den Beamten von einem ähnlichen Vorfall. Der soll sich bereits am vergangenen Wochenende abgespielt haben. Hier wurde bei einem Araber auf der Weide eine Schnittverletzung festgestellt. Auch die musste operiert werden.

Die Polizei und die Tierschutzbehörde ermitteln wegen Straftaten nach dem Tierschutzgesetz und suchen dringend nach Zeugen: "Wer hat am Donnerstagmittag sowie am vergangenen Wochenende in der Seehauser Landstraße verdächtige Beobachtungen gemacht?" Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 entgegen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi bxjunkie ... hast du hier schon mal geguckt?
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Pferderipper bei Bremen unterwegs“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Zurück
Oben Unten