Idealfigur

  • IgorAndersen
Hallo,

es gibt hier ja einige Themen "Ist mein Hund zu dick/zu dünn?". Mir geht es jetzt speziell darum, wie eurer Meinung nach die Idealfigur eines Hundes auszusehen hat, bitte mit Bildern!

Für mich sieht die Idealfigur so aus:



(dieses Bild ist aus dem http://forum.ksgemeinde.de/pit-bull-staff-andere-kampfschmuser/88060-pitbull-extrem-11.html Thema).

Ich finde, man darf bei so kurzem Fell jede Rippe sehen, aber weder die Rückenwirbel noch die Hüftknochen. Bei Windhunden mache ich eine Ausnahme, da gehts wohl nicht ohne sichtbare Wirbel und Hüftknochen.

Wie seht ihr das?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi IgorAndersen :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Paulemaus
Bei meinen wäre mir das zu dünn.
Paco hat eine klasse Figur, man spürt die Rippen, sieht sie aber nicht.
 

Anhänge

  • k3.jpg
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • mausi
ich sehe auf dem oben gezeigten bild sehr wohl wirbel.
wär mir definitiv zu dünn
 
  • mausi


so find ich ideal
 
  • IgorAndersen
Danke für eure Antworten!

Doch, bei Paco kann man, wenn man ganz genau hinsieht, Rippen erkennen. ;)

@ Mausi: ich denke, das Bild ist da verpixelt und rauschig.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Paulemaus
Nöö, kann man nicht- sicherheitshalber noch eins:
 

Anhänge

  • k2.jpg
  • IgorAndersen
Auf dem ersten Bild kann man ganz leicht die Rippen erahnen, liegt sicher an der Atmung und deshalb an der Ausdehnung des Brustkorbes. :)
Auf dem zweiten Bild erkennt man in der Tat keine Rippen.
 
  • mausi
mein idealhund ;)

 
  • Paulemaus
Auf dem ersten Bild kann man ganz leicht die Rippen erahnen, liegt sicher an der Atmung und deshalb an der Ausdehnung des Brustkorbes. :)
Auf dem zweiten Bild erkennt man in der Tat keine Rippen.

Die Bilder wurden innerhalb eines Tages gemacht ;)
 
  • IgorAndersen
Auf dem ersten Bild kann man ganz leicht die Rippen erahnen, liegt sicher an der Atmung und deshalb an der Ausdehnung des Brustkorbes. :)
Auf dem zweiten Bild erkennt man in der Tat keine Rippen.

Die Bilder wurden innerhalb eines Tages gemacht ;)

Das widerspricht sich doch nicht. In einer anderen Pose, unter anderem Lichteinfall und zu einem anderen Zeitpunkt der Atmung können Rippen zu erahnen sein, oder eben nicht. :hallo:
 
  • Paulemaus
Das widerspricht sich doch nicht. In einer anderen Pose, unter anderem Lichteinfall und zu einem anderen Zeitpunkt der Atmung können Rippen zu erahnen sein, oder eben nicht. :hallo:

Zwischen ahnen und deutlich sehen gibt es für mich einen deutlichen Unterschied.
Bei dem von Dir gzeigtem Hund überkommt mich das dringende Bedürfnis, ihm schnellstmöglichen einen grossen Napf Futter zukommen zu lassen.
 
  • IgorAndersen
Das widerspricht sich doch nicht. In einer anderen Pose, unter anderem Lichteinfall und zu einem anderen Zeitpunkt der Atmung können Rippen zu erahnen sein, oder eben nicht. :hallo:

Zwischen ahnen und deutlich sehen gibt es für mich einen deutlichen Unterschied.
Bei dem von Dir gzeigtem Hund überkommt mich das dringende Bedürfnis, ihm schnellstmöglichen einen grossen Napf Futter zukommen zu lassen.

Es gibt für mich auch einen großen Unterschied zwischen erahnen können (Erahnen wäre für mich Paco auf dem 1. Bild von dir) und sehen können (von mir gezeigtes Bild).

War dann wohl ein Missverständnis, für mich las sich sein Post so, dass man die Rippen bei Paco gar nicht sehen kann, und auf dem ersten Bild kann ich ein ganz klein bisschen (im Sinne von Erahnen) Rippen sehen. ;) Wobei ich mir da ziemlich sicher bin, dass es eben am Lichteinfall und an der Atmung liegt. Eine halbe Sekunde später könnten die Rippen schon wieder verschwunden und gänzlich unsichtbar sein.

Ist halt immer schwer mit der Kommunukation übers Internet! :lol:

Zu dem Bild was ich gepostet habe: ich sehe da keine Wirbel, wenn die Verpixelung allerdings doch keine Verpixelung sondern Wirbel sind, dann denkt euch das halt weg. :hallo:
 
  • myu
Der Rüde auf dem ersten Bild ist schon gut, jedoch lässt das Bild die Figur wohl etwas verfälschen. Leider sieht man keine große Definition der Muskeln, durch den Winkel vom Bild, daher wirkt der Hund insgesamt etwas "magerer". An für sich ist er für mich aber schon gut am Ideal dran.
 
  • IgorAndersen
Auf dem Bild soll der Hund 10 Monate alt sein.

Wie wäre es mit Pablo?



Hier ist Pablo in Wettkapmpfform, für mich ein wenig zu dünn, wenn man die Wirbel im normalen Stand auch sieht:

Die Bilder sind auch aus dem PITBULL-Extrem-Thema.
 
  • myu
Auf dem Bild soll der Hund 10 Monate alt sein.

Wie wäre es mit Pablo?



Hier ist Pablo in Wettkapmpfform, für mich ein wenig zu dünn, wenn man die Wirbel im normalen Stand auch sieht:

Die Bilder sind auch aus dem PITBULL-Extrem-Thema.

Auf dem zweiten Bild ist er richtig austrainiert bzw. in show condition. So war er aber, laut Blinka, nur ein mal.
(wollte ich nur mal anmerken, damit sich nicht so darüber aufgeregt wird. :lol: - was es wahrscheinlich trotzdem wird ;) - )
 
  • IgorAndersen
Ja, das kann sein. Ich erinnere mich an mehrere Fotos von ihr, wo man die Wirbel erkennen konnte, weiß aber nicht mehr über welchen Zeitraum sie sie gezeigt hatte, ist auch schon eine Weile her...
Pablo gefällt mir aber generell sehr gut.
 
  • Hovi
Idealfigur für Kurzhaarhunde sieht für mich so aus wie auf Deinem ersten Bild. Hintere Rippenbögen sichtbar, deutliche Taille, muskulös.

Idealfigur für Langhaarhunde: Deutlich aufgezogene Bauchlinie, von oben deutliche Taille, Rippen fühlbar OHNE Druck.



Die unzähligen übergewichtigen Berner Sennen und Golden Retriever (und leider auch Hovis), die ja "soooooo viel Fell haben" finde ich traurig.

Ich weiß aber, dass ich mit meiner Vorstellung vom sportlich schlanken Hund relativ einsam bin :p

Edit: Die Wettkampffigur von Pablo gefällt mir nicht. Nicht, weil er zu dünn wäre (find ich nicht), aber mir gefällt die Muskulatur irgendwie nicht. Liegt vielleicht an dem Bild, wirkt so künstlich.
 
  • IgorAndersen
Sieht toll aus der (dein?) Hovi! Bei Langhaarhunden ist es optisch natürlich schwer, die muss man anfassen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Idealfigur“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten