Hunde mussten in den Hütten frieren

dog-aid

20 Jahre Mitglied
Hunde mussten in den Hütten frieren«
Ibbenbüren: Tierhilfe überprüfte Tierhaltung
Ibbenbüren - »So schlimme Zustände habe ich in der Tierhaltung noch nicht gesehen.« Edith Eims und Gisela Müer von der Ibbenbürener Tierhilfe sind erschüttert. »Aufgrund einer Information aus der Bevölkerung haben wir eine angebliche Hundezucht in Dörenthe überprüft«, erzählt Gisela Müer. »Dort haben wir grobe Missstände in der Tierhaltung festgestellt.« An der Adresse des »Züchters« angekommen, seien sie auf total verwahrlostes Anwesen getroffen. »Überall lag Müll und Schrott herum, es herrschte das totale Chaos«, sagt Edith Eims kopfschüttelnd.
Sechs große Hunde hätten in Zwingern gelebt. Die Käfige seien nicht ordnungsgemäß gewesen: »Die Hütten selbst und die Eingänge waren viel zu groß für die Tiere.« Mit ihrer Körperwärme hätten die Hunde die Hütten nicht aufwärmen können.

Ein Zwinger sei zusätzlich über und über mit Kot verdreckt gewesen. Die Tiere hätten kein Wasser gehabt und »überall« hätten spitze Gegenstände herumgelegen.

Einer der Hunde habe sein Leben in einem Bretterverschlag fristen müssen. »Dieses Tier zeigte deutliche Angstsymptome wie die eingeklemmte Rute«, sagte Eims.

Beim Weitergehen hätten die Außendienstmitarbeiter der Ibbenbürener Tierhilfe eine ausgewachsene Ziege entdeckt. »Das trächtige Tier war abgemagert«, empört sich Gisela Müer. »Die Ziege war so an einen Türpfosten angebunden, dass sie sich weder hinlegen noch drehen konnte.« Ihr Stall sei ein Abstellraum - ohne Wasser - gewesen. Das Futter habe die Ziege nicht fressen können, da der Strick zu kurz war. Zwei weitere Ziegen hätten unter einer Behelfsbedachung zwischen Scherben gestanden. In deren Gehege habe noch ein Vogelkäfig gelegen.

Die beiden Tierschützerinnen wollen noch andere Missstände unter anderem bei der Schweinehaltung auf dem Grundstück festgestellt haben. »Eins der Schweine machte einen kranken Eindruck«, so Eims. »Es stand apathisch in einer Ecke im Matsch und ließ den Kopf hängen.«

Die Tierhilfe habe sofort das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Steinfurt eingeschaltet. Das Veterinäramt habe umgehend eingegriffen, hieß es beim Kreis.

»Gegen Zwingerhaltung ist grundsätzlich nichts einzuwenden, solange bestimmte Regeln eingehalten werden«, erzählt ein Außendienstmitglied der Ibbenbürener Tierhilfe. Laut Gesetz muss ein Zwinger für einen mittelgroßen Hund eine Grundfläche von acht Quadratmetern aufweisen. Für jeden weiteren Hund kommen drei Quadratmeter hinzu.

Die Tiere dürfen in einem Zwinger nicht angebunden sein. Außerdem muss das Material des gesamten Zwingers gesundheitsunschädlich sein. Es darf nur so verwendet werden, dass sich der Hund nicht verletzen kann. Mindestens an einer Seite muss er Sicht nach außen haben.

»Zusätzlich braucht der Hund auf jeden Fall eine Hundehütte.« Auch dieser Schutzraum muss laut Gesetz bestimmte Eigenschaften erfüllen: Er muss aus wärmedämmenden, gesundheitsunschädlichen Materialien hergestellt sein. Außerdem muss er Schutz gegen Regen und Wind bieten.

Die Hütte darf nur so groß sein, dass der Hund sie mit seiner Körperwärme warm halten kann. Außerdem darf sie weder feucht noch dreckig sein.
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi dog-aid ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 14 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Verschoben nach Presse/Medien.

Alexis

asthanos.gif
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 21 Personen
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hunde mussten in den Hütten frieren“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Ich habe seit 17 jahre eine schleuse, wegen hunden , damals noch schafe pferd und esel, und früher beide tore mit hängeschloss, wegen hirnlosen.
Antworten
25
Aufrufe
562
toubab
bxjunkie
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du führst und bildest einen Jagdhund jagdlich aus und suchst neue Ideen? Du bist noch neu im Bereich Jagdhunde und möchtest unbedingt mehr wissen? Oder du willst mehr über deinen Jagdhund erfahren, der nicht in den jagdlichen Einsatz...
Antworten
0
Aufrufe
91
bxjunkie
bxjunkie
bxjunkie
Ich liebäugele mit diesem Buch, hab aber um ehrlich zu sein ein wenig Angst davor das es zu traurig ist. Im Moment tun mir solche Dinge nicht gut. Ich hab es aber auf meine Favoritenliste gesetzt... Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Werte Leser dieses Buches, sehr...
Antworten
0
Aufrufe
102
bxjunkie
bxjunkie
lupita11
Ich weiß gar nicht, wo ich das her habe. Ist auf jeden Fall schon Jahre her, dass ich mir das gemerkt habe. Im Internet habe ich jetzt nur das hier gefunden: "Es ist wichtig zu beachten, dass einige Dobermänner größer oder kürzer, leichter oder schwerer als im Rassestandard angegeben sein...
Antworten
24
Aufrufe
518
lupita11
lupita11
Gone in a flash
Ein letztes Update. Die Erhöhung wurde revidiert. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Leider hat dies keine Auswirkung auf meine ehemalige Gemeinde, da ist der (den ich wählte) wunderbar fein mit allem. Es hätte sich ja auch nur "eine" Frau beschwert. Na dann... :(
2
Antworten
20
Aufrufe
572
Gone in a flash
Gone in a flash
Zurück
Oben Unten