Erdbeben in der Türkei und in Syrien - Hundestaffeln im Einsatz

lektoratte

KSG-Geekgirl™
15 Jahre Mitglied
Ich finde, man könnte hier Berichte sammeln - vielleicht findet ja der eine oder die andere dabei eine Orga in ihrer Nähe, die sie aktiv oder passiv unterstützen mag.

U.a. vom Niederrhein







 
  • 21. April 2024
  • #Anzeige
Hi lektoratte ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 20 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
TV-Tipp: "Die Leistung der Rettungshunde im türkischen Erdbebengebiet"
Sonntag, 05.03,2023, ab 18:00 Uhr im WDR (TSEZ)


Unter den ersten deutschen Helfern, die schon am Morgen nach dem verheerenden Erdbeben in der Türkei eingetroffen sind, waren auch ehrenamtliche Hundeführerinnen aus Düsseldorf. Sieben Tage war das Rettungsteam im Einsatz und hat Menschen aus den Trümmern geborgen. Über ihre Erlebnisse und die Leistung der Rettungshunde berichtet Berufsfeuerwehrfrau und I.S.A.R. – Hundeführerin Cornelia Wagner im Studio...



:love: :love: :love: :love:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Erdbeben in der Türkei und in Syrien - Hundestaffeln im Einsatz“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

pixelstall
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Die Menschen auf Sumatra und rund um den Indischen Ozean können aufatmen: die beiden stärksten Erdbeben der vergangenen Jahre haben keinen Tsunami ausgelöst.
Antworten
7
Aufrufe
794
felis
guglhupf
:( Wir haben damals Unterkunft -insbesondere für Schwangere od. Mutter mit Kind- angeboten. Niemand wollte kommen!? Ich denke, sie wussten lange nicht, was da geht, oder sie haben / woll(t)en es einfach nicht verstehen. EBEN JETZT - auf ARTE wieder eine Doku über das Unglück.
Antworten
120
Aufrufe
8K
Jackie
Jackie
carenina
Antworten
3
Aufrufe
1K
carenina
carenina
felis
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
6
Aufrufe
875
guglhupf
guglhupf
Zurück
Oben Unten