Angst bei Gewitter

wauzi

KSG-Grinsekeks™
15 Jahre Mitglied
Zugegebenermassen ne komische Jahreszeit *g*, aber man kann ja nicht zu früh anfangen. Die Silvester-Themen haben mich drauf gebracht: Wie nehmt Ihr Euren Hunden die Angst vor Gewitter?

Mein Dicker ist nervös, wenn es gewittert und wir sind da. Dann rennt er etwas verpeilt in der Gegend rum und sein Gesicht sagt "Frauchen registrier doch mal bitte, dass hier eine Katastrophe passiert!!" Frauchen reagiert aber nicht, und irgendwann legt er sich hin, ist sehr aufmerksam aber friedlich.

Das Problem ist, wenn ich nicht da bin (bzw. auch sonst keiner da ist) Dann zerlegt er gezielt und sehr gründlich Türen!! Nun hab ich dieselbe oft genug repariert
frown.gif
Habe aber keine Ahnung, wie ich das rauskriegen könnte.

Zur Vorgeschichte wäre noch zu sagen, daß er 6 Jahre lang draußen an der Kette gelebt hat
frown.gif
und auch keine Unterschlupfmöglichkeit hatte. Ich denke schon, daß seine Panik daher kommt.. aber was kann ich dagegen tun?

Wenn ich da bin aber unverschämterweise schlafen möchte, versucht er mich auch zu wecken. Wenn das nicht klappt (also ich mich schlafend stelle) sucht er nicht etwa meine Nähe, sondern macht sich auch an der Tür zu schaffen. Früher hat er wohl von aussen Wände und Türen der Stallungen ramponiert...

Was fällt Euch dazu ein?

wauzi
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi wauzi ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 25 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
hi wauzi,

gewöhnen musste ich meinen Hund nicht daran, er hatte keine Angst.

Vielleicht hast du so eine CD mit verschiedenen Geräuschen drauf. Wenn nicht, nimm vielleicht mal ein Gewitter mit Mikro auf Kassette auf. Dann erst ganz leise aufdrehen und den Hund vielleicht füttern oder mit ihm spielen, oder was er sonst mag. Wenn er keine Angst hat Kassette lauter machen. Irgendwann wird er "Gewitter" mit etwas Positivem verbinden.
Das funktioniert meistens nur dann, wenn er "nur" Angst hat, keine Panik.
Ich kenne eine Hündin die liegt schon zitternd auf dem Boden wenn man selbst noch fast gar nichts hört.
Viel Glück
smile.gif



RUNPUP.gif

liebe Grüße Lana & Sessy

"Gestern standen wir noch am Abgrund heute sind wir einen Schritt weiter."
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
HI,

ich muss gestehen, es ist eigentlich eine gute Frage.

Meine merkt immer schon viel früher, wenn es anfängt mit Donnern und Blitzen.

Sie springt dann voller Entsetzen aufs Bett, was sie sonst nicht tut.

Ich habe auch keine Ahung wie man die Angst nehmen kann.

Mit der CD das ist eine gute Sache, müsste man probieren.

Vielleicht lenkst du sie einfach ab, mit Übungen oder was zum Spielen, son das sie merkt man kann auch noch was anderes außer panisch durch die Gegend rennen machen.

Tscha bei meiner ist es ziemlich schwierig, die spielt nicht und läuft da auch immer hin und her und rauf auf sBett und wieder runter (tipp,tapp,tipp...herrlich auf dem Bodenbelag).

Vielleicht hat ja jemand noch Ideen für uns.

Aber ich muss sagen die Knallerei hat sie immer super weggesteckt. Das fand sie nie so schlimm wie ein Gewitter.

Tschaui

Conny und
die gesammelte
Rasselbande

TN_engel58.JPG


"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäutzigkeit manches Mitmenschen."
(E.R.Hauschka)
 
HI,

ich muss gestehen, es ist eigentlich eine gute Frage.

Meine merkt immer schon viel früher, wenn es anfängt mit Donnern und BlitzenKlar
smile.gif
)

Sie springt dann voller Entsetzen aufs Bett, was sie sonst nicht tut.

Ich habe auch keine Ahung wie man die Angst nehmen kann.

Mit der CD das ist eine gute Sache, müsste man probieren.

Vielleicht lenkst du sie einfach ab, mit Übungen oder was zum Spielen, son das sie merkt man kann auch noch was anderes außer panisch durch die Gegend rennen machen.

Tscha bei meiner ist es ziemlich schwierig, die spielt nicht und läuft da auch immer hin und her und rauf auf s Bett und wieder runter (tipp,tapp,tipp...herrlich auf dem Bodenbelag).

Vielleicht hat ja jemand noch Ideen für uns.

Aber ich muss sagen die Knallerei hat sie immer super weggesteckt. Das fand sie nie so schlimm wie ein Gewitter.

Tschaui

Conny und
die gesammelte
Rasselbande

TN_engel58.JPG


"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäutzigkeit manches Mitmenschen."
(E.R.Hauschka)
 
Ich habe dieses Problem nicht. Gott sei Dank. "Queeny" knurrt den Donner dann immer an. *lach* Und gibt ihm regelrecht Widerwort.

Vielleicht kannst Du es ja mal mit Bachblüten oder so was versuchen???

Liebe Grüssle

Squeeky

schneemann-01.gif
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 9 Personen
Ich habe meine CD gerade an jemanden verliehen -

sie nennt sich aber "Pudelwohl statt Hundeelend".

Wir haben sie von unserem Tierarzt bekommen; da sind unterschiedliche Geräusche drauf wie z.B. Gewitter, Züge, Feuerwerk, etc.

Fragt mal bei Euren Tierärzten danach.

LG Melli
 
Hi,
bei meinem Rüden ist es so extrem, daß mir wirklich leider nichts anderes übrig bleibt, als ihm Schlaf- bzw. Beruhigungstabletten zu geben.
Er regt sich bei jedem Knall auf, aber Silvester ist es nicht zum Aushalten. Er hört nicht auf zu bellen, steigert sich da richtig rein, bis er irgendwann nur noch zitternd in der Ecke sitzt. Da er zudem noch herzkrank ist, habe ich Angst, daß es seinem Herzen zu sehr schadet.Da er ansonsten ein sehr ruhiger Hund ist, ist sein Verhalten sehr außergewöhnlich, selbst mit Tabletten in den letzten beiden Silvesternächten. Er konnte kaum noch laufen oder die Augen offenhalten, aber hat trotzdem versucht, bei jedem Knall abzugehen....
Ich denke, das ich ihm damit wirklich einen Gefallen tue, an Beruhigung ist anders nicht zu denken.

Allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr


Shakey
x128.gif
 
Ich schieb das nochmal hoch.. fällt Euch nochwas ein dazu? Gewittergeräusche ohne echtes Gewitter interessieren ihn nämlich überhaupt nicht...

wauzi


a-wolf18.gif

Tu deviens responsable pour toujours de ce que tu as apprivoisé.
(Antoine de Saint-Exupéry)
 
Hallo Wauzi,

auch ich kenne das Problem aus leidvoller Erfahrung. Bei meinem alten Rüden hatte irgendwann der Beginn eines Regenschauers gereicht, um eine Panik auszulösen. Hier aber umgekehrt: befand sich der Hund draußen, hat ihn das schwerste Unwetter nicht interessiert - im Haus jedoch ist er irre geworden vor Angst. Ganz habe ich das nie ergründen können. Ich bin dann mit ihm in den Keller gegangen (dort stand für diesen Fall eine zweite Couch und die Fenster waren mit Styropor abgedichtet) und habe dann so lange mit ihm gewartet, bis es wieder vorbei war.

Wenn Du der Meinung bist, daß das an seiner vorherigen Haltungsweise lag, vielleicht stellst Du ihm zu Hause eine Unterschlupfmöglichkeit zur Verfügung? Eventuelle eine Kennelbox, die mit einer Decke zugedeckt ist und ihm den Schutz bietet, den er vielleicht sucht? Ist nur so 'ne Idee, aber vielleicht hilfst Du ihm damit, ohne ihn direkt zu bestätigen.

Sab.:verlegen:)

vogel.gif

 
Melli, ist auf deiner CD auch Hufeklappern (von Pferden) drauf? Und Kindergeschrei?

Zum Gewitter: Zum Glück hat mein Hund kein Problem damit, aber der Hund von meinen Trainern. Der hat uns heut beim Agility mal gezeigt, was man da macht (hat nämlich gedonnert:( Wenn man von Frauchen in den Tunnel geschickt wird, einfach drinbleiben, hinlegen und um nix in der Welt wieder rauskommen
biggrin.gif
! Naja, wir Menschen konnten uns ein Grinsen nicht verkneifen, aber für den Hund war 's bestimmt weniger witzig
frown.gif
.

Aber deswegen würd ich auch eine Box oder ähnliches (vielleicht ein Karton; irgendwas, wo er reinschlüfpen kann) empfehlen...

Viele Grüße an euch und eure Vierbeiner!

york4807.jpg

Claudy & Kampfcocker Joey


 
Also ich hab auch schon öfters gehört, daß bei Gewitter Bachblüten helfen sollen. Und wenn dann wirklich noch die schlechten Erfahrungen von früher dazukommen, ist es vielleicht wirklich einen Versuch wert.

Lieben Gruß

elefanten_16.gif


Marion und ihre 2 Höllenhunde Tau & Tiptoe



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Angst bei Gewitter“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

A
Ich denke wir haben mal alle Werte getestet da sie zwei komische Anfälle hatte , wobei anfälle wohl eher übertrieben ist, sie hat 2min lang mit dem kopf von links nach rechts gewackelt und konnte auch nicht wirklich aufhören... daher haben wir damals ein Blutbild machen lassen, und da war alles...
Antworten
20
Aufrufe
2K
A
ginger_19
Workshop: Keine Angst mehr vor Silvester, Gewitter und lauten Geräuschen... Viele Hunde haben Stress an Silvester. Mit diesem Workshop möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihrem Hund durch die Knallerei helfen können. Damit es Silvester auch gut klappt, findet der Workshop schon im September...
Antworten
0
Aufrufe
666
ginger_19
ginger_19
P
Frage mich, was die Leute, die mit ihrem Hund, bei Gewitter oder so, unter den Tisch kriechen, ins Bad gehen oder ähnliches machen, wenn sie nicht zu Hause sind!? Da muß der Hund dann auch alleine durch! Meine Frau und ich hatten da auch Diskussionen. Jetzt heißt es, der Hund wird nicht...
Antworten
10
Aufrufe
1K
Podifan
Podifan
Honesty
Mein Opa hat sich auch immer diese Frage gestellt, doch jetzt ist es zu spät! Er war heute morgen mit "Laura" spazieren (dt.Wachtel, 2Jahre alt), als sie dann hörte, wie ein paar Kinder mit Böllern spielten, riss sie sich los und rannte nach Hause. Zu Hause trank sie was, fing dann ganz doll...
Antworten
13
Aufrufe
2K
Ines & Rigo
Ines & Rigo
Kimba
Ich versteh dich!!! Hab auch Angst, nicht vorm Donner, nur vor den Blitzen! Ist wahrscheinlich ein Kindheitstrauma- irgendwie muß wohl bei uns im Dorf mal ein Blitz in ein Haus eingeschlagen haben, sodaß es dann brannte. Spinnen widerum finde ich faszinierend- wie sie es schaffen, so...
Antworten
16
Aufrufe
735
Bulljamin
Bulljamin
Zurück
Oben Unten