San Francisco - Hunde sollen Obdachlose vom Betteln abhalten

  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Hi Podifan ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 12 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Öhm, intressante Idee, also nicht auf eine erfolgversprechende Art intressant und auch nicht wirklich menschenwürdig in meinen Augen aber intressant so als Gedankenspiel...
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 32 Personen
Vielleicht sind die Gründe nicht wirklich prickelnd, aber wenn das Ergebnis stimmt?
Die Hunde haben Ansprache und werden nicht nach x Tagen euthanasiert und die Menschen haben ein Dach und einen hinreichende(?) Grundversorgung...Wenn es beiden hilft zur Ruhe zu kommen und sich für die Stadt auch noch rechnet ????
 
Ich finde die Grundidee gut und warum soll das nicht menschenwürdig sein? Ist es menschenwürdig auf der Straße ohne Dach über dem Kopf zu wohnen? Ich denke das sich da mit Sicherheit gute Partnerschaften zwischen Menschen und Hunden entwickeln werden. Natürlich nicht bei allen, aber die Obdachlosen sind ja auch nicht verpflichtet sich um einen Hund zu kümmern, ich habe das als Angebot verstanden.
 
Nein, sie sind nicht verpflichtet, aber ob sie ein Obdach bekommen, kann doch nicht davon abhängig gemacht werden, ob sie tierlieb sind. Wenn also ein Obdachloser Angst vor Hunden hat, weil er eventuell mal von einem gebissen wurde, macht es ihn nicht weniger wert von der Straße geholt zu werden. Entweder man kümmert sich darum, die Obdachlosen um ihrer selbst wegen von der Straße zu holen und nicht weil es die Touristen stört oder man lässt es eben bleiben. Ich finde diese Art des Umgangs eben alles in allem nicht menschenwürdig. Davon mal abgesehen, dass eben nicht unbedingt beide Seite profitieren müssen, schließlich sind diese Leute nun mal keine Tierpfleger. Und wenn tatsächlich 7.000 bis 10.000 Menschen dort auf der Straße leben ist das ganze wohl auch eher unrealistisch, wenn nur die Hälft mitmachen wollen würde, wärn ja 5000 Schlafplätze und Ausgaben von um die 100.000 Euro pro Monat...

Kurz gesagt: Unterkünfte für Obdachlose unabhängig von ihrem Engagement als Tierpfleger und wenn man das machen will, sollte es ohne komischen Bedingungen passieren. bei einem "Gehalt" von ungefähr 200 Euro im Monat sollte es jedem freigestellt bleiben weiter betteln zu gehen, denn wie soll man bitte von 200 Euro leben? Und das stört mich eben, die Leute betteln ja nicht zum Spaß oder um das Stadtbild unattraktiver zu machen, und deswegen sollte man ihnen eben nicht direkt mit der Wegnahme des Hundes drohen.

Ohne diese Klausel wäre es sicher ein schönes Projekt.
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
...aber es ist ein Anreiz zu kämpfen...für den besten Freund an der Seite...hoffentlich hilfts...kann verdammt gut nachvollziehen wie es ist alleine zu sein. Wer weiß wo ich ohne meine Pelznasen wär.
 
Wo ist da ein Anreiz zu kämpfen???
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „San Francisco - Hunde sollen Obdachlose vom Betteln abhalten“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Moe
Diät-Pillen für amerikanische Hunde San Francisco, 3.1.02 Gatsby, ein dreieinhalb Jahre alter Golden Retriever im US-Bundesstaat Arizona, hat Übergewicht. Mindestens zehn Kilo müssen runter, empfiehlt der Tierarzt. Damit ist der stämmige amerikanische Vierbeiner in guter...
Antworten
0
Aufrufe
937
Moe
merlin
Haft wegen tödlicher Hundeattacke 23.9.2008 11:29 Eine Amerikanerin, deren Hunde eine Nachbarin zu Tode gebissen haben, ist zu einer Haftstrafe von 15 Jahren bis lebenslänglich verurteilt worden. Ein Richter in San Francisco hielt der Frau bei der Urteilsverkündung vor, sie habe die...
Antworten
8
Aufrufe
1K
Lewis7
Max&Nova
Ich glaub von hier aus ist das mit den Hunden nicht so einfach. :(
Antworten
15
Aufrufe
1K
Ricky
Lewis7
Antworten
1
Aufrufe
619
Podifan
Podifan
Lewis7
San Francisco (AP) Haustierfreundliche Hotels, Parks für freilaufende Hunde und vegetarische Restaurants haben San Francisco zu Platz eins auf einer Liste der für Tiere lebenswertesten Städte der USA verholfen. Für die von der US-Tierschutzgesellschaft erstmals erstellte Liste waren unter...
Antworten
0
Aufrufe
624
Lewis7
Lewis7
Zurück
Oben Unten