Rufmord

Yeanny18

Hallo
eine gute Freundin von mir hat einen Dobermannrüden, der wirklich ein ruhiger und lieber Geselle ist. Ich hab ihn öfter mal in Pflege und kann bestätigen, dass er absolut nicht agressiv ist. Nun wird meine Freundin ständig von zwei ihrer Nachbarn angezeigt, der Dobi wäre agressiv, ginge auf andere Hunde los etc.
Sie hat nun üble Probleme mit dem Ordnungsamt. Die Nachbarn, welche sie angezeigt haben, besitzen selber einen Golden Retriever-Rüden, welcher agressiv auf andere Rüden ist. Er darf frei laufen, obwohl er nicht hört und auf andere Rüden zugeht und sie ggs. angreift. Aber das glaubt keiner, es ist ja ein Golden Retriever, ein braver Familienhund, natürlich ist der Dobi das gefährliche Monster. Was können wir tun? Wir haben übel Angst, dass sdas Ordnungsamt den Hund einzieht. Erstmal wollen wir eine Unterschriftensammlung der restlichen Nachbarn machen, welche bestätigen können, dass der Dobi nicht agressiv ist. Dazu kommt, dass die oben genannten Nachbarn meine Freundin arg beschimpfen und sie in der Umgebung übel runtermachen, so dass schon leute auf der Straße auf uns zu kamen und sagten:"Ah das ist der gefährliche Hund, halt den bloß fest".
Meine Freundin ist total fertig, sie hat noch ein kleines Baby und der Streß wegen dem Hund macht ihr extrem zu schaffen. Kann das Ordnungsamt ihn einfach so mitnehmen? Es gibt ja keine Beweise, die kann es auch nicht geben, da es keine Vorfälle gab. Können die ihr den hund nur aufgrund von Zeugenaussagen wegnehmen? Bitte antwortet schnell

Danke Yeanny
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Yeanny18 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo Yeanny,

so schnell geht das nicht. Ordnungsämter wissen größtenteils durchaus zu unterscheiden, ob es sich tatsächlich um berechtigte Beschwerden handelt, oder nur um mißgünstige Nachbarn, die sich als Parkplatzdirektoren aufspielen wollen.

Zunächst: der Dobi ist in Berlin (oder wars Brandenburg?) und NRW gelistet. Sofern Deine Freundin den Hund ordnungsgemäß mit allem Drümmes und Drannes gemeldet und den Wesenstest absolviert hat, kann ihr so schnell nix passieren. Den Hund einfach so mitnehmen darf das Ordnungsamt auf einen schieren Verdacht hin nicht. Sollte der Hund in einem anderen, als den genannten Bundesländern leben, auch nicht.

Ich empfehle Dir, bzw. Deiner Freundin, die mangelnde Aufsichtspflicht des unleidigen Nachbarn zu dokumentieren (möglichst noch mit Zeugen) und auch die Leute darauf anzusprechen, die sich Deiner Freundin gegenüber so geäußert haben. Sollte sie rechtsschutzversichert sein, würde ich eine Anzeige wegen übler Nachrede stellen - das kann den Nachbarn teuer zu stehen kommen. Im Vorfeld würde ich den Nachbarn über mein Ansinnen aufklären, die meisten klemmen ihren Schwanz stellvertretend für ihren ungezogenen Hund dann bereits ein.

Keep cool :verlegen:)

Sab.


 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 17 Personen
Der Dobi steht bei uns,Land Brandenburg drauf
frown.gif



LG
Sera
 
@Sabine und Rottizwerg: vielen dank für die schnelle antwort, wir sind aus thüringen und der dobi ist ordnungsgemäß angemeldet. Mit den Leuten reden hilft nix, haben wir schon versucht.
Aber erstmal beruhigend, dass das Ordnungsamt ihn nicht so einfach mitnehmen kann. Wir werden jetzt mal Fotos machen, wenn der Golden Retriever mal wieder Stunk macht bzw. Zeugen suchen, dessen hunde er auch angeht.Meine Freundin hat ihren Anwalt eingeschaltet wegen übler Nachrede, ich hoffe diese A.... bekommen eine dran, "Kampfis" verurteilen, aber der eigene Hund dreht durch, wenn er nen Anderen sieht.
Ich könnte denen was tun, sag ich euch(malabreagierenmuss)!
Aber wir werden beweisen,dass der Dobi lieb ist!Danke für Eure Mithilfe

Yeanny und Anhang
 
Hallo Yeanny,

Ich würde mir sofort einen guten Ra suchen und Anzeige wegen übler Nachrede und Rufmord machen. Mit solchen Leute kann man nicht reden, die verstehen es echt nur mit der "Holzhammer-Methode" (ich gebe zu, ich mag diesen Weg auch nicht besonders gerne
frown.gif
) Der Ra soll einen Brief an die werten Leutchen schreiben und dann mal sehen, was passiert. Sollte danach Ruhe sein, um so besser. Wenn nicht, würde ich mir überlegen, wegzuziehen. Solche Leute wollen den Krieg haben - und das auf Dauer ist ziemlich stressig.

Ich wünsche euch viel Glück und vorallem gute Nerven!

Liebe Grüssle

Squeeky & Queeny

ca-00-12-28-028.gif
 
  • 22. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
das ist richtig, so ein brief mit einem schönen kanzlei-logo wirkt oft wunder*g*.



doreen & suse
 
Hallo Yeanny,
ich würde deiner Freundin raten, sich einen guten RA zu nehmen, der dieser "netten" Nachbarin mal einen Brief schreibt. Ich jedenfalls würde Anzeige wegen "übler Nachrede" stellen.
Ich habe selber so eine Nachbarin, die mir das Leben zur Hölle machen will. Allerdings ist der Herr vom Ordnungsamt total Verrückt nach Hunden.
Auch sollte deine Freundin mal mit anderen Hundebesitzern sprechen, die ihren Dobi und den Hund der Nachbarin kennnen.
Reden mit solchen Leuten hat meist keinen Sinn. Ich jedenfalls habe es bei meiner Nachbarin schon aufgegeben. Jetzt werde ich `ne Rechtschutzversicherung abschließen und dann zu einem RA gehen, der mir hier im Forum empfohlen worden ist.

Ich wünsche deiner Freundin alles Gute und sie soll sich nicht von solchen Leuten fertig machen lassen.

mfg Kerstin, Wolfi und Balou
 
Hi Yeanny,

vielleicht würde es auch helfen, mal beim OA anzurufen, denen zu sagen, was für eine Show die Nachbarn abziehen (natürlich ganz gemäßigt, zurückhaltende Wortwahl, etc. vorbringen) und anzubieten, mit dem Dobi mal im OA vorbeizuschauen, so daß die Leute sich selber ein Bild von ihm machen können? Einfach mal in die Offensive gehen
wink.gif


elefanten_16.gif


Marion und ihre 2 Höllenhunde Tau & Tiptoe



 
hallo yeanny,
was haltet ihr denn von einer demo der hundecharakter in anwesenheit der mitarbeiter/inen des OA.
somit könnten die sich ein eigenes bild der hunde machen.nur mal so ein gedanke.ansonsten ist schon alles erwähnt worden.
liebe grüsse harry

less is more
 
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten, Rechtsanwalt wurde bereits eingeschaltet und das Blatt für die Unterschriftensammlung soeben erstellt und ausgedruckt, nun kanns losgehen.
Eure Idee mit den anderen Hundebesitzern ist super, denn die können ja am besten beurteilen, wie der Dobermann und der Golden Retriever auf sie bzw. ihre Hunde reagierte.
Vielen Dank nochmal an euch alle, ich halte euch auf dem Laufenden

Liebe Grüße Yeanny
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rufmord“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

O
Antworten
26
Aufrufe
2K
PerlRonin
PerlRonin
Zurück
Oben Unten