Rasseportrait "SchottischerSchäferhund"

Toclett

20 Jahre Mitglied
Rassenportrait Collie
Dieser äußert attraktive Hütehund findet seinen Ursprung in Schottland und Irland.
In England waren die ersten Hundeausstellungen der Beginn der modernen Rassehundezucht des Collies. In diesen frühen Zeiten wurden wahrscheinlich auch andere Hunderassen, wie Barsois oder Setter eingekreuzt, um elegantere Hunde und bessere Farben zu erhalten. Aber dies geschah wohl eher selten, da sonst die anderen Merkmale dieser Rasse in den Vordergrund drängten.
Naben England hat sich auch Amerika zu einer weiteren Hochburg der Colliezucht entwickelt. Reiche Amerikaner kauften sich die besten Zuchttiere aus England und Züchtern damit ihre eigene Linien weiter. Die amerikanische Collies sind gemäß Ihrem Standard etwas größer und außerdem erlaubt der Standard des American Kennel Club im Gegensatz zum FCI-Standard auch weiße Collies mit farbigen Kopf.
Der Collie war aufgrund seiner Leichtführigkeit, Schönheit und Intelligenz schon immer sehr beliebt. Er ist von Natur freundlich und seine Familie ist das Ein und Alles für einen Collie. Fremden gegenüber ist der Collie im allgemeinen etwas zurückhaltend. Eine ablehnende Haltung Besitzers gegenüber anderen Menschen wird sofort registriert und entsprechend reagiert, dabei ist der Collie aber keinesfalls Bösartig.
Auch darf er nicht ängstlich sein ( vorsichtig hingegen schon), achten sie deshalb, wenn Sie sich Welpen ansehen auch immer auf die erwachsenen Hunde!
Collie sind von Natur aus sehr sensibel und spüren jede Gefühlsregung ihres Besitzers, meist reagieren sie schon auf die kleinste Zeichen und man braucht keine laute Stimme um einen Collie zu erziehen. Wichtig ist von Anfang an konsequente Erziehung, wie bei jedem anderen Hund, aber keine Härte.
Auch wenn er im Haus sehr ruhig ist, braucht er sehr viel Bewegung um nicht körperlich und seelisch zu verkümmern. Der beste Platz für einen Collie ist eine Familie mit verantwortungsbewussten Kinder, wo immer etwas los ist. Auch für Hundesport Agility ist der Collie schnell begeistern und mit anderen Tieren im Haushalt schließt er ebenfalls schnell Freundschaft. Weniger gut verträgt er grobe, unausgeglichene und unbeherrschte Besitzer, schlechte Behandlung vergisst ein Collie nicht so schnell.

Literatur über den Collie „ Collie, Lang- und Kurzhaar“ von Eva-Maria Krämer ( Kosmos Verlag)

Wollen Sie mehr erfahren.: und

Collie Steckbrief.:

Gesamterscheinung.:
Kraftvoller Körperbau, nicht plump und nicht grob
Anmutig, beweglich.

Wesen:
Freundlich, keine Spur von Nervosität oder Aggressivität

Kopf:
Keilförmig, flacher Schädel, von den Ohren bis zur Spitze der Nase allmählich verjüngend, keine vorstehenden Wangenknochen, kein spitzer Fang, leichter, aber merklicher Stop, Fang und flacher Oberschädel sind parallel, schwarze Nase

Augen.:
Mittelgroß , etwas schräg eingesetzt, mandelförmig, dunkelbraun ( bei Blue-merles ganz oder teilweise blaue Farbe möglich)

Ohren.:
Klein, weder zu weit auseinander, noch zu dicht zusammenstehend, bei aufmerksamer Haltung stehen zwei Drittel der Ohren aufrecht, das obere Drittel kippt nach vorne.

Gebiss:
Kräftiger Kiefer, Scherengebiß

Hals.:
Muskulös, kraftvoll, von guter Lände

Vorderhand.:
Gut gewinkelt, gerade, muskulös

Körper:
Etwas länger im Vergleich zur Schulterhöhe, fester Rücken, leicht Wölbung über den Lenden, gut gewölbte Rippen, tiefer Brustkorb

Hinterhand.:
Muskulös gut gewinkelt, tiefgestellte, kräftige Hocken

Pfoten
Geschlossen, oval, gut gepolstert

Rute:
Lang, das Knochenende reicht mindestens bis zum Sprunggelenk, hängend, mit leichtem Aufwärtsschwung getragen, nie über den Rücken (Ringelrute) getragen.

Haarkleid:
Sehr dicht, den Außenlinien des Körpers angepasst, glattes, hartes Deckhaar, dichte Unterwolle, Mähne, Halskrause üppig behaart, Maske und Gesicht kurz, Vorderläufe gut befedert, Hinterläufe (Hosen) üppig behaart, Rute sehr üppig behaart.

Fellfarben:
Zobelfarben mit weiß, tricolor, blue-merle
Vorteilhaft sind die typischen weißen Abzeichen, wie Halskrause, Brust, Läufe, Pfoten, Rutenspitze, Blesse darf vorhanden sein.

Größe/ Gewicht.:
Rüde: 56-61cm; 20-30 kg
Hündinnen: 51-56cm; 18-25kg

gelesen in "report aktuell" Fachzeitschrift des NRV e.V. Sitz Berlin

<font size=1>[Dieser Beitrag wurde von Toclett am 30. Mai 2002 editiert.]</font>

<font size=1>[Dieser Beitrag wurde von Toclett am 30. Mai 2002 editiert.]</font>
 
  • 16. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Toclett ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 22 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rasseportrait "SchottischerSchäferhund"“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Boxerfan
Hallöchen, da habe ich noch ein Leckerbisschen für alle English Bulldog-Fans: Ein gebundenes, neuwertiges, einmal gelesenes Exemplar aus dem Kynos Verlag von Imelda Angehrn, 355 Seiten, reich bebildert und ein super Buch. Der Neupreis lag bei 29,80 EUR - ich hätte gern noch 16,00 EUR inkl...
Antworten
0
Aufrufe
908
Boxerfan
Boxerfan
Shikoku
Hallo, hat jemand von Euch Lust, mir ein Rasseportrait über den American Pitbull Terrier zu schreiben ? Es fehlt in meiner Sammlung auf Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Es soll weder eine Liebeserklärung sein noch ein reisserischer Bericht, der sich nur mit der...
Antworten
0
Aufrufe
464
Shikoku
Shikoku
T
Bologneser Ein charmanter, fröhlicher, intelligenter, verspielter und sehr ergebener Familienhund, das ist der Bologneser. Er ist aber noch sehr viel mehr, und ich hoffe, ihm mit diesem Portrait auch nur ansatzweise gerecht zu werden. Auf den Bologneser ist meine Familie, bestehend aus meinem...
Antworten
0
Aufrufe
926
Toclett
T
Zurück
Oben Unten