Normenkontrollantrag beim OVG Lüneburg

merlin

20 Jahre Mitglied
Newsletter-Maulkörbzwang
------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle ADRK Heft NR.4


Der Normenkontrollantrag gegen die Gefahrtierverordnung,der noch im
Jahr 2000 beim OVG Lüneburg eingereicht wurde,wird Mitte Mai mündlich verhandelt.
Dank der gut vorbereiteten Klageschrift dürfte es sich damit um eines der ersten Verfahren handeln,das zur mündlichen Verhandlung ansteht und von dem
wir uns erhoffen,das es eventuell sogar über die Grenzen Niedersachens hinaus
Klärung in Sachen Hundeverordnung bringen wird.
Drücken Sie uns die Daumen,wir werden Sie auf dem laufendem halten.

#######################################################
 
  • 25. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi merlin ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Normenkontrollantrag beim OVG Lüneburg“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

hund
Gerichte in RLP haben das 16fache der in der Gemeinde für einen "normalen" Ersthund fälligen Steuer nicht beanstandet, aber bei einen Betrag von € 1500 eine erdrosselnde Wirkung festgestellt. Irgendwo zwischen dem jetzigen Urteil des OVG Koblenz (€1000) und dem Eintritt der erdrosselnden Wirkung...
Antworten
10
Aufrufe
922
hund
crazygirl
Was könnte man eigentlich unternehmen, um den Bestand an unfähigen Politikern und ihnen wohlgesonnenen Richtern zu verringern? Wäre das nicht viel wichtiger, als den Bestand von Rottweilern im einen oder anderen Gemeindegebiet zu verringern. Gerichte sollten sich langsam schämen, das mangels...
Antworten
1
Aufrufe
1K
Baudisch
B
Schubser
  • Geschlossen
[Edit: Text wegen Urheberrecht entfernt. Hierzu wurde bereits ein Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. erstellt.]
Antworten
0
Aufrufe
426
Schubser
Schubser
Lewis7
Der vorsitzende Richter hat den Steuersatz der Westerwaldgemeinde Breitenau (700 Einwohner) als "rekordverdächtig" bezeichnet. Entscheidend ist die Frage, ob eine Hundesteuer in Höhe von 1.000 Euro pro Jahr in einer solch kleinen Gemeinde mit einem Steueresatz von 30 Euro für "normale" Hunde...
Antworten
4
Aufrufe
816
Villiers
V
Zurück
Oben Unten