Mein Hund ist friedlich, den muss ich nicht anleinen...

Xana schrieb:
Ich glaub, hier kommen jetzt einige vom Thema ab, ich kann nicht lesen, das der Hund, der im Eingangsposting benannt wird, irgendwas getan hätte. Der HH hat gesagt, er interessiert sich nicht für den anderen und gut ist.
Das es tausend andere Fälle gibt ist mir schon klar, aber ich seh jetzt den Zusammenhang zwischen dem Eingangsposting nicht.

Dann sind wir ja schon zwei.
 
  • 16. April 2024
  • #Anzeige
Hi knupsel ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 17 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Xana schrieb:
Was ich allerdings nicht verstehe, wie ein anderer Hund den eigenen Hund an der Leine beissen kann. Bevor der andere zubeissen kann, hat er schon ein Tritt von mir oder was auch immer.

Oh DAS geht ganz schnell. Ich bin mit 2 Cavalier King Charles Spaniel ( je 10 kg) spazieren gegangen. Beide an der Leine. Da kam ein unangeleinter germanischer Bärenhund (80 kg schwer) und hat sich ohne Vorwarnung auf meinen Rüden gestürzt. Ich hatte keine Chance meine Hunde zu schützen. Obwohl man das ja nicht tun soll, hab ich versucht, meinen vor Angst und Schmerzen schreienden Hund aus dem Biss des fremden Hundes zu befreien. Erst als die Besitzerin angelaufen kam, gelang es uns durch Würgen zu erreichen, daß der Angreifer meinen Hund los ließ.
Fazit: schwere Bisswunden, ein mehrfach gebrochenes Becken und einen traumatisierten Hund, der heute noch, fast 2 Jahre später, trotz aller Bemühungen noch sehr unter dem Erlebnis leidet.
 
huhu,

das problem ist,

schön und gut, wenn der hund lieb ist,
aber was ist, wenn meiner beisst?

meine änni kann (wahrscheinlich wegen ihrer vorgeschichte) andere hunde nicht ab.
eine zeitlang war es besser, bis en dackel der nicht angeleint war kam und meine änni gebissen hat *grmlz* - kommentar, ich wusste dass der beißt, aber ich dachte um die uhrzeit kommt keiner... - Danke! ich hab jetzt wieder den Ärger, dabei konnte ich mittlerweile mit Sicherheitsabstand an anderen Hunden vorbei...

seit neuesten haben wir nen neuen hund in der wohnanlage, ich mit meinem freund (zum glück) und änni zum auto, weil wir weg wollten, kommt uns der hund entgegen ohne ein herrchen oder frauchen weit und breit und meine änni wieder am ausflippen *grmlz*
mein freund konnte den kleinen zum glück noch abhalten meine änni anschnuppern zu wollen.

ich kann dazu nur sagen,
ich finds auch nicht toll, dass meine änni bei anderen hunden so ausflippt, wir arbeiten auch schon hart daran, dass das besser wird.

aber ich hab eigentlich auch keine lust dafür grade zu stehen, wenn meine änni nen anderen hund schnappt, wenn die besitzer es nicht mal für nötig befinden den hund entweder anzuleinen oder wie hier überhaupt mit dem hund raus zu gehen.
ehrlich gesagt, finde ich das ne frechheit, ich wohne in einer stadt, durch die büsche und der hund steht auf der bundesstraße!

ich lasse meine änni nie von der leine, ausser ich fahre raus.
menschen tut sie nix, aber hier in bayern bin ich die dumme, wenn änni an der leine nen anderen hund beisst, weil andere besitzer so unvernünftig sind.

ich finds zum ko*****

lg
judith, die immer noch für nen hundeführerschein für jeden ist.
 
Gaby+Spaniel schrieb:
Oh DAS geht ganz schnell. Ich bin mit 2 Cavalier King Charles Spaniel ( je 10 kg) spazieren gegangen. Beide an der Leine. Da kam ein unangeleinter germanischer Bärenhund (80 kg schwer) und hat sich ohne Vorwarnung auf meinen Rüden gestürzt. Ich hatte keine Chance meine Hunde zu schützen. Obwohl man das ja nicht tun soll, hab ich versucht, meinen vor Angst und Schmerzen schreienden Hund aus dem Biss des fremden Hundes zu befreien. Erst als die Besitzerin angelaufen kam, gelang es uns durch Würgen zu erreichen, daß der Angreifer meinen Hund los ließ.
Fazit: schwere Bisswunden, ein mehrfach gebrochenes Becken und einen traumatisierten Hund, der heute noch, fast 2 Jahre später, trotz aller Bemühungen noch sehr unter dem Erlebnis leidet.

Das tut mir leid :( Kann ich gut nachempfinden wie es deinem Hund jetzt geht.
Bei meiner konnte ich auch nichts machen als sie gebissen wurde, sie wurde allerdings nicht an der Leine angegriffen sondern jeweils immer auf der Freilauffläche beim Spielen mi Ihren Kumpels.
Seitdem geht sie auch jedem Hund aus dem Weg und wenns irgendwo enger wird, kriegt sie bei manchen Hunden regelrecht Panik.

Der letzte Hund der es dann versucht hat meiner Kleinen was anzutun hat es bitterlich bereut. War allerdings nur ein 30-40 Kilo Hund und er hat nicht damit gerechnet das ich in Pack. Die Besitzerin wollte mich dann glatt anzeigen weil ich eindeutig Ihren Hund töten wollte. :unsicher:

@Christy
Mit dreien ist das natürlich etwas problematischer.
Aber ich sprach von mir, wenn ich allein mit meiner unterwegs bin, wie ich das handhaben würde und auch schon umgesetzt hab.
Wenn ich mit dreien unterwegs bin hatte ich allerdings noch nie derartige Probleme. Da siehste von weiten schon die HH panisch nach Ihren Hunden rennen :D

Ich denke man wird immer Beispiele finden wo sich andere HH nicht korrekt verhalten, leider.
 
Xana schrieb:
Wenn ich mit dreien unterwegs bin hatte ich allerdings noch nie derartige Probleme. Da siehste von weiten schon die HH panisch nach Ihren Hunden rennen :D

Ach Du, das hatten wir schon mit 5, 6 Hunden... nicht zu fassen.
Aber btt. ;)
 
@Bine:

Ich habe ja auch 2 "Der-tut-Nixe2, aber auch ich mache es, wie Du. Ich nehme meine Schätze an die Leine und/oder laufe einen Bogen mit den Hund eng bei mir.
Das hat einfach etwas mit Höflichkeit und Respekt zu tun.

gruß nelehi
 
nelehi schrieb:
Das hat einfach etwas mit Höflichkeit und Respekt zu tun.

gruß nelehi

Eben, und da ich es von anderen Hundebesitzern erwarte, wenn meine an der Leine sind, muß ich es umgekehrt ja wohl auch so halten.

Ich weiß nicht, was daran so schwer ist, diese kurze Zeit aufzuwenden, um auf andere Rücksicht zu nehmen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mein Hund ist friedlich, den muss ich nicht anleinen...“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Ninchen
Ich hatte, als ich damals mein Stellengesuch als Nanny verfasst habe, gleich ins Gesuch geschrieben, dass wir Hunde und Katzen haben und ich für allergische Kinder nicht geeignet bin.
Antworten
19
Aufrufe
495
Paulemaus
Paulemaus
Z
Ich finde, dass das für die Kürze der Zeit doch schon richtig gut klingt. Weiter so!
Antworten
18
Aufrufe
413
La Traviata
La Traviata
*SpanishDream*
Nana ist eine Cane Corso Hündin, geboren 9/2017 Ob sie kastriert ist wissen wir leider nicht. Leider ist auch sonst nicht viel bekannt über sie, denn Nana's Besitzer ist verstorben. Sie hatte ein gutes und liebevolles Zuhause,das merkt man. Nana ist mit Hunden verträglich, anhänglich und...
Antworten
0
Aufrufe
139
*SpanishDream*
*SpanishDream*
Schnabeltasse
Antworten
1
Aufrufe
165
Marion
Zurück
Oben Unten