Lederkunst

  • Grinschy
... Kunstwerke sind alle Halsbänder ,- die meine tragen. Über Jahrzehnte immer besonders und es hängen genug in allen Farben und Größen herum. Ebenso die Leinen,- nun mal etwas Neues einfach in Arbeit , die Fleißarbeit Handnaht kommt noch ,/ besonders weil es noch Leinen geben wird
 

Anhänge

  • 98FE9B9B-46E4-40D7-A154-0F385F307CCC.jpeg
  • CFC565C0-12A9-4914-BE06-554445474906.jpeg
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Grinschy :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Grinschy
Mal wieder etwas Neues
 
  • Milu
Wenn auch ungefragt, hier mal ein Tipp zum einarbeiten der Schnallen. Besorg dir ein Kapplocheisen.
Sowas :



Erstens sieht's besser aus und wichtiger noch, die Schnallen lassen sich dann einfacher bewegen. Hilft beim anlegen und verschließen.

LG Markus
 
  • Milu
Nochmal zur Verdeutlichung :



Dorn und Rahmen haben mehr Bewegungsspielraum. Habe ja auch gerade obiges Halsband neu gemacht, weil der Neue mit einem schnöden Nylonhalsband ankam.
Wenn du kein Kapplocheisen besorgen willst, geht auch: zwei Löcher mit der Lochzange nebeneinander setzen ( der Abstand richtet sich nach der Drahtstärke der Schnalle) und dann jeweils vom äußeren Rand des Loches zum anderen schneiden. Hoffe das war verständlich, wenn nicht kann ich Fotos machen.
LG Markus
 
  • Grinschy
Solche habe ich auch :)
Die Durchlaufschlaufe habe ich mit Leder gemacht. Mit einer Halbrundschlaufe ist es einfacher , wie bei Deinem Halsband ( auch super schön) einzig geklebt oder auch genäht?
Was mir noch fehlt :die Sattlernähmaschiene oder Schuhmachernähmaschiene. Mit Bienenwachs , Garn und Ahle nähe ich schon mal Handnaht. Bei dickem kräftigen Leder ,Gewicht oder Zugkraft ( oder Ungehorsam )des Hundes, ist das oft angebracht.
 
  • Grinschy
Bei den Durchlauf Lederarbeiten arbeite ich mit kleinen Löchern und schneide noch Loch zu Loch . So kann das Leder niemals ausreißen und ist sauberer gearbeitet. Der Wuff könnte ja mal hängen wenn er durch das Gesträuch flitzt. Es ist eng und klein das er sicher wieder herauskommt. Auch wälzen sich die Wuffs und es darf nie zur Gefahr oder Unsicherheit werden. Wenn ich mit Schmuck oder Verzierungen arbeite, dann zur Not eher zum „ verlieren“ als zur Gefahr. Meine toben ja auch im Freilauf durch Wald und Flur,- schwimmen oder suhlen sich im Dreck. ( dürfen sie auch mit Prunkhalsbändern) Wir Hundebesitzer gehen ja oft „ funktionell“ nicht stylisch ;) , da dürfen aber die Wuffs ;) :D
 
  • Milu
Solche habe ich auch :)
Die Durchlaufschlaufe habe ich mit Leder gemacht. Mit einer Halbrundschlaufe ist es einfacher , wie bei Deinem Halsband ( auch super schön) einzig geklebt oder auch genäht?
Was mir noch fehlt :die Sattlernähmaschiene oder Schuhmachernähmaschiene. Mit Bienenwachs , Garn und Ahle nähe ich schon mal Handnaht. Bei dickem kräftigen Leder ,Gewicht oder Zugkraft ( oder Ungehorsam )des Hundes, ist das oft angebracht.

Bin einigermaßen verwirrt. Wenn du solche hast, warum benutzt du Sie dann nicht? Es gibt Sie doch in allen Größen. Nach meiner Erfahrung ist das "von Loch zu Loch schneiden" immer unsauberer, als das Einschlagen per Kapplocheisen.
Was du als Halbrundschlaufe bezeichnest, ist der D-Ring zum befestigen des Karabiners. Die Schlaufe mache ich selbstverständlich auch aus Leder. Und Sie wird nicht nur eingenäht, sondern auch gedoppelt und abgenäht. Hab noch mal ein Foto gemacht mit besseren Lichtverhältnissen. Hoffe du kannst es erkennen.



Die Schlaufe ist mit Hand eingenäht; der D-Ring bis zur Spitze mit der Maschine.

LG Markus
 
  • Grinschy
Hi Markus ,- jetzt war es zu sehen an deinem Foto.
Beim Schnallendorn habe ich es benutzt - leider nicht gut zu sehen,- bei den Flechtarbeiten nicht ,- damit mehr Leder da ist . :)
 
  • Milu
Bei den Durchlauf Lederarbeiten arbeite ich mit kleinen Löchern und schneide noch Loch zu Loch . So kann das Leder niemals ausreißen und ist sauberer gearbeitet. Der Wuff könnte ja mal hängen wenn er durch das Gesträuch flitzt. Es ist eng und klein das er sicher wieder herauskommt. Auch wälzen sich die Wuffs und es darf nie zur Gefahr oder Unsicherheit werden. Wenn ich mit Schmuck oder Verzierungen arbeite, dann zur Not eher zum „ verlieren“ als zur Gefahr. Meine toben ja auch im Freilauf durch Wald und Flur,- schwimmen oder suhlen sich im Dreck. ( dürfen sie auch mit Prunkhalsbändern) Wir Hundebesitzer gehen ja oft „ funktionell“ nicht stylisch ;) , da dürfen aber die Wuffs ;) :D

Wie oben schon erwähnt, Kapploch ist immer sauberer als von Loch zu Loch. Und ausgerissen ist mir noch nie etwas. Kommt halt auf die richtige Lederauswahl an. Entweder nehme ich gleich ein Dickleder ( Blankleder ab mindestens 3 mm Stärke), welches nicht verstärkt werden muss, oder ich füge bei dünnem Leder einen stabilen Kern ein. Hier noch mal zwei Beispiele von meinen anderen Hunden:




Das Obere ist aus 3,5mm Blankleder, das Untere aus 0,7mm Schlangenleder mit 2,5mm starkem Blanklederkern. Das neue, blaue Halsband ist zweilagig aus 1,8mm Fettleder hergestellt und hat ein Inlet aus dünnem Gurtband bekommen. Das habe ich von einer ausrangierten Flexileine genommen, um zu verhindern, daß das Halsband sich dehnt ( passiert bei Fettleder häufiger).
Meine Hunde toben und wälzen sich auch gerne, gerissen ist nie was. Im Kapploch kann ebenfalls nix hängen bleiben, weil im geschlossenen Zustand das Lochende darüber liegt.

LG Markus
 
  • Milu
Hi Markus ,- jetzt war es zu sehen an deinem Foto.
Beim Schnallendorn habe ich es benutzt - leider nicht gut zu sehen,- bei den Flechtarbeiten nicht ,- damit mehr Leder da ist . :)

Dann wird dein Eisen wohl zu klein sein. ;):)

LG Markus
 
  • Grinschy
...habe verschiedene Locheisen :)
Gerne nehme ich bunte geschmeidige Leder und und verstärke zur D-Schlaufe ,- auch mit Fett oder Riemenleder.
Schlange oder anderes setze ich auch gerne ein.
Als komplett außen ist es doof bei meinen Matschepampe Tölen. Die Bänder muss ich auch mit der Bürste unter Wasser oftmals reinigen.
Sehr schön deine Bänder :)
 
  • Grinschy
Momentan liebe ich Leder Flechtarbeiten
 
  • Grinschy
Sattler oder Handnaht sieht halt besser aus :)
 
  • Pyrrha80
Ich versteh nur Bahnhof... aber schön sind sie alle :zustimm:
 
  • Milu
Hab ich euch schon meinen Bauchbeutel gezeigt? :





 
  • Grinschy
Wunderschön und sauber gearbeitet.
Perfekt
Welche Nähmaschine hast Du benutzt?
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Lederkunst“ in der Kategorie „Selbermachen / Do-it-yourself / Bastel-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten