Kriminalfälle

  • sleepy
Geht es euch auch so, daß euch manche, vor allem ungelöste Kriminalfälle einfach nicht loslassen? Daß ihr euch immer wieder fragt, wie kann es sein, daß man die Identität von Opfern und Tätern selbst mit modernsten wissenschaftlichen Methoden nicht klären oder spurlos verschwundene Personen einfach nie wieder finden kann?

Der 2014 im Bulgarien-Urlaub unter wirklich mysteriösen Umständen verschwundene Lars Mittank ist z. B. so ein Fall, über den ich regelmäßig nachdenken muß, weil derart unbegreiflich. Ein Verschwinden, das so gut dokumentiert, sogar zuletzt von Videokameras an einem bulgarischen Flughafen aufgezeichnet wurde - und man trotz allem bis heute nicht die kleinste Spur von diesem Mann finden konnte - das will mir nicht in den Kopf.

Oder die bis heute ungeklärte Identität der 1970 in einem norwegischen Tal bei Bergen aufgefundenen "Isdal-Frau", die möglicherweise aus Deutschland stammte. (Sehr gut recherchierte und ausführliche SWR2-Hör-Doku zu dem Fall: )

Oder die unbekannte junge Frau, die 1991 auf der A3 überfahren und bis heute nicht identifiziert oder je vermisst wurde...

Oder die Leiche eines zu Lebzeiten schwer misshandelten Mädchens im schulpflichtigen Alter, die man 2001 aus dem Main bei Frankfurt gezogen hat, eingewickelt in Bettlaken und Handtücher, wie ein Paket zusammengeschnürt und mit einem Schirmständer beschwert...

Wie kann es bloß sein, daß diese und so viele andere Menschen nirgends registriert, nirgends vermisst oder nie wieder gefunden wurden?
Hier, in Europa? :(
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi sleepy :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Crabat
Oder die Familie in Drage die komplett verschwunden ist. Den Mann hat man gefunden, vermutlich Suizid, daher auch vermutlich erweiterter Suizid. Aber kein Mensch weiß warum.
 
  • toubab
Nirgends vermisst kann ich mich vorstellen, als ich mich in holland für meine alters rente angemeldet habe, mit 2 kilo papier, inklusive geburtsurkunde, konnte man mich auch nicht finden: ob ich jemals als asylant gemeldet war?

Gesetzt den fall das ich hier jemand verschwinden lassen will, gelingt mir das nur, wenn niemand eine verbindung zwischen mir und das opfer legen kann.

Ich finde es spannend.
 
  • MyEvilTwin
Ich muss immer wieder an den Fall der verschwundenen Maddie McCann denken :(
 
  • MyEvilTwin
Ich finde sowas auch immer für die Eltern so furchtbar schlimm. Man kann ja niemals damit abschließen, wenn man immer noch die Hoffnung hat, dass das Kind noch lebt. Die Eltern feiern ja heute noch jedes Jahr Maddies Geburtstag. Ich finde das so traurig.
 
  • MadlenBella
Ich finde sowas auch immer für die Eltern so furchtbar schlimm. Man kann ja niemals damit abschließen, wenn man immer noch die Hoffnung hat, dass das Kind noch lebt. Die Eltern feiern ja heute noch jedes Jahr Maddies Geburtstag. Ich finde das so traurig.
Hieß es nicht mal, sie haben was mit dem Verschwinden zu tun? Das ist schon so lang her, ich erinner mich nicht richtig. Da war ich selbst noch klein, glaub ich.
 
  • sleepy
Die Familie in Drage ist mir auch ein Rätsel. Ich bin mir gefühlsmäßig sehr sicher, daß der Vater Frau und Tochter mit in den Tod genommen hat, aber warum "durften" dann nicht mal die Leichen gefunden werden?

Und verschwundene Kinder, wie die kleine Maddie, sind tatsächlich nochmal ein besonderes Mysterium. Das Schlimmste, was es gibt.
 
  • MyEvilTwin
Die hatte ich auch sofort im Kopf...ob man das jemals aufklären wird, was mit dem Mädchen passiert ist?
Ich weiß nicht. Ich hätte es mir immer gewünscht. Das Mädchen hatte ja sehr auffällige Augen. Seltsam, dass nie irgendjemandem was aufgefallen ist.
 
  • MyEvilTwin
Hieß es nicht mal, sie haben was mit dem Verschwinden zu tun? Das ist schon so lang her, ich erinner mich nicht richtig. Da war ich selbst noch klein, glaub ich.
Glaub ich persönlich nicht. Zu Anfang sind viele Ermittlungsfehler passiert und dann hat man die Eltern verdächtigt. Man mag sich gar nicht vorstellen, was diese Beiden durchmachen mussten. Ich hab die Mutter ein paar Mal in Interviews gesehen, das ist eine gebrochene Frau. Der ganze Schmerz steht ihr ins Gesicht geschrieben.
 
  • bxjunkie
Auch mysteriös und spannend finde ich den Fall "Heulmeisje" von 1976
Da hat man eine weibliche Leiche am Rastplatz "De Heul" gefunden, sie als eine Ausreißerin aus einem nahegelegenden Ort identifiziert. Der Mörder wure nie gefunden und der Fall ein cold case.
Nach 30 Jahren meldet sich die Totgeglaubte plötzlich bei der Polizei. Sie jedenfalls war nicht die Tote auf dem Rastplatz..nun fahndet man erneut nach der Identität.
Eine Spur führt nach Deutschland. Isotopenanalysen lassen auf einen Wohnort in der Eifel oder im Ruhrgebiet schließen.
 
  • MadlenBella
Glaub ich persönlich nicht. Zu Anfang sind viele Ermittlungsfehler passiert und dann hat man die Eltern verdächtigt. Man mag sich gar nicht vorstellen, was diese Beiden durchmachen mussten. Ich hab die Mutter ein paar Mal in Interviews gesehen, das ist eine gebrochene Frau. Der ganze Schmerz steht ihr ins Gesicht geschrieben.

Ich hab grad gegoogelt, angeblich gibts nun einen Verdächtigen. Das war 2007, da war ich 16.

 
  • MyEvilTwin
Ich hab grad gegoogelt, angeblich gibts nun einen Verdächtigen. Das war 2007, da war ich 16.

Das letzte Update is aber schon vom Juni. Wenn es da tatsächlich einen Durchbruch gegeben und sie den Täter ermittelt hätten, wäre das mittlerweile doch längst durch die Presse gegangen. Ich denke, das war mal wieder ne Sackgasse.
 
  • BlackCloud
Ich bin gerade irritiert. Ich kenne tatsächlich nur den Fall Maggie, weil er so präsent war in den Medien. Aber woher kennt ihr denn die ganzen anderen Fälle? Habt ihr das aktiv recherchiert, weil euch das Thema so interessiert oder war das auch so präsent in den Medien? Ich hab noch nie davon gehört ^^
 
  • sleepy
Ich bin gerade irritiert. Ich kenne tatsächlich nur den Fall Maggie, weil er so präsent war in den Medien. Aber woher kennt ihr denn die ganzen anderen Fälle? Habt ihr das aktiv recherchiert, weil euch das Thema so interessiert oder war das auch so präsent in den Medien? Ich hab noch nie davon gehört ^^

Nein, ich habe nicht "aktiv recherchiert", aber da mich das Thema interessiert, sauge ich alles dazu auf, was mir in den Medien begegnet. Und gerade der Fall des verschwundenen Lars Mittank ist derart mysteriös, daß er sehr viele Menschen berührt hat und deshalb auch immer wieder in den Medien präsent war.
 
  • Crabat
Ne, also ich recherchiere nicht auf eigene Faust, aber ich höre schon auch Podcast dazu und gucke Dokus. :) Und grüble natürlich :D

In dem Fall von Isdal, bin ich eigtl der Meinung es war tatsächlich eine Agentin/Spionin. Das war in der Zeit ja doch häufig, besonders in Norwegen.

Im Fall Mittank komme ich immer wieder zu einer akuten Psychose. Nur, wo der JETZT ist, wo der dann abgeblieben ist...das ist mysteriös.
 
  • Crabat
Die Nachrichten von Frauke Liebs haben mich tagelang verfolgt.

 
  • lektoratte
Im Fall Mittank komme ich immer wieder zu einer akuten Psychose. Nur, wo der JETZT ist, wo der dann abgeblieben ist...das ist mysteriös.

Darüber habe ich gerade das erste Mal etwas gehört und bin nach dem Lesen der Zusammenfassung geneigt, dir zuzustimmen.

Wenn der Gutste paranoid geworden ist und gar nichts mehr essen mochte, weil er dachte, jemand will ihn vergiften, ist er möglicherweise irgendwo einfach verhungert. Dann kann es aber ziemlich lange dauern, bis ihn einer findet.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kriminalfälle“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten