Königstein-Hund stürzt sich von Festung Königstein

crazygirl

Augenzeugen waren schockiert, Eltern mussten ihre Kinder beruhigen! Ein dramatischer Todessturz am Rande des Historien-Spektakels „Die Schweden erobern den Königstein“ bewegte am Wochenende Tausende Besucher der .


 
  • 25. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi crazygirl ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
echt traurig...

muss man seinen Hund auch zu sowas mitnehmen....
 
Verstehe nicht, wieso man seinen Hund zu so etwas mitnehmen muss...
und zur Sicherung des Hundes muss man wohl auch nicht viel sagen. :rolleyes:
 
R.I.P. armer Hund.


Und dem Besitzer wünsche ich verdammt viele schlaflose Nächte.

Einem Besucher hätte ich es noch abgesprochen, dass er mit so einer Lärmkulisse evtl. nicht gerechnet hätte aber als Vereinsmitglied wusste er was dort anscheinend abgeht.
 
Ich könnte schon wieder k...tzen!!!!!!!!!!!!
Ich werde nie verstehen, warum manche Leute ihren Hund wissentlich einem derartigen Stress aussetzen.....das gilt auch für die Subjekte, die ihren Hund über Volksfeste, Weihnachtsmärkte, den Hamburger Dom, Freizeitparks usw. schleifen.:sauer:

R.I.P., armes Boxerchen.
 
Ich könnte schon wieder k...tzen!!!!!!!!!!!!
Ich werde nie verstehen, warum manche Leute ihren Hund wissentlich einem derartigen Stress aussetzen.....das gilt auch für die Subjekte, die ihren Hund über Volksfeste, Weihnachtsmärkte, den Hamburger Dom, Freizeitparks usw. schleifen.:sauer:

R.I.P., armes Boxerchen.

Nur so nebenbei, ich "schleife" meinen Hund auch mit zu Volksfesten, Weihnachtsmärkten und Schützenfesten:unsicher::rolleyes: ich gehöre also zu diesen Subjekten...:unsicher:
Und man sollte evtl. differenzieren, dass es Hunde gibt, für die das Stress bedeutet und Hunde, deren einziger Stress bei solchen Veranstaltungen darin besteht, so viele Würstchen, Brötchen etc. abzustauben:unsicher: Meine Hündin ist immer fix und fertig nach so einem Besuch, da es ja ganz schön anstrengend ist immer zu gucken, wo es was zu fressen gibt - dar ARME Hund!
 
R.I.P. kleines Boxerchen :heul:

Ich kanns auch nicht verstehen, warum man seinen Hund a) überall mitschleifen muß und b) ihn dann auch noch, wie in dem Fall, alleine angebunden lässt.

Und ja, es ist Stress für Hunde und Kinder. Jeder, der das Gegenteil behauptet, rate ich, mal auf Knien über ein volles Volksfest zu krabbeln.
 
WARUM sollte ich meinen Hund zu einem überlaufenen Volksfest mitnehmen?

Ein Wochenendflohmarkt kann ich ja verstehen aber warum sollte ich meinen Hund (bspw) zum Oktoberfest mitnehmen, wo er zwischen den anderen zigtausend Leuten eingequetscht ist?

Anders wäre es vielleicht bei einem kleinen Dorffest mit ein paar Hundert Leuten, wo mein Hund auch ein einige Meter Freiraum zwischen sich und den anderen Gästen hat.
 
Ich könnte schon wieder k...tzen!!!!!!!!!!!!
Ich werde nie verstehen, warum manche Leute ihren Hund wissentlich einem derartigen Stress aussetzen.....das gilt auch für die Subjekte, die ihren Hund über Volksfeste, Weihnachtsmärkte, den Hamburger Dom, Freizeitparks usw. schleifen.:sauer:

R.I.P., armes Boxerchen.

Ich bin auch so ein Subjekt :unsicher: und schleife meinen Hund zu solchen Anlässen mit, weil es ihr Spass macht.
 
Ich könnte schon wieder k...tzen!!!!!!!!!!!!
Ich werde nie verstehen, warum manche Leute ihren Hund wissentlich einem derartigen Stress aussetzen.....das gilt auch für die Subjekte, die ihren Hund über Volksfeste, Weihnachtsmärkte, den Hamburger Dom, Freizeitparks usw. schleifen.:sauer:

R.I.P., armes Boxerchen.

Ich bin auch so ein Subjekt :unsicher: und schleife meinen Hund zu solchen Anlässen mit, weil es ihr Spass macht.


Oh..... Dein Hund spricht mit Dir? :D

Im Ernst. In der Supermarktgeschicht, wo der Staff den Malteser totgebissen hat, wird gesagt warum man als Halter nicht aufpassen kann. Und sorry aber auf einem vollbesetzten Platz, wo mein Hund dichtgedrängt zwischen den Passanten
mit ein paar Zentimter Freiraum läuft, kann ich als Halter nicht garantieren das nicht doch mal was passiert.

Also ich jedenfalls nicht.
 
also ich hab mal meinen beim hexenfeuer mitgehabt, nie wieder das war so geramelt voll.
denn hund hat das bestimmt auch nicht gestört.
ich hab mir dann eher sorgen gemacht das niemand denn hund auf die füsse tritt.
und dann kann schnell mal eine sehr dumme situation enstehen.
ich meide seidem uberhaupt solche massenaufläufe.
 
Hmm,

ich weiß jetzt nicht, ob die Leute hier, die ihre Hunde auf Feste mit nehmen, von der selben Größenordnung sprechen, wie ich?
Also die großen Feste, die ich hier in der Umgebung so kenne, sind i.d.R. so überfüllt, dass ein Hund zwischen Beinen eingeklemmt ist und man ständig "Vorsicht" rufen müsste, damit der Hund nicht aus Versehen getreten wird.....

....da kann ich mir kaum vorstellen, dass ein Hund da "Spaß" hätte?

Scheinbar reden wir von unterschiedlichen Veranstaltungen.....ich meinte nun sicherlich kein winziges Dorffest mit genug Platz zum Ausweichen!
Wenn ich mir z.B. den Hamburger Dom bei gutem Wetter oder die Weihnachtsmärkte in Hamburg oder Lüneburg ansehe....oder den Heidepark bei gutem Wetter in den Ferien....da bekommt man schon als erwachsener Mensch (der nicht nur Beine um sich rum sieht) Platzangst und da würde ich auch mit meinem Kleinkind (das dann auch nur Beine und Hintern um sich rum sieht) nicht hingehen, weil es zu bedrängt und stressig ist, geschweige denn mit den Hunden.
Selbst bei meinen gutmütigen Hunden wäre ich mir da nicht sicher, ob die cool bleiben, wenn denen auf die Pfoten getreten wird und sie dabei noch in schmalen Gassen von Beinen umzingelt sind...also keine Ausweichmöglichkeit:verwirrt:

LG
 
Wenn man sich die Fotos im Bericht anschaut, war der Hund sehr wohl weit genug vom Geschehen weg... nur leider nicht genügend gesichert. Wer bitte schön bindet so ein kräftiges Tier an ein Zelt fest?
 
Keine Ahnung was manche für Hunde haben. Ich hab anscheinend entweder sehr dämliche oder sehr schlaue Hunde.
Meine Hunde haben kein Interesse an Menschenansammlungen, arbeiten für ihr Futter in Form von Agility, Flyball, egal was wollen sie auch nicht und alles was in Streß ausartet ist ihr natürlicher Feind.
Sie wollen einfach nur Hund sein und da es Jagdhunde sind, durch Wald und Flur streifen und nach Beute Ausschau halten. Und wenn die Beute dann Futter ist, dann ist ihr Tag auch gerettet.
Ich werd nie verstehen, das man Hunde überall mit hin nimmt.
Es geht doch nicht darum was ich will, sondern was für den Hund richtig ist.
Wenns nicht anders geht, okay, aber bei so einer Veranstaltung kann man den Hund doch zu Hause lassen.
 
OMG, armes Kerlchen... RIP ! Wie furchtbar !

Meine Meinung zu "Hund überall mitschleifen oder nicht" ist:

Für Aron ist sowas absolut Nix, er ist in solchen Situationen schnell gestresst und er fühlt sich bei sowas absolut unwohl.

Für Holly bedeutet sowas "Ey, goiiiiiiiiiiiiiiiiil, was geht aaaab ?!" Ihr macht sowas Spass, sie findet es interessant und es stört sie in keinster Weise.

Wobei ich dazu sagen muss: Bei MASSENveranstaltungen würde ich auch Holly nicht mitnehmen. Aber unser MA-Markt oder auch einen kleineren Weihnachtsmarkt wie z.B. Oppenheim o.ä. sind kein Thema, genauso wenig wie CACIB, SoKa-Run etc.

Würden wir Aron bei sowas mitnehmen, würde der sich so aufregen, dass er irgend wann kollabieren würde. Deswegen bleibt er bei sowas Daheim. Ich finde, da sollte man schon auf den einzelnen Hund eingehen und nicht pauschalisieren. Ist nur meine Meinung dazu...
 
Ich sage auch, ein kleineres Fest, oder ein Markt, in überschaubarer Grössenordnung, da könnte ich theoretisch auch zwei meiner Hunde mitnehmen.
Nur hätten weder die Hunde noch ich allzu grosse Freude dran.
Den P.W. will dann jeder antatschen und schmusen, weil er wie ein "grosser Teddy" aussieht, (sagen die Nachbarskinder) und P.W. mag nicht geknutscht werden, weder von mir, schon gar nicht von "irgendwem".
Ausserdem ist der P.W. bei....ääähm...vollgetankten Leuten etwas übellaunig...:unsicher:
...und der Schoko würde wahrscheinlich versuchen, in meiner Hosentasche zu veschwinden...:rolleyes:
Ausserdem ist so ein "nur Fest" etwas anderes als dieses Historien-Spektakel.

...Durch Kanonendonner und Musketenknallerei wurde ein Hund völlig irre.

Ich glaube, hier gibt es genug User, deren Hunde zu Sylvester mehr als nur "ein bisschen unruhig" sind.
Würden die ihr Tier in der Neujahrsnacht im Garten anpflocken...und dann auch noch allein lassen:sauer:
Nur so als Denkhilfe

War doch letztens hier im Forum auch zu lesen, das bei/nach einem Feuerwerk ein Hund sich losgerissen hat und später überfahren wurde.
Menschen, die ihren Tieren sowas antun, haben (für mich) einen an der Waffel !
 
WARUM sollte ich meinen Hund zu einem überlaufenen Volksfest mitnehmen?

Ein Wochenendflohmarkt kann ich ja verstehen aber warum sollte ich meinen Hund (bspw) zum Oktoberfest mitnehmen, wo er zwischen den anderen zigtausend Leuten eingequetscht ist?

Anders wäre es vielleicht bei einem kleinen Dorffest mit ein paar Hundert Leuten, wo mein Hund auch ein einige Meter Freiraum zwischen sich und den anderen Gästen hat.

warum?
weil in einem besagtem anderen fred laut verkündet wird von einigen hier, dass der hund niemals nich länger als yx h allein gelassen werden darf (wenn s nich so traurig wäre, würd ich jetzt lachen)

denn der hund gehörte - wie im artikel geschrieben - einem vereinsmitglied, der dort vermutlich auch gearbeitet hat...
 
Keine Ahnung was manche für Hunde haben. Ich hab anscheinend entweder sehr dämliche oder sehr schlaue Hunde.
Meine Hunde haben kein Interesse an Menschenansammlungen, arbeiten für ihr Futter in Form von Agility, Flyball, egal was wollen sie auch nicht und alles was in Streß ausartet ist ihr natürlicher Feind.
Sie wollen einfach nur Hund sein und da es Jagdhunde sind, durch Wald und Flur streifen und nach Beute Ausschau halten. Und wenn die Beute dann Futter ist, dann ist ihr Tag auch gerettet.
Ich werd nie verstehen, das man Hunde überall mit hin nimmt.
Es geht doch nicht darum was ich will, sondern was für den Hund richtig ist.
Wenns nicht anders geht, okay, aber bei so einer Veranstaltung kann man den Hund doch zu Hause lassen.

Ähm... mein Hund hat sich heute früh auch sein Futter durchs Apporieren verdient - und trotzdem findet sie Brötchenreste und Würstchen toll;)
Und für meine Hündin ist das kein Stress, wenn ich sie mitnehme, meine Hündin hat kein Problem mit Menschen:)
Ich denke, das ist eine reine Gewöhnungssache!

Ich bin ja auch mit meinem Pferd auf Schützenumzügen mitgeritten, wo andere nen rappel bekommen hätten, ist meine cool geblieben... von daher sollte man nicht allgemein sagen, dass so etwas Stress sein muss, kommt halt aufs Tier drauf an...


Natürlich kommt es auf die Dimensionen an, auf den Bremer Freimarkt nehme ich sie nun auch nicht mit - aber wenn wir auf den Weihnachtsmarkt an der Schlachte gehen, hat sie absolut keine Probleme...
 
Bis auf Maggie, die ja nun leider nicht mehr bei uns ist, hat bei uns auch keiner der Hunde ein Problem mit Menschen. Sie finden nur schlichtweg alles doof, bei dem sie an der Leine irgendwo hin sollen, wo sie nicht das tun können, was sie eben am liebsten machen. Nämlich in Wald und Flur so frei als möglich unterwegs sein.
Urmel ist der einzige unserer Hund, der ohne Bestechung auf Menschen zugeht. Die anderen nur mit Leckerlie, sonst halten sie sie lieber Abstand.
Zudem leiden sie zusätzlich noch darunter, das fast jeder sie klein und niedlich findet und sie anfassen will, was sie dann zähneknirschend dulden.
Nö, muß alles nicht sein. Wenn sie nicht wollen, brauchen sie auch nicht.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Königstein-Hund stürzt sich von Festung Königstein“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Dobi
Das hätte ich wissen sollen: war nur noch 200 m weg von dem Teil. Habe ich aber erst auf der Karte gesehen als ich wieder unten war.Und nochmal da hoch? Ne,ne! Hier gibt es ja kaum ne Strasse die eben verläuft. Ausserdem fahre ich am 8.früh, kurz vor 09.00 Uhr, ab Frankfurt wieder nach...
Antworten
11
Aufrufe
550
Dobi
Sammie
Rattengift in Königstein Habe heute Nachmittag leider gehört, dass in Königstein/Ts. "Im Bangert" am Donnerstag ein Labrador einen Köder mit Rattengift gefressen hat und leider nicht mehr zu retten war.
Antworten
0
Aufrufe
577
Sammie
Sammie
Z
Nö, das geht auch jetzt schon.
Antworten
33
Aufrufe
320
Paulemaus
S
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Seufz. Ca. 1 km von mir entfernt.
Antworten
12
Aufrufe
269
Carli
bxjunkie
Ich habe Anfang der 90er Jahre eine Katze mit Hitzschlag instinktiv so lange kalt abgeduscht, bis sie völlig durchnässt war. Es war Wochenende und die TA-Praxen waren geschlossen und es gab noch kein Internet. Die Katze hat nach der Dusche erst mal ausgiebig getrunken und sich danach noch ein...
Antworten
5
Aufrufe
211
Paulemaus
Paulemaus
Zurück
Oben Unten