Hund vs. Staubsauger

lakafra

15 Jahre Mitglied
Hallo,
ich wollt mal fragen ob jemand von euch auch schon erfahrungen mit einem total
:D bekloppten :D Hund der den Staubsauger atackiert hat!
Meine Knutschkugel findet es nämlich total lustig in die Staubsaugerdüse zu beißen und dann feste zuziehen.
Wenn es mir dann zu bunt wird schicke ich sie zwar weg, und sie reagiert auch gut, aber sie benimmt sich als ob der Staubsauger ihr privater Trainingspartner wäre.

Devinitiv ist es keine Angst oder Aggression ! sie findet es einfach nur lustig und spannend.
Sie flippt nur aus wenn der Staubi auch an ist

Danke Lara und Knutschkugel :hallo:
 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi lakafra ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo Lakafra,

habe eine Am.Staff.-Mix Hündin die genau das gleiche macht. Solange der Staubsauger aus ist, ist er unintressant. Aber wenn ich ihn dann anmache wird sich direkt auf die Bodendüse gestürzt und reingeknabbelt ;) . Dann springt sie wieder weg um Anlauf zu nehmen um schwupps wieder die Düse zu bearbeiten (muss wohl spassig sein) :D Sie läßt es erst sein, wenn ich sie wegschicke (werde ja sonst nie fertig)

lg shabba mit Alwin und Thea (kann für die Namen nichts hatten sie von den Vorbesitzern bekommen :rolleyes: )
 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 13 Personen
Das Problem kenne ich.
Meiner greift auch ab und zu den Staubsauger an. Aber ich glaub ich habe auch selber schuld, da ich Ihn beim Fellwechsel immer absauge, aber trotzdem findet er das super lustig.
Einige Staubsaugerdüsen musste ich schon kaufen, weil sie immer kaputt gebissen wurden.
 
Ich habs nur einmal erlebt.
Mäx hat vorwiegend Angst vor dem Teil.
Sobald ich mit dem Ding ankomme verpieselt er sich nach oben oder aber beobachtet mich genau das ich ihm ja nicht zu nahe komm.

Ich hab nur einmal erlebt das er sich draufstürzte.
Er haute erst wie gewohnt ab - schaute es sich aus sicherer Entfernung an - kam dann urplötzlich angehechtet, biß in die Düse und haute schnell ab :lol:

ER hat allerdings auch Schiß vor unserer lauten Klospülung :D
 
Ich kenn das Problem leider auch , mein Rüde dreht durch sobald ich den Staubsauger in die hand nehm:nee: Keine ahnung waum er das macht aber es scheint ihm auch Spass zu machen und meine Hündin fängt jetzt auch damit an :heul:
 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Tequila und Lottchen gehen dem lärmenden Monster lieber aus dem Weg, denen ist das mal so gar nicht geheuer.
Odin sieht das gaaaaanz anders.... der steht nicht mal auf, um den kann man locker drumrum oder auch über ihn drüber weg saugen :D
Er findet es auch extrem klasse, wenn man ihn absaugt, der lehnt sich richtig dagegen.
Allerdings ohne Düse vorne dran, nur mit dem Rohr.... da kann das Odini dann auch prima dran rumknabbern. Am liebsten steckt er die Zunge da rein und läßt die einsaugen, das gibt dann gaaaanz dolle Schlabbergeräusche :D

Aber angreifen.... das hat nur Gipsy gemacht, für sie war das ein Spiel.
 
Happy hatte am Anfang vor dem Staubsauger große Angst ( naja und vor der Kaffeemaschiene..:verwirrt: ) Hat sich aber mitlerweile dran gewöhnt, bleibt sogar im Weg liegen, wenn ich staubsauge;) .

Meine Mutter hatte aber mal ne Katze die immer wieder mit dem Staubsauger "gekämpft" hat:D :lol: ...............
 
Von Fin sieht man nur noch einen Kondensstreifen, wenn ich den Vorwerk raushole. Um Pina kan ich drumrumsaugen, die stört das gar nicht. Manchmal versucht sie den Staubsauger auch zum Spielen zu animieren und gibt nach kurzer Zeit enttäuscht auf.
 
Shiwa hat das ganz am Anfang gemacht. Geknurrt und angegriffen. Eindeutig Angst-Aggression, denn heute macht sie das nicht mehr (habs unterbunden) und verzieht sich lieber mit eingekniffenem Schwanz... Das ging ganz schnell, sie hat es nur ein paar Mal gemacht...

Wenn es bei deinem aber als Spiel rüberkommt, würde ich einfach versuchen ihm klar zu machen, dass es keins IST. Soalnge du lachst, daran zerrst und mit ihm kämpfst, findet er das natürlich toll und macht weiter... Ich würde ihn ignorant davon abhalten bzw. auf seinen Platz schicken und nicht weiter beachten... Nicht anschauen oder so, während du saugst... Und wenn er ruhig auf seinem Platz bleibt loben und Leckerli... Spielverhalten ignorieren oder zum Platz schicken...

LG

Natalie
 
Sheila hatte Anfangs total Angst vor dem Staubsauger.
Hab ihn dann mal angeschaltet, ein Leckerchen draufgelegt und hab mich gemütlich auf die Coach gesetzt, als ob es ein ganz normales Geräusch wäre.
Da Sheila ja so verfressen ist, verging nicht mal eine Minute und sie ging hin, schnüffelte das "böse Objekt" an und seitdem ist Ruhe und ich kann drumrumsaugen bzw. auch sie abstaubsaugen, kein Problem.

Was sie allerdings hasst ist der Fön, den konnte ich ihr noch nicht schmackhaft machen, aber fönen würde ich sie eh nie, von daher ist es ganz okay, dass sie wenigstens die Geräusche akzeptiert und ruhig neben mir im Bad liegen bleibt, wenn er mal an ist.

LG
Irene
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund vs. Staubsauger“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

S
Hallo ! Das sehe ich auch so. Wenn man das "Spiel" zulassen will - OK. Wenn nicht - schicke Deinen Hund streng auf seine Platz und er soll Ruhe geben. Angst hat er glaub ich nicht, da würde er sonst eher noch Fluchtverhalten zeigen oder versuchen, sich hinter die zu verstecken. Liebe Grüße...
Antworten
6
Aufrufe
1K
Shikoku
Shikoku
Ninchen
Ja nur das bei dem der Hund schon einmal (ich glaube 14Tage) verschwunden war..in London. Da war der Hund aber auch noch nicht blind. Ich verstehe es nicht wie man so leichtsinnig sein kann. Aber gut, nun isser weg und ich hoffe doch stark das er wieder auftaucht.
Antworten
6
Aufrufe
197
bxjunkie
bxjunkie
bxjunkie
Ich habe seit 17 jahre eine schleuse, wegen hunden , damals noch schafe pferd und esel, und früher beide tore mit hängeschloss, wegen hirnlosen.
Antworten
25
Aufrufe
563
toubab
Ninchen
Wir wurden mit unserem Bus an der dt./tschech. Grenze im September auch kontrolliert.
Antworten
40
Aufrufe
800
heisenberg
heisenberg
bxjunkie
Danke für den Tipp, werde es auch kaufen :)
Antworten
2
Aufrufe
307
Lana
Zurück
Oben Unten