Hund mit Spaten erschlagen

WHeimann

Freitag 27. Apr. 2001

Hund mit Spaten erschlagen
Vierbeiner reißt Enten und Gänse

Lügde-Elbrinxen. Ein streunender Jagdhund hat im Lügder Ortsteil Elbrinxen Enten und Gänse gerissen. Der Besitzer der Wasservögel hat den Vierbeiner laut Polizeibericht mit einem Spaten erschlagen. Jetzt sucht die Polizei den Besitzer des Hundes.
Am Montag war der Bewohner eines Hauses am Schmiedeweg durch laute Kampfgeräusche in seinem Garten überrascht worden. Er stellte fest, dass ein Jagdhund über seine Gänse und Enten hergefallen war. Der Besitzer des Federviehs ging auf den Hund los, der gerade eine Ente im Fang hatte. Der 48-Jährige beendete die Auseinandersetzung mit dem Hund dann durch gezielte Schläge mit einem Spaten, an denen der Hund verendete. Da der Hund keine Steuermarke trug, konnte bislang der Eigentümer nicht festgestellt werden. Wer Hinweise zu dem Besitzer eines dunkelbraunen Jagdhundes, etwa 30 Zentimeter Rückenmaß, geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Blomberg unter (05235) 9693-0 in Verbindung zu setzen.




WHeimann
Hundeschule des Tierschutzverein Iserlohn e.V.

Jetzt mit AWARD-Vergabe
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi WHeimann ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Mußte der Hund (mit 30 cm Rückenlänge)gleich erschlagenb werden ? Kann ja kein so gewaltiges Tier gewesen sein.
So etwas ist ein Fall für die Versicherung, es ist zwar traurig um die Enten bzw. Gänse, aber deshalb derart in Wut zu geraten ist doch nicht mehr ganz normal.

wuschel
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
Habe auch hoechste Bedenken, ob der Verhaeltnismaessigkeit. Muessen solchen aeusserst brutalen Reaktionen sein und scheinbar auch noch einfach so toleriert werden??? Hat denn der Besitzer des Federviehs sein Grundstueck nicht vernuenftig abgesichert. Ist doch nur logisch, dass ein Jagdhund, wenn er denn die Gelegenheit hat, zugreift (daher ja Jagdhund!!!). Also ich finde as schon abartig und erinnert mich an die furchtbaren Bilder Ueber diesen mit Seilen an den Baum gefesselten "KH", der eine Katze gejagt hat und dann auch noch hilflos von mutigen Polizisten erschossen worden ist. Abartig!!!


Bora
slamdancer.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund mit Spaten erschlagen“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Ninchen
Ja nur das bei dem der Hund schon einmal (ich glaube 14Tage) verschwunden war..in London. Da war der Hund aber auch noch nicht blind. Ich verstehe es nicht wie man so leichtsinnig sein kann. Aber gut, nun isser weg und ich hoffe doch stark das er wieder auftaucht.
Antworten
6
Aufrufe
224
bxjunkie
bxjunkie
Ich habe seit 17 jahre eine schleuse, wegen hunden , damals noch schafe pferd und esel, und früher beide tore mit hängeschloss, wegen hirnlosen.
Antworten
25
Aufrufe
565
toubab
Ninchen
Wir wurden mit unserem Bus an der dt./tschech. Grenze im September auch kontrolliert.
Antworten
40
Aufrufe
800
heisenberg
heisenberg
bxjunkie
Danke für den Tipp, werde es auch kaufen :)
Antworten
2
Aufrufe
317
Lana
bxjunkie
Es war halt richtig fies glatt an der Stelle - aber nicht unbedingt auch auf dem Rest der Autobahn.
Antworten
3
Aufrufe
213
lektoratte
lektoratte
Zurück
Oben Unten